In-person event

Red Hat Summit: Connect Darmstadt

2023년 11월 30일Darmstadt, GermanyDarmstadtium
Event menu

Dream big. Build bigger.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme am Red Hat Summit: Connect Darmstadt 2023. Wir hoffen, dass die Erfahrungen, die Sie vor Ort gesammelt haben, Ihnen helfen, Ihre nächsten Ziele zu erreichen und zur weiteren Zusammenarbeit inspiriert. Eine Zusammenfassung des Tages in Bildern sowie die Präsentationen der Vorträge finden Sie in den nächsten Tagen auf unserer Seite. 

Wenn Sie an weiteren Events in der Deutschland interessiert sind, besuchen Sie uns auf unserer Homepage

Bis zum nächsten Mal! Ihr Red Hat Germany Team

Agenda

08:00 - 09:15

Registration, Coffee & Exhibition

09:15 - 09:30

Regional Welcome Remarks

Gregor von Jagow,

Senior Director und Country Manager Deutschland, Red Hat

09:30 - 09:45

Innovate. Collaborate. Scale.

Hans Roth,

Senior Vice President and General Manager, EMEA , Red Hat

09:45 - 10:25

DevOps Experience

Markus Eisele,

Developer Strategist, Red Hat

Automation Experience

Jürgen "Buddy" Hoffmann,

Senior Manager, Specialist Sales Germany, Red Hat

Infra/Edge Experience

Wolfram Richter,

Manager Solution Architecture, Red Hat

Harald Ruckriegel,

Global Automotive Industry Lead , Red Hat

Security Experience

Miriam Bressan,

Manager Solution Architecture, Red Hat

10:25 - 10:35

Revolution im Bahnsystem – mit neuen Technologien und Partnerschaften zum vollautomatisierten Fahren

Dr. Christian Hauswald,

Technical Project Lead "AutomatedTrain", Deutsche Bahn

Maik Fox,

Senior Onboard Platform Architect, Deutsche Bahn

10:35 - 10:45

The Winning Partnership “Software Defined, Silicon Enhanced”

Erfahren Sie mehr über die enge Zusammenarbeit in den Bereichen KI, Sicherheit und Edge und wie Sie durch den Einsatz von RHEL, OpenShift und Ansible profitieren können.

Henning Eid,

Director EMEA Software Partners, Intel Corporation

10:45 - 11:15

The Best of Both Worlds: How Microsoft and Red Hat Are Revolutionizing Hybrid Cloud

The world is changing rapidly and the need for innovative solutions is greater than ever. Red Hat and Microsoft came together in 2015 to provide customers with the best of both worlds: Combining the enterprise-grade Red Hat software stack and the Microsoft Azure cloud platform. Join us inthis keynote to learn how you profit from this partnership and stay ahead of the competition. We will discuss the latest advancements in cloud technology and how Red Hat and Microsoft are helping customers to stay on the cutting edge of innovation.

Karl Davies-Barrett,

Global Partner CTO, Microsoft

11:15 - 11:45

Motivational Speaker

11:45 - 12:45

Lunch & Exhibition

12:45 - 14:15

Track 1: RHELvolution | Raum: aurum 2  (2. OG)

12:45 - 13:15

The Power of Podman - A Journey to containerized Applications

In diesem Vortrag zeigen wir, wie Systemadministratorinnen und Systemadministratoren mit Podman lernen, ihre ersten Container und Pods auf ihrem geliebten RHEL oder Fedora laufen zu lassen. Wir füllen damit die Lücke, zwischen dem "Hello World"-Beispiel und komplexeren Lösungen wie K8s.

Joerg Kastning,

Senior Technical Account Manager, Red Hat

Steffen Frömer,

Principal Technical Account Manager, Red Hat

13:15 - 13:45

Automating Red Hat Enterprise Linux - What's here, what's next

Red Hat Enterprise Linux enthält Automatisierungsfunktionen, sogenannte System-Roles. Diese können dazu beitragen, die Verwaltung und Konfiguration von Red Hat Enterprise Linux-Systemen zu automatisieren - und so Zeit zu sparen und Konsistenz zu gewährleisten. In dieser Session erfahren Sie mehr über die Funktionen von RHEL System Roles, was sie für Sie tun können und was auf Sie zukommt. Natürlich inklusive einer Demo.

Götz Rieger,

Principal Solution Architect, Red Hat

13:45 - 14:15

Overview Automotive Edge - how Red Hat supports the Software-Defined Vehicle

Automotive und die Software-defined Vehicle-Initiative sind wichtige Eckpfeiler der Red Hat Edge-Strategie. Die Rolle von Software in Fahrzeugen nimmt kontinuierlich zu, um Kundenerwartungen zu erfüllen und die Anforderungen an Konnektivität, Autonomie, Elektrifizierung und gemeinsame Mobilität zu erfüllen. Um dem gerecht zu werden, beschleunigt die Automobilindustrie die Entwicklung von Software Defined Vehicles und bringt Open Source, IT-basierte und Cloud-native Technologien in den Automobilbereich. In dieser Session behandeln wir die Technologietrends und Open-Source-Initiativen für das Software Defined Vehicle. Wir erläutern, warum Open Source für das Ökosystem der Automobilindustrie von Vorteil ist und wie Red Hat die softwaredefinierte Transformation vom Fahrzeug zur Cloud unterstützen kann.

Harald Ruckriegel,

Global Automotive Industry Lead , Red Hat

Dirk Weihrauch,

Global Lead Strategic Partners Automotive, Red Hat

Track 2: OpenShift Elevation | Raum: ferrum  (2. OG)

12:45 - 13:15

Optimizing Developer Efficiency: Tekton Pipelines, GitOps and Quarkus for Cloud-Native Apps on OpenShift

Erfahren Sie, wie native Kubernetes-Pipelines und GitOps die Anwendungsentwicklung und -bereitstellung optimieren und Konsistenz & Automatisierung gewährleisten. Welche Vorteile bietet die Verwendung von ArgoCD und Tekton für Continuous-Delivery-Pipelines und wie steigert Quarkus die Produktivität von Entwicklern? Erleben Sie die Live-Demo mit Anwendungsaktualisierungen in Echtzeit. Die Session kombiniert technische Tiefe mit einem Hauch von Spaß und bietet Einblicke in die Verbesserung der Entwicklerproduktivität, die Erhöhung der Sicherheit und die Beschleunigung der Bereitstellung von Cloud-nativen Anwendungen.

Stefan Bergstein,

Principal Chief Architect, Red Hat

Georg Modzelewski,

Specialist Solution Architect, Red Hat

13:15 - 13:45

Next-gen CI/CD with Gitops and Progressive Delivery (English)

Even though you might be using Continuous Integration and Delivery, chances are you are still not 100% sure things will roll out without a glitch once you go to production. There will always be differences between environments and a risk for unforeseen issues related to your production environment and/or actual load, leading to potential disruption to your customers. Progressive delivery is the next step to test your application in production before it becomes fully available to all your user bases. Embrace GitOps and Progressive Delivery with techniques like blue-green, canary release, shadowing traffic, dark launches and automatic metrics-based rollouts to validate the application in production using Kubernetes/Openshift and tools like Istio, Prometheus, ArgoCD, and Argo Rollouts.

Kevin Dubois,

Principal Developer Advocate, Red Hat

13:45 - 14:15

How to create easily a Service Performance Monitoring Dashboard with OpenTelemetry

In der Welt der Container wird es immer wichtiger, eine Performance-Überwachung im Einsatz zu haben. In dieser Session werde ich erklären und live demonstrieren, wie man ein Service Performance Monitoring (SPM) Dashboard erstellt. Es wird mit jeder Anwendung funktionieren, die mit OpenTelemetry arbeitet.

Robert Baumgartner,

Senior Solution Architect, Red Hat

Track 3: Ansible Unleashed | Raum: titanium 2  (2. OG)

12:45 - 13:15

360° view of the Red Hat Ansible Automation Platform (English)

After showing some basic Ansible concepts and writing our first playbook, we will see how execution environments solve typical Ansible growth issues. We will then have a look at automation hub and controller to see how we can address typical enterprise requirements.

Ismail Dhaoui,

EMEA Associate Principal Specialist Solution Architect, Red Hat

Christian Jung,

EMEA Principal Specialist Solution Architect, Red Hat

13:15 - 13:45

The value of Ansible Automation for modern SAP landscapes

Die SAP-Welt ist nicht mehr außen vor. Durch Ansible Automatisierung für SAP werden alle Phasen einer SAP Modernisierung unterstützt. Von klassischen Day 1 Deployments und Lift & Shift Szenarien in hybriden Cloudumgebungen über viele Day 2 SAP Betriebs-Automatisierungen bis zu Non-SAP Integration beschleunigt Ansible die Umsetzung. Silos werden überbrückt, Innovationen skalierbar. Und Ansible schlägt die Brücke zu Themen rund um Security, Compliance und Governance. Der Vortrag beschreibt die verfügbaren Use Cases, blickt in die Roadmap und zeigt konkrete Beispiele aus dem SAP Ökosystem im Kontext der SAP Modernisierung.

Peter Körner,

Principal Business Development Manager Open Hybrid Cloud SAP Solutions, Red Hat

13:45 - 14:15

EDA, Lightspeed and beyond!

In dieser Demo erfahren Sie mehr über die neuesten Funktionen im Ansible-Universum! Was ist bereits möglich, woran arbeiten wir und unsere Partner und was können wir als nächstes erwarten? Anstatt nur einige Slides zu zeigen, werden wir hands-on und erkunden gemeinsam den aktuellen Stand dieser neuen Funktionen.

Christian Jung,

EMEA Principal Specialist Solution Architect, Red Hat

Ismail Dhaoui,

EMEA Associate Principal Specialist Solution Architect, Red Hat

Track 4: Cloud Empowering OS | Raum: germanium  (3. OG)

12:45 - 13:15

The hybrid 100% cloud experience

Wenn man von Hybrid-Cloud spricht, denkt man in der Regel an eine Lösung, die eine Public-Cloud und herkömmliche, nicht cloudbasierte On-Premise-Installationen kombiniert. In diesem Vortrag wird erklärt, wie HPE GreenLake für Red Hat OpenShift Container Platform eine on prem Cloud-Lösung bietet, und somit eine 100% hybride Cloud-Plattform ermöglicht. Erfahren Sie mehr über die Optionen, die Red Hat und HPE als Red Hat Cloud Service Provider anbieten und wie unsere gemeinsamen Kunden davon profitieren können.

Markus Schreier,

Senior Solution Architect, Red Hat

Julian Rathfelder,

Hybrid Cloud Solutions Category Manager, HPE

13:15 - 13:45

Optimieren Sie Ihr Multi-/Hybrid-Cloud-Erlebnis - powered by T-Systems Managed Container Stack ( MCS OCP)

Die IT- Landschaften unserer Kunden bewegen sich in unterschiedlichem Tempo in die Cloud: Je nach Art der Anwendung und Anforderungen setzen sie auf Hyperscaler-native Services oder beginnen mit einer Private-Cloud-Infrastruktur - vielleicht sogar gleichzeitig. Wir bei T-Systems unterstützen beide Strategien, aber es wird schwierig, wenn diese Ansätze konvergieren. Zum Beispiel können Kunden feststellen, dass ihre DevOps-Teams mit inkonsistenten Versionen von Kubernetes und unterschiedlichen Stacks für Dienste wie Logging zu kämpfen haben, während die Plattform-Teams nicht mit den Änderungen von Upstream-Open-Source-Projekten Schritt halten können oder auf die Unterstützung eines Hyperscalers angewiesen sind. Die Teams des Managed Container Stack (MCS) arbeiten hart daran, eine allgegenwärtige OpenShift-basierte Erfahrung über alle IaaS hinweg zu bieten. Durch getestete Integrationen für private und öffentliche Cloud-Infrastrukturen, einschließlich aller Hyperscaler, ist MCS in der Lage, Hybrid-Cloud-Ansätze effektiv zu unterstützen.

Sebastian Sutter,

Cloud Application Services, T-Systems, T-Systems International

Dominik Ernst,

Product Owner “Managed Container Stack”, T-Systems, T-Systems International

13:45 - 14:15

Connecting microservices and applications with Red Hat Service Interconnect (English)

Red Hat Service Interconnect allows applications and services to communicate with each other regardless of the environment or platform. Unlike traditional means of interconnecting, such as VPNs combined with complex firewall rules, interconnections can be created by anyone on the development team without elevated privileges and delivered with a protected link without compromising the organization's infrastructure or data. Connecting applications and microservices across the open hybrid cloud with Red Hat Service Interconnect becomes than easy, flaxible and managable. Level up your connectivity patterns to L7!

Marek Martofel,

Cloud Native and Container Platform Lead, CEE, Red Hat

Track 5: Innovative Methodologies and Services | Raum: hassium  (3. OG)

12:45 - 13:15

Experience Open Culture & DevOps

DevOps erfordert einen kulturellen Wandel, kurz gesagt: Mehr Offenheit, mehr Zusammenarbeit, mehr Kundenorientierung. Aber was bedeutet das in der Praxis?

Stephan Kraft,

Solution Sales, Red Hat

13:15 - 13:45

Introduction to Software Supply Chain Security

Software Supply Chain Security steht bei den meisten unserer Kunden ganz oben auf der Tagesordnung. Die zunehmende Komplexität, Compliance-Anforderungen und das zunehmende Bewusstsein für Software Supply Chain als Angriffsvektor führen zu der Notwendigkeit, geeignete Lösungen zu finden – idealerweise unter Einbeziehung von Open-Source-Technologien und -Methoden. In dieser Session geben wir einen Überblick darüber, was „Software Supply Chain“ ist, den Prozess, die unterstützenden Technologien, die Terminologie und was Red Hat in diesem Zusammenhang anzubieten hat.

Miriam Bressan,

Manager, Solution Architecture, Red Hat

Bernhard Cygan,

Senior Solution Architect, Red Hat

13:45 - 14:15

Developer Experience @ RedHat: Driving Developers productivity (English)

Red Hat supports a cloud-first approach to cloud-native development as it relates to the multicloud and hybrid cloud challenges developers face today. This support includes how Red Hat removes friction and provides solutions that help application teams deliver value in less time and for less cost. In this session, we'll share a frictionless experience for developers to experiment and iterate over their cloud-native applications, through a full development life cycle from creating a new application, iterating it, and then supporting a security-focused software delivery pipeline.

Natale Vinto,

Developer Advocate Lead, Red Hat

Track 6: Value Delivered | Raum: helium 2  (3. OG)

12:45 - 13:15

Key drivers for business success - an integrated application platform approach

Wenn Unternehmen Plattformen aufbauen, ergeben sich oft Zielvorstellungen, die in einer idealen Welt funktionieren. Aber wie kommen wir (jemals) dorthin? Lassen Sie uns eine Reise durch die realen Herausforderungen aus Volatilität, Ungewissheit und Komplexität diskutieren und eine solide Grundlage für eine erfolgreiche Geschäftsabwicklung schaffen. Spoiler-Alert: Do's und Don'ts beschränken sich nicht allein auf Technologie

Nicolas Wieske,

Senior Platform Strategist, Red Hat

Thomas Herath,

Platform Strategist, Red Hat

13:15 - 13:45

How Industrial Edge brings intelligence and innovation into manufacturing plants?

1.Teil 10 min In der Praesentation wird die Edge Strategie von Red Hat gezeigt mit Anwendungsbeispielen fuer Edge Devices im Shop Floor (IPC, PLC..) sowie fuer OT/ IT Convergence, die aufzeigen wie Operations Technolgie und Information Technology staerker zusammenwachsen. Wie koennen Werksleiter zukünftig durch Knopfdruck ganze Fertigunsgstrassen und Werke updaten durch die zusätzliche Nutzung von Automation-Software und Container Software ? 2.Teil 20 min Edge Technologie unterstützt innovative Use Cases fuer kleine und grosse Organisationen. Lerne in dieser Session wie ABB dies umgesetzt hat. Welcher Ansatz wurde gewählt, welche Schwiertigkeiten können hierbei auftrreten und wie ABB diese zusammen mit Red Hat gelöst hat - für zukünftige Erfolge und Innovationen.

Morten Rohlfes,

Director Edge, Red Hat

Daniel Froehlich,

Principal Product Manager OpenShift Edge, Red Hat

Dr.-Ing. Benedikt Schmidt,

SPE/PO Advanced Analytics & Machine Learning, ABB

13:45 - 14:15

NIMS@Deutsche Telekom – Voice over IP fully automated in a Cloud

Die Next Generation IMS (NIMS), ein Großprojekt der Deutschen Telekom, steht kurz vor seinem Abschluss. Die Festnetzsprachdienste für mehr als 15 Millionen Endkunden werden nun auf einer IMS Telco-Cloud betrieben die im Kern auf Red Hat OpenStack, der konsequenten Anwendung von DevOps-Prinzipien und einer radikalen Automatisierung beruht. Cloud-basierte Umgebungen für Netzwerkfunktionen aufzubauen, das haben bereits Betreiber zuvor versucht - aber wie unterscheidet sich das NIMS-Projekt von ihnen? Erfahren Sie, wie die Deutsche Telekom mit Hilfe des außergewöhnlich hohen Automatisierungsgrades, der Schaffung effizienter Ökosysteme im Unternehmen und einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit ihren Anbietern nicht nur den nIMS-IaaS-Aufbau und die verlustfreie Migration elementarer Sprachfunktionen gemeistert hat, sondern auch mit drastisch verkürzten Markteinführungszeiten für neue Sprachdienste und neuen Organisationsstrukturen für agile Teams fit für die Zukunft wurde.

Nicole Jogsch,

Squad Lead, Deutsche Telekom

Thomas Metzner,

Associate Principal Solution Architect at Red Hat, Red Hat

Track 7: Skill Crafting | Raum: radon  (3. OG)

Experience GitOps for Edge devices with RHDE and Ansible Automation Platform (English)

We invite you to explore the capabilities of managing your edge devices with the same level of proficiency as you currently manage containers. You will see how you can unlock the advantages of a meticulously automated operational framework, aligning seamlessly with the GitOps principles. This approach not only grants you resilience and flexibility but also empowers you with the capability to effortlessly perform upgrades or rollbacks to prior versions. Prerequisites: No specific prerequisites are necessary; however, should you wish to further engage with the environment, having a laptop on hand could facilitate your exploration. Required Skills: - A fundamental understanding of the GitOps methodology - Basic familiarity with RHEL (Red Hat Enterprise Linux) and Ansible Automation Platform would be advantageous

Luis Arizmendi,

Principal Solution Architect, Red Hat

Hugo Rego,

Manager, Edge Specialist Solution Architecture, Red Hat

14:15 - 14:45

Coffee & Exhibition

14:45 - 16:15

Track 1: RHELvolution | Raum: aurum 2  (2. OG)

14:45 - 15:15

Value of Edge

Viele Branchen erkunden die Vorteile neuer Einsatzmöglichkeiten von Edge Computing, da neue Technologien und intelligente Anwendungen zur Differenzierung beitragen. Es ermöglicht Unternehmen, schneller zu reagieren, alles und überall zu verbinden und bessere Erfahrungen und Geschäftsergebnisse durch folgende Punkte zu erzielen: - Nutzung von Daten, die von Sensoren, Video und anderen Edge-Geräten stammen, um schnellere datengesteuerte Entscheidungen zu treffen. - Bereitstellung von Anwendungen, die auf Latenzzeiten reagieren, mit der Erfahrung, die Benutzer erwarten - egal, wo sie sich befinden. - Daten innerhalb geografischer Grenzen halten, um gesetzliche Anforderungen an die Datenspeicherung und -verarbeitung zu erfüllen. In dieser Session erfahren Sie, wie Red Hat Ihr Unternehmen bei der Nutzung von Edge Computing unterstützen kann, um Ihr Geschäft zu transformieren, egal ob Sie mit Endgeräten beginnen oder Ihre Hybrid-Cloud-Funktionen auf das Edge ausweiten.

Hugo Rego,

Manager, Edge Specialist Solution Architecture, Red Hat

15:15 - 15:45

10 Awesome Red Hat Enterprise Linux Features Your Company Can Benefit From

Red Hat Enterprise Linux bringt eine Fülle an Security-, Container-, Automatisierung-, Compliance- und Analytics Features mit. In dieser Session werden wir diese vorstellen und deren Mehrwert in Bezug auf technisch und geschäftliche Ebene analysieren.

Francisco Javier López,

Senior Ecosystem Solution Architect, Red Hat

15:45 - 16:15

Hochverfügbarkeit und Mobilität für Persistent Volumes

Steigern Sie die Effizienz Ihrer Organisation mit RedHat OpenShift und Portworx Enterprise. Dieser Vortrag bietet einen technischen Überblick über die Bereitstellung von Hochverfügbarkeit, Verschlüsselung, Datenmigration und Disaster Recovery auf einer kubernetes-nativen Plattform. Erfahren Sie, wie immer mehr Organisationen geschäftskritische Workloads bewältigen und gleichzeitig plattformübergreifende Datenmobilität erreichen. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um Ihre Kenntnisse zu erweitern und Ihr Unternehmen voranzubringen.

Daniel Paul,

Cloud Architect, Portworx by Pure Storage

Track 2: OpenShift Elevation | Raum: ferrum  (2. OG)

14:45 - 15:15

Unleashing the Power of AI/ML in Apps: Overcoming Challenges and Live Demo on Red Hat OpenShift

Die Erweiterung von Apps mit KI/ML verbessert das Kundenerlebnis, optimiert Services und automatisiert den Betrieb. Erhalten Sie Einblicke in die Integration von KI/ML in Apps, lösen Sie bestehende Herausforderungen und sehen Sie eine Live-Demo zu Red Hat OpenShift mit GPU-beschleunigtem Computing.

Manuel Hahn,

Senior Specialist Solution Architect Application Platform, Red Hat

15:15 - 15:45

Putting the Sec into DevOps - Security in einer Container-Welt

Auch wenn Red Hat OpenShift bereits eine äußerstes sichere Container Plattform ist, beginnen heutzutage viele Angriffe außerhalb der eigentlichen Ausführungsumgebung (Stichwort Supply Chain Attacks). In diesem Talk wird gezeigt, wie mit Hilfe von OpenShift Bordmitteln, Red Hat Advanced Cluster Security und Red Hat Trusted Application Pipeline eine optimal gehärtete Umgebung über alle Phasen des Applications-Lifecycles erreicht werden kann.

Daniel Brintzinger,

Principal Solution Architect, Red Hat

15:45 - 16:15

Azure Red Hat OpenShift as Code für das Goethe-Institut Konfiguration, Sicherheit und Governance durch Managed OpenShift by Eviden

Das Goethe-Institut ist mit seinem vielfältigen Angebot zur deutschen Sprache und Kultur weltweit aktiv. Für das Online-Angebot des Goethe Instituts werden dafür Applikationen in Richtung Azure Red Hat OpenShift transformiert. Die BSI-Konformität stellt dabei eine der großen Herausforderungen dar. Gemeinsam entwickeln das Goethe-Institut und Eviden eine entsprechend geeignete Umgebung. Profitieren Sie von unseren Erfahrungen, wie Sie BSI-Sicherheitsanforderungen mit der Public Cloud verbinden können, wie Sie Hochverfügbarkeit mit Kosteneffizienz zusammenbringen und typische Probleme vermeiden.

Sascha Beutler,

Cloud DevOps Engineer, Eviden

Robin Walter,

Cloud DevOps Engineer, Eviden

Immo Goltz,

Referent IT-Infrastruktur, Goethe-Institut

Track 3: Ansible Unleashed | Raum: titanium 2  (2. OG)

14:45 - 15:15

Current and Future Trends in IT Automation (English)

In this session, we will go through the current and upcoming trends in IT automation, from Infrastructure as Code to AI generated Ansible Content, from Third-Party Vendor Support to Event Driven Automation, and highlight how each approach can strengthen and modernize automation projects.

Ismail Dhaoui,

EMEA Associate Principal Specialist Solution Architect, Red Hat

15:15 - 15:45

Allianz Infrastructure Platform based on Red Hat Ansible Automation Platform

In diesem spannenden Talk gibt Werner Brandt von der Allianz Technology einen Einblick in die Allianz Ansible Infrastructure Platform. In einer Demo zeigt er wie sie skalierbar, stabil und compliant zur Verfügung stehen soll.

Werner Brandt,

Technical Lead for Hybrid Cloud Products - MW & Database Services, Allianz Technology SE

15:45 - 16:15

Wie baut man eine flexible Serviceplattform für Krankenversicherer in einem hoch-regulierten Umfeld?

Wollten Sie schon immer wissen, mit welcher IT-Lösung ihre elektronische Patientenakte verwaltet wird? Die elektronische Patientenakte von IBM stellt Wissen bereit, indem sie alle teilnehmenden Partner des Patientenakte miteinander vernetzt. Sie ermöglicht es Versicherten, medizinisch relevante Daten und Dokumente übersichtlich, einfach und sicher verschlüsselt zu speichern sowie mit Ärztinnen und Ärzten zu teilen. Die elektronische Patientenakte ist Teil der Insurance Services Plattform, die auf Red Hat OpenShift aufbaut und bereits von mehreren Krankenversicherungen in Deutschland produktiv genutzt wird.

Tobias Niklas Sasse,

Principal Architect & Associate Partner, IBM Consulting

Track 4: Cloud Empowering OS | Raum: germanium  (3. OG)

14:45 - 15:15

East-West Communication in RHOCP - Three different approaches to reach true hybrid cloud

Die Ermöglichung einer nahtlosen Ost-West-Kommunikation in OpenShift erschließt das wahre Potenzial der Hybrid Cloud und fördert Agilität, Skalierbarkeit und Robustheit.

Tobias Michelis,

Associate Ecosystem Solution Architect, Red Hat

15:15 - 15:45

Demystifying Container Images: Understanding Multi-Architecture, Manifests, IDs, and Digests

Container-Images sind ein grundlegender Bestandteil der modernen Softwareentwicklung und -bereitstellung, aber das Innenleben ihrer Funktionsweise kann für viele Entwickler:innen immer noch ein Rätsel sein. Die Komplexität nimmt zu, wenn man mit Multi-Architektur-Container-Images, Manifesten, IDs und Digests zu tun hat. In diesem Vortrag tauchen wir tief in diese Konzepte ein, um Ihnen ein besseres Verständnis dafür zu vermitteln, wie Container-Images funktionieren, wie sie verteilt werden und wie sie so erstellt werden können, dass sie auf verschiedenen Architekturen laufen. Wir werden die Unterschiede zwischen den verschiedenen Arten von Container-Manifesten erforschen, einen genaueren Blick auf Image-IDs und Digests werfen und diskutieren, wie Multi-Architektur-Container-Images erstellt und über verschiedene Architekturen und Betriebssysteme verteilt werden können.

Robert Bohne,

Principal Solution Architect OpenShift, Red Hat

15:45 - 16:15

Mobilität zwischen AWS Regionen mit ROSA und FSxN

AWS Availability Zones covern den Ausfall eines Datacenters in der AWS Region. Was passiert aber wenn eine ganze Region nicht mehr verfügbar ist? Oder, wie bekomme ich meinen Workload zwischen zwei Regionen verschoben, wenn die Unternehmensstrategie es vorsieht? Diese Session zeigt, wie man mit ROSA, Amazon FSx for NetApp ONTAP und NetApp Astra Control den Failover von Kubernetes Applikationen und Daten zwischen Regionen realisieren kann.

Fabian Born,

Cloud Solutions Specialist, NetApp

Track 5: Innovative Methodologies and Services | Raum: hassium  (3. OG)

14:45 - 15:15

Built to Fail - Unleashing Innovation through the Power of Failure

Built to Fail - Wie Fehler uns zu mehr Innovation verhelfen. Eine Studie von Ernst & Young aus dem Jahr 2022 ist alarmierend: 82 Prozent der Führungskräfte im Finanzsektor vertuschen ihre Fehler ganz oder teilweise. Und das obwohl 50 % der Befragten angeben, dass eine fehlende Fehlerkultur die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit gefährdet. Wie kann das sein? Viele Menschen scheinen zu denken, dass Fehler Probleme sind, die wir vermeiden oder verbergen müssen. Aber wussten Sie, dass in unserer Geschichte Fehler zu bahnbrechenden Innovationen führten? Tatsächlich geht die Akzeptanz von Fehlern als Teil des Entwicklungs- und Innovationsprozesses einher mit stabilen Architekturen und der Minderung von Risiken. Wie das geht, welche Denkweise und organisatorische Struktur dafür nötig ist und was das alles mit Containern, Plattformtechnologien, Entwickler Räumen und Sandboxen gemein hat, erfahren Sie in der Session mit Miriam Bressan und Lisa Liedtke.

Miriam Bressan,

Manager, Solution Architecture, Red Hat

Lisa Liedtke,

Project Manager, Red Hat

15:15 - 15:45

(BSI) Compliance on OpenShift

Erhalten Sie einen Überblick über Compliance vs. Sicherheit, Tools, die helfen, Compliance in OpenShift zu erreichen, und was Red Hat außerhalb von Tools liefert, um in diesem Bereich zu helfen.

Steffen Lützenkirchen,

Lead Architect Public Sector Germany, Red Hat

Bernhard Cygan,

Senior Solution Architect, Red Hat

15:45 - 16:15

Crunchy Data and Red Hat OpenShift: Automating Postgres Deployment & Administration at Enterprise Scale

Entdecken Sie die Vorteile von Crunchy Data Postgres für Kubernetes, einer Lösung, die die Bereitstellung und Verwaltung von Postgres-Datenbanken im Unternehmensmaßstab auf OpenShift ermöglicht. Lernen Sie, wie es als Ihr virtueller Datenbankadministrator fungiert, um eine robuste, sichere und skalierbare Datenbankarchitektur zu implementieren. Erfahren Sie, wie es die Stärken von OpenShift und Postgres kombiniert, um Ihre Datenbank auch bei Ausfall einer Komponente reibungslos am Laufen zu halten. Lassen Sie sich zeigen, wie Sie schnell und einfach einen Postgres-Cluster mit Hochverfügbarkeit, Disaster-Recovery-Funktionen und Überwachung aufsetzen können.

Karen Jex,

Senior Solutions Architect, Crunchy data

Track 6: Value Delivered | Raum: helium 2  (3. OG)

14:45 - 15:15

Why having endless possibilities is dangerous

Haben Sie sich in der Welt der Technik schon einmal von zu vielen Möglichkeiten überwältigt gefühlt? In dieser Gesprächsrunde diskutieren wir die Herausforderungen, die sich bei der Entwicklung und Erstellung von Anwendungen und Plattformen durch die endlosen Optionen ergeben. Wir teilen persönliche Erfahrungen und unsere Ansichten darüber, wie man Entscheidungsmüdigkeit vermeiden kann und man sich diesem Thema im Allgemeinen nähert.

René Schramowski,

Associate Solution Architect, Red Hat

Frank Würffel,

Teamlead Software Development & DevOps, Siemens Energy

Lars Schmoldt,

Partner Development Manager, Microsoft

15:15 - 15:45

Innovating for a Greener Future: Emerging technologies for measuring carbon emissions

Seien Sie dabei, wenn wir über IT-Nachhaltigkeit, die Messung von CO2-Emissionen und die Rolle von Red Hat bei der Weiterentwicklung von Technologien und der Entwicklung nachhaltiger, cloud-nativer Lösungen sprechen. Entdecken Sie die Leistungsfähigkeit von Community-gesteuerten Cloud-nativen Technologien, die den Energieverbrauch von Workloads messen und optimieren und den CO2-Fußabdruck verringern. Verpassen Sie nicht die kurze Demo!

Stefan Bergstein,

Principal Chief Architect, Red Hat

15:45 - 16:15

Entspannt schlafen: Wie Red Hat und Dynatrace ihre Produktivumgebung intelligent automatisieren

Schluss mit nächtlichen Neustarts fehlerhafter Services, unterbrochenen Familienfrühstücken wegen Security-Alarms und Spätschichten nach einem Deployment. Mit Red Hat und Dynatrace gehört dies, ob Hybrid, Cloud oder on-prem, der Vergangenheit an. Erfahren Sie, wie unsere Kunden Probleme und Ursachen wie CPU-Last oder Disk-Speicherplatz bis auf Datenbank- und Source-Code-Ebene analysieren, dank der hypermodalen KI von Dynatrace Davis. Lernen Sie, wie Ansible Playbooks durch Rulebooks in der Ansible Automation Plattform ausgeführt werden und wie Day-2 Aufgaben intelligent automatisiert und effizient ausgeführt werden können. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um Ihre IT-Prozesse zu optimieren und Ihr Unternehmen voranzubringen.

Steve Weinert,

Cloud Partner Evangelist, Dynatrace

Track 7: Skill Crafting | Raum: radon  (3. OG)

Guided Hands-On Experience Ansible Automation Platform

Diese Session gibt Teilnehmern die Möglichkeit, erste praktische Erfahrungen mit den Komponenten der Ansible Automation Platform zu sammeln. Anhand verschiedener, kurzer Hands-On Labs erleben sie die Möglichkeiten von AAP, von den Grundlagen des Automation Controllers bis hin zu weiterführenden Themen wie Execution Environments, Automation Mesh oder Content Signatures. Sie werden dabei von Red Hat Experten mit Rat und Tat unterstützt. Voraussetzungen: - Eigener Laptop - Spaß daran, Ansible Automation Platform praktisch zu erfahren Benötigte Kenntnisse: - Grundlegendes Linux-Kenntnisse - Erste Erfahrungen mit Ansible Automation sind hilfreich - Kenntnisse von Red Hat-Technologien sind nicht zwingend erforderlich, können aber von Vorteil sein

Götz Rieger,

Principal Solution Architect, Red Hat

Christian Jung,

EMEA Principal Specialist Solution Architect, Red Hat

16:15 - 16:45

Coffee and exhibition

16:45 - 18:15

Track 1: RHELvolution | Raum: aurum 2  (2. OG)

16:45 - 17:15

Kasten by Veeam and Red Hat – Backup, Disaster Recovery und App Mobility für geschäftskritische Applikationen

Entdecken Sie die Power der Partnerschaft zwischen Red Hat und Kasten by Veeam, dem preisgekrönten Marktführer für Kubernetes Backup, Disaster Recovery und App Mobility. Erfahren Sie, wie Sie Red Hat OpenShift einfach, sicher und skalierbar einführen, betreiben und erweitern können. Wir zeigen Ihnen in Theorie und Praxis, wie ein effizientes Kubernetes Backup in OpenShift gelingen kann. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, mehr über diese revolutionäre Lösung zu erfahren, die überall dort eingesetzt werden kann, wo OpenShift läuft.

Matthias Frühauf,

Regional Vice-President Germany, Veeam Software GmbH

Florian Trieloff,

Senior Systems Engineer, Kasten by Veeam

17:15 - 17:45

Image recognition on the Edge with MicroShift & Nvidia

Bilderkennung on the Edge ist ein interessantes und wichtiges Thema. Stellen Sie sich eine Fabrik vor, in der Produkte während des Produktionsprozesses bewertet oder geprüft werden und denken Sie an die riesige Datenmenge, die verarbeitet werden muss. Man kann nicht einfach Terabytes von Daten an einen Ort schaufeln, wo sie analysiert werden können. Dies muss sehr nah an der Fabrik geschehen. On the Edge. Diese Präsentation hilft Ihnen zu verstehen, wie das Red Hat-Portfolio seine Leistung am Edge entfalten kann. Durch die Kombination von Produkten wie Red Hat Device Edge (MicroShift) mit leistungsstarken Partnerlösungen von Nvidia (Jetson).

Robert Bohne,

Principal Solution Architect OpenShift, Red Hat

17:45 - 18:15

Challenge your IT Security - Become compliant as easy as pie

Die Herausforderungen in der IT Infrastruktur sind hinsichtlich der Sicherheit vielfältig. Standards wie CIS oder DISA STIG geben einen guten Rahmen, jedoch ist die Umsetzung alles andere als einfach. Auf die Frage, wie machen das eigentlich andere Kunden, kann ich selten mit dem Inhalt dieses Vortrages antworten, da ich selten ein vollständiges Konzept vorfinde. Daher möchte ich den kombinierten Red Hat Werkzeugkasten vorstellen und wie die einzelnen Komponenten zu kombinieren sind, um RHEL Systeme entsprechend den Sicherheitsvorgaben compliant zu konfigurieren.

Steffen Frömer,

Principal Technical Account Manager, Red Hat

Track 2: OpenShift Elevation | Raum: ferrum  (2. OG)

16:45 - 17:15

OpenShift als VM-Hypervisor: Chancen und Herausforderungen von OpenShift Virtualization im eigenen Rechenzentrum

Red Hat OpenShift Virtualization ein herausragendes Beispiel für den Übergang von traditionellen zu moderneren Virtualisierungsplattformen. Viele IT-Organisationen ziehen den Wechsel zu OpenShift Virtualization in Betracht, stehen jedoch vor der Herausforderung, die Anforderungen einer solchen Umgebung zu erfüllen. Dieser Vortrag bietet einen Überblick über die Vorteile von OpenShift Virtualization und betont die Bedeutung eines performanten Speichers und Netzwerks für die Hochverfügbarkeit. Abschließend werden praktische Ratschläge für den effizienten Betrieb dieser Technologie präsentiert.

Jasper Wiegratz,

Solution Architect, SVA GmbH

17:15 - 17:45

Simplifying the complex: Making application backups on kubernetes easier, not harder

Bewältigen Sie die Komplexität von Applikations-Backups auf Kubernetes. Wiir schlüsseln in dieser Session die häufigsten Herausforderungen und Anforderungen bei der Sicherung und Wiederherstellung auf.

René Schramowski,

Solution Architect, Red Hat

Jonas Janz,

Strategic Account Manager, Red Hat

17:45 - 18:15

Elevating Data Science: Leveraging Application Platforms insights for streamlined operations

Maximieren Sie das Potenzial Ihres Data-Science-Teams mit einer Plattform, die auf dessen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Inspiriert von DevOps und Anwendungsplattformen können sich Data Scientists ausschließlich auf ihre Kernkompetenz konzentrieren - Data Science. Indem wir gängige Herausforderungen mit bewährten Lösungen angehen, erinnern wir daran, dass Data-Science-Anwendungen tatsächlich Anwendungen sind. Nehmen Sie an unserem Vortrag teil und erfahren Sie, wie wir gemeinsam den Data-Science-Betrieb umgestalten können.

Jonas Janz,

Strategic Account Manager, Red Hat

Miriam Bressan,

Manager, Solution Architecture, Red Hat

Track 3: Ansible Unleashed | Raum: titanium 2  (2. OG)

16:45 - 17:15

17:15 - 17:45

Windows Automation with Ansible

Lassen Sie uns einige grundlegende Playbooks zur Automatisierung von Tasks unter Windows schreiben, die Unterschiede und Herausforderungen diskutieren und sehen, wie wir unsere bevorzugte Automatisierungssprache nutzen können, um die Konsistenz in unserer Unternehmens-IT-Landschaft zu verbessern.

Christian Jung,

EMEA Principal Specialist Solution Architect, Red Hat

Kevin Blase,

IT Specialist, Computacenter AG & Co oHG

17:45 - 18:15

Ansible for NetDevOps. How to adapt DevOps practices for Network Automation using Ansible Automation Platform (English)

In this presentation we will explore how can we introduce DevOps practices to automate our networks. We will look into what is Infrastructure as a Code, Continuous Integration, Continuous Delivery/Deployment and how can we address these concepts to operate networks using Ansible Automation Platform

Michal Zdyb,

EMEA Senior Specialist Solution Architect, Red Hat

Track 4: Cloud Empowering OS | Raum: germanium  (3. OG)

16:45 - 17:15

Red Hat Openshift Service on AWS

Red Hat und AWS sind Branchenführer und Partner mit umfassender Erfahrung in den Bereichen IT-Infrastruktur, digitale Transformation und Open-Source-Innovation. Erfahren Sie mehr über Red Hat OpenShift Service on AWS (ROSA), einer sofort einsatzbereiten, gemeinsam von Red Hat und AWS verwalteten OpenShift-Plattform. Mit ROSA können sich Unternehmen auf die Entwicklung cloudnativer Anwendungen oder die Modernisierung von Anwendungen konzentrieren, anstatt sich um die Komplexität der zugrunde liegenden Anwendungsplattform kümmern zu müssen.

Dirk Herrmann,

Computer Specialist SA Leader, AWS

17:15 - 17:45

Quo vadis Serverless? Current state and future trends

Erhalten Sie im ersten Teil einen Überblick über den aktuellen Stand von OpenShift Serverless und dem zugehörigen Upstream-Projekt Knative, seine Vorteile und die Anwendungsfälle, die sich in der Regel gut für serverlose Architekturen eignen. Im zweiten Teil wird allgemeiner erörtert, wohin uns die "Serverless-Reise" in den kommenden Jahren wahrscheinlich führen wird, von der Public Cloud bis zum Edge.

François Charette,

Senior Solution Architect, Red Hat

17:45 - 18:15

Full Stack Cloud Native Application: A Feedback Form

Dieser Vortrag ist ein Schritt-für-Schritt-Beispiel für die Entwicklung und Bereitstellung einer nativen Cloud-Anwendung mit ihren Infrastrukturkomponenten. Diese Cloud-native Anwendung verwendet Microsoft Azure Red Hat OpenShift als zugrunde liegende Anwendungsplattform. Der Anwendungsfall ist ein Feedback-Formular, in dem Benutzer ihr Feedback abgeben können. Die Microservices werden als KNative Services bereitgestellt, so dass sie alle auf Null skalieren können.

Marco Klaassen,

Account Solution Architect, Red Hat

Track 5: Innovative Methodologies and Services | Raum: hassium  (3. OG)

16:45 - 17:15

Red Hat on Rails? Edge Computing für die Eisenbahn der Zukunft zum vollautomatisierten Fahren

Die Steuerung von Maschinen und Anlagen wird sich durch die neuen Möglichkeiten mit Künstlicher Intelligenz stark verändern. Das rollende Material im Schienenverkehr macht da keine Ausnahme. Um auf das Zielbild vollautomatisiert fahrender Züge zuzusteuern, vereint die Sektorinitiative Digitale Schiene Deutschland verschiedene Branchen, um gemeinsam die Herausforderungen auf dem Weg zum vollautomatisierten Fahren anzugehen. Red Hat arbeitet im BMWK geförderten Forschungsprojekt ""AutomatedTrain"" gemeinsam mit der Deutschen Bahn und weiteren Partnern daran, wie eine on-board Compute Plattform gestaltet sein muss, dass sie sowohl als multi-purpose Plattform fungieren und zugleich die hohen Anforderungen an Betriebssicherheit erfüllen kann. Wie kann eine solche Plattform sowohl die Anforderungen von morgen, die konventionelle Algorithmen mit hoher Rechenleistung erfordern, als auch die Anforderungen von übermorgen, die zum Beispiel auf maschinellem Lernen basieren, bewältigen? Im Kontext dieser Herausforderungen sprechen wir auch über die Rolle von Open Source Methodik im Allgemeinen und von Linux im Speziellen sowie welche weiteren Anwendungsfälle denkbar wären.

Maik Fox,

Senior Onboard Platform Architect, Deutsche Bahn

Sebastian Hetze,

Principal Software Engineer, Red Hat

Ingo Boernig,

Chief Architect, Red Hat

17:15 - 17:45

Cold Disaster Recovery for Kubernetes applications

In dieser Session befassen wir uns mit drei überzeugenden Ansätzen zur Verbesserung der Verfügbarkeit von Kubernetes-Anwendungen bei Katastrophenereignissen. Unser Hauptaugenmerk liegt auf der Cold Disaster Recovery und bietet konkrete Schritte für den Einstieg. Die Session umfasst in erster Linie eine Präsentation, wir werden aber auch eine kurze Demo anbieten, um die besprochenen Konzepte zu verdeutlichen.

Christian Koep,

Solution Architect, Red Hat

17:45 - 18:15

„Come in, we‘re open“ oder wie die Stadt Nürnberg auf Red Hat Lösungen setzt

Die Zentralen IT-Dienste der Frankenmetropole Nürnberg setzen breitflächig auf die Nutzung von Open Source. Ein gewichtiger Bestandteil dabei sind Technologiebausteine aus dem Hause Red Hat, vom Linux-OS, über Containerisierung bis hin zu cloud-nativen Applikationen und Services. Wir geben einen Einblick in die Motivation dahinter, den aktuellen Stand und wagen einen Blick in die Zukunft.

Bernhard Waldmann,

IT-Experte Web Technology Service, Stadt Nürnberg

Manuel Grandeit,

T-Service-Ingenieur Cloud und Container-Services, Stadt Nürnberg

Andreas Ruppert,

IT-Systemadministrator Linux-/UNIX Server & Storage und Automation, Stadt Nürnberg

Jens Kassert,

Subject Matter Expert Enterprise Open Source, PROFI Engineering Systems AG

Track 6: Value Delivered | Raum: helium 2  (3. OG)

16:45 - 17:15

Digitale Transformation des Betriebes der Unternehmens-IT durch Automation mit Ansible

Durch die beschleunigte Digitale Transformation wird der IT-Betrieb vor große Herausforderungen gestellt. Insbesondere Anforderungen an Systemsicherheit, Stabilität und Energieeffizienz erhöhen die Komplexität von IT-Infrastrukturen weiter. Kyndryl zeigt, was durch die Integration von technischen und organisatorischen Maßnahmen für Automation, Monitoring und Service Management erreicht wird, dass trotz erhöhter Komplexität, die Systemstabilität, die Nutzerzufriedenheit verbessert, das Sicherheitsrisiko minimiert und personelle Betriebsaufwände reduziert werden.

Selcuk Özmen,

Principal Architect, Kyndryl

17:15 - 17:45

Intelligent Agriculture: Using ML on Kubernetes for healthier agriculture (English)

"This presentation will focus on the use of a new strategy to reduce pesticide usage in agriculture, driven by a growing concern about their environmental impacts, mainly CO2 emissions. By integrating drones, mapping, and machine learning (ML), farmers can significantly reduce their pesticide usage while maintaining crop yields and profits. The demo will show how Red Hat OpenShift Data Science (RHODS) on top of OpenShift supports deep learning frameworks to identify parts of the crops that are covered with diseases or are not growing enough."The demo will show how RHODS on top of Openshift supports deep learning frameworks to identify parts of the crops that are covered with diseases or are not growing enough.

Marta Blaszczyk,

Technical Graduate, Red Hat

Miriam Bressan,

Manager, Solution Architecture, Red Hat

17:45 - 18:15

Rethink the mind - run OpenShift as a platform

Plattform Engineering etabliert sich als Pattern, um eine Kubernetes-Plattform (OpenShift) als Service für die Entwicklungs- und Applikationsteams anzubieten. Wie ist hier das Plattform Team aufgestellt, welche Hürden existieren und was wird den Nutzer:innen der Plattform als Produkt bereitgestellt? Erfahrungen und Geschichten zum Etablieren und Formen von Plattform-Teams.

Norbert Steiner,

Solution Manager - Core IT, Computacenter AG & Co oHG

Track 7: Skill Crafting | Raum: radon  (3. OG)

Guided Hands-On Experience OpenShift

Begleiten Sie uns auf eine interaktive Reise in die Welt der Container-Orchestrierung und der Entwicklung cloud-nativer Anwendungen. In dieser Session werden Sie mit Unterstützung von erfahrenen Red Hat Experten durch eine Reihe von Hands-On Labs geführt. Die Labs vermitteln Ihnen ein praxisnahes Verständnis der Features und Bestandteile von OpenShift und versetzen Sie in die Lage, die Leistungsfähigkeit der Container-Orchestrierung zu verstehen. Weiterhin können Sie die ersten Schritte in Richtung cloud-nativer Anwendungsentwicklung gehen. Voraussetzungen: - Sie müssen Ihren eigenen Laptop mitbringen - Lust, die Möglichkeiten von OpenShift zu erlernen und zu erkunden. Benötigte Kenntnisse: - Grundlegendes Verständnis von Container Technologie - Erste Erfahrungen mit Cloud-Computing-Plattformen - Kenntnisse von Red Hat-Technologien sind nicht zwingend erforderlich, können aber von Vorteil sein.

Sebastian Faulhaber,

Senior Manager Specialist Solution Architecture, Red Hat

Georg Modzelewski,

Specialist Solution Architect, Application Platform, Red Hat

Stephan Michard,

Senior Ecosystem Solution Architect, Red Hat

18:15 - 18:30

Closing words

18:30 - 20:00

Networking drinks and partner exhibition

Track 7: Skill Crafting

Guided Hands-On Experience GitOps for Edge devices (English)

We invite you to explore the capabilities of managing your edge devices with the same level of proficiency as you currently manage containers. You will see how you can unlock the advantages of a meticulously automated operational framework, aligning seamlessly with the GitOps principles. This approach not only grants you resilience and flexibility but also empowers you with the capability to effortlessly perform upgrades or rollbacks to prior versions.

Prerequisites:

No specific prerequisites are necessary; however, should you wish to further engage with the environment, having a laptop on hand could facilitate your exploration.

Required Skills:

  • A fundamental understanding of the GitOps methodology
  • Basic familiarity with RHEL (Red Hat Enterprise Linux) and Ansible Automation Platform would be advantageous

 

Guided Hands-On Experience Ansible Automation Platform

Diese Session gibt Teilnehmern die Möglichkeit, erste praktische Erfahrungen mit den Komponenten der Ansible Automation Platform zu sammeln. Anhand verschiedener, kurzer Hands-On Labs erleben sie die Möglichkeiten von AAP, von den Grundlagen des Automation Controllers bis hin zu weiterführenden Themen wie Execution Environments, Automation Mesh oder Content Signatures. Sie werden dabei von Red Hat Experten mit Rat und Tat unterstützt.

Voraussetzungen:

  • Eigener Laptop
  • Spaß daran, Ansible Automation Platform praktisch zu erfahren

Benötigte Kenntnisse:

  • Grundlegendes Linux-Kenntnisse 
  • Erste Erfahrungen mit Ansible Automation sind hilfreich
  • Kenntnisse von Red Hat-Technologien sind nicht zwingend erforderlich, können aber von Vorteil sein

 

Guided Hands-On Experience OpenShift

Begleiten Sie uns auf eine interaktive Reise in die Welt der Container-Orchestrierung und der Entwicklung cloud-nativer Anwendungen. In dieser Session werden Sie mit Unterstützung von erfahrenen Red Hat Experten durch eine Reihe von Hands-On Labs geführt. Die Labs vermitteln Ihnen ein praxisnahes Verständnis der Features und Bestandteile von OpenShift und versetzen Sie in die Lage, die Leistungsfähigkeit der Container-Orchestrierung zu verstehen. Weiterhin können Sie die ersten Schritte in Richtung cloud-nativer Anwendungsentwicklung gehen.

Voraussetzungen:

  • Sie müssen Ihren eigenen Laptop mitbringen
  • Lust, die Möglichkeiten von OpenShift zu erlernen und zu erkunden.

Benötigte Kenntnisse:

  • Grundlegendes Verständnis von Container Technologie
  • Erste Erfahrungen mit Cloud-Computing-Plattformen
  • Kenntnisse von Red Hat-Technologien sind nicht zwingend erforderlich, können aber von Vorteil sein.

 

Sponsors

Lead sponsor

Intel

Intel Privacy Notice Intel ist eines der führenden Unternehmen in der Entwicklung zukunftsweisender Technologien, von denen Menschen auf der ganzen Welt profitieren. Inspiriert vom Mooreschen Gesetz arbeiten wir kontinuierlich daran, das Design und die Fertigung von Halbleitern voranzutreiben, um bei der Bewältigung der größten Herausforderungen unserer Kunden zu helfen. Wir implementieren intelligente Technologien und Lösungen in der Cloud, im Netzwerk und in allen Geräten dazwischen. Dadurch nutzen wir das volle Potenzial von Daten, die Unternehmen und Gesellschaft verbessern.

Diamond sponsor

Microsoft

Die Microsoft Deutschland GmbH wurde im Jahr 1983 als Niederlassung der Microsoft Corporation (Redmond, U.S.A.) gegründet. In Deutschland beschäftigen wir über 3.000 Mitarbeiter*innen an unseren sieben Standorten Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, München, Stuttgart und Walldorf. Gemeinsam mit unseren 30.000 Partnern in Deutschland unterstützen wir Unternehmen durch innovative Lösungen für die intelligente Cloud und das Intelligent Edge, damit sie erfolgreich für die digitale Transformation aufgestellt sind. Daneben ist Microsoft ein weltweit führender Anbieter in vielen weiteren Bereichen wie produktive Softwarelösungen, IT-Sicherheit, innovative Hardware und Entwicklungsplattformen, die auch auf der Open-Source Technologie basieren. Wir vernetzen zudem mit unserem Karriere-Netzwerk LinkedIn mehr als 950 Millionen Menschen weltweit. Mit Xbox und dem Game Pass ermöglichen wir ein plattformübergreifendes Spielerlebnis. Darüber hinaus engagiert sich Microsoft gemeinsam mit Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in vielfältigen Initiativen und Projekten, damit alle Menschen am Fortschritt der digitalen Gesellschaft teilhaben können.

Gold sponsors

AWS

Amazon Web Services (AWS) ist mit mehr als 200 Services, die umfangreiche Funktionen bieten und in global verteilten Rechenzentren bereitgestellt werden, die weltweit umfassendste und am häufigsten genutzte Cloud. Millionen von Kunden – darunter einige der am schnellsten wachsenden Startups und der größten Konzerne sowie wichtige Behörden – vertrauen auf AWS, wenn es darum geht, agiler zu werden, Kosten zu senken und Innovationen schneller zu realisieren.

Computacenter / NetApp

Computacenter ist ein führender, unabhängiger Technologie- und Servicedienstleister, dem große Unternehmen und öffentliche Auftraggeber vertrauen. Wir helfen unseren Kunden bei der Beschaffung, der Weiterentwicklung und dem Betrieb ihrer IT-Infrastruktur, um eine digitale Transformation zu ermöglichen, die Anwender und deren Geschäft erfolgreich macht. Das NetApp Portfolio mit führenden Daten-, Applikations- und All-Flash-Storage-Lösungen unterstützt Unternehmen beim Management von Applikationen und Daten in Hybrid-Multi-Cloud-Umgebungen. Wir verfügen über das einzige Storage-Betriebssystem der Enterprise-Klasse, das nativ in den weltweit größten Public Clouds verfügbar ist.

Crunchy Data

Crunchy Data ermöglicht Unternehmen, sich als führender Anbieter von vertrauenswürdiger Open-Source-PostgreSQL- und Unternehmenstechnologie, Support und Schulung vertrauensvoll aufzubauen. Crunchy Data bietet Crunchy Certified PostgreSQL, das fortschrittlichste und echte Open-Source-RDBMS auf dem Markt. Das Unternehmen bietet außerdem Crunchy Bridge an, einen vollständig verwalteten Cloud-Postgres-Dienst, der auf AWS, Azure und Google Cloud verfügbar ist.

Dynatrace

Dynatrace wurde entwickelt, damit die Software der Welt perfekt funktioniert. Die umfassende Plattform von Dynatrace kombiniert weitreichende und tiefe Observability und kontinuierliche Runtime Application Security mit fortschrittlichsten AIOps, um aus Daten Erkenntnisse und intelligente Automatisierung in enormem Ausmaß zu liefern. Dies ermöglicht es, den Cloud-Betrieb zu modernisieren und zu automatisieren, Software schneller und sicherer bereitzustellen und optimale digitale Erlebnisse zu gewährleisten. Aus diesem Grund vertrauen die größten Unternehmen der Welt Dynatrace®.

Eviden

Eviden ist ein Technologieführer der nächsten Generation im Bereich der datengesteuerten, vertrauenswürdigen und nachhaltigen digitalen Transformation mit einem starken Portfolio an patentierten Technologien. Mit weltweit führenden Positionen in den Bereichen Advanced Computing, Security, KI, Cloud und digitale Plattformen bringt Eviden ein fundiertes Fachwissen für alle Branchen mit 55.000 Talenten in über 47 Ländern. Eviden ist ein Unternehmen der Atos-Gruppe mit einem Jahresumsatz von ca. 5 Mrd. €.

IBM

IBM ist ein führender globaler Anbieter von Hybrid-Cloud, KI-Lösungen und Business-Services. Kunden in mehr als 175 Ländern werden dabei unterstützt, Erkenntnisse aus ihren Daten zu nutzen, Geschäftsprozesse zu optimieren, Kosten zu senken und Wettbewerbsvorteile in ihren Branchen zu erzielen. Fast 3.800 Behörden und Unternehmen in kritischen Infrastrukturbereichen wie Finanzdienstleistungen, Telekommunikation und Gesundheitswesen setzen auf die Hybrid-Cloud-Plattform von IBM und Red Hat OpenShift, um ihre digitale Transformation schnell, effizient und sicher zu gestalten.

Kyndryl

Kyndryl works at the core of businesses that move the world. With a global network of experts serving customers in over 60 countries, we design, build, manage and modernize the mission-critical technology systems that the world depends on every day. We are committed to the health and continuous improvement of the vital systems at the heart of the digital economy. With our partners and thousands of customers, we co-create solutions to help enterprises reach their peak digital performance. Our world has never been more alive with opportunities. Together, we can seize them.

Portworx by Pure Storage

Portworx® von Pure Storage® bietet eine vollständig integrierte Lösung für persistenten Storage, Datenschutz, Disaster Recovery, Datensicherheit, Cloud-übergreifende Migrationen und Datenmigrationen sowie automatisiertes Kapazitätsmanagement für Anwendungen, die auf Kubernetes ausgeführt werden. Red Hat Openshift Container Platform ist die branchenführende K8 Plattform, während Portworx führend im Bereich Kubernetes-Storage und Datenmanagement ist. Im Zusammenspiel ermöglichen sie, Kubernetes und Anwendungsdatenbanken überall mit nur wenigen Klicks zu betreiben, zu skalieren und zu sichern.

SVA

Die SVA System Vertrieb Alexander GmbH ist ein führender deutscher System-Integrator mit mehr als 2.800 Mitarbeitern an 27 Standorten in Deutschland. Wir verknüpfen hochwertige Produkte mit Projekt-Know-how und Flexibilität zu optimalen Lösungen. Branchenunabhängige Kernthemen sind Datacenter-Infrastruktur, Business Continuity, Digital Process Solutions und SAP. Unsere Experten verbinden außerdem mehr als 25 Jahre an IT-Infrastruktur-Erfahrung mit Know-how für moderne Anforderungen wie Cyber Security, Big Data Analytics & IoT, Modern Workplace, Cloud und Agile IT & Software Development.

Veeam

Veeam, ein weltweit führender Anbieter von Datensicherheit und Ransomware-Wiederherstellung, bietet Organisationen Widerstandsfähigkeit durch Datensicherheit, Datenwiederherstellung und Datenfreiheit für deren hybride Cloud-Strukturen. Die Veeam Data Platform liefert eine einheitliche Lösung für Cloud, virtuelle-, physische-, SaaS- und Kubernetes-Umgebungen, die Unternehmen die Gewissheit gibt, dass ihre Anwendungen und Daten geschützt und stets verfügbar sind. Mit Columbus, Ohio, als Hauptsitz und mit weiteren Büros in über 30 Staaten, schützt Veeam über 450.000 Kunden weltweit.

Silver sponsors

Bechtle

Das Unternehmen Bechtle-Zukunftsstark hat viele Seiten. Mit mehr als 85 IT-Systemhäusern in 14 Ländern Europas sind wir nah dran an unseren Kunden. Die Kombination aus Direktvertrieb von IT-Produkten mit umfassenden Systemhausdienstleistungen macht Bechtle zum zukunftsstarken IT-Partner für Mittelstand, Konzerne und öffentliche Auftraggeber. Als umsetzungsstarker Dienstleister für zukunftsfähige IT-Architekturen ist uns die klassische IT-Infrastruktur so wichtig wie die aktuellen Themen Digitalisierung, Cloud, Modern Workplace, Security und IT als Service.

CANCOM

Als Hybrid IT Service Provider begleitet CANCOM Unternehmen in die digitale Zukunft. Das IT-Lösungsangebot der CANCOM Gruppe umfasst Beratung, Umsetzung, Services sowie den Betrieb von IT-Systemen. Kunden profitieren dabei von der umfangreichen Expertise sowie einem ganzheitlichen und innovativen Portfolio, das die für eine erfolgreiche digitale Transformation notwendigen Anforderungen an die IT von Unternehmen abdeckt.

Camptocamp

Camptocamp SA ist ein führender Anbieter von IT-Lösungen und Dienstleistungen, unter anderem spezialisiert auf Beratungsleistungen im Bereich von Cloud-Infrastrukturen, DevOps-Praktiken und Software-Subscription-Management, zudem .auf die Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen zur Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Mit unserer Expertise tragen wir dazu bei, dass Unternehmen effizienter arbeiten können und ihre Geschäftsziele erreichen.

Cloudbees

CloudBees liefert die führende Software-Delivery-Plattform für Unternehmen, die es ihnen ermöglicht, in einer von digitalen Erfahrungen geprägten Welt kontinuierlich zu innovieren und erfolgreich zu sein. CloudBees ermöglicht den weltweit größten Unternehmen mit den komplexesten Anforderungen, skalierbare, konforme, kontrollierte und sichere Software zu liefern - vom Code, den ein Entwickler schreibt, bis hin zu den Menschen, die ihn nutzen. Die Plattform kann mit anderen branchenführenden Tools kombiniert werden, verbessert das Entwicklererlebnis und ermöglicht es Unternehmen, digitale Innovationen kontinuierlich zum Leben zu erwecken, sich schnell anzupassen und Geschäftsergebnisse zu erzielen, die sie zu Marktführern werden lassen.

Consol + F5

ConSol begleitet Unternehmen mit passgenauen IT-Lösungen im gesamten Software-Lifecyle. High- End-IT-Beratung, agile Software-Entwicklung, Betrieb & Support sind die Eckpfeiler des Portfolios - z.B. mit OpenSource-Projekten wie Quarkus, OpenShift oder Tekton. ConSol ist Red Hat Premier Partner & NGINX Preferred Partner. F5 als Multi-Cloud-Anwendungsservice- & Sicherheitsunternehmen setzt sich für eine bessere digitale Welt ein. F5 arbeitet mit zukunftsweisenden internationalen Unternehmen zusammen, um Anwendungen & APIs überall zu sichern und zu optimieren - vor Ort, in der Cloud oder am Edge.

Couchbase

Flexible Datenbank-Plattform für alle Arten von Anwendungen, von der Cloud bis zu Edge Computing. Couchbase hat es sich zur Aufgabe gemacht, für Software-Entwickler und -Architekten die Entwicklung, die Bereitstellung und den Betrieb von Applikationen zu vereinfachen – unabhängig davon wo sie gebraucht werden. Mit der schnellen und flexiblen Cloud-Database-Plattform Capella ermöglicht Couchbase Unternehmen die rasche Applikations-Entwicklung für optimale Kundenerlebnisse. Mehr als 30 Prozent aller Fortune 100-Unternehmen vertrauen für ihre modernen Applikationen auf Couchbase.

CyberArk

CyberArk ist das weltweit führende Unternehmen für Identity Security. Basierend auf intelligenten Berechtigungskontrollen bietet CyberArk die umfassendste Sicherheitslösung für jede menschliche oder nicht-menschliche Identität über Business-Anwendungen, verteilte Arbeitsumgebungen, hybride Cloud-Umgebungen und den gesamten DevOps-Lifecycle hinweg. Weltweit führende Unternehmen vertrauen beim Schutz ihrer kritischsten Assets auf CyberArk.

Dell

Wir entwickeln Technologien, die den menschlichen Fortschritt vorantreiben. Heute ist Dell Technologies maßgeblich an der Veränderung der digitalen Landschaft auf der ganzen Welt beteiligt. Wir gehören zu den weltweit führenden Technologieunternehmen, die mit außergewöhnlichen Fähigkeiten dazu beitragen, das Leben der Menschen zu transformieren. Von Hybrid-Cloud-Lösungen über High-Performance Computing bis hin zu ehrgeizigen sozialen und Nachhaltigkeitsinitiativen – was wir tun, wirkt sich überall auf jeden aus.

Devoteam

Devoteam ist ein führendes Beratungsunternehmen in den Bereichen digitale Strategie, Tech-Plattformen und Cybersicherheit. Unsere Kreativität, Technologie und Dateneinblicke ermöglichen Kunden, ihr Geschäft zu transformieren und die Zukunft zu gestalten. Mit 25 Jahren Erfahrung und 10.000 Mitarbeitern in Europa und dem Nahen Osten fördert Devoteam verantwortungsvolle Technologie für einen besseren Wandel.

EDB

EDB bietet Software und Services der Enterprise-Klasse, damit Unternehmen und Regierungen die volle Leistung von Postgres, der weltweit am schnellsten wachsenden und beliebtesten Open-Source-Datenbank, nutzen können. Als führend Beitragende der schnell wachsenden Postgres-Community mit umfassendem Datenbank-Know-How treibt EDB Innovationen voran und gewährleistet hohe Verfügbarkeit, Sicherheit und globalen Support - sowohl On-Premise als auch in der Cloud. So können Unternehmen Risiken minimieren, Kosten reduzieren und effizient skalieren.

HPE

Das globale Edge-to-Cloud-Unternehmen Hewlett Packard Enterprise (HPE) hilft Kunden, den Wert aller ihrer Daten an jedem Ort zu erschließen, um bessere Geschäftsergebnisse zu erzielen. HPEs offene und intelligente Technologielösungen – dazu gehören Cloud-Dienste, Server, Supercomputer, künstliche Intelligenz, Intelligent Edge und Software – werden als Dienstleistung bereitgestellt und bieten eine einheitliche Nutzererfahrung über Clouds und verteilte Standorte hinweg. Das hilft Kunden, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, neue Prozesse einzuführen und ihre Betriebsleistung zu steigern.

Viada GmbH & Co. KG

Viada – Ihr erfahrener Partner für individuelle Softwarelösungen. Wir konzipieren und entwickeln maßgeschneiderte Lösungen in den Bereichen Entwicklung/Middleware, Cloud/OpenShift und Automation/Ansible. Unsere Expertise ermöglicht es uns, Unternehmen bei der Realisierung ihrer Projekte zu unterstützen. Mit einem breiten Leistungsspektrum, einschließlich Beratung, Trainings, Projektdurchführungen und Support-Dienstleistungen, bieten wir umfassende Unterstützung. Als zertifizierter Red Hat Premier Partner verfügen wir über fundierte Kenntnisse in JBoss Middleware, Java Enterprise und OpenShift.

Zextras

Zextras entwickelt innovative Open-Source-E-Mail- und Collaboration-Lösungen, die sich auf Data-Governance und Data-Ownership konzentrieren und für Unternehmen mit einer verantwortungsvollen Einstellung zur digitalen Souveränität konzipiert sind. Mehr als 100 Millionen Menschen nutzen die Zextras-Technologie weltweit.

Special sponsors

Arrow ECS GmbH
Croz

CROZ ist ein BizTech-Consulting-Unternehmen und beschäftigt an mehreren europäischen Standorten über 400 Mitarbeiter. Wir von CROZ können Zuhören, Verstehen und unsere Umsetzung erfolgt professionell und durch echte Könner. Wir entwickeln gemeinsam mit Kunden individuelle Lösungen. Schwerpunkte sind AI/ML, Data Engineering, Integrations, modernes Software Engineering und Cloud-Native. Als Red Hat Solution Provider, Advanced Level für Middleware und Cloud-Infrastruktur, bieten wir Beratung, Schulungen und die Implementierung von Projekten und Managed Services für Red Hat Plattformen und Technologien.

IONOS
PROFI Engineering Systems AG

PROFI Engineering Systems AG ist ein mittelständisches Familienunternehmen in Darmstadt. Seit 35 Jahren bietet es IT-Lösungen zur Optimierung von Prozessen und Systemen. Die PROFI begleitet Kunden bei der digitalen Transformation, von der Strategie bis zum Betrieb in den Bereichen Managed Services, Digital Workplace, SAP HANA, Business Continuity, Agile Software-Entwicklung, Netzwerk & Security, Cloud Solutions, SDDC & Agile Plattformen, Speicherlösungen und Server­-Lösungen. Mit rund 300 Mitarbeitern an 11 Standorten zählt PROFI zu den führenden IT-Anbietern Deutschlands.

TD SYNNEX

TD SYNNEX ermöglicht es IT-Innovatoren, Systempartnern und Talenten der Technologie, hervorragende Ergebnisse zu erzielen. Unser Advanced Solutions-Portfolio unser innovativer Ansatz und bewährte Expertise in Technologien für Rechenzentren, Software und Cloud Computing, konvergente und hyperkonvergente Infrastruktur, Mobilität, Analytik, Security und IoT befähigt Vertriebspartner, die End-to-End-Lösungen zu liefern, die ihre Kunden für die Transformation und zukünftige Wettbewerbsfähigkeit benötigen. Im Mai 2023 belegte TD SYNNEX in der FORTUNE 500 Liste den 64. Platz.

REFERENT:INNEN

Karl Davies-Barrett

Karl Davies-Barrett

Microsoft

Karl Davies-Barrett

Global Partner CTO , Microsoft

In seinen 15 Jahren bei Microsoft hatte Karl verschiedene Rollen inne, vom Technical Evangelist über den European Senior Engineering Manager bis hin zum EMEA Intelligent Cloud Partner Strategist und Global Cloud Architect. Nachdem er ein Team von großartigen AppDev-, OSS- und Cloud Native-, DevOps- und IOT-Ingenieuren in ganz Europa geleitet hat, um erstklassige Kunden-Onboarding-Erfahrungen für die Cloud zu liefern, arbeitet er nun mit führenden Microsoft-Partnern auf der ganzen Welt zusammen, um ihre 5G-, Edge-, IOT- und KI-Lösungen zu entwickeln und auf den globalen Markt zu bringen. Mit mehr als 22 Jahren ICT-Erfahrung hat er sich darauf konzentriert, Menschen dabei zu helfen, Technologie kreativ zu nutzen, um ihre Unternehmen auf die nächste Stufe zu bringen. Sein solider technischer Hintergrund wird durch einen sehr pragmatischen Geschäftssinn ergänzt, der ihn zu einem vertrauenswürdigen Berater für wichtige Unternehmens- und Regierungskunden sowie für kleine und mittelständische Partner und ISVs gemacht hat. David konzentriert sich nicht nur darauf, Kunden bei der Umsetzung ihrer Cloud-Visionen mit konkreten Lösungsarchitekturen und Implementierungen zu unterstützen, sondern arbeitet auch auf strategischer Ebene, um Partnern bei der Umgestaltung ihres Geschäfts und der Cloud-Fähigkeit ihrer Produkte und Dienstleistungen zu helfen. Als Keynote-Sprecher vertritt er Microsoft bei den neuesten technischen Innovationen und leitet Workshops, um die digitale Transformation durch die Einführung von intelligenten Cloud-Themen wie KI, Big Data, IOT und 5G zu fördern. Seine neugierige Leidenschaft für Technologie- und Geschäftsinnovationen hat es ihm ermöglicht, sowohl Großunternehmen als auch kleinen Start-ups dabei zu helfen, Geschäftsideen mit Hilfe von Cloud-Technologien, lokaler Infrastruktur oder beidem in die Tat umzusetzen! Sein Engagement für Professionalität wurde auch dadurch gewürdigt, dass ich im Januar 2000 eine der höchsten Auszeichnungen der British Computer Society, den Sidney Michaelson Award, und vor kurzem ein US-Patent für Low-Code/No-Code Machined Learning Data Stream Analysis erhielt. https://www.linkedin.com/in/karldb/

Sascha Lobo

Sascha Lobo

Sascha Lobo

Photographer © Anatol Kotte

Sascha Lobo, Jahrgang 1975, studierte in Berlin Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation. Er arbeitet als Autor, Internet-Unternehmer und Vortragsredner rund um den Schwerpunkt Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. Seit 2011 schreibt er eine wöchentliche Kolumne auf Spiegel Online namens „Die Mensch-Maschine“, in der er aus digitaler Perspektive auf die Geschehnisse der Welt blickt. Zu seinen wichtigsten Büchern gehören „Internet – Segen oder Fluch“ (mit Kathrin Passig, erschienen 2012 bei Rowohlt Berlin) und „Wir nennen es Arbeit“ (mit Holm Friebe, erschienen 2006 bei Heyne). Gemeinsam mit Christoph Kappes betreibt er die Fortschrittsfabrik, eine Projekt- und Beratungsgesellschaft für digitale Transformation. 2017 drehte er für das ZDF den Film „manipuliert“, der sich mit der Wirkung sozialer Medien auf die Gesellschaft beschäftigt. Sascha Lobo hat Snapchat sehr viel früher als die meisten anderen nicht verstanden (2013), aber dafür viele Follower auf Twitter. https://www.linkedin.com/in/saschalobo/

Hans Roth

Hans Roth

Red Hat

Hans Roth

Senior Vice President and General Manager, EMEA , Red Hat

Hans Roth konzentriert sich in der gesamten EMEA-Region auf die Bereiche Vertrieb, Unternehmens- und Channel-Vertrieb, Dienstleistungen, Telekommunikation, Medien und Unterhaltung, Beratungs- und Schulungsdienste, Marketing, Recht und Personalwesen.
Roth war bereits in früheren EMEA- und globalen Führungspositionen bei Red Hat tätig. Von 2016 bis 2019 leitete er das EMEA Services Business des Unternehmens, bevor er zum Senior Vice President und General Manager von Red Hats Global Services and Technical Enablement Division befördert wurde, wo er mit mehr als 2.000 Fachleuten in den Bereichen Consulting und Training Services sowie Technical und Business Partner Enablement verantwortlich war.
Bevor er zu Red Hat kam, war er Vice President der Service Delivery Unit von Hewlett-Packard Enterprise für Mitteleuropa und hatte über 20 Jahre lang Führungspositionen in den Bereichen Geschäftsprozessmanagement, IT-Strategie, Systemintegration und strategisches Outsourcing inne. https://www.linkedin.com/in/hans-j-roth-627b937/

Gregor von Jagow

Gregor von Jagow

Red Hat

Gregor von Jagow

Senior Director und Country Manager Deutschland, Red Hat

Als Senior Director und Country Manager Deutschland konzentriert sich Gregor von Jagow darauf, die Transformationsprozesse von Unternehmen und Partnern mit innovativen Enterprise-Open-Source-Technologien und der typischen Red Hat Open Culture voranzutreiben und zu unterstützen.
Der Wirtschaftsinformatiker hat ein zentrales Ziel formuliert: Auf alle Marktveränderungen mit passenden Go-to-Market-Modellen reagieren und so Customer Experience und Customer Success kontinuierlich verbessern.
Von Jagow bringt umfassende Software- und Vertriebserfahrung mit zu Red Hat. Seine Karriere startete er als Sales-Manager bei IBM. Danach folgten verschiedene Positionen bei SAP – darunter Global Managing Partner für einen großen Automobilhersteller. Anschließend wurde er von VMware zum Director Strategic Accounts berufen und hat dann die Position des Head of Manufacturing, Industrial & Transportation für Google Cloud Germany übernommen. Vor seinem Wechsel zu Red Hat war er Regional Vice President bei UiPath. https://www.linkedin.com/in/gregor-von-jagow-a8773788/

Markus Eisele

Markus Eisele

Red Hat

Markus Eisele

Developer Strategist, Red Hat

Markus ist Java Champion, ehemaliges Mitglied der Java EE Expert Group, Gründer von JavaLand, renommierter Redner auf Java-Konferenzen auf der ganzen Welt und eine bekannte Persönlichkeit in der Enterprise Java-Welt. Er gestaltet die Entwicklerstrategie für Red Hat EMEA und hilft unseren Kunden, die richtigen Tools für die Lösung ihrer Herausforderungen zu finden. https://www.linkedin.com/in/markuseisele/

Juergen Hoffmann

Jürgen "Buddy" Hoffmann

Red Hat

Jürgen "Buddy" Hoffmann

Senior Manager, Specialist Sales Germany, Red Hat

Jürgen Hoffmann sammelte über ein Jahrzehnt Erfahrung in Projekten im Open-Source Entwicklungsumfeld, bevor er 2011 bei Red Hat ins Consulting eingestiegen ist. Während seiner Zeit als Entwickler hat er sich intensiv mit Linux, JavaEE, und Spring auseinander gesetzt. 2014 ist er in das Pre-Sales Team als Chief Architect für Financial Services und Insurances gewechselt. Seit 2016 verstärkt er bei Red Hat das Management und ist seit 2020 für die Bereiche Application Platforms und Enterprise Automation in Deutschland zuständig. https://www.linkedin.com/in/juergen-buddy-hoffmann/

Henning Eid

Henning Eid

Intel Corporation

Henning Eid

Director EMEA Software Partners , Intel Corporation

Miriam Bressan

Miriam Bressan

Red Hat

Miriam Bressan

Manager Solution Architecture, Red Hat

Miriam ist Team Manager of Solution Architects bei Red Hat und obwohl sie sich in erster Linie um die Menschen kümmert, bleibt die Herausforderung der Kunden - ihre Anwendungen "standardmäßig" sicher, innovativ und gemeinschaftsorientiert zu entwickeln und zu betreiben, mit so wenig Aufwand wie möglich - ihre Hauptmotivation.

Wolfram Richter

Wolfram Richter

Red Hat

Wolfram Richter

Manager Solution Architecture, Red Hat

Nach seinem dualen Studium arbeitete Wolfram in unterschiedlichen Bereichen der IBM - von HR über Consulting und Presales bis zu Lab-based Services - mit dem Schwerpunkt Java und Anwendungsintegration. 2014 kam er in Red Hats Presales Organisation in das neugegründete Team der Enterprise Architekten und wurde 2016 Chief Architect Manufacturing. Ende 2018 übernahm er das Management der Chief Architects, seit 2021 der Manufacturing Solution Architects. Sein Team und er beraten Kunden zum Einsatz von Open Source Lösungen und Ansätzen und wie sie die Fragestellungen von Automotive OEMs, Lieferanten und Produktion im Allgemeinen adressieren.

Christian Hauswald

Dr. Christian Hauswald

Deutsche Bahn

Dr. Christian Hauswald

Technical Project Lead "AutomatedTrain", Deutsche Bahn

Christian hat sein Physikstudium in Mainz abgeschlossen und an der HU Berlin in Photonik & Halbleiterphysik promoviert. Er hat 3 Jahre in der Produktentwicklung von optischen 3D-Sensoren für den Bahnsektor gearbeitet. Seit 5 Jahren ist er nun bei der Deutschen Bahn als Projektleiter für Innovationsprojekte im Bereich vollautomatisches Fahren tätig, zuletzt als technischer Projektleiter „Sensors4Rail“: Erfolgreiche Live-Demonstration von Kernfunktionalitäten des vollautomatischen Fahrens im offenen Vollbahnbereich und Erzeugung eines offenen Datensatzes für die Entwicklung von Algorithmen für Umfeldwahrnehmung.

Maik Fox

Maik Fox

Deutsche Bahn

Maik Fox

Senior Onboard Platform Architect, Deutsche Bahn

Maik ist Experte für die Schnittstellen zwischen Elektro- und Informationstechnik. Davor hat er sich mit der Entwicklung von Automotive Computing Plattformen für Infotainment und Autonomen Fahren beschäftigt. Heute hat er die Teilprojektleitung "Safe Onboard HPC Platform" im Projekt Automated Train bei der DB inne.

Harald Ruckriegel

Harald Ruckriegel

Red Hat

Harald Ruckriegel

Global Automotive Industry Lead , Red Hat

Harald Ruckriegel leitet den Bereich Global Automotive bei Red Hat und konzentriert sich auf die Transformation von Software Defined Vehicle. Bevor er zu Red Hat kam, war er für die IT-Strategie im globalen BMW-Digitalisierungsteam verantwortlich und hatte verschiedene leitende IT-, Geschäftsentwicklungs- und Führungspositionen in den Bereichen Strategie, Vertrieb, Architektur, Software-Engineering, Projekt- und Innovationsmanagement inne, mit über 18 Jahren Erfahrung in der Automobilindustrie. Seine Leidenschaft gilt Open Source, offener Innovation, offener Organisation und modernsten Softwaretechnologien.

VERANSTALTUNGSORT

Datum: November 30, 2023

Uhrzeit: 08:00 - 20:00

Ort: Darmstadtium,
Schloßgraben 1,
64283 Darmstadt,
Germany

Alles auf einen Blick - Agenda & Floorplan zum Download

Es gibt einen direkten AirLiner Bus vom Flughafen Frankfurt Event-Location. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des RMV oder HEAG mobilo.

Sascha Lobo

November 30, 2023 | 11:15 AM - 11:45 AM

Special Guest - Sascha Lobo

Wir freuen uns, unseren Hauptredner für das diesjährige Event anzukündigen, den brillanten Sascha Lobo, eine renommierte Autorität auf dem Gebiet der Technologie und ihrer Auswirkungen auf die Gesellschaft. Seine Erkenntnisse werden Sie sicher inspirieren und Ihre Leidenschaft für Open Source entfachen.

Wenn Sie Fragen zur Veranstaltung haben, kontaktieren Sie uns unter dach-marketing@redhat.com