Kontaktieren

Fünf Methoden, um mithilfe von IT-Automatisierung erfolgreiche DevSecOps zu implementieren

Bringen Sie Ihre DevSecOps-Initiativen auf den Weg – mit der Red Hat Ansible Automation Platform

Sicherheit ist für die meisten Unternehmen ein Hauptanliegen. Tatsächlich sind 47 % der CEOs äußerst besorgt über Cyber-Bedrohungen.1 Diese Sorge ist nicht unbegründet: Anzahl und Schwere sowie Kosten von Sicherheitsverletzungen nehmen weiter zu. Infolgedessen nennen 47 % der Unternehmen Sicherheit und Datenschutz als einen der wichtigsten technologischen Investitionsbereiche.2 

Doch überkommene Sicherheitsansätze stehen oft im Konflikt mit agilen Methoden der Anwendungsentwicklung und DevOps-Praktiken. DevSecOps-Ansätze sind geeignet, Entwicklungs-, Sicherheits- und Operations-Teams zusammenzubringen. Doch es kann schwierig sein, diese Initiativen zu starten und erfolgreich umzusetzen.

Die IT-Automatisierung kann hier Abhilfe schaffen. Die Basis erfolgreicher DevSecOps-Initiativen ist eine effektive, unternehmensweite Automatisierungsstrategie. In dieser Checkliste werden fünf Möglichkeiten beschrieben , wie Sie mit Red Hat® Ansible® Automation Platform Ihre DevSecOps-Initiativen auf den Weg bringen.

1  Workflows und Prozesse standardisieren

Inkompatible Tools, Praktiken und Prozesse können die Zusammenarbeit, Transparenz und Produktivität in funktionsübergreifenden Initiativen wie DevSecOps beeinträchtigen. Standardisieren Sie Ihre Workflows, damit Ihre Teams einfacher zusammenarbeiten und Informationen, Ideen und Best Practices austauschen können. Die Automatisierung Ihrer Lifecycle-Operations bietet eine ideale Gelegenheit, konsistente, wiederholbare Prozesse zu erstellen, die die Interaktion zwischen den Entwicklungs-, IT-Infrastruktur- und Sicherheitsteams vereinfachen.

Mit einer einzigen, von Menschen lesbaren Sprache bietet die Red Hat Ansible Automation Platform eine einheitliche, benutzerfreundliche Automatisierungsbasis. Diese fördert die Zusammenarbeit, Transparenz und Konsistenz in allen Bereichen Ihrer IT-Umgebung, einschließlich Anwendungen, Sicherheit, Netzwerke und Infrastruktur.

2  Teams mit einem gemeinsamen Ziel bilden

Wenn Teams, die an demselben Projekt arbeiten, gegensätzliche Ziele haben, können sie nicht effektiv zusammenarbeiten und das Endergebnis des Projekts leidet. Bringen Sie Ihre Entwicklungs-, Sicherheits- und Operations-Teams mit einem gemeinsamen Ziel zusammen. Die gemeinsame Verantwortung für das Gesamtergebnis des Projekts zwischen den Teams fördert die Zusammenarbeit und richtet diese neu aus. Dieser gemeinsame Fokus ermöglicht es Ihnen auch, Workflows zu erstellen, die definieren, wie Teams miteinander interagieren, Reibungsverluste reduzieren und Prozesse optimieren.

Die Red Hat Ansible Automation Platform bietet eine einheitliche Basis, auf der alle Ihre Teams zusammenarbeiten und konsistent automatisieren können. Sie bietet auch Möglichkeiten, Automatisierungsabläufe effizient zu verwalten und zwischen den Teams aufzuteilen. Gleichzeitig sorgt sie mit rollenbasierten Zugriffskontrollen (RBAC) für mehr Sicherheit. Mit einer von Menschen lesbaren Automatisierungssprache können alle Teammitglieder an denselben Workflows teilnehmen, was zu einer besseren Teamausrichtung und schnelleren Ergebnissen führt.

3  Sicherheit des Anwendungs-Lifecycle automatisieren

Unabhängig davon, ob Ihr Unternehmen Anwendungen intern erstellt oder Anwendungen zur Integration und Anpassung von Drittanbietern einkauft, kann die Automatisierung Ihnen dabei helfen, die Sicherheit während Ihres gesamten Anwendungs-Lifecycle zu erhöhen. Erstellen Sie gemeinsame, automatisierte Pipelines, mit denen Sicherheitstools und Checks in Ihre Anwendungsentwicklungs- und Bereitstellungsprozesse integriert werden. Dieser Ansatz ermöglicht es allen Teammitgliedern, in jeder Phase genehmigte Sicherheitsprüfungen durchzuführen. Damit wird gewährleistet, dass Sicherheit und Konsistenz von Anfang an in Ihre Anwendungen integriert werden.

Red Hat Ansible Automation Platform bietet die Tools und Funktionen, die Sie zur Automatisierung Ihres Anwendungs-Lifecycle benötigen. Durch Sicherheitstools von Drittanbietern können Sie Ihre aktuellen Prozesse in einem automatisierten Workflow integrieren.

4  Klein anfangen und iterativ erweitern

Die Einführung von Automatisierung in großem Umfang ist ein iterativer Prozess. Fangen Sie mit einem einzigen Projekt an, zeigen Sie den erzielten Mehrwert, erweitern Sie die Automatisierung vorsichtig, und wiederholen Sie den Prozess. Verfolgen Sie kurzfristige Automatisierungserfolge in kleinen Schritten, messen Sie die Ergebnisse und passen Sie sie Ihre Maßnahmen entsprechend an. Feiern Sie Ihre Erfolge, und teilen Sie Ihre Erfahrungen im gesamten Unternehmen. Wiederholen Sie diesen Ablauf, bis Sie den richtigen Automatisierungsgrad für Ihr Unternehmen erreicht haben.

Für einen schnelleren und einfacheren Einstieg bietet die Red Hat Ansible Automation Platform Zugriff auf Automation Hub, ein zentrales Repository für zertifizierte Automatisierungsinhalte. Automation Hub bietet Ihnen einen Ort, an dem Sie Ihre eigenen Automatisierungs-Assets speichern und auf Content Collections zugreifen können. Content Collections wurden von Red Hat und Red Hat Certified Partnern erstellt. Sie enthalten getesteten, verifizierten und unterstützten Automatisierungscode für viele Plattformen und Tools von Drittanbietern.

5  Mit Cloud-Technologien skalieren

Cloud-Technologien – wie Container, Kubernetes und Public Cloud Services –  können Ihnen helfen, DevSecOps in großem Umfang einzusetzen. Setzen Sie diese Technologien ein, zusammen mit cloudfähigen, containerspezifischen Sicherheits- und Managementttools, zertifizierten Container-Images und vertrauenswürdigen Sicherheitsprodukten von Drittanbietern, und schützen Sie so Ihre DevSecOps-Umgebung und -Organisation.  Verfolgen Sie einen API-Ansatz, der die Interoperabilität sicherstellt. Verwenden Sie Technologien wie künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML), um informierte Sicherheitsentscheidungen treffen zu können und Ihre Prozesse in den Bereichen Infrastruktursicherheit und Anwendungsentwicklung anzupassen.

Mithilfe der Red Hat Ansible Automation Platform kann das Deployment von Multicluster-Kubernetes-Umgebungen, Container-Builds, Cluster-Management, Anwendungs-Lifecycles usw. automatisiert werden. Die Plattform sorgt außerdem für konsistente Abläufe in allen Private, Public und Hybrid Cloud-Umgebungen.

1 PWC: „24rd Annual Global CEO Survey: A leadership agenda to take on tomorrow“ – März 2021

2 Harvey Nash and KPMG: „CIO Survey 2020: Everything changed. Or did it?“ – September 2020

Mehr erfahren

Weitere Informationen zur Red Hat Ansible Automation Platform: redhat.com/ansible

Präsentation ansehen

Sehen Sie sich die die komplette Präsentation zum AnsibleFest 2020 an: red.ht/dev_sec_ops.

Red Hat logoLinkedInYouTubeFacebookTwitter

Produkte

Tools

Testen, kaufen und verkaufen

Kommunizieren

Über Red Hat

Als weltweit größter Anbieter von Open-Source-Software-Lösungen für Unternehmen stellen wir Linux-, Cloud-, Container- und Kubernetes-Technologien bereit. Wir bieten robuste Lösungen, die es Unternehmen erleichtern, plattform- und umgebungsübergreifend zu arbeiten – vom Rechenzentrum bis zum Netzwerkrand.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, Red Hat Shares

Jetzt anmelden

Wählen Sie eine Sprache