Allgemeine Einstellungen für Red Hat

Success Story

Red Hat und Cisco

Red Hat und Cisco unterstützen Unternehmen bei der Migration auf eine flexiblere, Cloud-basierte Infrastruktur. Durch die Ausführung der Red Hat® Enterprise Linux® OpenStack® Platform im Cisco Unified Computing System kann Ihr Unternehmen kritische Anwendungen beruhigt in einer sicheren, virtualisierten High Performance-Umgebung bereitstellen.

Partner seit

2007

San Jose, Kalifornien

Technologiebranche

Ziel

Bereitstellung einer integrierten, absolut soliden Grundlage für den Aufbau einer Cloud-basierten Infrastruktur

Hardware

  • Cisco Unified Computing System

Wir setzen uns für ein offenes Ökosystem ein. Mit der offenen Plattform von Red Hat und Cisco können unsere Kunden ihre geschäftlichen und Anwendungsanforderungen erfüllen.

Mark Balch, Director of Product Management and Data Center Solutions Engineering, Cisco

Red Hat und Cisco: Integrierte Antwort auf komplexe Anforderungen

Unternehmen stehen immer komplexeren IT-Herausforderungen gegenüber, die sich aus größeren Datenmengen, einer höheren Anzahl an Geräten und einer immer stärker vernetzten Welt ergeben. In jedem Unternehmen wird in jeder Minute eine Fülle an Informationen erzeugt. Führende Unternehmen benötigen Technologien, die sie dabei unterstützen, all diese Daten sinnvoll zu nutzen.

Oftmals brauchen sie Lösungen, die über das Angebot eines einzelnen Anbieters hinausgehen. „Die Probleme von heute können nicht von einem einzigen Unternehmen gelöst werden“, erläutert Paul Cormier, President of Products and Technologies bei Red Hat. „Dies ist der Grund dafür, dass der Open Source-Prozess nach wie vor so erfolgreich ist.“

Integrierte Technologien erfüllen die Anforderungen von morgen

Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Red Hat und Cisco stellt sich die Open Source-Technologie den Herausforderungen von heute, um den Erfolg von morgen zu gewährleisten. „Wir arbeiten mit Red Hat zusammen, um eine offene Plattform für all unsere Rechenzentrumstechnologien bereitzustellen“, so Bryan Davis, Regional Sales Manager of Data Center and Virtualization bei Cisco. „Auf diese Weise profitieren unsere Kunden nicht nur von einer größeren Wahlfreiheit, sondern auch von kürzeren Markteinführungszeiten.“

Red Hat und Cisco bieten robustes, flexibles Cloud Management

Durch die Bereitstellung der Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform im Cisco Unified Computing System profitiert Ihr Unternehmen von einem integrierten Ansatz, der sich mit komplexen IT-Anforderungen befasst. Auf dieser grundsoliden Basis können Unternehmen eine nahtlose und skalierbare Cloud-Infrastruktur aufbauen. „OpenStack ist wirklich ein tolles Beispiel dafür, wie Cisco mit der Open Source Community zusammenarbeitet“, erklärt Mark Balch, Director of Product Management and Data Center Solutions Engineering bei Cisco. „Wir arbeiten mit Red Hat zusammen, um eine Open Source-Alternative für das Cloud-Management zu ermöglichen.“

Das Cisco Unified Computing System überschreitet die Grenzen traditioneller Blade Chassis und Racks und sorgt mit einem physisch verteilten, zentral verwalteten System für optimale Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Performance. Alle Serverressourcen sind über Cisco Unified Fabric angebunden und werden durch einen verteilten virtuellen Switch kontrolliert. Das bedeutet, dass die Netzwerkkonfigurationen nach Bedarf geändert werden können.

Risikoreduzierung durch leistungsstarke Integration

Durch die Kombination der einheitlichen Cisco Plattform mit Red Hat Software können sich Unternehmen auf eine stabile Codebasis für Produktionsbereitstellungen verlassen. Sie erhalten unmittelbaren Zugriff auf wichtige Sicherheitspatches und profitieren von einer engen Integration mit den Enterprise Class-Sicherheitsfeatures von Red Hat.

Zusammen erfüllen die Lösungen von Red Hat und Cisco viele der Anforderungen der Cisco Application Centric Infrastructure (ACI). Hierbei handelt es sich um ein Framework, das es Anwendungen ermöglicht, automatisch das Netzwerkverhalten zu steuern, und das zu einer besseren Performance, einer Reduzierung der IT-Kosten und einer höheren geschäftlichen Flexibilität beiträgt. Red Hat ist der einzige Anbieter, der mit zertifizierten Lösungen für das gesamte Spektrum an benötigten Technologien die ACI-Initiative von Cisco unterstützt, wodurch die Beziehung zwischen Red Hat und Cisco noch wertvoller wird.

Performancesteigerungen dank der vereinten Kraft von zwei Branchenführern

Unternehmen können sich nicht länger damit zufrieden geben, sich nur auf den Support einer höheren Anzahl von Benutzern und die Speicherung größerer Datenmengen zu konzentrieren. Die führenden Unternehmen von heute müssen außerdem bei geringen Gesamtbetriebskosten die bestmögliche Performance erzielen.

Cisco bietet eine einzigartige Integration von Computing-, Netzwerk- und Storage-Funktionen in eine einheitliche Plattform und sorgt auf diese Weise für ein Cloud Computing mit elastischer Skalierung und dynamischem Self-Service Provisioning. Diese Möglichkeiten, die durch die dedizierten, führenden Investitionen von Red Hat in OpenStack unterstützt werden, werden Ihr Unternehmen in die Lage versetzen, Infrastrukturlösungen schneller und flexibler als jemals zuvor bereitzustellen. Dabei können Sie sowohl bei den Betriebs- als auch bei den Investitionsausgaben deutliche Einsparungen verzeichnen.

Maximierung des Nutzens von Enterprise-Class-Tools

Durch die vereinte Kraft von Red Hat und Cisco können Unternehmen heutzutage Ressourcen je nach Bedarf flexibel einsetzen und in kürzerer Zeit hochwertige Anwendungen und Services entwickeln. Auf diese Weise können sie Plattformen wie SAP, die direkt auf Legacy-Systemen ausgeführt werden, in dynamische, Cloud-fähige Self-Service-Umgebungen umwandeln.

„Wir setzen uns für ein offenes Ökosystem ein“, so Balch. „Mit der offenen Plattform von Red Hat und Cisco können unsere Kunden ihre geschäftlichen und Anwendungsanforderungen erfüllen.“

Case Study: Europäisches Textilunternehmen optimiert IT-Ressourcen und senkt Kosten

Berendsen, ein britisches Textilunternehmen mit Niederlassungen in 15 europäischen Ländern, verzeichnete steigende Wartungskosten aufgrund einer veralteten Infrastruktur. Das Unternehmen entschied sich für eine Umgestaltung seiner IT, um die heterogene Umgebung in zwei Rechenzentren zu modernisieren, konsolidieren und optimieren.

Durch die Migration der bisher verwendeten Anwendungen von Oracle und SAP auf Cisco Unified Computing System Server, auf denen Red Hat Enterprise Linux ausgeführt wird, war Berendsen in der Lage, bei geringeren Kosten ein optimales Workload-Balancing und eine höhere Effizienz zu erzielen und seine Rechenzentrumsressourcen zu optimieren.

Weitere Informationen

http://www.linuxfoundation.org/news-media/announcements/2014/03/linux-foundation-releases-first-ever-collaborative-development

Die OpenStack® Wortmarke und das OpenStack Logo sind eingetragene Marken/Dienstleistungsmarken oder Marken/Dienstleistungsmarken der OpenStack Foundation in den USA und anderen Ländern und werden mit der Genehmigung der OpenStack Foundation verwendet. Wir sind weder mit der OpenStack Foundation oder der OpenStack Community verbunden, noch werden wir von ihnen unterstützt oder finanziert.