FAQs

Wish you could manage tens, hundreds, even thousands of Red Hat® Enterprise Linux® servers as easily as 1? You can with Red Hat Satellite, an easy-to-use system management platform for your growing Linux infrastructure. Red Hat Satellite is built on open standards and based on functional modules that let you enhance management capabilities for Red Hat Enterprise Linux on virtualized or bare-metal deployments.

Security

My environment won’t let me have a network connection from my Red Hat Satellite Server back to Red Hat. What other options do I have?

Red Hat Satellite is capable of being run in a disconnected or secure mode where content updates are loaded using physical media. Channel content ISOs can be downloaded from Red Hat and are required to keep certified content up-to-date. Many organizations that have tight security requirements use the disconnected Red Hat Satellite configuration.

How is security implemented between Red Hat Satellite Server and its managed nodes?

From a features perspective, Red Hat Satellite lets administrators implement a full audit trail of all activities taken through Red Hat Satellite and assign policies and permissions for simple role-based administration.

From the network side, Red Hat Satellite ensures secure communications. The communication method between client and server is always client-initiated. Communications between Red Hat Satellite and clients use Secure Sockets Layer (SSL) and GNU Privacy Guard (GPG) encryption.

Interoperability and customization

Does Red Hat Satellite work with other management products from vendors like HP or IBM?

You can use the application programming interface (API) in Red Hat Satellite to script commands inside the product and to exchange information with other management products. Customers have used the API in Red Hat Satellite to integrate it with other management tools from vendors like HP and IBM.

Does Red Hat Satellite have an API access layer?

The Red Hat Satellite API is based on XML-RPC, which lets distinct pieces of software on disparate systems make remote procedure calls using XML over HTTP.

Installation and architecture

Welche Art von Hardware ist zum Ausführen von Red Hat Satellite Server erforderlich?

Grundlegende Anforderungen:

  • Intel Multicore-Prozessor, 2,4 GHz Dual-Prozessor, 512 KB Cache oder äquivalent
  • Mindestens 4 GB Speicher (8 GB empfohlen)
  • Mindestens 50 GB Speicher/Festplattenspeicher zur Installation von Red Hat Enterprise Linux, für die Datenbank und das Red Hat Network Channel Repository

Die aktuellsten Spezifikationen finden Sie im Red Hat Satellite Installation Guide.

Gibt es Hochverfügbarkeitsoptionen für Red Hat Satellite?

  • Sie können für Red Hat Satellite Server mit eigener, unabhängiger Datenbank einen redundanten Red Hat Satellite Server erstellen, der im aktiven oder im Standby-Modus betrieben werden kann.
  • Für Red Hat Satellite Server mit eingebetteter Datenbank besteht eine Option zum Klonen, mit der Sie einen Offline-Reserveserver erstellen können, aber keine echte Hochverfügbarkeit erzielen.

Red Hat Satellite Clients können auch für hohe Verfügbarkeit konfiguriert werden und stellen bei Bedarf eine Verbindung zu einem Red Hat Satellite Backupserver her.

Welche Art von Datenbank ist zur Ausführung von Red Hat Satellite-Server in meiner Umgebung erforderlich?

In Red Hat Satellite 5.6 ist nun eine PostgreSQL-Datenbank eingebettet. In vorherigen Versionen von Red Hat Satellite ist eine Oracle-Datenbank eingebettet. Sie haben also jetzt die Wahl zwischen Oracle- und PostgreSQL-Datenbanken, wenn Sie eine externe DBA-verwaltete Datenbank zur Skalierung, Compliance oder beiden Zwecken benötigen.

Werden für Red Hat Satellite Server Installations- und Consulting-Services angeboten?

Ja. Red Hat Global Professional Services stellt ein einwöchiges Paket speziell für Kunden von Red Hat Satellite bereit. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Red Hat Sales Kontakt.

What is the scalability of Red Hat Satellite?

Red Hat Satellite currently scales to more than 10,000 managed systems. This is achieved using Red Hat Satellite Server and Red Hat Satellite Proxy Server at each remote location and for every 2,000 managed systems. Red Hat continues to make changes that greatly enhance the scalability of Red Hat Satellite.

General product

Why should I use Red Hat Satellite when I already get updates from my Red Hat Enterprise Linux subscription?

While you can do basic administrative tasks with the Red Hat services included with your Red Hat Enterprise Linux subscription, Red Hat Satellite adds extensive management, provisioning, configuration management, and monitoring capabilities. These administrative functions are often needed by organizations with growing Red Hat Enterprise Linux environments.

Auf welche Weise unterstützt Red Hat Satellite Proxy Server das Management meiner Red Hat Enterprise Linux Server?

Red Hat Satellite Proxy Server dient hauptsächlich als lokales Repository für zertifizierte Inhalte von Red Hat Enterprise Linux. Mit diesem Modell können Sie Red Hat Satellite erweitern, damit Aktualisierungen, Errata und Software auf hochgradig skalierbare Weise unter geringerer Nutzung der Netzwerkbandbreite bereitgestellt werden.

Pricing and packaging

Wie kann ich Red Hat Satellite erwerben?

Wenden Sie sich an Ihren Vertriebskontakt oder füllen Sie das Kontaktformular aus. Der Listenpreis für Red Hat Satellite Server beträgt 10.000 USD pro Jahr. Red Hat Satellite Proxy Server kostet 2.500 USD pro Jahr.

Was ist im Kauf von Red Hat Satellite Server enthalten?

  • Red Hat Satellite Server ISO zur Installation und Berechtigung
  • Komplette Dokumentation für Installation und Verwendung
  • Premium-Subskription für Red Hat Enterprise Linux
  • Premium Support und Support bei der Installation
  • Upgrades, wenn verfügbar

Was ist im Kauf von Red Hat Satellite Proxy Server enthalten?

  • Berechtigung für Red Hat Satellite Proxy Server
  • Komplette Dokumentation für Installation und Verwendung
  • Premium Subscription für Red Hat Enterprise Linux
  • Premium Support und Support bei der Installation
  • Upgrades, wenn verfügbar

Hinweis: Die gesamte Hardware muss durch den Kunden beschafft werden. Es werden keine physischen Medien bereitgestellt. Alle ISOs und Dokumente werden auf elektronischem Weg bereitgestellt.

Welche Optionen haben ich zum Testen von Red Hat Satellite in meiner Umgebung?

Red Hat bietet derzeit eine 30-tägige Evaluierungsversion. Weitere Einzelheiten erhalten Sie von Ihrem Red Hat Sales Kontakt.

Was kosten Red Hat Satellite Management Module?

Die folgenden Preise gelten für die Berechtigung für ein einzelnes System. Zusätzliche Optionen sind für andere Red Hat Enterprise Linux Subskriptionsarten erhältlich – auch Optionen für eine unbegrenzte Anzahl von Gästen:

  • Berechtigungen für das Smart Management Add-On (einschließlich Funktionen zu Provisioning, Patch- und Konfigurationsmanagement) 192 USD pro System und Jahr
  • Monitoring Modul-Berechtigungen: 96 USD pro System und Jahr

Mengenrabatte sind verfügbar. Weitere Einzelheiten erhalten Sie bei Ihrem Red Hat Vertriebskontakt.

Welchen Servicelevel erhalte ich bei Red Hat Satellite?

Für die Smart Management Add-On- und Monitoring-Berechtigungen erhalten Kunden die gleichen Service Level Agreements (SLAs) wie bei Ihrer aktuellen Subskription für das Betriebssystem. Bei Red Hat Satellite Server und Red Hat Satellite Proxy Server ist eine Subskription für Red Hat Enterprise Linux Premium enthalten, somit ist auch der Premium Support inbegriffen.

Virtualization support

Kann Red Hat Satellite virtuelle Instanzen von Red Hat Enterprise Linux managen?

Red Hat Satellite kann alle Systeme managen, auf denen Red Hat Enterprise Linux auf einem unterstützten Hypervisor ausgeführt wird, einschließlich Red Hat Enterprise Virtualization und VMware sowie Integrated Facility for Linux (IFL) auf dem Mainframe. Aus diesem Grund muss jedes durch Red Hat Satellite verwaltete Red Hat Enterprise Linux System über die erforderlichen Berechtigungen für das Smart Management Add-On verfügen.

Smart Management Add-On- und Monitoring-Module für Red Hat Satellite sind für alle Arten von Red Hat Enterprise Linux Subskriptionen verfügbar, z.B.:

  • Physisch.
  • Unbeschränkte Gastsysteme pro Socket

Kann Red Hat Satellite mit Virtualisierungstechnologie von Red Hat als virtuelle Instanz ausgeführt werden? Kann es mit VMware ausgeführt werden?

Red Hat Satellite und Red Hat Satellite Proxy werden zurzeit auf Red Hat Enterprise Linux-Gastsystemen unterstützt, die von unterstützten Hypervisoren gehostet werden, z. B. von Xen, KVM und VMware.