EX125

Red Hat Certified Specialist in Ceph Storage Administration exam

Anzeige von Informationen für:

Mit dem Red Hat Certified Specialist in Ceph Storage Administration Exam (EX125) werden Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in Bezug auf die Installation, Konfiguration und Verwaltung von Red Hat® Ceph Storage Clustern geprüft.

Mit Bestehen dieses Exams erhalten Sie das Prädikat Red Hat Certified Specialist in Ceph Storage Administration, das auch auf die Qualifizierung zum Red Hat Certified Architect (RHCA®) angerechnet wird.

Dieses Exam basiert auf Red Hat Ceph Storage 3.0.

Als Vorbereitung

Lerninhalte für die Prüfung

Um Sie bei der Vorbereitung zu unterstützen, haben wir die Prüfungsziele mit den Aufgabenbereichen aufgelistet, die in dem Exam auf Sie zukommen. Red Hat behält sich das Recht vor, Prüfungsziele hinzuzufügen, zu ändern oder zu entfernen. Solche Änderungen werden im Voraus bekannt gegeben.

Die Kandidaten sollten in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:

  • Installation von Red Hat Ceph Storage Server
    • Red Hat Ceph Storage Server auf physischen und virtuellen Systemen installieren
    • Vertrautheit mit den Ansible-Installationsdateien für Ceph nachweisen
    • Ceph Storage Server mit Ansible installieren
  • Umgang mit bestehenden Red Hat Ceph Storage Server-Appliances
    • Eine Ceph Storage Server Konfiguration ändern
    • MON (Überwachungs-) - und OSD (Object Storage Device) -Knoten hinzufügen
  • Konfiguration von Red Hat Ceph Storage Server
    • Einen replizierten Storage-Pool konfigurieren
    • Objekte im Storage-Pool speichern
    • Objekte im Namespace eines Storage-Pools speichern
    • Erasure-coded Pools erstellen und konfigurieren
    • Profil für Erasure-coded Pools mit spezifischen Parametern erstellen
    • Dateien in Erasure-coded Pools hochladen
    • Standardeinstellungen in Ceph-Konfigurationsdateien ändern
    • Ceph-Authentifizierung verwalten
    • Ceph Client mit beschränktem Lese- oder Schreibzugriff für MONs, OSDs, Pools und Namespaces erstellen
  • Bereitstellung von Block-Storage mit RBD
    • RADOS Block Device Image erstellen
    • Informationen zu RADOS Block Device Images abrufen
    • Mapping von RADOS Block Device Images auf Servern durchführen
    • RADOS Block Device Images nutzen
    • RBD Snapshots erstellen
    • RBD Clones erstellen
    • RBD Mirrors konfigurieren
    • RBD Mirror Agents bereitstellen
    • RBD One Way Mirroring im Pool-Modus konfigurieren
    • RBD One Way Mirroring im Image-Modus konfigurieren
    • Status des Mirroring-Prozesses prüfen
    • RBD Images im-/exportieren
    • RADOS Block Devices in Image-Dateien exportieren
    • Inkrementelle RBD Image-Datei erstellen
    • Vollständige RBD Image-Datei importieren
    • Vollständige, mit einer inkrementellen RBD Image-Datei aktualisierte RBD Image-Datei importieren
  • Bereitstellung von Objekt-Storage mit RADOSGW
    • RADOS Gateway bereitstellen
    • RADOS Multisite-Gateway bereitstellen
    • Objekt-Storage mit der Amazon S3 API bereitstellen
    • RADOSGW-Nutzer zur Verwendung von S3 Client-Befehlen erstellen
    • Upload und Download von Objekten auf/zu RADOSGW unter Verwendung von S3 Client-Befehlen durchführen
    • S3-Objekte mit NFS exportieren
    • Objekt-Storage für Swift bereitstellen
    • RADOSGW-Nutzer zur Verwendung der Swift-Schnittstelle erstellen
    • Upload und Download von Objekten auf/zu RADOSGW unter Verwendung von Swift-Befehlen durchführen
  • Bereitstellung von Datei-Storage mit CephFS
    • Ceph-Dateisysteme erstellen
    • Mounting eines Ceph-Dateisystems auf einen Client-Knoten (persistent) durchführen
    • CephFS-Quoten konfigurieren
    • CephFS Snapshots erstellen
  • Konfiguration von CRUSH Maps
    • Bucket-Hierarchie in einer CRUSH Map erstellen, die als Erasure-Profil oder Replikationsregel verwendet werden kann
    • Remapping einer PG durchführen
    • Remapping aller PGs in einem Pool zwecks optimaler Neuverteilung durchführen
  • Cluster Maps aktualisieren und verwalten
    • MON und OSD Maps verwalten
    • OSD Storage-Grenzwerte zur Überwachung des verfügbaren OSD-Speicherplatzes überwachen und konfigurieren
  • Verwaltung von Red Hat Ceph Storage Clustern
    • Den allgemeinen Status eines Ceph Clusters bestimmen
    • Probleme mit OSDs und MONs beheben
  • Abstimmung von Red Hat Ceph Storage
    • Wichtige Netzwerkparameter für Ceph Cluster spezifizieren und konfigurieren
    • Scrubbing bzw. Deep Scrubbing steuern und verwalten
    • Wiederherstellungs- und Rebalancing-Prozesse steuern und verwalten
    • RAM-Nutzung im Verhältnis zur I/O Performance steuern und verwalten
  • Behebung von Red Hat Ceph Storage Serverproblemen
    • Kundenprobleme beheben
    • Den Debugging-Modus des RADOS Gateways aktivieren
    • Den RBD Client-Zugriff mithilfe wichtiger Konfigurationsparameter optimieren
  • Integration von Red Hat Ceph Storage mit Red Hat OpenStack
    • Ceph mit Glance und Cinder integrieren
    • Wichtige Glance-Konfigurationsdateien identifizieren
    • Glance auf die Nutzung von Ceph als Backend zur Speicherung von Images auf dem Ceph Cluster verwenden
    • Wichtige Cinder-Konfigurationsdateien identifizieren
    • Cinder auf die Nutzung von Ceph RBDs für Block Storage-Sicherungsvolumina konfigurieren

Wie bei allen leistungsbasierten Red Hat Exams müssen die Konfigurationen nach einem Neustart ohne Eingriff bestehen bleiben.

Erforderliche Vorkenntnisse

Vorbereitung

Red Hat empfiehlt allen Kandidaten für das Red Hat Certified Specialist in Ceph Storage Administration Exam (EX125) den Kurs Red Hat Ceph Storage Architecture and Administration (CEPH125) als Vorbereitung. Die Teilnahme an diesen Kursen ist nicht vorgeschrieben; es kann auch ausschließlich die Prüfung abgelegt werden.

Obwohl die Teilnahme an Red Hat Kursen ein wichtiger Teil der Vorbereitung auf diese Prüfung sein kann, garantiert sie das erfolgreiche Ablegen der Prüfung nicht. Vorherige Erfahrung, Praxis und natürliche Begabung sind darüber hinaus wichtige Erfolgsfaktoren.

Es sind viele Bücher und andere Ressourcen über Systemadministration für Red Hat Produkte erhältlich. Eine offizielle Empfehlung hinsichtlich solcher Ressourcen zur Vorbereitung auf die Prüfung gibt Red Hat jedoch nicht. Dennoch vertieft das Lesen weiterführender Literatur das Verständnis und kann sich als hilfreich erweisen.

Prüfungsformat

Diese Prüfung ist eine leistungsbasierte Bewertung der für die Konfiguration und Verwaltung von Red Hat Ceph Storage Clustern erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten. Die Kandidaten konfigurieren Red Hat Ceph Storage und führen administrative Aufgaben für seine Bereitstellung auf mehreren Systemen aus. Dabei werden sie nach objektiven Kriterien bewertet. Im leistungsbasierten Testverfahren müssen die Prüfungsteilnehmer Aufgaben bewältigen, die mit denen vergleichbar sind, die sie im Arbeitsalltag zu erfüllen haben.

Bekanntgabe von Prüfergebnissen

Die offiziellen Prüfungsergebnisse werden ausschließlich auf der Website Red Hat Certification Central veröffentlicht. Red Hat erlaubt Prüfern oder Trainingspartnern nicht, den Teilnehmern die Ergebnisse direkt mitzuteilen. In der Regel wird das Ergebnis innerhalb von drei US-Werktagen mitgeteilt.

Die Prüfungsergebnisse werden in Form einer Gesamtpunktzahl kommuniziert. Red Hat erteilt keine Informationen über einzelne Prüfungselemente und gibt auch auf Anfrage keine weiteren Auskünfte.

Zielgruppe und Voraussetzungen

Für folgende Zielgruppen kommt die Zertifizierung zum Red Hat Certified Specialist in Ceph Storage Administration vielleicht in Frage:

  • Red Hat Certified Engineers, die das Red Hat Certified Architect (RHCA) Exam ablegen möchten
  • Systemadministratoren, die ihre Fähigkeiten in Bezug auf die Konfiguration von Ceph Storage Clustern nachweisen möchten

Voraussetzungen für diese Prüfung