Success Story

Red Hat Training unterstützt den US-Bundesstaat Tennessee bei der Bereitstellung einer neuen Middleware-Lösung

Das Office of Information Resources (OIR) des US-Bundesstaats Tennessee hat sich für Red Hat® JBoss® Middleware Lösungen entschieden, um seine Gesamtbetriebskosten (TCO) zu reduzieren und die Performance, Flexibilität und Verfügbarkeit seiner Ressourcen zu erhöhen.

Kunde seit

2008

Nashville, Tennessee

Öffentlicher Sektor

Ziel

Beendigung der unflexiblen Lizenzbedingungen proprietärer Middleware, Hinzufügung von Funktionen zu IT-Systemen und Finden einer kostengünstigeren Alternative

Hardware

  • Bestehende Architektur des OIR des US-Bundesstaats Tennessee

Nach Abschluss des Red Hat JBoss Middleware Trainings fühlte ich mich gut vorbereitet, um verstärkt mit JBoss Lösungen zu arbeiten sowie unsere Middleware-Umgebung besser verstehen, warten und Fehler einfacher beheben zu können.

James Elkins, Team Lead Middleware, Business Intelligence and Testing, OIR, US-Bundesstaat Tennessee.

Anwendung einer neuen Middleware-Technologie

Für seine Middleware-Umgebung verwendete der US-Bundesstaat Tennessee proprietäre Middleware-Software, stellte jedoch fest, dass die unflexiblen Lizenzbedingungen der Software seine Möglichkeiten einschränkten, neue Funktionen zu seinen vorhandenen Systemen hinzuzufügen, neue Funktionen zu entwickeln und auf die Marktanforderungen in angemessener Weise zu reagieren.

Außerdem war das proprietäre System sehr teuer. „Wir gaben viel Geld für den Support dieser Lösungen aus. Um für unser Wachstum gerüstet zu sein, benötigten wir eine kostengünstigere Alternative, ohne Abstriche bei der Qualität und Performance machen zu müssen“, berichtet James Elkins, Team Lead for Middleware, Business Intelligence and Testing, OIR, US-Bundesstaat Tennessee.

Obwohl der Bundesstaat bislang kaum Erfahrung mit Open Source Middleware-Lösungen hatte, entschied er sich für die Migration auf die kostengünstigere und flexiblere Plattform, die Open Source-Lösungen in einer virtualisierten Umgebung bieten.

Für seine Middleware-Lösung wählte das OIR die Red Hat JBoss Enterprise Application Platform (EAP) in einer virtualisierten Umgebung sowie das vom OIR bereits verwendete Red Hat Enterprise Linux.

Da das Team bislang noch keine Erfahrung mit Red Hat JBoss Lösungen hatte, wandte es sich an Red Hat Training, das den Teammitgliedern einen schnellen Einstieg ermöglichte.

Schneller Einstieg mit Red Hat Training

Das Team, das bereits über Java-Programmierkenntnisse verfügte, nahm an einer Red Hat Schulung zu JBoss Middleware teil. Dabei konnte es sich davon überzeugen, wie einfach sich die Verwendung, Verwaltung und Bereitstellung von JBoss Middleware gestaltet. Der Bundesstaat plant, in naher Zukunft weitere Mitarbeiter an Red Hat JBoss Middleware Schulungen von Red Hat Training teilnehmen zu lassen.

„Die JBoss Middleware Schulung zeichnete sich durch umfassende Anwendungsszenarien und praktische Übungen aus. Dadurch wurden die nötigen Kompetenzen und das Wissen vermittelt, um den JBoss Middleware Workload unseres Unternehmens erfolgreich zu verwalten“, berichtet James Elkins, Team Lead Middleware, Business Intelligence and Testing, OIR, US-Bundesstaat Tennessee.

Gründe für die Migration zu Red Hat JBoss

Einer der offensichtlichsten Vorteile der JBoss Enterprise Application Platform besteht in den benutzerfreundlichen Entwicklungsmöglichkeiten. Die Lösung lässt sich problemlos in jede der benutzerdefinierten Anwendungen integrieren, die die Behörden des Bundesstaats verwenden.

Die Plattform hat zu beträchtlichen Effizienzsteigerungen geführt, da das Team nun in der Lage ist, die Anwendungsperformance zu steuern und zu überwachen. Der für die Einführung des neuen JBoss-basierten Systems benötigte Zeitaufwand wurde erheblich reduziert. Mithilfe der JBoss Enterprise Application Platform kann das Team nun schnell und problemlos neue Server zu seiner Architektur hinzufügen.

„Indem immer mehr benutzerdefinierte Anwendungen unserer Behörden auf die JBoss Enterprise Application Platform umgestellt werden, kann die Bereitstellungszeit von sechs Monaten auf wenige Tage reduziert werden“, berichtet Tricia Kitchens, Director of Enterprise Services, OIR, US-Bundesstaat Tennessee. „JBoss gibt uns die Möglichkeit, mit weniger mehr zu erreichen, unsere Zuverlässigkeit zu erhöhen und unseren Bürgern einen besseren Service zu bieten.“

Weitere Informationen