Willkommen zu Red Hat

Folgen Sie aktuellen Entwicklungen in ihrer Nähe

Verpassen Sie nicht die neuesten Beiträge zu Red Hat Kunden weltweit:

Pressemitteilung

Business Objects und Red Hat schließen weltweite Technologie-Partnerschaft

Business Intelligence auf Linux erlebt steigende Nachfrage

Business Intelligence auf Linux erlebt steigende Nachfrage

Business Objects und Red Hat schließen weltweite Technologie-Partnerschaft


München, 30. November 2005– Business Objects und Red Hat haben eine neue weltweite Zusammenarbeit beschlossen. Auf Basis der neuen Vereinbarung werden beide Vertragspartner Mitglieder im Technologiepartnerprogramm des jeweils anderen Unternehmens. Red Hat und Business Objects werden auch gemeinsame Marketing- und Vertriebsaktivitäten starten, damit Kunden vom Einsatz einer Business Intelligence-Lösung auf Red Hat Enterprise Linux profitieren können. Business und Red Hat haben eine steigende Nachfrage von Kunden nach Applikationen für den Unternehmenseinsatz, die Linux unterstützen, erlebt. Das Linux-Betriebssystem ist in der Lage, aufgabenkritische Applikationen wie Business Intelligence-Lösungen zu unterstützen. Es bietet Unternehmen einen Weg an, ihre Gesamtbetriebskosten in einer einfach zu nutzenden Rechenumgebung zu senken und dabei ein hohes Niveau an Sicherheit und Leistungsfähigkeit zu erhalten. Früher in diesem Jahr hat Business Objects bereits zahlreiche seiner Produkte für den Einsatz auf Red Hat Enterprise Linux vorgestellt: BusinessObjects XI, die führende Business Intelligence-Plattform, sowie den Crystal Reports Server und Business Objects Data Integrator. „Es besteht ein steigendes Interesse an Linux-basierten Business Intelligence-Lösungen und wir erwarten, dass Linux in den kommenden fünf Jahren einen bedeutenden Zuwachs bei den Umsätzen mit Business Intelligence antreiben wird“, erläutert Dan Vesset, Research Director for Analytics and Data Warehousing Software von IDC. „IDC erwartet, dass der Markt für Business Intelligence auf Linux bis 2009 um nahezu 65 Prozent wachsen wird.“ Business Objects und Red Hat haben eng zusammen gearbeitet um die Leistung der Business Objects-Lösungen auf dem Red Hat Enterprise Linux-Betriebssystem zu optimieren. Beim Einsatz von Business Objects auf Red Hat können Kunden Informationen einem breiten Empfängerkreis auf einfache und zuverlässige Weise zur Verfügung stellen. Dabei wird der Zeitaufwand für die Systemadministration, Ausbildung und Datenintegration reduziert. Zudem bietet Linux eine preisgünstige, hochwertige Alternative zu proprietären Plattformen. „Im Laufe der vergangenen drei Jahre hat sich Linux als Standardplattform für Unternehmensrechner etabliert“, erklärt Tim Yeaton, Senior Vice President of Marketing von Red Hat. „Zu der Fähigkeit intensive Arbeitslasten wie ERP, CRM oder Datenbanken zu bewältigen, wird Business Objects von den Preis/Leistungsvorteilen von Linux profitieren. Wir sind begeistert über die Möglichkeit, unseren Kunden mit Business Objects die führenden Business Intelligence-Lösungen bieten zu können.“ „Während andere Anbieter von Business Intelligence sich damit zufrieden geben, sich an Linux lediglich oberflächlich zu versuchen, treibe Business Objects mit Partnern wie Red Hat die Zukunft von Business Intelligence auf Linux voran“, erklärt Jon Dorrington, Vice President of Alliances von Business Objects. „Klar und deutlich geben uns unsere Kunden zu verstehen, dass sie unsere Branchen-führenden Business Intelligence-Lösungen auf Linux ensetzen wollen. Wir planen, die Ressourcen zu erweitern, die wir künftig in Linux und andere Open Source-Lösungen investieren werden.“ Red Hat, Inc.
Red Hat ist der weltweit führende Anbieter von Open Source- und Linux-Produkten. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Raleigh, North Carolina, und Niederlassungen weltweit. Es etabliert Linux und Open Source-Lösungen für den Unternehmenseinsatz, indem es hochwertige, kostengünstige Technologien zur Verfügung stellt. Red Hat bietet Betriebssystem-Software an sowie Middleware, Applikationen, und Management-Lösungen. Der Open Source-Marktführer offeriert seinen Kunden selber oder über Partner auch Schulungen und Beratungsdienstleistungen. Red Hats Open Source Strategie bietet den Kunden einen langfristigen Plan für den Aufbau von IT-Infrastrukturen, die auf Open Source-Technologien basieren und besonders sicher und einfach zu verwalten sind.
Die Red Hat-Europazentrale befindet sich in München. In Deutschland ist Red Hat zudem mit einer Niederlassung in Stuttgart vertreten. Weitere Informationen finden sich unter www.redhat.de.

Über Red Hat

Red Hat is the world’s leading provider of open source software solutions, using a community-powered approach to reliable and high-performing cloud, Linux, middleware, storage and virtualization technologies. Red Hat also offers award-winning support, training, and consulting services. As the connective hub in a global network of enterprises, partners, and open source communities, Red Hat helps create relevant, innovative technologies that liberate resources for growth and prepare customers for the future of IT. Learn more at http://www.redhat.com.

Auf die Zukunft gerichtete Aussagen

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to delays or reductions in information technology spending; the effects of industry consolidation; the ability of the Company to compete effectively; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company’s growth and international operations; fluctuations in exchange rates; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Quarterly Report on Form 10-Q (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission’s website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company’s views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company’s views as of any date subsequent to the date of this press release.