Success Story

Grab erfüllt wachsende Transportanforderungen mit Red Hat

Fakten

Branche: Technologie
Region: APAC
Hauptsitz: Singapur
Unternehmensgröße: über 3.000 Mitarbeiter und mehr als zwei Millionen Fahrer in sieben Ländern Südostasiens mit über 3,5 Millionen Beförderungen täglich

Ohne Red Hat Ansible Tower hätten wir niemals unser aktuelles Wachstum erzielen können und wären auch nicht das Unternehmen, das wir heute sind.

DITESH GATHANI, HEAD OF ENGINEERING, SINGAPORE, GRAB

Über das Unternehmen

Grab, die Nr. 1 unter den On-Demand-Beförderungsplattformen in Asien, bietet über seine bis dato bereits 60 Millionen Mal heruntergeladene App Transportdienste in sieben Ländern. Mit täglich über 3,5 Millionen über die App gebuchten und bezahlten Beförderungen ist Grab auch eines der größten Mobile Payment-Unternehmen der Region. Im Laufe der vergangenen drei Jahre hat Grab ein enormes Wachstum um mehr als das 300-fache seiner ursprünglichen Größe verzeichnet. Dies wiederum resultierte in einer extrem komplexen IT-Umgebung sowie zunehmenden Serviceunterbrechungen für den Kunden. Grab hat Red Hat® Ansible® Tower als sein neues Automatisierungs- und Verwaltungs-Tool zur Steigerung von Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit sowie ein vereinfachtes IT-Management ausgewählt.

Grab realisiert spektakuläres Wachstum mit Red Hat Ansible Tower

Grab hat seine IT-Umgebung automatisiert und somit nicht nur für eine vereinfachte Verwaltung, sondern auch einen Anstieg des Wachstums gesorgt. Die Anwendungs-Betriebszeit konnte dabei von 87 auf 99,99 % gesteigert werden.

Der Weg zum Erfolg

Herausforderung: Steigerung von Skalierbarkeit und Verfügbarkeit von IT-Systemen

Alleine in den vergangenen sechs Monaten konnte Grab seinen Umsatz mehr als verdoppeln und weitet seine Services jede Woche auf zusätzliche Städte aus. Um mit der Nachfrage Schritt halten zu können, musste das Unternehmen Hunderte Male pro Woche neue Funktionen zwecks Produktion implementieren, was wiederum zu einer extrem komplexen IT-Umgebung und unzähligen Serviceunterbrechungen führte. „Die von uns manuell durchgeführten Implementierungen und die damit verbundene mangelnde Zuverlässigkeit sorgte bei Passagieren wie bei Fahrern für höchste Unruhe“, so Ditesh Gathani, Head of Engineering, Singapur, bei Grab. „Ganz zu schweigen von unseren Software-Ingenieuren. So mussten sie bei der Implementierung neuer Funktionen jederzeit befürchten, dass etwas schiefgehen würde.“

Case Study

Grab erfüllt wachsende Transportanforderungen durch eine Skalierung mit Red Hat Ansible Tower

Lösung: Implementierung einer Enterprise-Plattform zwecks Verschlankung des IT-Managements

Um seine wachstumsbasierten Herausforderungen bewältigen zu können, suchte Grab nach einer Open Source Softwarelösung. Die Wahl fiel am Ende auf Red Hat Ansible Tower, eine Automatisierungs-Engine für Unternehmens-IT, die eine Vereinfachung und Automatisierung von Cloud Bereitstellung, Konfigurationsmanagement, Anwendungsbereitstellung, Intra-Service-Orchestrierung und vielen anderen IT-Aufgaben und Prozessen ermöglichte. Ansible Tower ist außerdem mit der von Grab für die Public Cloud-Implementierung verwendeten Plattform Amazon Web Services (AWS) integriert. Mithilfe von Ansible Tower konnte Grab alle Backend-Systeme zur Unterstützung seiner Services binnen nur zwei Monaten automatisieren. „Red Hat Ansible Tower … macht unsere täglichen Implementierungen vorhersehbar und einheitlich“, so Dharmath Shah, Site Reliability Engineer bei Grab.

Software & Services

Ergebnisse: Verbesserung der App-Erfahrung

Mit Ansible Tower kann Grab jetzt den Bedarf auf einfachste Weise skalieren, tägliche Implementierungen automatisieren und so Ressourcen für die wirklich geschäftskritischen Aufgaben freimachen. Der rollenbasierte Zugriff ermöglicht dazu einfache Änderungen und Implementierungen und sorgt für schnellere Genehmigungen. Grab konnte seine Betriebszeit auf 99,99 % steigern und 40 % seiner Ausfallzeit in nur wenigen Monaten eliminieren. Dazu war das Unternehmen in der Lage, sein IT-Management mithilfe der graphischen Benutzerschnittstelle von Ansible Tower zu vereinfachen, die informative Graphen und Fortschritts-Updates sowie die Nachverfolgung von Änderungen für Audits und Qualitätssicherung bietet. „Ohne Red Hat Ansible Tower hätten wir niemals unser aktuelles Wachstum erzielen können und wären auch nicht das Unternehmen, das wir heute sind“, so Ditesh.

Mit Red Hat Ansible Tower können wir mehr Apps schneller implementieren und uns so endlich auf die Behebung echter Kundenprobleme konzentrieren, anstatt unsere Zeit einer Unzahl an routinemäßigen Aufgaben widmen zu müssen.“

Dharmath Shah, Site Reliability Engineer, Grab