Zu Abschnitt

Was ist ein Hyperscaler?

URL kopieren

Hyperscaler sind große Cloud-Serviceanbieter, die Services wie Computing und Storage auf Unternehmensniveau anbieten können. Es gibt zwar keinen allgemeingültigen Standard dafür, was als Hyperscaler einzustufen ist, aber große Cloud-Anbieter wie Amazon Web Services, Google Cloud, Microsoft Azure, IBM Cloud und Alibaba Cloud passen in diese Kategorie.

Der Name Hyperscaler leitet sich von Hyperscale Computing ab, einer Methode der Datenverarbeitung, bei der die Softwarearchitektur skaliert und wächst, wenn die Nachfrage nach dem System steigt.

Unternehmensanwendungen und -daten erfordern flexible Umgebungen für Workloads wie Computing, Storage, containerisierte Anwendungen und Microservices. Hyperscaler sind in der Lage, diese Services in großem Umfang zu unterstützen, indem sie mehrere Rechenzentren weltweit mit Tausenden von physischen Servern nutzen, auf denen Millionen von virtuellen Maschinen laufen. 

Durch den Zugang zu einer fertigen, skalierbaren Infrastruktur geben Hyperscaler ihren Kunden die Möglichkeit, zu experimentieren, zu entwickeln, zu innovieren und verschiedene Anwendungstypen auszuführen: von sozialen Netzwerken über Smart Cities bis hin zum Online-Banking – und das bei gleichzeitiger Kostenkontrolle und Agilität. Außerdem können sich die Entwicklungsteams durch die Auslagerung des Infrastrukturmanagements auf die Entwicklung von Anwendungen konzentrieren. Gleichzeitig erhalten Operations-Teams mehr Zeit, sich auf Innovationen statt auf die Wartung zu konzentrieren.

Eine Plattform für die Entwicklung von Anwendungen muss kontinuierliche und sichere Entwicklungs- und Bereitstellungsfunktionen bieten, damit sie den Nutzenden einen Vorteil bietet. Die Tools, die zum Entwicklungskit gehören, können Frontend-Tools für die UI/UX-Erstellung, Backend-Tools für Datenservices oder beides umfassen.

Wenn Sie gerade erst mit Ihrer digitalen Transformation beginnen, kann es schwierig sein, die optimale Lösung zu finden. Mangelnde interne Ressourcen, Zeit oder Fachkenntnisse machen es schwierig, effektive Cloud-Architekturen von Grund auf zu entwickeln, und es gibt keine einheitliche Lösung, die für alle Unternehmen geeignet ist. Viele der weltweit größten Unternehmen setzen Hyperscaler ein und wählen oft mehr als einen Hyperscaler als Partner, je nach ihren individuellen Geschäftsanforderungen. Die Nutzung von mehr als einem Cloud-Anbieter wird als Multi Cloud-Ansatz bezeichnet. Die Vereinigung verschiedener Clouds auf einer einzigen Plattform unterstützt eine Hybrid Cloud-Strategie, bei der Anwendungen in verschiedenen Umgebungen konsistent funktionieren. So kann eine einzelne Computing-Plattform mehrere Clouds umfassen. 

Bei der Wahl eines Partners sollten die zugesagten Ausgaben für die Cloud berücksichtigt werden. Die „zugesagten Cloud-Ausgaben“ (Cloud Committed Spend) beziehen sich auf eine Vereinbarung zwischen einem Anbieter und einem Kunden. Dabei wird ein Preisnachlass gewährt, wenn sich der Kunde verpflichtet, innerhalb eines (in der Regel) festgelegten Zeitraums einen bestimmten Geldbetrag auszugeben. Im Grunde handelt es sich um ein Angebot mit Mengenrabatt: Je mehr Sie kaufen, desto höher ist Ihre Ersparnis. 

Cloud-Anbieter verfügen über Hunderte von Partnern mit Software und Services, die auf Cloud-Marktplätzen verfügbar sind und mit zugesagten Ausgaben erworben werden können. Wenn Sie beispielsweise festgelegte Cloud-Ausgaben mit Amazon Web Services (AWS) oder Microsoft Azure vereinbart haben, können Sie damit für Red Hat OpenShift®, Red Hat Enterprise Linux® und Red Hat Ansible® Automation Platform bezahlen.

Selbst gemanagte Lösungen

Red Hat Ansible Automation Platform adressiert wichtige Use Cases der Automatisierung im Unternehmen, wie die Automatisierung in den Bereichen Netzwerk, Sicherheit, Cloud und Edge. Red Hat Ansible Automation Platform ist für Microsoft Azure und AWS verfügbar und unterstützt Sie dabei, operative Kosten zu reduzieren, die Sicherheit zu verbessern und Compliance-Anforderungen zu erfüllen.

Red Hat Enterprise Linux ist für die Nutzung mit verschiedenen großen Cloud-Anbietern zertifiziert, darunter Microsoft Azure, AWS, Google Cloud, IBM Cloud und Alibaba Cloud, sowie für Hunderte anderer Public Cloud- und Serviceanbieter und Tausende anderer Software- und Hardwaretypen. Red Hat Enterprise Linux bietet eine stabile Basis für Ihre Cloud-Umgebungen, da Konsistenz in der gesamten Infrastruktur gewährleistet ist. Das bedeutet, dass Sie Anwendungen, Workloads und Services flexibel bereitstellen und das Management in verschiedenen Umgebungen mit denselben Tools optimieren können. 


Gemanagte Lösungen

Red Hat OpenShift Service on AWS ist eine vollständig gemanagte Anwendungsplattform, mit der Sie Ihren Kunden durch die Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungen einen Mehrwert bieten können. Die SRE-Expertenteams (Site Reliability Engineering) von Red Hat und AWS verwalten die zugrunde liegende Plattform, sodass Sie sich nicht um die Komplexität des Infrastrukturmanagements kümmern müssen. Red Hat OpenShift Service on AWS bietet eine nahtlose Integration mit einer breiten Palette von AWS-Services für Computing, Datenbanken, Analysen, maschinelles Lernen, Netzwerke, Mobilgeräte und andere Services und beschleunigt so die Entwicklung und Bereitstellung von differenzierenden IT-Erlebnissen für Ihre Kunden.

Microsoft Azure Red Hat OpenShift ist eine Anwendungsplattform, die hochverfügbare, vollständig gemanagte Red Hat OpenShift Cluster nach Bedarf bereitstellt. Red Hat und Microsoft entwickeln, verwalten und unterstützen die Plattform gemeinsam. So können Unternehmen die operative Effizienz steigern, sich auf Innovationen konzentrieren und Anwendungen schnell entwickeln, bereitstellen und skalieren.

Red Hat OpenShift Service on AWS (ROSA) kennenlernen

Weiterlesen

ARTIKEL

Zustandsbehaftet oder zustandslos?

Ob etwas zustandsbehaftet oder zustandslos ist, hängt davon ab, wie lange der Zustand der Interaktion erfasst wird und wie diese Informationen gespeichert werden müssen.

ARTIKEL

Was ist Quarkus?

Quarkus ist ein Kubernetes-nativer Java Stack für Java Virtual Machines (JVMs) und native Kompilierung, mit dem Java speziell für Container optimiert wird.

ARTIKEL

Was ist Serverless?

Der Begriff „Serverless" (serverlos) bezieht sich auf ein cloudnatives Entwicklungsmodell, bei dem Entwickler Anwendungen erstellen und ausführen können, ohne Server verwalten zu müssen.

Mehr über cloudnative Anwendungen erfahren

Produkte

Eine Plattform, die es Ihnen ermöglicht, Unternehmensanwendungen schnell und effizient über die von Ihnen gewünschte Infrastruktur bereitzustellen.

Ressourcen

Training

Kostenloses Training

Developing Cloud-Native Applications with Microservices Architectures