Kontaktieren

Anwendungsentwicklung in Containern: Fünf wichtige Punkte für Führungskräfte

Zusammenfassung

Es ist nicht immer einfach, Vorgesetzte von neuen Lösungen zu überzeugen. Sie sehen sich Argumenten wie Budget, Sicherheit und Verwaltung bestehender Systeme gegenüber – doch letztendlich versucht das Management einfach nur, den Betrieb aufrechtzuerhalten. Nachfolgend finden Sie fünf wichtige Punkte, die Sie Ihren Vorgesetzten über die Entwicklung von Anwendungen und Microservices mithilfe von Containern und Kubernetes für Unternehmen erklären sollten, um Innovationen schneller umzusetzen und eine bessere Wettbewerbsfähigkeit zu erreichen.

1 Schnelleres und häufigeres Deployment von Anwendungen

Das Ausführen von Bug Fixes, Updates und Verbesserungen müssen nicht Tage oder Wochen in Anspruch nehmen. Durch die Migration Ihrer Anwendungen zu Containern und Kubernetes kann Ihr Entwicklungsteam Änderungen innerhalb weniger Stunden vornehmen – ohne die operative Zuverlässigkeit zu beeinträchtigen. Erfahren Sie, wie UPS die Umstellung zu Containern schaffte und die Bereitstellungszeit für seine Anwendungen von Monaten auf Wochen reduzierte.

So kann Red Hat Sie unterstützen: Red Hat war bei der Entwicklung von Kubernetes einer der ersten Partner von Google und ist mittlerweile das zweitgrößte mitwirkende Unternehmen am Kubernetes-Upstream-Projekt. Kubernetes ist in der Containerorchestrierung branchenführend, und Red Hat® Middleware wurde dafür optimiert.

4 Die richtigen Tools und Ressourcen für die Entwicklung

Eine geeignete Lösung umfasst Entwicklungstools, die speziell für containerisierte Umgebungen mit Kubernetes-Orchestrierung gedacht sind. Entwicklerinnen und Entwickler brauchen außerdem Lösungen, die nicht lokal auf Desktops installiert und verwaltet werden müssen. Dadurch kann die Produktivität und damit auch der geschäftliche Mehrwert erhöht werden.

So kann Red Hat Sie unterstützen: Red Hat Application Services bietet einfach zu bedienende Entwicklungstools für Cloud und Container sowie für containerisierte Services und Middleware, mit denen Teams produktiver arbeiten können. Eine Installation auf lokalen Maschinen ist dabei nicht erforderlich. Red Hat stellt zudem Weiterbildungs- und Trainingsressourcen sowie praktische Übungen bereit, damit Ihre Entwicklerinnen und Entwickler kontinuierlich dazulernen können.

2  Cloudübergreifendes Entwickeln, Modernisieren und Verbinden von Apps

Einsatzbereite Funktionen für die Entwicklung von Hybrid-  und Multi-Cloud-Anwendungen sind hilfreich. Wenn die Lösung außerdem ohne notwendige Änderungen in verschiedenen Clouds funktioniert, können Entwicklungsteams mehr Zeit mit dem Lösen von geschäftlichen Herausforderungen verbringen, statt sie mit Kompatibilitätsproblemen zwischen den unterschiedlichen Clouds zu verschwenden. Zusätzlicher Vorteil: Sie vermeiden einen Cloud Vendor Lock-in.

So kann Red Hat Sie unterstützen: Red Hat versteht, dass Sie vorhandene Systeme nicht einfach wegwerfen und ganz neu anfangen können. Mit Red Hat Subscriptions unterstützen Sie sowohl die Modernisierung vorhandener Anwendungen als auch die Entwicklung und Bereitstellung neuer Anwendungen On-Premise und in vielen verschiedenen Cloud-Umgebungen – und zwar ohne Vendor Lock-in.

5  Für Kubernetes optimierte Anwendungsservices und Middleware

Sie können die Bereitstellung von Lösungen beschleunigen, indem Sie Anwendungsservices und Middleware verwenden, die aufeinander abgestimmt sind und gut mit Containern und Kubernetes in verschiedenen Clouds funktionieren. Anwendungsservices und Middleware, die seit vielen Jahren in Produktiv-Deployments eingesetzt werden, können zudem die Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Performance verbessern – damit lässt sich auch mehr Sicherheit erreichen. Zusätzlich profitieren Sie von der Vorhersehbarkeit wiederholbarer Prozesse, einer besser standardisierten Bereitstellung und einem geringeren Ausfallrisiko. 

So kann Red Hat Sie unterstützen: Red Hat hat als eines der ersten Unternehmen seine Anwendungen für Container optimiert und migriert. Auch die Ausführung von Anwendungen und Middleware auf Kubernetes wurde in diesem Rahmen ermöglicht. Unsere Kunden setzen seit vielen Jahren in der Produktion auf Red Hat Middleware.

3 Einsatz mehrerer Sprachen und Frameworks zur Rekrutierung von Spitzenkräften

Mit mehreren Sprachen und Frameworks können Sie vorhandene Anwendungen optimieren und die Entwicklung neuer cloudnativer Apps beschleunigen. Sie reduzieren damit die Lernkurve für Ihre Entwicklerinnen und Entwickler und geben ihnen die Möglichkeit, technologische Fortschritte zu nutzen. Das führt zu einer höheren Produktivität und kürzeren Markteinführungszeiten. Wenn Sie mehrere Sprachen und Frameworks unterstützen, erweitern Sie außerdem die Liste passender Bewerberinnen und Bewerbern für freie Stellen.

So kann Red Hat Sie unterstützen: Die Lösungen von Red Hat umfassen sowohl bewährte Sprachen und Frameworks wie Java als auch moderne, die für die cloudnative Microservice-Entwicklung genutzt werden. Bei Red Hat sind wir der Überzeugung, dass Entwicklerinnen und Entwickler Anwendungen effizienter erstellen können, wenn sie die Flexibilität haben, das passende Tool für die jeweiligen Aufgaben zu wählen.