Willkommen zu Red Hat

Folgen Sie aktuellen Entwicklungen in ihrer Nähe

Verpassen Sie nicht die neuesten Beiträge zu Red Hat Kunden weltweit:

Success Story

Peavey Electronics liefert bessere und schnellere Daten an Vertriebsteam

Fakten

Branche: Einzelhandel
Region: Nordamerika
Hauptsitz: Meridian, Mississippi, USA
Unternehmensgröße: 5.000 Mitarbeiter

Mit unserem alten BI-System konnte es 15 Minuten oder länger dauern, bis wir einen Report bekamen. Bei uns gibt es Leute, die zur Führung des Unternehmens auf Daten und Geschäftsanalysen angewiesen sind. Die mussten für die Erstellung und Verknüpfung von Reports Stunden ihrer Arbeitszeit aufwenden. Das mussten wir auf Minuten reduzieren.

Robert Muirhead, MANAGER OF ERP Applications, Peavey Electronics

Überblick

Für die Vertriebsmitarbeiter bei Peavey Electronics, einem weltweit führenden Hersteller von Musikinstrumenten und -ausrüstung, war der Zugriff auf Reports und Produktinformationen für wichtige Kundengespräche ein mühevolles Unterfangen. Unter Einsatz von Red Hat® Enterprise Linux® for SAP HANA® baute Peavey eine neue Plattform auf, die mobilen Zugriff auf Informationen bietet und die Investitionen in Hardware um ca. 100.000 USD verringert.

Peavey baut Business Intelligence aus

Peavey Electronics erweiterte seine analytische Plattform, erreichte schnellere Antwortzeiten auf Abfragen und erweiterte die Reporting-Funktionen für mobile Anwender – bei geringeren Investitionskosten.

Der Weg zum Erfolg

Die Aufgabe: Informationen schnell an das Vertriebsteam liefern

Wenn Vertriebsmitarbeiter im Kundengespräch sind, dann brauchen sie schnellen Zugriff auf die jüngsten Berichte und Produktinformationen oder sie riskieren, ihre Kunden zu enttäuschen. Für die Vertriebsmitarbeiter von Peavey Electronics konnte es aber schon 15 Minuten oder länger dauern, bis sie einen einzigen Bericht bekamen. „Sie mussten für die Erstellung und Verknüpfung von Reports Stunden ihrer täglichen Arbeitszeit aufwenden. Das mussten wir auf Minuten reduzieren“, sagt Robert Muirhead, Manager of Enterprise Resource Planning (ERP) Applications. Und wenn Vertriebsmitarbeiter im Außendienst unterwegs waren, konnten sie auf vielen mobilen Geräten nicht auf Informationen zugreifen.

Case Study

Peavey baut Business Intelligence aus

Die Lösung: Aufbau einer leistungsstarken neuen Datenbank

Peavey musste die bestehende SAP-Lösung und das Betriebssystem nachrüsten, um Geschwindigkeit und Performance zu erhöhen und einen mobilen Zugang zu ermöglichen. Man entschied sich für eine SAP Business Intelligence-Lösung und eine In-Memory Datenbankplattform zusammen mit einem ergänzenden Betriebssystem: Red Hat Enterprise Linux for SAP HANA. „Jetzt können wir unseren Leuten sagen: ‚Ja, wir können diesen Bericht für Sie erstellen‘, anstatt ‚Nein, dann stürzt unser System ab.‘ ... Sie bekommen jetzt mehr Flexibilität und mehr Berichte, als sie jemals hatten“, sagt Muirhead.

Das Ergebnis: verbessertes Kundenerlebnis und geringere Kosten

Mit der neuen analytischen Plattform haben die Vertriebsmitarbeiter von Peavey viel schnelleren Zugriff auf Berichte – eine 300-fache Steigerung der Verarbeitungsgeschwindigkeit wurde beobachtet. Und für mobile Nutzer gibt es jetzt erweiterte Reporting-Funktionen. Dass Produktivität und Zufriedenheit zugenommen haben und die Kunden zufriedener sind, überrascht daher nicht. Obendrein haben sich die Hardwareinvestitionen für Peaveys integrierte Umgebung um rund 100.000 USD verringert. Die verbesserte Business Intelligence hat zudem neue Möglichkeiten eröffnet, wie z. B. ein Dashboard für das Management-Reporting und vorausschauende Analysen zur Bestandsplanung.

Ein Mitarbeiter, der Berichte erstellt, kann sich jetzt die offenen Aufträge in wenigen Sekunden ansehen. Für eine solche Abfrage werden voraussichtlich um die hunderttausend Datenzeilen durchlaufen ... Ich bin mir ganz sicher, dass wir fantastische Geschwindigkeiten sehen werden, wenn wir erstmal alle Systeme komplett miteinander verbunden haben.

ROBERT MUIRHEAD, MANAGER OF ERP APPLICATIONS, PEAVEY ELECTRONICS