Linux-Plattform

Fedora und Red Hat Enterprise Linux

Community oder Unternehmen?

Die Fedora Linux® Distribution und Red Hat® Enterprise Linux sind beide Open Source-Technologien. Fedora wird von der Community (fedoraproject.org) für die Community entwickelt. Red Hat Enterprise Linux wird von Red Hat gezielt für den Einsatz als IT-Plattform in Unternehmen entworfen.

Entwickler und Linux-Fans nutzen Fedora für die neuesten Funktionen und die Möglichkeit zur direkten Zusammenarbeit mit der Entwicklungsabteilung bei Red Hat. Banken, Börsen, Krankenhäuser und Unternehmen mit weltweit führenden Websites entscheiden sich für Red Hat Enterprise Linux. Der Grund? Die Leistungsfähigkeit, Stabilität und Sicherheit einer Plattform, die eine ausgereifte und effizient aufgebaute IT-Infrastruktur für das ganze Unternehmen ermöglicht.

Beziehungen, die beiden Seiten Vorteile bringen, fördern die Innovation

Die Beziehung zwischen Red Hat Enterprise Linux und Fedora bietet beiden Seiten Vorteile und fördert rasche Innovationen. Fedora profitiert durch das Sponsoring von Red Hat und die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen. Red Hat seinerseits kann die schnelle Ausreifung der Technologie vorantreiben, indem es der breiteren Gemeinschaft die neuesten Innovationen für gemeinschaftliche Entwicklungsaufgaben zur Verfügung stellt.

Größe und Expertise der Fedora Community machen Fedora zur idealen Brutstätte für Funktionen, die letztlich auch Einzug in Red Hat Enterprise Linux finden. Um den hohen Ansprüchen an Qualität und Zuverlässigkeit gerecht zu werden, die Red Hat Enterprise Linux zur Plattform der Wahl für missionskritische Anwendungen machen, wird Red Hat Enterprise Linux von Red Hat eigenen Test- und QA-Prozessen unterzogen, die getrennt von den Fedora-Prozessen ablaufen und sich von diesen unterscheiden.

Fedora – rasche Entwicklung hochmoderner Technologie

Die Fedora Community umfasst Tausende Benutzer, Beitragsleister und Anhänger, die über unterschiedliche Online-Foren, E-Mail-Listen und Wikis zusammenarbeiten. Mit einem schnellen Entwicklungs- und Freigabezyklus stellt Fedora die neueste Technologie auf aktuellen Hardwareplattformen bereit.

Red Hat Enterprise Linux – stabile Open Source-Plattform mit umfassenden Support

Mit einer Entscheidung für Red Hat Enterprise Linux sichern Sie sich den führenden Anbieter von Open Source-Lösungen als Partner. Sie erhalten nicht nur eine robuste und stabile Plattform mit einem stattlichen Lebenszyklus von 10 Jahren, sondern kommen zudem in den Genuss von Dienstleistungen, die nur global agierende Entwicklungs-, Beratungs- und Support-Unternehmen bieten können. Ein Red Hat Enterprise-Abonnement eröffnet Ihnen den Zugang zu erstklassiger Software und Wartung sowie zu Informationsmaterial und Supportleistungen über den gesamten Lebenszyklus und die gesamte Architektur Ihrer Anwendungsinfrastruktur. Weitere Informationen zu den Vorteilen einer Red Hat Subskription.