Willkommen zu Red Hat

Folgen Sie aktuellen Entwicklungen in ihrer Nähe

Verpassen Sie nicht die neuesten Beiträge zu Red Hat Kunden weltweit:

Storage

Anwendungsfall: Red Hat Storage für eine On-Premise Private Cloud

Übersicht

Storage von hier bis zur Cloud und darüber hinaus

Von IT-Abteilungen wird heutzutage erwartet, dass sie schnell auf wechselnde Infrastruktur-Anforderungen reagieren. Deswegen setzen sie zunehmend auf Private Cloud-Technologien wie OpenStack®, die höchste Skalierbarkeit und Flexibilität bieten.

OpenStack ist das größte und am schnellsten wachsende Open Source-Projekt für Cloud-Infrastrukturen. Für seinen erfolgreichen Einsatz ist eine skalierbare, flexible Speicherlösung der nächsten Generation erforderlich – wie Red Hat® Ceph Storage.

Ceph ist die am häufigsten für OpenStack eingesetzte Technologie, da sie speziell für moderne Cloud-Architekturen entwickelt wurde. Red Hat Ceph Storage ist effizient, agil und enorm skalierbar und ermöglicht eine deutlich kostengünstigere Speicherung von Unternehmensdaten in der Cloud. Gleichzeitig hilft Ihnen die Lösung, das exponentielle Wachstum Ihrer Datenmenge im Griff zu behalten, damit Sie sich ganz auf die Verfügbarkeit Ihrer Daten konzentrieren können.

VM-Storage mit OpenStack

Eine bessere Methode zum Speichern von VM-Images

Bei der Bereitstellung von OpenStack müssen Sie die Images Ihrer virtuellen Maschinen (VMs) so speichern, dass Sie sie später sinnvoll nutzen können. Wenn Sie sie auf demselben System wie die VMs speichern, wird es schwieriger, die VMs zwischen Servern zu migrieren. Diese Methode ist außerdem nicht so flexibel skalierbar wie OpenStack und kann dazu führen, dass Sie das Potenzial Ihres Projekts nicht voll ausnutzen können.

Dank der Integration von Red Hat Ceph Storage mit OpenStack Services wie Nova, Cinder, Manila, Glance, Keystone und Swift können Sie Images und Volumes auch im großen Maßstab flexibel speichern.

Vorteile

  • Zentrale, effiziente Plattform

    Red Hat Ceph Storage unterstützt all Ihre Storage-Anforderungen für Client-Anwendungen im gleichen Cluster mit einer einzigen Plattform auf Standard-Servern und -Laufwerken – egal, ob Sie persistenten oder flüchtigen Block-, Objekt- oder Datei-Storage benötigen.

  • Optimierte Einrichtung

    Mit Red Hat Ceph Storage können Sie die Infrastruktur für die Speicherung von VMs und Anwendungen mit einem einzigen Tool einrichten. Zudem können Sie Red Hat OpenStack Platform mithilfe des Installationsprogramms schnell und einfach mit Red Hat Ceph Storage verbinden.

  • Schnellere VM-Bereitstellung und Datensicherung

    Greifen Sie schneller auf Ihre Daten zu, indem Sie eine Kopie eines vorhandenen Disk-Images erstellen und sofort eine oder Hunderte VMs starten. Die Notwendigkeit, Image-Daten zwischen Storage- und Compute-Knoten zu übertragen, entfällt ebenso wie das Warten auf die neue VM. Zusätzlich können Sie Sofort-Backups mit nahtloser Migration von Daten zwischen Komponenten von OpenStack aktivieren.

  • Replikation an mehreren Standorten und Disaster Recovery

    Erstellen Sie globale Namespaces mit Schreib-/Leseaffinität zu lokalen Clustern und nutzen Sie die Replikation an mehreren Standorten für Disaster Recovery und Archivierung.

Storage für Client-Anwendungen

Skalierbarer Objekt-Storage für Anwendungen innerhalb von VMs

Für Client-Anwendungen, die große Mengen unstrukturierter Daten speichern müssen, lässt sich die OpenStack Lösung für gemeinsam genutzten Objekt-Storage einsetzen. Mit Red Hat Ceph Storage können Client-Anwendungen über die APIs von S3 und Swift alle Daten in dem Cluster speichern, in dem auch die VMs gespeichert sind. Red Hat Ceph Storage bietet Storage für unstrukturierte Daten verteilter nativer Cloud-Anwendungen.

Vorteile

  • Vielfältiges Ökosystem

    Nutzen Sie für die S3- und Swift-APIs entwickelte Tools und Anwendungen sowie Lösungen der stetig wachsenden Zahl von Software- und Hardware-Partnern von Red Hat Storage.

  • Integriertes Management

    Verwalten Sie den gesamten Lifecycle eines Storage Clusters mit der benutzerfreundlichen grafischen Oberfläche Red Hat Storage Console 2. Über die Befehlszeile und die grafische Benutzeroberfläche stehen Ihnen zahlreiche Optionen zur granularen Konfiguration zur Verfügung. Nutzen Sie Statistiken, Diagramme und Informationen zu sämtlichen Komponenten des Clusters für Monitoring und Problembehebung.

Gehen Sie den ersten Schritt mit einem Proof of Concept

Jetzt registrieren
Die OpenStack® Wortmarke und das OpenStack Logo sind eingetragene Marken/Dienstleistungsmarken oder Marken/Dienstleistungsmarken der OpenStack Foundation in den USA und anderen Ländern und werden mit der Genehmigung der OpenStack Foundation verwendet. Wir sind weder mit der OpenStack Foundation oder der OpenStack Community verbunden, noch werden wir von ihnen unterstützt oder finanziert.