FAQs

Have a question that's not answered here? Contact us.

Interoperability and customization

Ist RHN Satellite mit anderen Verwaltungslösungen kompatibel, z.B. HP OpenView, IBM Tivoli oder BMC PATROL?

Mittels der API in RHN Satellite können Sie Befehle innerhalb von RHN Satellite schreiben, um Informationen mit anderen Verwaltungslösungen auszutauschen. Kunden haben die API in RHN Satellite zur Integration mit anderen Verwaltungstools beispielsweise von HP und IBM eingesetzt.

Verfügt RHN Satellite über eine API-Zugangsschicht?

Die RHN Satellite-API basiert auf eXtensible Markup Language – Remote Procedure Call (XML-RPC). Damit können unterschiedliche Softwareprogramme auf verschiedenen Systemen mit XML Remoteprozeduraufrufe über HTTP durchführen.

Security implications

Meine Umgebung lässt keine Netzwerkverbindung von RHN Satellite zurück zu Red Hat Network zu. Welche anderen Optionen gibt es?

RHN Satellite kann einem getrennten/sicheren Modus ausgeführt werden, bei dem Inhaltsaktualisierungen über physische Medien geladen werden. ISOs für Channel-Inhalt können von Red Hat Network Hosted heruntergeladen werden und sind erforderlich, um zertifizierten Inhalt aktuell zu halten. Viele Unternehmen mit äußerst strengen Sicherheitsanforderungen verwenden die getrennte Konfiguration von RHN Satellite.

How is security implemented between RHN Satellite server and its managed nodes?

From a features perspective, RHN Satellite offers administrators the ability to implement a full audit trail of all activities taken through RHN Satellite and assign policies and permissions for simple role-based administration.

From the network side, RHN Satellite ensures secure communications. The communication method between client and server is always client-initiated. Communications between RHN Satellite and clients use Secure Sockets Layer (SSL) and GNU Privacy Guard (GPG) encryption.

Installation and architecture

Welche Hardware wird zum Ausführen von RHN Satellite Server benötigt?

Grundlegende Anforderungen:

  • Intel Multicore-Prozessor, 2,4 GHz Dual-Prozessor, 512 KB Cache oder äquivalent

  • Mindestens 2 GB Speicher (8 GB empfohlen)

  • Mindestens 50 GB Speicher/Festplattenspeicher zur Installation von Red Hat Enterprise Linux, für die Datenbank und das RHN Channel Repository

Weitere Informationen

Welche Art von Datenbank ist zur Ausführung von RHN Satellite Server in meiner Umgebung erforderlich?

RHN Satellite Server verwendet eine eingebettete Oracle-Datenbank. Sie können Ihre eigene Oracle-Datenbankinstanz oder die eingebettete Datenbank verwenden, die bei der Subskription bereitgestellt wird (ohne zusätzliche Kosten).

Wenn Sie vorhaben, Ihre Umgebung auf über 5.000 Systeme zu skalieren – oder RHN Satellite mit hoher Verfügbarkeit auszuführen – empfiehlt Red Hat den Einsatz einer eigenen, unabhängigen Oracle-Instanz. Für nicht eingebettete Bereitstellungen finden Sie im Installationshandbuch zu RHN Satellite eine Liste unterstützter Oracle-Datenbanken.

Welche Skalierung ist mit RHN Satellite möglich?

RHN Satellite kann zurzeit auf über 10.000 verwaltete Systeme skaliert werden. Erzielt wird diese Skalierung durch einen RHN Satellite Server und einen RHN Proxy Server an jedem Remotestandort und pro 2.000 verwalteter Systeme. Red Hat verbessert die Skalierbarkeit der RHN-Lösung stetig weiter.

Ist für RHN Satellite ein Agent zum Verwalten von Computern erforderlich?

Ja. Auf verwalteten Computern muss der Red Hat Update Agent installiert sein, damit eine Verbindung zu RHN Satellite oder Proxy Server hergestellt werden kann. Der Update Agent wird standardmäßig mit jeder Installation von Red Hat Enterprise Linux bereitgestellt.

Werden für RHN Satellite Server Installations- und Beratungsservices angeboten?

Ja. Red Hat Global Professional Services stellt ein einwöchiges Paket speziell für Kunden von RHN Satellite bereit. Weitere Informationen erhalten Sie vom Red Hat Vertrieb, entweder über das Webformular oder per Telefon unter 0800 7334 2835 (kostenfrei) oder +49 89 205 071 0.

Gibt es Hochverfügbarkeitsoptionen für RHN Satellite?

Sie können für RHN Satellite Server mit eigener, unabhängiger Datenbank einen redundanten RHN Satellite Server erstellen, der im aktiven oder im Standby-Modus betrieben werden kann. Für RHN Satellite Server mit eingebetteter Datenbank besteht eine Option zum Klonen, mit der Sie einen Offline-Reserveserver erstellen können, aber keine echte Hochverfügbarkeit erzielen. RHN Satellite-Clients können auch für hohe Verfügbarkeit konfiguriert werden und stellen bei Bedarf eine Verbindung zu einem RHN Satellite Backupserver her.

Version history

Neuerungen in RHN Satellite 5.4 (veröffentlicht im November 2010)?

Unterstützung für Red Hat Enterprise Linux 6

Red Hat Enterprise Linux 6 bietet viele neue Möglichkeiten:

  • Erhöhte Zuverlässigkeit
  • Gesteigerte Leistung
  • Verbesserte Skalierbarkeit
  • Umfangreiche Unterstützung für RPM

Aufgrund einiger Änderungen in Red Hat Enterprise Linux 6, z.B. die Verwendung für SHA256 für Prüfsummen, haben wir mehrere Architekturänderungen an RHN Satellite vorgenommen, um Red Hat Enterprise Linux 6-Clients zu unterstützten. Für die Bereitstellung und Verwaltung von Red Hat Enterprise Linux 6-Clients über RHN Satellite müssen Sie auf RHN Satellite 5.4 aktualisieren.

Verbesserungen bei der Einhaltung von Standards

RHN Satellite erleichtert es Ihrer IT-Organisation, Vorschriften wie PCI-DSS, FISMA und HIPAA zu erfüllen. Um Initiativen zur Einhaltung von Standard zu erfüllen, muss Ihr Unternehmen die eigenen Systeme unbedingt überprüfen können. RHN Satellite 5.4 bietet zwei wichtige Verbesserungen bei der Einhaltung von Vorschriften:

  • SELinux-Kontextbereitstellung
  • Berichte

Flexiblere Verwaltung von Inhalten

Eine der leistungsstarken Funktionen von RHN Satellite ist die Möglichkeit zur Skalierung auf Tausende von Systemen. Die Verwaltungsfunktionen von RHN Satellite gehen aber über eine einfache Verwaltung von Red Hat Inhalt hinaus. Die Plattform kann dazu Anwendungen sowohl von Kunden als auch von Drittparteien sowie Firmware-Aktualisierungen verwalten. Dadurch kann Ihr Unternehmen Inhalt von Red Hat und Drittanbieterquellen, einschließlich OEMs und unabhängigen Softwareanbietern (ISVs), über die gleichen Prozesse in RHN Satellite bereitstellen.

Mit RHN Satellite 5.4 können Sie Ihren RHN Satellite Server jetzt mit externen Repositorys von Drittanbietern sowie mit Red Hat Network synchronisieren. Darüber hinaus können Sie Inhaltsaktualisierungen jetzt testen und innerhalb eines geplanten Wartungsfensters abschließen.

Verbesserte Subskriptionsverwaltung

Eine wichtige Funktion von RHN Satellite ist die Verwaltung und Verfolgung aller Ihrer Red Hat Enterprise Linux-Subskriptionen. Mit RHN Satellite 5.4 werden Funktionen zur Erleichterung und erhöhten Genauigkeit dieses Prozesses eingeführt:

  • Unterstützung für FlexGuest-Berechtigung
  • Berichte zu Subskriptionen

Schwerpunkt von RHN Satellite ist es, Kunden von Red Hat Enterprise Linux das beste Systemverwaltungstool an die Hand zu geben. RHN Satellite 5.4 erfüllt dieses Ziel auch weiterhin und baut durch die folgenden verbesserten Funktionen auf frühere Veröffentlichungen auf:

  • Unterstützung für Red Hat Enterprise Linux 6
  • Compliance
  • Content Management
  • Subskriptionsverwaltung

Weitere Informationen

Was ist neu in RHN Satellite 5.3 (veröffentlicht im September 2009)?

Es gibt jede Menge Neuheiten. Die neuen Features von RHN Satellite 5.3 umfassen drei wichtige Themen:

Erweiterte Virtualisierungsunterstützung

Mit RHN Satellite benötigen Sie nur eine Konsole, um ihre physischen und virtuellen Red Hat Enterprise Linux-Systeme zu aktualisieren, bereitzustellen und zu überwachen. RHN Satellite enthält Funktionen zur virtuellen Plattformverwaltung, mit denen Sie Red Hat Enterprise Linux-Systeme erstellen und Berechtigungen dafür zuweisen können. Dabei haben Sie die Möglichkeit, dieselben Systemprofile physisch und virtuell auf wiederholbare, zentral verwaltbare Weise zu installieren.

RHN Satellite 5.3 unterstützt Kernel-basierte virtuelle Maschinen (KVM) und Xen-Virtualisierungstechnologien. Das Beste daran: Die Virtualisierungstechnologie wird abstrahiert, sodass Sie sich verstärkt auf mehrwertorientierte Projekte konzentrieren können.

Erhöhte Flexibilität und schnellere Bereitstellung

Durch Integration der ausgereiften Open Source Cobbler-Technologie in der zugrunde liegenden Bereitstellungsarchitektur des Produkts ergeben sich erhöhte Flexibilität und schnellere Bereitstellungs-Setups für Kunden von RHN Satellite.

Der Einsatz von funktionsspezifischen Technologien wie Cobbler bietet Ihnen die Möglichkeit, leistungsstarke Tools mit verschiedensten Features an ein umfassendes, gemeinsames Framework zur Systemverwaltung anzuschließen. Auf diese Weise erhöht sich der Mehrwert einer Red Hat Enterprise Linux-Bereitstellung: Sie erhalten die umfassenden Features eines Community-Entwicklungsmodells plus den Support einer kommerziellen Version, um unternehmenswichtige Anwendungen ausführen zu können.

Einfachere Verwaltung von größeren, komplexeren Umgebungen

Aus den folgenden Gründen können Sie größere Bereitstellungen mit einer vergleichbaren Performance wie bei kleineren Bereitstellungen verwalten:

  • Zahlreiche Leistungsverbesserungen einschließlich einer Codeoptimierung, die bei der Verwaltung einer größeren Anzahl von Systemen die Ausführung beschleunigt
  • Erweiterte Funktionen für mehrere Unternehmen (Multi-Tenancy), z. B. die gemeinsame Nutzung von Inhalt zwischen verschiedenen Unternehmen
  • Synchronisierung zwischen verschiedenen Satellite-Servern, sodass Inhalte von den Servern gemeinsam genutzt werden können
  • Erweiterte Automatisierungsfunktionen Die API von RHN Satellite wurde so erweitert, dass praktisch jeder über die Web-Oberfläche verfügbarer Befehl jetzt über die API möglich ist.

Aus den folgenden Gründen können Sie größere Bereitstellungen mit einer vergleichbaren Performance wie bei kleineren Bereitstellungen verwalten:

  • Zahlreiche Leistungsverbesserungen einschließlich einer Codeoptimierung, die bei der Verwaltung einer größeren Anzahl von Systemen die Ausführung beschleunigt
  • Erweiterte Funktionen für mehrere Unternehmen (Multi-Tenancy), z. B. die gemeinsame Nutzung von Inhalt zwischen verschiedenen Unternehmen
  • Synchronisierung zwischen verschiedenen Satellite-Servern, sodass Inhalte von den Servern gemeinsam genutzt werden können
  • Erweiterte Automatisierungsfunktionen Die API von RHN Satellite wurde so erweitert, dass praktisch jeder über die Web-Oberfläche verfügbarer Befehl jetzt über die API möglich ist.

Wichtige neue Features

  • Umfassende Aktualisierung der Funktionen für mehrere Unternehmen, sodass Administratoren mehrere Unternehmen im Satellite anzeigen, erstellen und verwalten können.
    • Unterstützung für Vertrauensverhältnisse zwischen Unternehmen, wobei die Administratoren von RHN Satellite gegenseitige Verbindungen zwischen zwei oder mehr Unternehmen herstellen.
    • Die Organisationen innerhalb einer Vertrauensstellung können ihre jeweiligen benutzerdefinierten Inhaltskanäle füreinander freigeben.
    • Die Administratoren der Organisationen können nun Systeme zwischen vertrauenswürdigen Organisationen migrieren.
  • Unterstützung für die automatische Systeminstallation über den Cobbler-Installationsserver.
  • Neue und aktualisierte Suchfunktionen für eine erweiterte Suche in Errata, Systeminformationen und Dokumentation.
  • Erweiterte RHN Satellite-API mit mehreren neuen Aufrufen, einschließlich der Funktion für mehrere Organisationen, des Cobbler-Installationsservers und der Suchfunktion für das System und für Errata.
  • SELinux-Support in der RHN Satellite-Konfigurationsverwaltung, sodass Benutzer SELinux-Kontext in Konfigurationsdateien auf der Webbenutzer-Oberfläche von RHN Satellite einrichten können. Dies vereinfacht den Einsatz von mit Satellite verwalteten Konfigurationsdateien auf einem über SELinux bereitgestellten Clientsystem.

Virtualization support

Kann ich RHN Satellite als virtuelle Instanz auf Xen ausführen? Oder auf VMware?

RHN Satellite und RHN Proxy werden zurzeit auf Red Hat Enterprise Linux-Gastsystemen unterstützt, die von unterstützten Hypervisoren gehostet werden, z.B. von Xen, KVM und VMware.

Can RHN Satellite manage virtual instances of Red Hat Enterprise Linux?

RHN Satellite can manage any system running Red Hat Enterprise Linux on any supported hypervisor, including Red Hat Enterprise Virtualization and VMware, as well as IFLs on the mainframe. To do this, each Red Hat enterprise system managed by RHN Satellite must have the necessary Smart Management entitlement.

Smart Management and Monitoring modules for use by RHN Satellite are available for every type of Red Hat Enterprise Linux subscription, including:

  • Physical
  • Up to 4 virtual guests
  • Unlimited guests per socket

Learn more

Miscellaneous

Warum sollte ich RHN Satellite verwenden, wenn ich Aktualisierungen bereits über meine Red Hat Enterprise Linux-Subskription beziehe?

RHN Satellite und RHN Proxy Server sind als Erweiterung der gehosteten Version von Red Hat Network konzipiert. Mit der gehosteten Version von Red Hat Network können Sie zwar grundlegende Verwaltungsaufgaben durchführen, aber mit RHN Satellite erhalten Sie die Fähigkeit, Ihre Red Hat Enterprise Linux-Systeme über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg zu verwalten. Das komplette Lebenszyklus-Management umfasst Folgendes:

  • Patch-Verwaltung

  • Bereitstellung

  • Konfigurationsverwaltung

  • Überwachung

Diese Verwaltungsfunktionen sind in Unternehmen mit großen oder komplexen Linux-Umgebungen oft erforderlich.

Welche Optionen haben ich zum Testen von RHN Satellite in meiner Umgebung?

Wir bieten zurzeit eine 30-tägige Testversion. Weitere Einzelheiten erhalten Sie von Ihrem Red Hat Vertriebskontakt.

Welche SLAs werden für RHN bereitgestellt?

Für RHN Service-Berechtigungen (Smart Management und Monitoring) erhalten Sie die gleichen Service Level Agreements (SLAs) wie bei Ihrer aktuellen Subskription für das Betriebssystem. Für RHN Proxy und RHN Satellite Server umfasst dieses Angebot eine Subskription für Red Hat Enterprise Linux Premium, sodass Sie Red Hat Premium-Support erhalten.

Was ist im Preis von Proxy oder RHN Satellite Server enthalten?

Im Preis von RHN Proxy Server ist Folgendes enthalten:

  • Berechtigung für RHN Proxy

  • Alle erforderlichen Installations- und Betriebsdokumente

  • Eine Premium-Subskription für Red Hat Enterprise Linux

  • Premium-Support

  • Installations-Support

  • Aktualisierungen und Upgrades, falls verfügbar

Beim Kauf von RHN Satellite Server ist Folgendes enthalten:

  • Installation und Berechtigung für RHN Satellite ISO

  • Alle erforderlichen Installations- und Betriebsdokumente

  • Eine Premium-Subskription für Red Hat Enterprise Linux

  • Premium-Support

  • Installations-Support

  • Aktualisierungen und Upgrades, falls verfügbar

  • Eingebettete Oracle-Datenbank (optional)

Hinweis: Die gesamte Hardware muss durch den Kunden beschafft werden. Es werden keine physischen Medien bereitgestellt. Alle ISOs und Dokumente werden auf elektronischem Weg bereitgestellt.

Does Red Hat Network (Hosted) come with every Red Hat subscription purchase?

Yes. Every Red Hat subscription offering includes access to the hosted version of Red Hat Network, which is focused on managing your subscription with certified content updates.

The hosted version of Red Hat Network provides access to Red Hat subscription content (product bits) and subscription management information. To perform complete systems lifecycle management—such as provisioning, configuration management, and monitoring—you need subscriptions to RHN Satellite and Smart Management.

Wie viel kosten die RHN Satellite-Module?

Die folgenden Preise gelten für eine Berechtigung für ein System. Für andere Arten von Red Hat Enterprise Linux-Subskriptionen stehen zusätzliche Optionen zur Verfügung, darunter bis zu vier Gastsysteme, unbeschränkte Gastsysteme und Mainframe:

  • RHN Smart Management-Berechtigungen (einschließlich RHN Management- und Provisioning-Module): 192 USD pro System und Jahr

  • RHN Monitoring-Modul-Berechtigungen: 96 USD pro System und Jahr

Mengenrabatte sind verfügbar. Setzen Sie sich mit Ihrem Vertriebskontakt in Verbindung, oder rufen Sie den Red Hat Vertrieb direkt unter der Nummer 866-273-3428 x45014 an.

Auf welche Weise unterstützt RHN Proxy Server die Verwaltung meiner Red Hat Enterprise Linux-Server?

RHN Proxy Server dient hauptsächlich als lokales Repository für zertifizierte Inhalte von Red Hat Enterprise Linux. Mit RHN Proxy Server können Sie Red Hat Network Hosted oder RHN Satellite Server erweitern, damit Aktualisierungen, Errata und Software auf hochgradig skalierbare Weise unter minimaler Netzwerkbandbreite bereitgestellt werden.

How can I purchase RHN Satellite or Proxy server?

To purchase RHN Satellite or Proxy servers, contact your Red Hat sales representative. List price for RHN Satellite server is $10,000USD annually. Proxy server is $2,500USD annually.

Muss ich das Smart Management-Add-On für Red Hat Enterprise Linux erwerben, um das Monitoring-Modul zu erhalten? Oder umgekehrt?

Das RHN Smart Management-Add-On (das die Module RHN Management und Provisioning umfasst) ist für die Ausführung des RHN Monitoring-Moduls erforderlich. Das Smart Management-Add-On muss auf den Systemen registriert sein, bevor eine Überwachung durchgeführt werden kann.

Wo kann ich detaillierte technische Informationen zu RHN Satellite finden?

Detaillierte technische Informationen finden Sie in der Produktdokumentation zu Red Hat Network Satellite.