Red Hat OpenShift 4

Red Hat OpenShift® erweitert die unternehmensfähige Kubernetes-Plattform mit für den gesamten Stack automatisierten Operations, um Hybrid Cloud- und Multi-Cloud-Bereitstellungen verwalten zu können.

Das ist neu bei Red Hat OpenShift 4

Unveränderliches Red Hat Enterprise Linux CoreOS

Verbesserte Installation basierend auf dem unveränderlichen Red Hat® Enterprise Linux® CoreOS für eine bessere Einheitlichkeit und Upgrade-Fähigkeit.

Operator-Framework

Installation von Kubernetes-Anwendungen und -Services in einem Schritt, plus automatisierte drahtlose Updates und Leistungsoptimierungen über Kubernetes Operators.

OpenShift Service Mesh

Verbesserte Elastizität und Performance für Ihre verteilten Anwendungen – mit OpenShift Service Mesh.

Knatives Framework

Entwicklerfreundliches serverloses Framework nebst Komponenten für die Entwicklung, Bereitstellung und Wartung ereignisgesteuerter Anwendungen.

Für den gesamten Stack automatisierte Operations

Red Hat OpenShift 4 bietet eine automatische Installation sowie Upgrades und Lifecycle-Management für alle Komponenten des Container-Stacks.

  • Installation von Kubernetes-Anwendungen in einem Schritt
  • Zentrale Administration für automatisierte drahtlose Updates und Leistungsoptimierungen über Kubernetes Operators
  • Kontinuierliche Sicherheit durch integrierte Authentifizierung und Autorisierung, Secrets Management, Auditing, Protokollierung und integrierte Container Registry

Support für die Entwicklerproduktivität

Codieren Sie im Produktionsmodus für alle Infrastrukturen. Red Hat OpenShift 4 unterstützt gängige Entwickler-Tools sowie die Optimierung von Build- und Bereitstellungs-Workflows.

  • Codieren in produktionsähnlichen Umgebungen mit Entwickler-Self-Service und Red Hat CodeReady Workspaces
  • Support für Ihre bevorzugte Sprachen, Datenbanken, Frameworks und Tools
  • Optimierte Workflows wie automatisierte Container Builds, integrierte CI/CD und Anwendungsbereitstellungen

Eingebautes Service Mesh für Microservices

Microservice-Architekturen können die Codierung und Verwaltung von Kommunikationen zwischen Services erschweren. Das OpenShift Service Mesh abstrahiert die Logik der serviceübergreifenden Kommunikation in einer dedizierten Infrastrukturschicht, um deren Effizienz zu erhöhen und verteilte Anwendungen elastischer zu machen.

  • Installiert und aktualisiert via Kubernetes Operators
  • Integriert Istio Service Mesh, Jaeger (zwecks Tracing) und Kiali (für mehr Transparenz) auf einer sicherheitsorientierten Unternehmensplattform
  • Nimmt Entwicklern die Verantwortung für die serviceübergreifenden Kommunikation ab

Eine einheitliche Kubernetes-Erfahrung auf jeder Infrastruktur

Red Hat OpenShift 4 bietet eine einheitliche verwaltete Kubernetes-Erfahrung für Bereitstellungen On-Premise und in der Cloud.

Dank der gemeinsamen Operations- und Admin-Kontrollen können Workloads von der Infrastruktur entkoppelt werden. Dadurch reduzieren Sie den Aufwand für die Systemwartung und haben mehr Zeit für die Codierung wichtiger Services.

Bereit für den Einstieg?

OpenShift testen

Machen Sie sich in nur wenigen Minuten mit der führenden Container-Anwendungsplattform der Branche vertraut.