Allgemeine Einstellungen für Red Hat

Weitere Informationen

Verpassen Sie nicht die neuesten Beiträge zu Red Hat Kunden weltweit:

RH300

RHCE Certification lab with RHCSA and RHCE exams

Anzeige von Informationen für:

Bereiten Sie sich auf das Red Hat Certified Engineer Exam vor.

Der Kurs Red Hat Certified Engineer (RHCE®) Certification Lab (RH300) richtet sich an Teilnehmer, die sich mit interaktiven, praxisorientierten Übungen auf das RHCE Exam (EX300) vorbereiten möchten. Die Teilnehmer dieses Kurses sollten die Präsenzschulung bereits absolviert haben, da er lediglich zur Vorbereitung auf die Teilnahme oder erneute Teilnahme an der Prüfung dient.

Kursüberblick

Im Rahmen des viertägigen Kurses bearbeiten die Teilnehmer in ihrem eigenen Tempo sämtliche Übungen der beiden Kurse Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) Rapid Track (RH199) und Red Hat System Administration III (RH254). Der Kurs RHCE Certification Lab beinhaltet einige von einem Trainer gehaltene Vorträge, die der Wiederholung des Stoffes zu wichtigen Technologien wie systemd, firewalld und IPv6 dienen. Bei der Durchführung dieses Kurses in Form von Präsenzschulungen und virtuellen Präsenzschulungen steht jederzeit ein Trainer zur Verfügung, der die Teilnehmer bei den Übungen unterstützt.

Hinweis: Am letzten Tag dieses Kurses werden die Prüfungen RHCSA (EX200) und (RHCE) EX300 durchgeführt.

Kursinhalt

  • Management von und Fehlerbehebung bei systemd-Diensten während des Bootvorgangs
  • Netzwerkkonfiguration und grundlegende Fehlerbehebung
  • Management von lokalen Speichern sowie Erstellen und Verwenden von Dateisystemen
  • Firewall-Management mit firewalld
  • Automatisierung der Installation von Red Hat Enterprise Linux® mittels Kickstart
  • Management von SELinux-Einstellungen
  • Verwendung von freigegebenen NFS- und Samba-Dateisystemen
  • Sicherheit von Netzwerkports und Link-Aggregation
  • Konfiguration von iSCSI-Initiator und -Ziel
  • DNS-Fehlerbehebung (Domain Name System) und Caching Name Server
  • Bereitstellung von NFS (Network File System)- und SMB (Server Message Block)-Dateiservern
  • Management von Apache HTTP-Webservern
  • Konfiguration der SQL-Datenbank MariaDB
  • Postfix Simple Mail Transfer Protocol (SMTP)-Null-Client für Server
  • Bash-Skripterstellung zur Automatisierung

Zielgruppe und Voraussetzungen

  • Inhaber einer RHCE Zertifizierung für Red Hat Enterprise Linux 6 oder älter, die eine Rezertifizierung für Red Hat Enterprise Linux 7 anstreben.
  • Teilnehmer, die die RHCE-Prüfung zuvor nicht bestanden haben und sie wiederholen möchten.
  • Teilnehmer, die die RHCE-Vorbereitungskurse (Red Hat System Administration I, II und III oder gleichwertige Kurse) absolviert haben und vor der RHCE-Prüfung zusätzliche praktische Übungen durchführen möchten.

Voraussetzungen für diesen Kurs

  • Die Teilnehmer sollten die Kurse Red Hat System Administration I, II und III oder gleichwertige Kurse absolviert haben.
  • Es wird dringend empfohlen, vor der Anmeldung für diesen Kurs den Online-Einstufungstest durchzuführen.
  • Umfassende Erfahrung in der UNIX-Administration allein reicht in den meisten Fällen nicht aus.

Kursbeschreibung

Lokale und Remote-Anmeldungen
Methoden für den Zugriff auf das System und die Einbindung des Red Hat Support.
Navigation im Dateisystem
Kopieren, Verschieben, Erstellen, Löschen, Verknüpfen und Organisieren von Dateien über den Bash-Shell-Prompt.
Benutzer und Gruppen
Verwaltung von Benutzern und Gruppen in Linux sowie von lokalen Passwortrichtlinien.
Dateiberechtigungen
Kontrolle des Zugriffs auf Dateien und Verzeichnisse mit Berechtigungen und Zugriffskontrolllisten (ACLs).
SELinux-Berechtigungen
Regelung des Verhaltens von SELinux für das jeweilige System, sodass es auch bei Beeinträchtigungen des Netzwerkdienstes sicher bleibt.
Prozessverwaltung
Evaluierung und Steuerung von Prozessen, die auf einem Red Hat Enterprise Linux System ausgeführt werden.
Aktualisierung von Softwarepaketen
Herunterladen, Installieren, Aktualisieren und Verwalten von Softwarepaketen aus Red Hat und YUM-Paket-Repositories.
Erstellen und Mounten von Dateisystemen
Erstellung und Verwaltung von Festplatten, Partitionen und Dateisystemen über die Befehlszeile.
Diensteverwaltung und Boot-Fehlerbehebung
Steuerung und Überwachung von System-Daemons und Behebung von Fehlern im Bootprozess von Red Hat Enterprise Linux.
Netzwerkkonfiguration
Konfiguration grundlegender IPv4-Netzwerke auf Red Hat Enterprise Linux Systemen.
Systemprotokollierung und ntp
Finden und Auswerten relevanter Systemprotokolldateien zur Fehlerbehebung.
Logical Volume Management
Erstellung und Verwaltung logischer Laufwerke über die Befehlszeile.
Geplante Prozesse
Planung der automatischen Ausführung von Aufgaben.
Mounten von Netzwerkdateisystemen
Mounten und Unmounten von Netzwerkspeicher mit NFS und SMB über autofs und die Befehlszeile.
Firewall-Konfiguration
Konfiguration einer einfachen Firewall.
Virtualisierung und Kickstart
Automatisierung der Installation von Red Hat Enterprise Linux auf virtuellen Maschinen mit KVM (Kernel-based Virtual Machine) und libvirt.
Management von IPv6-Netzwerken
Konfiguration und Fehlerbehebung grundlegender IPv6-Netzwerke auf Red Hat Enterprise Linux Systemen.
Konfiguration von Link Aggregation und Bridging
Konfiguration und Fehlerbehebung erweiterter Netzwerkschnittstellenfunktionen einschließlich Bonding, Teaming und lokaler Software Bridges.
Kontrolle der Sicherheit von Netzwerkports
Genehmigung und Ablehnung des Zugriffs auf Netzwerkdienste mit erweiterten Filtermethoden von SELinux und firewalld.
Management des DNS für Server
Einrichtung und Überprüfung korrekter DNS-Datensätze für Systeme und Konfiguration von sicherem DNS-Caching.
Konfiguration der E-Mail-Zustellung
Zentrale Auslieferung durch Weitergabe aller vom System versandten E-Mails an ein SMTP-Gateway.
Bereitstellen blockbasierter Storage-Funktionen
Bereitstellung und Verwendung von vernetzten iSCSI-Blockgeräten als Remote-Festplatten.
Bereitstellung dateibasierter Storage-Funktionen
Bereitstellung von NFS-Exporten und SMB-Dateifreigaben für bestimmte Systeme und Nutzer.
Konfiguration von MariaDB-Datenbanken
Bereitstellung einer MariaDB-SQL-Datenbank für Programme und Datenbankadministratoren.
Bereitstellung eines Apache HTTPD-Webdiensts
Konfiguration von Apache HTTPD für TLS-fähige Websites (Transport Layer Security) und virtuelle Hosts.
Erstellung von Bash-Skripten
Erstellung einfacher Shell-Skripte mit Bash.
Bash-Bedingungen und Kontrollstrukturen
Verwendung von Bash-Bedingungen und anderen Kontrollstrukturen für die Erstellung komplexerer Shell-Befehle und -Skripte.
Konfiguration der Shell-Umgebung
Anpassung des Bash-Starts sowie Verwendung von Umgebungsvariablen, Bash-Aliasen und Bash-Funktionen.
Rocket Fuel