Startseite

Deutsch
Deutsch
Suche
Log in / Register
Websites

Die Transports Publics Genevois treiben mit Red Hat die Cloud-native Anwendungsentwicklung voran

Schweizer Verkehrsunternehmen stellt Anwendungen mit Red Hat OpenShift 80 % schneller bereit

ZÜRICH -

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, gibt heute bekannt, dass sich die Transports Publics Genevois (TPG) für Red Hat entschieden haben, um den Wechsel auf eine containerisierte, Kubernetes-basierte IT-Umgebung zu vollziehen. Die TPG haben sich für Red Hat OpenShift, die branchenführende Kubernetes-Plattform für Unternehmen, und Red Hat Quay entschieden, um die Effizienz der Anwendungsentwicklung zu steigern, die Anforderungen an die Softwaresicherheit besser zu erfüllen und die Verfügbarkeit von Diensten bei Nutzungsspitzen zu erhöhen.

Red Hat OpenShift ist die am weitesten ausgereifte Kubernetes-Distribution auf dem Markt, eine der reichhaltigsten Plattformen in Bezug auf Features und bietet den besten Support für TPG. Sie ist genau die Lösung, die wir brauchten, weil sie es uns ermöglicht, unsere Anwendungen auf eine agilere und flexiblere Weise zu modernisieren. Davon profitieren unsere Dienstleister, unser IT-Team und natürlich, was am wichtigsten ist, unsere Kunden.

Charles Gauchon
Head of IT Infrastructure & Operations, Transports publics genevois

Die TPG sind das führende öffentliche Verkehrsunternehmen im Grossraum Genf. Die Mission des Unternehmens ist es, die Mobilität in der Region zu gestalten, indem es seinen Kunden hochwertigen Service im Einklang mit den Prinzipien einer nachhaltigen Entwicklung bietet. Um diese Mission zu erfüllen, bietet die IT-Abteilung der TPG ihren internen und externen Kunden verschiedene Anwendungen an, die von Drittanbietern entwickelt werden. Um den Prozess der Entwicklung und Bereitstellung dieser Anwendungen zu modernisieren, entschied sich TPG für die Einführung von Microservices, Containern und einer Linux-Umgebung. Die TPG sahen den kürzlichen Erfolg eines der grössten Schweizer Eisenbahnunternehmen bei der Einführung von Red Hat-Technologien und wollte eine ähnliche positive Erfahrung erzielen - was das Unternehmen dazu veranlasste, Red Hat OpenShift als Grundlage für seine Transformation zu wählen.

In Zusammenarbeit mit Apalia, einem auf Cloud-, Container- und IT-Automatisierungstechnologien spezialisierten Systemintegrator, implementierten die TPG Red Hat OpenShift on-premise auf einer virtualisierten Infrastruktur. Nach der erfolgreichen Migration einiger regulärer, interner Workloads begannen die TPG mit der Migration grösserer, kundenseitiger Systeme. Im Sommer 2020 hatte das Unternehmen seine kritischsten Java-basierten Anwendungen auf Red Hat OpenShift migriert: den Ticketing-Webshop für seine Kunden und das Backend seiner mobilen App. Über die TPG-App können Nutzer Tickets kaufen, Fahrpläne abrufen und ihre Reisen planen.

Skalierbarkeit ist für die TPG von zentraler Bedeutung. Das Unternehmen kann nun seine Systeme in Zeiten erhöhter Nachfrage mit vielen Kunden, die gleichzeitig auf Dienste zugreifen, schneller an den Bedarf anpassen. Red Hat OpenShift ermöglicht eine automatische Skalierung und stellt bei Bedarf zusätzliche Kapazitäten bereit, die zuvor manuell geschaffen werden mussten. Diese Elastizität ermöglicht es den TPG, Kosten und Ressourcen zu sparen.

Die TPG sind ausserdem in der Lage, Kundenservices auch während der Systemwartung bereitzustellen, während diese Wartungsfenster früher Unterbrechungen von mehreren Stunden verursachten, was den Webshop der TPG und den Ticketverkauf beeinträchtigte. Mit Red Hat OpenShift können die TPG Updates ausrollen, Apps aktualisieren oder neue Dienste im Hintergrund freigeben, ohne die Kundenerfahrung zu beeinträchtigen. Das IT-Team kann nun Aufgaben während der Bürozeiten erledigen, anstatt wie früher auf die Abendstunden auszuweichen. Beim Webshop sank die Downtime von zwei auf null Stunden, was eine Kosteneinsparung von zwei bis drei Stunden alle drei Monate für das Einspielen von Updates bedeutet.

Durch die Kopplung seiner CI/CD-Pipeline mit Red Hat OpenShift haben die TPG die Bereitstellung neuer Anwendungen und Softwareversionen auf agilere Weise beschleunigt. Entwickler können nun selbstständig Produktionsumgebungen bereitstellen, Code schreiben und bereitstellen und so ihre Anwendungen testen und validieren, ohne darauf warten zu müssen, dass die IT-Operations dies für sie erledigt. Im Ergebnis haben die TPG die Zeit für die Anwendungsbereitstellung um 80% reduziert. Die TPG haben ausserdem ihre Container-Registry für Images von Drittanbietern mit Red Hat Quay standardisiert, was Sicherheitsrisiken reduziert und die Anwendungsleistung und Redundanz verbessert.

Die TPG planen, die Zusammenarbeit mit Red Hat auch in Zukunft fortzusetzen und die digitale Transformation des Unternehmens weiter voranzutreiben.
 

Zitate

Léonard Bodmer, Senior Regional Director ALPS Region (Österreich & Schweiz), Red Hat
„Transport und Mobilität verändern sich rasant, was dazu führt, dass Unternehmen in diesen Branchen nach innovativen Lösungen suchen, die Skalierbarkeit bieten und sich agiler an veränderte Anforderungen anpassen können. Mit Red Hat OpenShift waren die TPG in der Lage, diese Anforderungen umfassend zu adressieren und gleichzeitig die Kontrolle über den Bereitstellungsprozess zu beschleunigen und zu verbessern, um die digitale Transformation im öffentlichen Verkehr voranzutreiben.“

Charles Gauchon, Head of IT Infrastructure & Operations, Transports Publics Genevois
„Eine unserer grössten Herausforderungen war die fehlende Kontrolle über den Bereitstellungsprozess unserer Anwendungen. Ausserdem suchten wir nach einer Möglichkeit, die Entwicklung und Bereitstellung von Software zu automatisieren und zu standardisieren. Red Hat OpenShift ist die am weitesten ausgereifte Kubernetes-Distribution auf dem Markt, eine der reichhaltigsten Plattformen in Bezug auf Features und bietet den besten Support für TPG. Sie ist genau die Lösung, die wir brauchten, weil sie es uns ermöglicht, unsere Anwendungen auf eine agilere und flexiblere Weise zu modernisieren. Davon profitieren unsere Dienstleister, unser IT-Team und natürlich, was am wichtigsten ist, unsere Kunden.“

Pierre Vacherand, Chief Technology Officer, Apalia
“Die TPG haben erkannt, dass eine Kubernetes-basierte Lösung ihre IT-Organisation auf das nächste Level heben wird. Gleichzeitig hat das Unternehmen erkannt, dass die Implementierung von Kubernetes sowohl technologische als auch kulturelle Veränderungen für die Softwareentwicklungs- und IT-Betriebsteams erfordert. Wir freuen uns, dass wir unsere Kollaboration mit Red Hat nutzen konnten und die TPG erfolgreich bei der Einführung der OpenShift-Plattform, dem Aufbau und der Automatisierung von CI/CD-Pipelines und der Anwendung von DevOps-Best-Practices unterstützt haben.“
 

Zusätzliche Informationen

  • About Red Hat
  • Red Hat is the world’s leading provider of enterprise open source software solutions, using a community-powered approach to deliver reliable and high-performing Linux, hybrid cloud, container, and Kubernetes technologies. Red Hat helps customers integrate new and existing IT applications, develop cloud-native applications, standardize on our industry-leading operating system, and automate, secure, and manage complex environments. Award-winning support, training, and consulting services make Red Hat a trusted adviser to the Fortune 500. As a strategic partner to cloud providers, system integrators, application vendors, customers, and open source communities, Red Hat can help organizations prepare for the digital future.



  • Forward-Looking Statements
  • Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements. The forward-looking statements included in this press release represent the Company's views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company or its parent International Business Machines Corporation (NYSE:IBM) may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company's views as of any date subsequent to the date of this press release.

    ###

    Red Hat, Red Hat Enterprise Linux, the Red Hat logo, JBoss, Ansible, Ceph, CloudForms, Gluster and OpenShift are trademarks or registered trademarks of Red Hat, Inc. or its subsidiaries in the U.S. and other countries. Linux® is the registered trademark of Linus Torvalds in the U.S. and other countries. The OpenStack Word Mark is either a registered trademark/service mark or trademark/service mark of the OpenStack Foundation, in the United States and other countries, and is used with the OpenStack Foundation's permission. Red Hat is not affiliated with, endorsed or sponsored by the OpenStack Foundation, or the OpenStack community.