[Date Prev][Date Next]   [Thread Prev][Thread Next]   [Thread Index] [Date Index] [Author Index]

RE: Postfix MySQL Support



Wie Michael bereits vermutet hat klappt das nicht wenn ich mysqlclient9 auf mysqlclient10 ändere.
Wenn ich überhaupt mysqlclient aus dem spec entferne, erhalte ich einen Fehler bei rpmbuild.
/usr/bin/ld: cannot find -lmysqlclient

Thomas



-----Original Message-----
From: fedora-de-list-bounces redhat com [mailto:fedora-de-list-bounces redhat com] On Behalf Of Michael Schwendt
Posted At: Friday, April 23, 2004 5:15 PM
Posted To: Mailing Lists
Conversation: Postfix MySQL Support
Subject: Re: Postfix MySQL Support


On Fri, 23 Apr 2004 17:02:35 +0200, Alexander Dalloz wrote:

> Das .spec file ist hinsichtlich Kompilierung mit MySQL Support kaputt 
> :( Ziemlich erstaunlich.

Wie "erstaunlich"?
 
> Ich habe mir mal das SRPM geholt und ins .spec file geschaut. Der 
> relevante Abschnitt sieht so aus:
> 
> %if %{MYSQL}
> Requires: mysql, mysqlclient9
> BuildRequires: mysql, mysqlclient9, mysql-devel %endif
> 
> Ändere das doch mal nach mysqlclient10 sowohl für Requires wie auch 
> BuildRequires.

Das wäre recht wild geraten, denn:

  $ rpm --redhatprovides mysqlclient10
  no package provides mysqlclient10

"mysqlclient10" bezieht sich hier auf einen Paketnamen oder eine "virtual capability". Keines von beiden existiert in FC1.

> Wie Michael völlig richtig mailte, stammt die
> mysqlclient9 library noch aus alten Redhat Zeiten. FC1 kommt mit 
> /usr/lib/mysql/libmysqlclient.so.10.

Das wäre dann aber "Buildrequires: mysql-devel" und nichts weiter.
 



[Date Prev][Date Next]   [Thread Prev][Thread Next]   [Thread Index] [Date Index] [Author Index]