Red Hat Enterprise Linux 8 ist da

Many workloads. Many environments. One OS.

Jetzt testen

Red Hat Enterprise Linux 8

Das intelligente Betriebssystem für die Hybrid Cloud

Migrieren Sie Workloads mühelos zwischen Umgebungen – mit dem Betriebssystem, das für die Hybrid Cloud entwickelt wurde. Red Hat Enterprise Linux 8 bietet Organisationen in ihren Public, Private und Hybrid Cloud-Umgebungen ein konsistentes Betriebssystem. Mit ihm bekommen Sie die freie Auswahl bei den Versionen, lange Lifecycles, ein robustes Netzwerk aus zertifizierten Hardware-, Software- und Cloud-Partnern und ab sofort auch integriertes Management und Predictive Analytics.

Test starten

Zertifiziert in der Cloud

Führen Sie Ihre Workloads bei einem zertifizierten Cloud- und Service-Anbieter aus – mit Support von Red Hat.

Alibaba Cloud

Amazon Web Services

Google Cloud Platform

IBM Power9

Microsoft Azure

Support für neue Technologien

Auswahlmöglichkeiten bilden den Grundstein für Innovationen. Um jedoch die richtigen Hardware-Architekturen, Mikrochip-Komponenten und Container-Plattformen für einen effizienten Einsatz neuer Technologien kombinieren zu können, bedarf es eines geeigneten unternehmensfähigen Betriebssystems. Red Hat Enterprise Linux 8 wird in allen Architekturen und Umgebungen unterstützt, wodurch Sie ein einheitliches und stabiles System bekommen, das sich flexibel an neue Technologien wie maschinelles Lernen, Predictive Analytics, Internet of Things (IoT), Edge Computing und Big Data Workloads anpassen lässt.

Red Hat Enterprise Linux 8 baut Hindernisse für die Einführung neuer Technologien ab, und zwar mit dem Support von Hardware-Innovationen wie GPUs, mit denen sich Workloads beim maschinellen Lernen unterstützen lassen. Diese GPU-Unterstützung sorgt für mehr Auswahl und Flexibilität bei der Entwicklung und Ausführung traditioneller und containerisierter Apps.

Girl playing space video game on desktop

Die DGX-1 und DGX-2 Server von NVIDIA, mit denen leistungsstarke Lösungen für komplexe KI-Projekte bereitgestellt werden, sind für Red Hat Enterprise Linux zertifiziert.

DGX-Systeme verfügen über fortschrittliche Funktionen zur Beschleunigung von GPU-Workloads. Red Hat Enterprise Linux bietet benutzerdefinierte Tuned Profiles und damit eine optimale Leistungsfähigkeit auf diesen Systemen.

Nvidia DGX-2

Red Hat Enterprise Linux 8 unterstützt die Bereitstellung und Verwaltung von mit GPUs beschleunigten NCG-Containern auf Red Hat OpenShift. Diese KI-Container stellen integrierte Software-Stacks und -Treiber zur Ausführung GPU-optimierter Frameworks für maschinelles Lernen bereit, darunter TensorFlow, Caffe2, PyTorch, MXNet und andere.

Laptop on man's lap

Container-Tools mit vielen Auswahlmöglichkeiten

Red Hat Enterprise Linux 8 bietet Container-Tools, mit denen Sie Ihr System so anpassen können, dass Sie damit Container suchen, ausführen, entwickeln und gemeinsam mit anderen Tools verwenden können, die mit OCI-Standards (Open Container Initiative) kompatibel sind. Dank dieser größeren Auswahl sowie zusätzlichem Support für containerisierte Anwendungen können Sie geschäftliche Lösungen jederzeit und überall implementieren.

Kommen Sie in die Entwickler-Community

Podman zur Ausführung von Containern

Podman ist ein Befehlszeilen-Tool ohne Daemon, mit dem Sie Container-Images direkt erstellen und verwalten können. Und weil Sie hier zum Arbeiten mit Containern keine Runtime-Umgebung benötigen, können Sie die Berechtigungen für Softwarekomponenten besser kontrollieren.

Podman logo on laptop

Buildah zur Entwicklung von Containern

Buildah ist ein Entwicklungs-Tool, mit dem Sie steuern können, wie viele Image-Schichten implementiert werden und wie während des Entwicklungsprozesses auf Daten zugegriffen wird. Für dieses Tool benötigen Sie weder eine Container Runtime noch Root Access.

Da mit Buildah keine Build Tools in das Image integriert werden, lässt sich dessen Größe deutlich verringern.

Buildah logo on laptop

Skopeo für die Suche und gemeinsame Verwendung von Containern

Skopeo ist ein flexibles Dienstprogramm, mit dem Sie Images zwischen Registry-Servern und Container Hosts verschieben, signieren und verifizieren können. Dazu lassen sich damit Images außerhalb Ihres Systems inspizieren.

Skopeo logo on desktop

Prozessoptimierung

Ihre Apps sind im Dauerbetrieb. Gleiches gilt für Ihr Betriebssystem. Mit Red Hat Enterprise Linux 8 haben Sie mehr Zeit für ihre tatsächlichen Geschäftswerte und reduzieren gleichzeitig den Aufwand für die manuelle Verwaltung der zugrundeliegenden Infrastruktur. Mit Red Hat Enterprise Linux 8können Sie ein einfaches und schnelles Onboarding neuer Linux-Benutzer über die Webkonsole realisieren und Anwendungen mithilfe von Application Streams auf einfachste Weise aktualisieren – dank integrierter Kontrollen sind Compliance und Sicherheit dabei stets gewährleistet.

Zur technischen Übersicht für Systemadministratoren

Jetzt können Sie Ihren Entwicklern unabhängig vom Betriebssystem-Release stets die gewünschten Apps zur Verfügung stellen. Mit Application Streams können Sie Anwendungen vom Haupt-Betriebssystem separieren und dann aktualisieren, ohne dass Sie auf das nächste größere Release des Betriebssystems warten müssen.

computer desk in dark room

Die neue Webkonsole enthält eine grafische, browserbasierte Oberfläche zur Verwaltung Ihres Red Hat Enterprise Linux Systems. Damit können weniger erfahrene Linux-Benutzer lokale, virtuelle und Remote-Rechner ganz ohne Befehlszeile verwalten.

Red Hat Enterprise Linux verbessert das Identity Management (IM). Die in die Webkonsole integrierten IM-Komponenten ermöglichen einen benutzerfreundlichen SSO (Single Sign-On) sowie das Management individueller Hosts.

Laptop depicting web console

Integrierte Sicherheitskontrollen, wie die systemweiten kryptographischen Richtlinien mit Support für OpenSSL 1.1.1 und TLS 1.3, unterstützen die kryptographische Compliance. Red Hat Enterprise Linux 8 reduziert dazu die Angriffsfläche, indem es nur diejenigen Pakete bereitstellt, die für die Unterstützung Ihres Workloads benötigt werden.

Feinabstimmungen von Sicherheitsrichtlinien wie vorgeschriebene SELinux-Zugriffskontrollen (Security-Enhanced Linux) sind ebenfalls Bestandteil des Betriebssystems.

Mit Red Hat Insights können proaktiv Systemprobleme und -schwachstellen bei der Sicherheit, Verfügbarkeit, Performance und Skalierbarkeit erkannt und in einen Fehlerbehebungsplan integriert werden. Red Hat Insights ist mittlerweile in jeder Subskription enthalten.

Man wearing headphones working on desktop

Sie verfügen bereits über eine oder mehrere Subskriptionen?

Machen Sie die ersten Schritte mit Red Hat Enterprise Linux 8.

Komplexe Dinge einfach machen – mit Red Hat Enterprise Linux 8

Erfahren Sie, welche Vorteile das aktuelle Release von Red Hat Enterprise Linux für Ihre Organisation bietet. Red Hat Produktexperten erläutern die neuesten Features und diskutieren, wie sich die unterschiedlichsten Anwendungen jederzeit in jeder Umgebung bereitstellen lassen. Registrieren Sie sich, um sich die On-Demand Sessions jetzt anzusehen.

Webinar auf Abruf

Angekündigte Redner

John Gantz, IDC

John Gantz
Senior Vice President, IDC

Ron Pacheco

Ron Pacheco
Director of Product Management, Platforms Business Units, Red Hat

Veranstaltungsdetails anzeigen

Weitere Informationen zu Red Hat Enterprise Linux

Red Hat Learning Subscription

Schließen Sie Kompetenzlücken und bewältigen Sie geschäftliche Herausforderungen – mit unserem umfassenden Kursangebot.

Die Antwort auf den ständigen Wandel

In dieser Analyse der Top-IT-Trends und -Prioritäten für 2019 erfahren Sie, wie Organisationen auf Änderungen reagieren und mit dem Wandel in der IT umgehen.

Subscription Guide

In dieser Anleitung werden die Vorteile einer Red Hat Enterprise Linux Subskription vorgestellt.