Kontaktieren

In-person event

Open Tour München

6. Oktober 2022München, DeutschlandThe Westin Grand München
Event menu

Die Red Hat & Intel Open Tour bringt die neuesten und interessantesten Updates zu Innovation, Digitalisierung, Open Source Software, AppDev und vielem mehr nach München.

Sie haben die Möglichkeit, Red Hat-Experten und -Partner zu treffen und sich mit anderen Anwendern auszutauschen. Es erwarten Sie sowohl technische Sessions als auch Business Updates.

Seien Sie dabei, wenn wir uns einen Tag lang austauschen, Kontakte knüpfen und die Möglichkeiten von Open-Source-Lösungen entdecken.

Die Open Tour wendet sich an IT-Entscheider, Projektleiter sowie Software-Architekten, Entwickler und SystemAdmins.

Agenda

08:00 - 08:30

Kaffee und Anmeldung

08:30 - 08:45

Eröffnung

Gregor von Jagow,

Senior Director und Country Manager Deutschland, Red Hat

08:45-09:15

Keynote - Why software is eating the world?

Aus dem berühmten Zitat von Marc Andreessen vor mehr als 10 Jahren können wir schließen, dass das Streben nach Digitalisierung und Modernisierung heute wichtiger ist als je zuvor. Mehr und mehr Unternehmen wandeln sich zu Softwareunternehmen. Unsere Welt ist nach wie vor von Software und Dienstleistungen geprägt, und zwar in immer schnellerem Tempo. Und da immer mehr kleinere alltägliche Dinge ein ""echtes Software-Herz oder -Bewusstsein"" bekommen, werden die Herausforderungen für die Branche immer größer. Mehr Software auch in kritischen Teilen unserer Infrastrukturen und eine wachsende Zahl digitaler Angebote, die nicht nur traditionelle Geschäftsfälle ergänzen, sondern auf dem Weg sind, das zu ersetzen, was seit Jahrhunderten traditionell betrieben wurde. Der Traum eines jeden CIOs wird schnell zum Albtraum eines Softwareentwicklers, wenn wir die sich ändernden Anforderungen und die Komplexität vergleichen, die dieser neue Trend den Infrastruktur- und Entwicklungsteams auferlegt. Hören Sie von Jürgen Hoffmann und Markus Eisele, die seit über 25 Jahren in dieser Welt der sich ändernden Anforderungen leben, wie sie eine Diskussion zwischen einem CIO und einem Entwickler leiten, in der sie Herausforderungen, Auswirkungen und mögliche Lösungen diskutieren.

Jürgen Hoffmann,

Senior Manager, Specialist Sales Regional, Red Hat

Markus Eisele,

Developer Strategist, Red Hat

9:15-9:30

Intel Keynote - Motor für nachhaltige Digitalisierung

Digitalisierung ist das neue Öl, die Triebfeder für Innovation in allen Branchen, Regionen und auf allen Ebenen. In dem kurzen Talk werde ich aufzeigen, wie wir gemeinsam Digitalisierung weiter vorantreiben werden und was uns dabei treibt.

Andreas Timm,

Intel Director Public Sector

9:30 - 10:00

Kaffeepause

10:00 - 11:00

Business track

The Importance of Application Platforms

Jede Organisation hat die Macht der Software entdeckt und wandelt sich in eine softwaregesteuerte Organisation um. Ein solcher Übergang ist schwer ... sehr schwer. Er erfordert nicht nur eine technologische Grundlage, die meist als Plattform bezeichnet wird, sondern auch ein Nachdenken über den allgemeinen Wertstrom der von Ihnen angebotenen Produkte und Dienstleistungen. Das ist die grundlegende Motivation für diesen Wandel. Um jedoch die Geschäftsergebnisse zu nutzen, erfordert ein solcher Wandel auch einen kulturellen Wandel, einen Plan für das bestehende Anwendungsportfolio und die Art und Weise, wie es migriert und modernisiert werden kann. Es bedarf einer plattformzentrierten Denkweise mit einem Plattformteam, das sicherstellt, dass die Anwendungsplattform kontinuierlich weiterentwickelt wird und den Bedürfnissen der Entwickler entspricht. Und natürlich bedarf es eines Self-Service-Portals für Entwickler mit Entwicklungsumgebungen, Software Delivery Governance, integrierter Sicherheit und einer Projekt-Governance, die es Entwicklern ermöglicht, sofort produktiv zu sein. In dieser Sitzung werden wir erörtern, wie unsere Kunden eine plattformzentrierte Denkweise annehmen und warum dies wichtig ist...

Jonas Janz,

Senior Solution Architect, Red Hat

Miriam Bressan,

Manager, Solution Architecture, Red Hat

Developer track

ROSAAROte Entwicklung

In dieser Sitzung werden wir 10 Fallstricke betrachten, über die viele Softwareentwickler in ihrem Denkprozess und ihrer täglichen praktischen Arbeit stolpern. Ziel ist es, Cloud Native Apps auf mehreren Clouds zu implementieren und dabei OpenShift Managed Services für AWS und Azure (genannt ROSA und ARO) zu nutzen, um das Potenzial und die Nutzung von Services auf einer ausgewählten öffentlichen Cloud zu maximieren.

Yury Titov,

Senior Black Belt EMEA, Red Hat

Roy de Milde,

Global Black Belt, Digital and Application Innovation EMEA, Microsoft

11:00 - 12:00

Business track

1001 ways to keep failing at Cloud Native and DevOps (English)

Wie können Unternehmen durch Technologie einen Wettbewerbsvorteil erzielen? In dieser Sitzung werden wir erkunden: - Lehren aus 7 Jahren Durchbruch, Innovation und Unterstützung von Kunden beim Aufbau erfolgreicher digitaler Plattformen und Produkte für die Cloud - Praktische Tipps für den Aufbau produktorientierter Organisationen - Skalierung von Cloud-nativen Betriebsmodellen - Verwendung eines Produktentwicklungs-Frameworks, das es Unternehmen ermöglicht, Agile, DevOps, Design Thinking und andere Ansätze erfolgreich zu kombinieren - Wie ein Team-Topologies-Ansatz die Leistung in Technologieunternehmen steigert

Val Yonchev,

Head of Open Innovation Labs EMEA, Red Hat

Bob Dubois,

Open Transformation Principal, Red Hat

Developer track

OpenShift for developer productivity

Kubernetes (K8s) übernimmt zunehmend Aufgaben früherer Application Runtimes. Doch das zertifizierte Enterprise-K8s OpenShift geht weit über den Runtime-Aspekt hinaus: OpenShift unterstützt Developers in allen Phasen des Software-Lebenszyklus. Red Hats Specialist Solution Architect Karsten Gresch zeigt Euch, womit OpenShift speziell Entwickler(innen) glücklich macht. In einer Live-Demo seht Ihr, wie Ihr loslegen könnt. Let's rock, K8s!

Karsten Gresch,

Senior Solution Architect, Red Hat

12:00 - 13:30

Mittagspause | SAP lunch round table

Sprechen wir über SAP! Wie fügt sich eine moderne SAP S/4HANA Landschaft ein in Applikations-Plattformen, DevOps und cloud native SW-Entwicklung in hybriden Infrastrukturen? Wäre das nicht großartig? Während unseres Lunch Tables werfen wir einen Blick auf die Zusammenarbeit zwischen Red hat und SAP, schauen in die Roadmap und beschreiben einige Best Practices in Kontext der SAP Modernisierung. Und es gibt Neuigkeiten, seit Juli 2022 ist es offiziell: SAP erweitert fundamental die Partnerschaft mit Red Hat, setzt intern auf Red Hat Enterprise Linux und fokussiert auf eine gemeinsame Weiterentwicklung der RISE with SAP Lösungen. Integrationen auch zu Non-SAP Landschaften werden einfacher, Automatisierung mit Ansible beschleunigt die SAP Modernisierung und ein Deployment wird flexibel abbildbar auf allen führenden Cloud Plattformen.

Peter Körner,

Business Development Manager Open Hybrid Cloud SAP Solutions, Red Hat

13:30 - 14:00

Business track

Partner Session: Automatisierung in Kombination mit Container Services.

Thomas Bludau,

Head of Competence Center Infrastructure Automation, SVA System Vertrieb Alexander GmbH

Sebastian Zoll,

System Engineer / GS Mitte, SVA System Vertrieb Alexander GmbH

Developer track

OKRs in Software Development and Project Pelorus

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Sie Ihrer Geschäftsleitung antworten sollen: ""Wie sieht es mit meiner Rendite aus? Wo sind wir besser geworden?"" Diese Präsentation und Demo wird Ihnen Tools, Best Practices und Metriken an die Hand geben (Führungskräfte lieben Dashboards), um zu beweisen, dass die Investition in Container, OpenShift und einen DevOps-Ansatz eine greifbare Rendite hat.

Markus Nagel,

Senior Architect, Red Hat

14:00 - 15:00

Business track

Technologische Innovation, Stabilität und Security durch DevSecOps

GitOps greift die Philosophien und Ansätze auf, die denjenigen versprochen werden, die in eine DevOps-Kultur investieren, und bietet einen Rahmen, um mit der Umsetzung der Ergebnisse zu beginnen. Unternehmen, die DevOps praktizieren, erzielen deutliche Verbesserungen bei der Innovationsrate von Anwendungen und Code sowie bei der Stabilität. In diesem Vortrag erfahren Sie, wie Sie die Themen der vorangegangenen Vorträge ins rechte Licht rücken können - ein Umdenken bei Plattformen - ein kultureller Wandel, um Software schneller zu entwickeln - ein neuer Ansatz, um über Anwendungen und Infrastrukturbetrieb auf eine gemeinsame Weise nachzudenken, und wie dies zu drastischen Verbesserungen Ihrer Geschäftsergebnisse führen wird.

Jonas Janz,

Senior Solution Architect, Red Hat

Developer track

Hands-on: From Zero to Hero! Pipelines combined with GitOps

Neue Technologien können überwältigend sein, besonders wenn man sie kombiniert. In dieser Sitzung zerlegen wir die Komplexität in einfache, leicht verständliche Schritte. Lassen Sie uns gemeinsam den Weg von Null zu einer Pipeline in Kombination mit dem GitOps-Ansatz beschreiten. Nach dieser Session haben Sie ein solides Verständnis von OpenShift Pipelines und OpenShift GitOps in Theorie und Praxis. Was hilft, die Techniken zu verstehen und für die eigene Umgebung anzupassen.

Robert Bohne,

Principal Specialist Solution Architect OpenShift, Red Hat

15:00 - 15:30

Kaffeepause

15:30 - 16:30

Business track

Leveraging the public cloud for cost savings, agility and scalability (English)

Viele Unternehmen sind mit der Erwartung auf die Cloud umgestiegen, sofortige Kosteneinsparungen zu erzielen. Die Verringerung der Notwendigkeit, in IT-Ausrüstung einschließlich ungenutzter Reservekapazitäten zu investieren, war ein wichtiger Grund. Doch die höheren Kosten für den Aufbau und die Wartung einer gemischten Lösung aus vorhandenen Tools und derzeit verfügbaren Cloud-Diensten haben die erwarteten Kosteneinsparungen oft überwogen. Dies gilt selbst dann, wenn man die Auswirkungen auf die Verwaltung der Echtzeit-Netzwerkkomplexität in Edge-Geräten und die neuen Anforderungen an die Datenverwaltung berücksichtigt, die sich an der Schwelle zum Mainstream der künstlichen Intelligenz ergeben. Red Hat unterstützt Unternehmen auf ihrem Weg in die Cloud durch einen flexiblen und agilen Ansatz, der Architekturen für neue komplexe Anwendungsfälle wie künstliche Intelligenz umfasst und sich auf Anwendungsfälle konzentriert, die Geschäftsergebnisse liefern, einschließlich einer Kostensenkung bei den Gesamtbetriebskosten. In dieser Sitzung erfahren Sie mehr über diese Ansätze, Lösungen und was andere Kunden mit Red Hat getan haben, um erfolgreich zu sein.

Francis Werquin,

GTM Specialist, Red Hat

Dirk Herrmann,

DACH & EEM Compute Specialist SA Leader, WW Specialist Organization | WWSO, AWS

Developer track

Hands-on: Using Service Mesh for Resiliency and Observability

Mit dem Übergang zu Microservice-Architekturen kamen die Herausforderungen des verteilten Computings. Obwohl erforderliche Muster wie Circuit Breaker oder clientseitiger Lastausgleich mit Bibliotheken wie Netflix Hystrix oder dem Spring Cloud Framework gelöst werden konnten, musste weiterhin infrastrukturbezogener Code geschrieben werden, anstatt sich auf die Geschäftslogik konzentrieren zu können. Service Meshes lösen nun typische Probleme in den Bereichen Resilienz, Sicherheit, Beobachtbarkeit, Routing und mehr. In dieser praktischen Sitzung zeigen wir Ihnen, wie Sie die Vorteile von Service Meshes nutzen und sich von infrastrukturbezogenem Code in Ihren Microservices befreien können.

Nikolaus Lemberski,

Senior Specialist Solution Architect, Red Hat

16:30 - 16:45

Abschluss & Zusammenfassung

Gregor von Jagow,

Country Manager Germany, Red Hat

16:45 - 18:00

Get together

Referent:innen

Juergen hoffman

Jürgen Hoffmann

Red Hat

Jürgen Hoffmann

Senior Manager, Specialist Sales Regional, Red Hat

Jürgen Hoffmann sammelte über ein Jahrzehnt Erfahrung in Projekten im Open-Source Entwicklungsumfeld, bevor er 2011 bei Red Hat ins Consulting eingestiegen ist. Während seiner Zeit als Entwickler hat er sich intensiv mit Linux, Java EE, und Spring auseinander gesetzt. 2014 ist er in das Pre-Sales Team als Chief Architect für Financial Services und Insurances gewechselt. Seit 2016 verstärkt er bei Red Hat das Management und ist seit 2020 für die Bereiche Application Platforms und Enterprise Automation in Deutschland zuständig.

Marcus Eisele

Markus Eisele

Red Hat

Markus Eisele

Developer Strategist, Red Hat

Markus ist Java Champion, ehemaliges Mitglied der Java EE Expert Group, Gründer von JavaLand, renommierter Redner auf Java-Konferenzen auf der ganzen Welt und eine bekannte Persönlichkeit in der Enterprise Java-Welt. Er gestaltet die Entwicklerstrategie für Red Hat EMEA und hilft unseren Kunden, die richtigen Tools für die Lösung ihrer Herausforderungen zu finden.

Jonas Janz

Jonas Janz

Red Hat

Jonas Janz

Senior Solution Architect, Red Hat

Jonas ist passionierter Software Architekt mit langjähriger Berufserfahrung in der Entwicklung und dem Betrieb von komplexer Unternehmenssoftware.
Als Solution Architekt und Co-Organisator der deutschen OpenShift Usergroup "OpenShift Anwendertreffen" befähigt er Unternehmen das volle Potential von Cloud-Technologien nutzen zu können. Mit einem Fokus auf IT Governance, GitOps und CI/CD zeigt er, wie Regulatorik durch aktuelle Technologien skalierbar im Unternehmenskontext nicht nur eingehalten wird, sondern aktiv dabei hilft die offene, gute, skalierbare Software zu entwickeln.

Val Yonchev

Val Yonchev

Red Hat

Val Yonchev

Head of Open Innovation Labs EMEA, Red Hat

Val hat eine Leidenschaft für die Entdeckung und Entwicklung besserer Wege zur Führung von Menschen und Organisationen. Er hat den größten Teil seiner Karriere damit verbracht, Organisationen bei der Innovation und Transformation zu unterstützen. Von technologiegetriebenen, schlanken und agilen Transformationen bis hin zum Aufbau moderner Organisationen, die auf offener Führung, Gemeinschaften und flachen Strukturen basieren. Er ist ein fester Überzeugungstäter und Verfechter von offener Führung und radikalem Management.

Val verbindet seine Leidenschaft mit seiner Arbeit bei Red Hat Open Innovation Labs, wo er die EMEA-Organisation leitet. Sein Team hilft dabei, starke Technologieprodukte zu entwickeln und bedeutende technologische Durchbrüche zu erzielen.

Bob Dubois

Bob Dubois

Red Hat

Bob Dubois

Open Transformation Principal, Red Hat

Bob lebt und atmet Open Source. Nach rund 20 Jahren in der Technologiebranche wendet er die praktische Mentalität eines Technikers auf die Transformation von Unternehmen mit Kunden an. Nach einer langen Reise durch die Höhen und Tiefen der IT, bei der er die Herausforderungen aus erster Hand erfahren hat, agiert Bob nun als Evangelist und Partner auf dem Weg zur Open Transformation bei Red Hat.

Peter Körner

Red Hat

Peter Körner

Business Development Manager Open Hybrid Cloud SAP Solutions, Red Hat

Peter ist Business Development Manager Open Hybrid Cloud SAP Solutions bei Red Hat. Mit über 25 Jahren Berufserfahrung bei führenden globalen IT-Unternehmen, liegen seine Schwerpunkte in verschiedenen Bereichen der strategischen Geschäftsentwicklung / Evangelisation und des SI & ISV-Partner Managements im Unternehmensbereich.

Francis Werquin

Francis Werquin

Red Hat

Francis Werquin

GTM Specialist, Red Hat

Nach einer internationalen Ausbildung hat sich Francis immer für das internationale Geschäft interessiert. Heute arbeitet er mit Unternehmen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika zusammen.
Während seiner 25-jährigen Karriere bei IBM war er in verschiedenen Vertriebs- und Managementfunktionen tätig, die von Infrastruktur, Software und Dienstleistungen bis hin zum Account Management reichten. Im Jahr 2021 kam er zu Red Hat, um die Go-to-Market-Strategie für Cloud Services zu definieren und umzusetzen. Für viele Unternehmen, darunter auch Red Hat, seine Kunden und Partner, haben Cloud-Services enorme Chancen mit sich gebracht, da sie auf erschwingliche Weise Zugang zu neuen Technologien erhalten. Aber dieser neue Zugang zu Technologie brachte auch neue Risiken und Herausforderungen mit sich, wie unkontrollierte Ausgaben und Architekturen in der IT, Sicherheitsrisiken und die Einhaltung der richtigen Prioritäten für den Geschäftswert.
Francis' Erfahrung sowohl in Legacy-Umgebungen als auch in den neuesten technologischen Entwicklungen hat es ihm ermöglicht, vielen Kunden und Partner bei ihrer Transformation zu unterstützen, um einen neuen Geschäftswert aus ihrer digitalen Transformation zu ziehen.

Yury Titov

Yury Titov

Red Hat

Yury Titov

Senior Black Belt EMEA, Red Hat

Yuri ist ein leidenschaftlicher Open Sourcer und arbeitet seit 2015 bei Red Hat. Er begann als Sr. Middleware-Berater, wechselte zum Sr. Architect und arbeitet mit OpenShift, AppDev und Automation, einschließlich verschiedener praktisch implementierter Lebenszyklen für die Anwendungsentwicklung in hybriden Cloud-Umgebungen durch Kunden . Derzeit verlagert sich sein Fokus auf hybride Clouds mit ARO/ROSA- und GitOps-Automatisierung, die Unterstützung anspruchsvoller Ansätze und deren Umwandlung in Best Practices in allen Communities.

Markus Nagel

Marcus Nagel

Red Hat

Marcus Nagel

Senior Architect, Red Hat

In mehr als 25 Jahren in der IT-Branche hat Markus viele Technologien, Patterns und Frameworks auftauchen, sich entwickeln, reifen - und schließlich zu technischen Schulden werden gesehen.
In den letzten fünf Jahren bei Red Hat hat sich Markus als Senior Architect auf EMEA-Ebene auf die Anwendungsmigration und -modernisierung (AMM) konzentriert. In dieser Funktion ist er maßgeblich an Red Hats Ansatz zur Anwendungsmodernisierung beteiligt und unterstützt Kunden in der gesamten EMEA-Region und im Nahen Osten auf ihrem Weg zu einer modernen Anwendungsarchitektur und zur Einführung von DevOps/GitOps-Arbeitsweisen.
Als Verfechter von Open-Source-Prinzipien teilt Markus seine Erfahrungen mit der Konveyor.io-Community und leitet die Red Hat AMM Community of Practice.

Karsten Gresch

Karsten Gresch

Red Hat

Karsten Gresch

Senior Solution Architect, Red Hat

Mit 14 begannen Karstens erste Codingversuche. Danach arbeitete er als Java (EE)-Entwickler, Software-Architekt, Consultant und Systems Engineer für unterschiedliche Unternehmen, bis er Solution Architect bei Red Hat wurde. Hier lebt er seinen Traum von "better technology the open source way" und sieht Kubernetes (und OpenShift) als ein Beispiel dafür, wie mit Open Source Software die Welt durch Zusammenarbeit und Offenheit verbessert werden kann.

Robert Bohne

Robert Bohne

Red Hat

Robert Bohne

Principal Specialist Solution Architect OpenShift, Red Hat

Robert arbeitet als Senior Specialist Solution Architect bei Red Hat und ist Subject Matter Expert für OpenShift Container Platform. Mit über 10 Jahren Middleware Betriebserfahrung von Automatisierung über Monitoring und mehr als 5 Jahren Container Fachwissen unterstützt Robert primär große deutsche Kunden beim Einsatz von OpenShift; beginnend bei der Einführung, 24x7 Betrieb bis hin zur Migration und Modernisierung von komplexen Anwendungen.

Nikolaus Lemberski

Red Hat

Nikolaus Lemberski

Senior Specialist Solution Architect, Red Hat

Nik arbeitet als Senior Specialist Solution Architect bei Red Hat. Mit über 20 Jahren Erfahrung in Java Development ist er spezialisiert auf Cloud Native Software und Microservice Architekturen auf Kubernetes. Nik unterstützt vorwiegend große deutsche Kunden darin, mit OpenShift und modernen Entwicklungspraktiken Software besser und schneller in Produktion zu bringen.

Miriam Bressan

Miriam Bressan

Red Hat

Miriam Bressan

Manager, Solution Architecture, Red Hat

Miriam ist Team Manager of Solution Architects bei Red Hat und obwohl sie sich in erster Linie um die Menschen kümmert, bleibt die Herausforderung der Kunden - ihre Anwendungen "standardmäßig" sicher, innovativ und gemeinschaftsorientiert zu entwickeln und zu betreiben, mit so wenig Aufwand wie möglich - ihre Hauptmotivation.

Dirk Herrmann

Dirk Herrmann

AWS

Dirk Herrmann

DACH & EEM Compute Specialist SA Leader, WW Specialist Organization | WWSO, AWS

"Dirk is passionate about open source and emerging technologies. He worked for Red Hat in the field as well as the product and technology organization, and as a product manager for Red Hat Quay, Quay.io and OpenShift. He’s the co-author of ‘10 Steps to Build an SOE’, as well as the guy behind the Red Hat Container Catalog and Container Health Index. Later he helped customers to embrace cloud native technologies without neglecting security aspects as the EMEA Systems Engineering manager for Prisma Cloud at Palo Alto Networks and now leads a team of Specialist Solution Architects in the Worldwide Specialist Organization at AWS."

Roy de Milde

Roy de Milde

Microsoft

Roy de Milde

Global Black Belt, Digital and Application Innovation EMEA, Microsoft

Roy ist dafür verantwortlich, dass Kunden bei der Einführung von Cloud-Native-Technologie im Microsoft-Ökosystem erfolgreich sind. Er arbeitet mit Microsoft-Außendienstmitarbeitern, Partnern und Kunden zusammen, um sie zu befähigen und das Cloud-Native-Geschäft in der EMEA-Region voranzutreiben. Roy sammelt auch relevantes Feedback von Kunden und bringt sie mit den Produkt- und Entwicklungsteams zusammen. Er arbeitet täglich eng mit Red Hat zusammen.

Sponsoren

Atos

Atos

Capgemini

Capgemini

cloudWerkstatt

cloudWerkstatt

Computacenter

Computacenter

FIS-ASP

FIS-ASP

HPE

HPE

Nutanix

Nutanix

SVA

SVA

Viada

Viada

Veranstaltungsort

Datum: Oktober 6, 2022

Uhr: 08:00 - 18:00 

Ort: The Westin Grand München,
Arabellastraße 6,
81925 München,
Deutschland

Wenn Sie Fragen zur Veranstaltung haben, kontaktieren Sie uns unter dach-marketing@redhat.com

Red Hat logoLinkedInYouTubeFacebookTwitter

Produkte

Tools

Testen, kaufen, verkaufen

Kommunizieren

Über Red Hat

Als weltweit größter Anbieter von Open-Source-Software-Lösungen für Unternehmen stellen wir Linux-, Cloud-, Container- und Kubernetes-Technologien bereit. Wir bieten robuste Lösungen, die es Unternehmen erleichtern, plattform- und umgebungsübergreifend zu arbeiten – vom Rechenzentrum bis zum Netzwerkrand.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, Red Hat Shares

Jetzt anmelden

Wählen Sie eine Sprache