Preise

Red Hat OpenShift Service on AWS

Eine vollständig gemanagte, einsatzbereite Anwendungsplattform, mit der Unternehmen ihre operative Effizienz steigern, sich auf Innovationen konzentrieren und Anwendungen in einer nativen AWS-Umgebung schnell entwickeln, bereitstellen und skalieren können.

Jump to section

Interaktive Produktübersicht

Selbstbestimmte ROSA-Produktübersicht

Ein klarer Weg zu Hybrid Cloud Deployments

ROSA stellt die produktionsfähige Anwendungsplattform bereit, die viele Unternehmen bereits heute an ihren Standorten nutzen, und vereinfacht die Möglichkeit, Workloads in AWS Cloud zu verlagern, wenn sich die geschäftlichen Anforderungen ändern.

Einsatzbereite Anwendungsplattform

Eine einsatzbereite Anwendungsplattform mit integrierten CI/CD-, Überwachungs- und Entwicklungstools, die einen schnellen Start ermöglichen und das fortlaufende Management Ihrer Anwendungen vereinfachen.

Nativer AWS-Service und Integration

Ein nativer AWS-Service mit On-Demand-Zugriff über die AWS Management Console Profitieren Sie von der nahtlosen Integration mit anderen nativen AWS Cloud Services, und greifen Sie auf Red Hat OpenShift Service auf AWS GovCloud zu, um Sicherheits- und Compliance-Anforderungen zu erfüllen.

Support und Abrechnung integriert

Gemeinsamer Betrieb und Support durch Red Hat und AWS mit 99,95 % Verfügbarkeit nach SLA. Kunden erhalten außerdem eine einzige Rechnung von AWS für die Nutzung von OpenShift und AWS.

Globaler SRE-Support

Reduziert die operative Komplexität durch automatisiertes Deployment und Management, unterstützt von einem globalen SRE-Team (Site Reliability Engineering). Dabei liegt der Fokus auf der Entwicklung und Skalierung von Mehrwertanwendungen, anstatt auf der Verwaltung der Infrastruktur.

ROSA mit optionalem Deployment gehosteter Control Planes

Ein neues Deployment-Modell für ROSA, bei dem die Control Plane in einem von Red Hat geführten AWS-Konto gehostet wird. Dadurch ergeben sich Kosteneinsparungen und eine verbesserte Effizienz und Zuverlässigkeit.

Vorteile

Beschleunigte Wertschöpfung

Konzentration auf die Entwicklung und Skalierung von Anwendungen, die einen Mehrwert für das Unternehmen schaffen

Fokus auf Innovation

Vereinfachung der Abläufe, damit sich Ihre Teams auf Innovationen konzentrieren können, anstatt die Infrastruktur zu verwalten

Optimiertes Investment

Optimale Nutzung der aktuellen Cloud-Investitionen und -Berechtigungen mit AWS

Flexibilität der Hybrid Cloud

Konsistentes Erlebnis mit OpenShift in verschiedenen Umgebungen – Public Cloud, Private Cloud und Edge

Gesamtkosten von Red Hat OpenShift Service on AWS

Die Gesamtkosten von ROSA bestehen aus 2 Komponenten: den ROSA-Servicegebühren und den AWS-Infrastrukturgebühren. 

Kostenkomponente Nr. 1

ROSA-Servicegebühren

Fallen nach Bedarf an und werden mit einer stündlichen Rate pro 4 vCPU berechnet, die von Workerknoten genutzt werden. Für weitere Rabatte stehen auch Jahresverträge zur Verfügung. ROSA-Servicegebühren sind in nahezu allen unterstützten Regionen einheitlich. 

Kostenkomponente Nr. 2

AWS-Infrastrukturgebühren

Enthalten die Gebühren für zugrunde liegende Workerknoten, Infrastrukturknoten, Control-Plane-Knoten, Storage und Netzwerk.

Learn how to invest your AWS committed spend on Red Hat products and services.

Das sagen führende Analystenfirmen  über Red Hat in 2023

Abbildung eines Gartner-Asset-Covers mit Logo und den Hüten von Red Hat

Red Hat wurde im Gartner® Magic Quadrant™ 2023 in der Kategorie „Container Management“ als Leader eingestuft

Red Hat ausgezeichnet als Challenger im Gartner® Magic Quadrant™ 2023 für DevOps-Plattformen

Red Hat OpenShift wurde von Forrester Research im Bericht „The Forrester Wave™: Multicloud Container Platforms, Q4 2023“ als Leader eingestuft

Icon-Red_Hat-Media_and_documents-Quotemark_Open-B-Red-RGB [Mit Red Hat OpenShift Service on AWS] können wir unsere begrenzten DevOps-Ressourcen zum Verbessern unserer Anwendungen und für das Bereitstellen von Automatisierung für unsere Softwareentwicklungsteams nutzen. Wir müssen unsere Ressourcen nicht dafür einsetzen, unsere Kubernetes-zentrierte Plattform zu verwalten, zu patchen, zu sichern und zu verbessern.

Kent Norton

CTO, Brightly

Ergebnisse der Nutzung von Red Hat OpenShift Service on AWS

Brightly war aufgrund von schnellem Wachstum und Übernahmen mit technischen Schulden konfrontiert und entwickelte in Zusammenarbeit mit Red Hat Consulting eine neue Plattform mit Red Hat® OpenShift® Service on AWS (ROSA).

Mit ROSA als Plattform für die Anwendungsentwicklung konnte Helvetia seine IT-Infrastrukturoperationen optimieren und die Kosten senken, sodass sich das Unternehmen auf das Entwickeln innovativer Services für seine Kunden konzentrieren kann.

Suncorp Logo

Zur Unterstützung der gestiegenen Nachfrage nach Services zur digitalen Schadensabwicklung ersetzte Suncorp seine On-Premise-Rechenzentrumsinfrastruktur durch einen Multi Cloud-Ansatz.

Häufig gestellte Fragen

Was beinhaltet Red Hat OpenShift Service on AWS?

Jeder ROSA-Cluster verfügt über eine vollständig gemanagte Control Plane (Master-Knoten) und Anwendungsknoten. Installation, Management, Wartung und Upgrades werden von Red Hat SRE überwacht – mit gemeinsamem Support von Red Hat und Amazon.Cluster-Services (wie Protokollierung, Metriken, Überwachung) sind ebenfalls verfügbar.

Kann Red Hat OpenShift Service on AWS mit anderen AWS-Services integriert werden?

Ja. ROSA lässt sich in verschiedene Computing-, Datenbank-, Analyse-, Machine Learning-, Netzwerk-, Mobil- und Anwendungsservices von AWS integrieren. So können Kunden von dem robusten Portfolio an AWS-Services profitieren, die weltweit on demand skalierbar sind. Auf diese nativen AWS-Services kann direkt zugegriffen werden, um Services über dieselbe Managementoberfläche schnell bereitzustellen und zu skalieren.

Wie erhalte ich Support für ROSA?

ROSA wird von AWS und Red Hat unterstützt. So können Sie zur Fehlerbehebung den Support beider Unternehmen kontaktieren. Eskalationen werden bei Bedarf von AWS und Red Hat unterstützt, um das beste Team für die Problemlösung zu finden.

Welche Compliance-Zertifizierungen hat ROSA bisher erhalten?

Red Hat OpenShift Service on AWS ist derzeit konform mit FedRAMP High Agency ATO, SOC-2 Typ 2, SOC 3, ISO-27001, ISO 27017, ISO 27018, HIPAA und PCI-DSS. Außerdem arbeiten wir derzeit an FedRAMP High.

Wie unterscheidet sich Red Hat OpenShift Service on AWS von Red Hat OpenShift Dedicated?

Red Hat OpenShift Service on AWS ist eine vollständig gemanagte Implementierung von OpenShift Container Platform, die auf AWS bereitgestellt und ausgeführt wird und von Red Hat und AWS gemeinsam gemanagt und unterstützt wird. Diese Option kann direkt über die AWS-Konsole erworben werden und bietet Pay-as-you-go-Abrechnung über einen einzelnen Anbieter. Sie eignet sich besonders für Unternehmen, die eine enge Integration mit AWS-Services, gemeinsamen Support und eine Einzelrechnung wünschen.


Red Hat OpenShift Dedicated ist ein von Red Hat gehosteter und vollständig gemanagter Service, der Cluster in einer virtuellen Private Cloud auf AWS oder Google Cloud Platform anbietet. Er wird vollständig von Red Hat gemanagt und unterstützt und schließt ein garantiertes SLA ein. Der Service ist für Unternehmen geeignet, die bereits Produkte von Red Hat verwenden und an einem vollständig gemanagten Service von Red Hat interessiert sind, der auf AWS bereitgestellt wird.

Vertrieb kontaktieren

Sprechen Sie mit Red Hat