Kontaktieren
Konto Anmelden
EX200

Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) Exam

Ort

Format Kursformate

Lesen Sie die Erfahrungsberichte anderer Kursteilnehmer in der Red Hat Learning Community

Überblick

Prüfungsbeschreibung

Im leistungsbasierten Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) Exam (EX200) werden Ihre Kenntnisse bei der allgemeinen Systemadministration diverser Umgebungs- und Entwicklungsszenarien abgefragt. Die hier geprüften Kompetenzen bilden die Basis für die Systemadministration sämtlicher Red Hat® Produkte.

Mit dem Bestehen dieser Prüfung werden Sie zum Red Hat Certified System Administrator. Wenn Sie sich auch über den RHCSA hinaus weiterbilden wollen, kann Ihnen die Zertifizierung auch als Ausgangsbasis für unsere höchste Zertifizierungsstufe dienen: Red Hat Certified Architect.

Die für diese Prüfung aufgelisteten Ziele basieren auf der letzten verfügbaren Red Hat Produktversion. Klicken Sie auf „Mehr erfahren“, um alle Versionen dieser Prüfung anzuzeigen, die Sie derzeit kaufen können.

Zielgruppe für diese Prüfung

  • Erfahrene Fachkräfte im Bereich Red Hat Enterprise Linux Systemadministration, die ihre Kenntnisse und Fähigkeiten nachweisen möchten
  • Teilnehmende der Kurse Red Hat System Administration I (RH124) und Red Hat System Administration II (RH134), deren Ziel die Zertifizierung als RHCSA ist
  • Erfahrene Fachkräfte im Bereich Linux-Systemadministration, die auf Wunsch ihres Unternehmens oder aufgrund eines Auftrags (Richtlinie DoD 8570) ein Zertifikat erwerben müssen
  • IT-Profis, deren Ziel die Zertifizierung als Red Hat Certified Engineer (RHCE) ist
  • RHCEs, deren Zertifizierung nicht aktuell ist oder bald abläuft und die sich als RHCE rezertifizieren lassen möchten
  • DevOps-Profis, die ihr Fachwissen über die Grundlagen der Container-Technologie unter Beweis stellen möchten

Voraussetzungen für diese Prüfung

Ziele

Lerninhalte für die Prüfung

RHCSA-Prüfungsteilnehmende müssen in der Lage sein, die folgenden Aufgaben ohne fremde Hilfe zu erledigen. Diese wurden in verschiedene Kategorien unterteilt.

Erlernen und Verwenden der wichtigsten Tools
  • Auf einen Shell Prompt zugreifen und Befehle mit der korrekten Syntax ausführen
  • Input-/Output-Umleitung verwenden (>, >>, |, 2>, etc.)
  • grep und reguläre Ausdrücke zur Textanalyse verwenden
  • Über SSH auf Remote-Systeme zugreifen
  • Anmelden und Nutzerinnen und Nutzer in Multiuser-Zielen wechseln
  • Dateien mit tar, star, gzip und bzip2 archivieren, komprimieren, entpacken und dekomprimieren
  • Textdateien erstellen und bearbeiten
  • Dateien und Verzeichnisse erstellen, löschen, kopieren und verschieben
  • Hard und Soft Links erstellen
  • Standardmäßige ugo/rwx Berechtigungen auflisten, einstellen und ändern
  • Systemdokumentation wie man, info und Dateien in /usr/share/doc finden, lesen und verwenden
Entwicklung einfacher Shell-Skripte
  • Code bedingt ausführen (Verwendung von: if, test, [] usw.)
  • Looping-Konstrukte (for usw.) verwenden, um Datei- und Befehlszeileneingaben zu verarbeiten
  • Skripteingaben verarbeiten ($1, $2 usw.)
  • Die Ausgabe von Shell-Befehlen innerhalb eines Skripts verarbeiten
Ausführung laufender Systeme
  • Systeme normal starten, neu starten und herunterfahren
  • Systeme manuell in verschiedenen Zielen starten
  • Den Boot-Prozess unterbrechen und auf ein System zugreifen
  • CPU-/speicherintensive Prozesse identifizieren und Prozesse beenden
  • Prozessplanung anpassen
  • Abgestimmte Profile verwalten
  • Systemprotokolldateien und Journals auffinden und interpretieren
  • System Journals verwalten
  • Netzwerkservices starten, anhalten und ihren Status überprüfen
  • Dateien sicher zwischen Systemen übertragen
Konfiguration von lokalem Storage
  • Partitionen auf MBR- und GPT-Datenträgern auflisten, erstellen und löschen
  • Physische Volumes erstellen und löschen
  • Physische Volumes zu Volume-Gruppen zuweisen
  • Logische Volumes erstellen und löschen
  • Systeme für das Mounting von Dateisystemen beim Start per UUID (universally unique ID) oder Kennzeichnung konfigurieren
  • Neue Partitionen und logische Datenträger hinzufügen und zerstörungsfrei zu einem System verschieben
Erstellung und Konfiguration von Dateisystemen
  • vfat, ext4 und xfs Dateisysteme erstellen, mounten, unmounten und nutzen
  • Netzwerkdateisysteme mit NFS mounten und unmounten
  • autofs konfigurieren
  • Bestehende logische Volumes erweitern
  • set-GID-Verzeichnisse für die Zusammenarbeit erstellen und konfigurieren
  • Probleme von Dateiberechtigungen diagnostizieren und beheben
Bereitstellung, Konfiguration und Pflege von Systemen
  • Aufgaben mit at und cron planen
  • Services starten und stoppen und für die automatische Ausführung beim Start konfigurieren
  • Systeme für das automatische Booten in verschiedene Ziele konfigurieren
  • Time Service Clients konfigurieren
  • Softwarepakte über das Red Hat Netzwerk, ein Remote Repository oder das lokale Dateisystem installieren und aktualisieren
  • Den Bootloader des Systems modifizieren
Grundlegende Netzwerkverwaltung
  • IPv4- und IPv6-Adressen konfigurieren
  • Host-Namensauflösung konfigurieren
  • Netzwerkservices so konfigurieren, dass sie beim Booten automatisch gestartet werden
  • Den Netzwerkzugriff per firewall-cmd/firewall beschränken
Verwaltung von Nutzerinnen und Nutzern sowie Gruppen
  • Lokale Nutzerkonten erstellen, löschen und ändern
  • Passwörter ändern und das Passwort-Aging für lokale Nutzerkonten konfigurieren
  • Lokale Gruppen und Gruppenmitgliedschaften erstellen, löschen und ändern
  • superuser-Zugriff konfigurieren
Sicherheitsmanagement
  • Firewall-Einstellungen per firewall-cmd/firewalld konfigurieren
  • Standarddateiberechtigungen verwalten
  • Schlüsselbasierte Authentifizierung für SSH konfigurieren
  • Enforcing- und Permissive-Modi für SELinux konfigurieren
  • SELinux-Datei- und -Verarbeitungskontext listen und identifizieren
  • Standard-Dateikontexte wiederherstellen
  • SELinux-Port-Labels verwalten
  • SELinux-Systemkonfigurationen mit Booleschen Einstellungen ändern
  • Wiederkehrende SELinux-Richtlinienverletzungen diagnostizieren und beheben
Verwaltung von Containern
  • Container-Images in einer Remote Registry finden und abrufen
  • Container-Images prüfen
  • Container mit Befehlen wie podman und skopeo verwalten
  • Container aus einer Containerfile erstellen
  • Grundlegende Container-Verwaltung durchführen, z. B. Ausführen, Starten, Stoppen und Auflisten ausgeführter Container
  • Einen Service in einem Container ausführen
  • Einen Container so konfigurieren, dass er automatisch als systemd-Service gestartet wird
  • Persistenten Storage an einen Container anhängen

Wie bei allen leistungsbasierten Red Hat Prüfungen müssen die Konfigurationen nach einem Neustart ohne weiteres Eingreifen bestehen bleiben.

Red Hat behält sich das Recht vor, Prüfungsziele hinzuzufügen, zu verändern oder zu entfernen. Die Änderungen werden dann durch Überarbeitungen dieses Dokuments vorab bekannt gegeben.

Erforderliche Vorkenntnisse

Vorbereitung

Red Hat empfiehlt als Vorbereitung die Kurse Red Hat System Administration I (RH124) und Red Hat System Administration II (RH134). Die Teilnahme an diesen Kursen ist nicht vorgeschrieben. Es kann auch nur die Prüfung abgelegt werden.

Auch wenn die Teilnahme an Red Hat Kursen einen wichtigen Teil der Prüfungsvorbereitung darstellt, ist sie keine Garantie für das Bestehen der Prüfung. Vorherige Erfahrung, Praxis und Eignung sind darüber hinaus wichtige Erfolgsfaktoren.

Zur Systemadministration für Produkte von Red Hat sind zahlreiche Bücher und andere Ressourcen erhältlich. Eine offizielle Empfehlung zur Nutzung solcher Materialien für die Vorbereitung auf die Prüfungen gibt Red Hat jedoch nicht. Dennoch kann sich weiterführende Literatur stets als hilfreich erweisen.

Prüfungsformat

Das Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) Exam ist eine praxisorientierte Prüfung, in der Sie reale Aufgaben lösen müssen. Während der Onsite-Prüfung besteht kein Zugang zum Internet, und es dürfen keine gedruckten oder elektronischen Dokumente zur Prüfung mitgebracht werden. Dieses Verbot schließt auch Notizen, Bücher oder sonstige Materialien ein. Bei den meisten Prüfungen steht die im Produktumfang enthaltene Dokumentation zur Verfügung.

Diese Prüfung kann im Rahmen unseres Remote-Testformats auch virtuell absolviert werden. Erfahren Sie mehr zu unseren Remote Exams und ob dieses Format die richtige Option für Sie ist.

Bekanntgabe von Prüfungsergebnissen

Die offiziellen Prüfungsergebnisse werden ausschließlich auf der Website Red Hat Certification Central veröffentlicht. Red Hat erlaubt Prüfern oder Trainingspartnern nicht, den Teilnehmern die Ergebnisse direkt mitzuteilen. In der Regel wird das Ergebnis innerhalb von drei US-Werktagen mitgeteilt.

Die Prüfungsergebnisse werden in Form von erreichten Punktzahlen in den einzelnen Prüfungsteilen mitgeteilt. Red Hat erteilt keine Informationen über einzelne Prüfungselemente und gibt auch auf Anfrage keine weiteren Auskünfte.

Empfohlene Anschlusskurse oder Prüfungen

Lernpfad

RHCSA – Lernpfad

Computer-Symbol

RH024 - Kostenloser Kurs - aktuell angezeigt
Red Hat Enterprise Linux Technical Overview

Computer-Symbol

RH124 - Empfohlener Kurs - aktuell angezeigt
Red Hat System Administration I

Exam-Symbol

PE124 - Empfohlenes Preliminary Exam - aktuell angezeigt
Preliminary Exam in Red Hat System Administration I

RH135 Bundle - aktuell angezeigt
Sparen Sie Zeit und Geld, indem Sie Kurse und Prüfungen kombinieren

Computer-Symbol

RH134 - Empfohlener Kurs - aktuell angezeigt
Red Hat System Administration II

Exam-Symbol

EX200 - Erforderliches Exam - aktuell angezeigt
Red Hat Certified Administrator (RHCSA) Exam

Zertifizierungs-Symbol

Zertifizierung - Bestehen von EX200
Red Hat Certified System Administrator (RHCSA)

Red Hat logo LinkedInYouTubeFacebookTwitter

Produkte

Tools

Testen, kaufen und verkaufen

Kommunizieren

Über Red Hat

Als weltweit größter Anbieter von Open-Source-Software-Lösungen für Unternehmen stellen wir Linux-, Cloud-, Container- und Kubernetes-Technologien bereit. Wir bieten robuste Lösungen, die es Unternehmen erleichtern, plattform- und umgebungsübergreifend zu arbeiten – vom Rechenzentrum bis zum Netzwerkrand.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, Red Hat Shares

Jetzt anmelden

Wählen Sie eine Sprache

© 2022 Red Hat, Inc.