Open Source

Bessere Technologie mit Open Source entwickeln

Red Hat ist das weltweit größte Open Source-Unternehmen. Wir entwickeln und unterstützen Open Source-Produkte aus speziellen Open Source-Projekten. Wir leisten unseren Beitrag zu Projekten und Communities, mit denen wir zusammenarbeiten. Wir schützen Open Source-Lizenzen. Mit Open Source ebnen wir unseren Kunden den Weg für den geschäftlichen Erfolg.

Open Source – die Ursprünge

Was ist Quellcode?

Quellcode bietet einen Satz mit Anweisungen, die elektronischen Geräten erklären, wie Anwendungen der digitalen Welt auszuführen sind, darunter Betriebssysteme, Textverarbeitungsprogramme, Browser, Videospiele, Smartphones und Websites. Millionen von Computern führen den gleichen Code aus, der aus diesem Grund extrem stabil sein und einheitliche Ergebnisse liefern muss.

Was ist Closed Source-Software?

Guter Code bzw. gute Anwendungen haben einen enormen Wert. Viele Unternehmen halten ihren Code deshalb geheim, um den Produktvertrieb gewinnträchtig kontrollieren zu können. Der verwendete proprietäre Code führt zur Entwicklung von Closed Source-Software, die gegen den Zugriff von außen geschützt ist und nicht entschlüsselt werden kann.

Was ist Open Source?

Dagegen ist Open Source Code öffentlich und kann von jedermann angezeigt, studiert, verwendet, modifiziert und verteilt werden. Die Open Source Initiative hat eine präzise Definition für Open Source-Software entwickelt. Eine Open Source-Lizenz schützt vor Einschränkungen der Softwarenutzung, und zwar von der Vermarktung über die Personen, die die Software nutzen können, bis hin zum jeweiligen Zweck. Sie fördert so Neutralität, Zugänglichkeit und Freiheit.

Open Source-Software auf der ganzen Welt

Die Open Source-Entwicklung steht für Stabilität, Sicherheit und Innovation. Indem der Code zur allgemeinen Analyse freigegeben wird, erhöht sich die Zahl der Personen, die nach Bugs und Schwachstellen suchen, Programme auf ihre allgemeine Kompatibilität mit anderen Plattformen testen und neue Ideen beitragen. Wenn also ein ernsthaftes Problem auftritt, ist neben den Red Hat Technikern stets eine große Gemeinschaft an Entwicklern zu dessen Lösung zur Hand.

Die Open Source-Methodologie ist so effizient, dass sie enorm viele technische Talente anzieht. Die Mehrheit aller technologischen Innovationen findet heute in der Open Source Community statt und so nutzen heute Menschen auf der ganzen Welt Open Source-Software. Hinter vielen beliebten Websites und Anwendungen finden sich Projekte wie Linux®, Kubernetes und Git und viele Internetnutzer verwenden Open Source-Browser wie Firefox und Chromium.

Red Hat folgt dem Open Source-Prinzip

Die Mission von Red Hat: als Katalysator in Communities von Kunden, Partnern und Beitragenden zu wirken, um bessere Technologien auf Grundlage des Open Source-Gedankens zu entwickeln.

Red Hat entwickelt Open Source-Software auf Basis einer Reihe an Grundsätzen, die sich unter der Bezeichnung Open Source-Prinzip zusammenfassen lassen. Diese Philosophie stützt sich auf die Schaffung eines offenen Forums für Ideen. Im Rahmen der Problembehebung entstehen Communities, die zusammenarbeiten, experimentieren und neue Ideen und Technologien iterieren. Unsere Open Source-Produkte für Unternehmen, die auf der soliden Basis von FOSS (Free and Open Source Software) aufbauen, gehen auf die kollektiven Talente und Innovationskompetenzen der Open Source Communities zurück.

Red Hat schätzt die kollaborative Entwicklung sowie die Ansichten und Vorschläge jedes einzelnen Mitarbeiters im Unternehmen. Lesen Sie das Buch des CEO von Red Hat Jim Whitehurst: „The Open Organization“.

Wir sind Open Source-Experten

Red Hat® Entwickler beteiligen sich aktiv an Hunderten von Open Source-Projekten für den gesamten IT Stack, und das schon seit Jahrzehnten. Wir rekrutieren vorrangige Open Source-Spezialisten und bauen enge Bindungen zu ihren Communities auf. Da kommen einige Jahre Erfahrung in Open Source zusammen. Auf diese Expertise setzt unser offenes Entwicklungsmodell auf: Es ist innovativ, iterativ und fördert Sicherheit und Stabilität.

Das Entwicklungsmodell

Illustration des Dev-Modells

Wir beginnen mit der von der Community entwickelten Open Source-Software, die die Anforderungen unserer Kunden entweder teilweise oder gänzlich erfüllt.

Illustration des Dev-Modells

Red Hat zieht diese Open Source-Projekte als Basis heran, verbessert die Sicherheit und fügt, wo nötig, Unternehmens-Features hinzu, um seine unternehmensfähigen Open Source-Produkte zu erstellen.

Illustration des Dev-Modells

Dabei beheben wir Bugs, entwickeln Patches für Schwachstellen sowie neue Features. Das alles aber behalten wir nicht für uns. Damit auch die Community als Ganzes profitieren kann, stellen wir ihr diese Verbesserungen zur Verfügung.

Illustration des Dev-Modells

Kunden, die unsere Software verwenden, stellen Feedback und Bug-Berichte bereit und fordern je nach ihren aktuellen Anforderungen neue Features an. Dieser Input wird zum Leitfaden, an dem sich die Entwicklung bei Red Hat orientiert.

Open Source Communities

Open Source Communities setzen sich aus Hobby-Entwicklern, Profis von großen wie kleinen Technologieunternehmen sowie Mitgliedern des breiteren Geschäftsuniversums zusammen, die sich zwecks Lösung interessanter, komplexer Probleme beteiligen. Diese integrativen Communities geben ihren Mitgliedern die Möglichkeit, sich einzubringen und die Entwicklung der von ihnen genutzten Software mitzubestimmen. Und aus dieser Zusammenarbeit entsteht dann die bestmögliche Software.

Nicht selten sind miteinander konkurrierende Firmen Nutzer und Beitragende der gleichen Projekte. Auf diese Weise entsteht ein Klima des kooperativen Wettbewerbs. Sie arbeiten gemeinsam an der Entwicklung und werben dann getrennt um die gleichen Kunden. So helfen Unternehmen ihrer Konkurrenz aktiv bei der Verbesserung des grundlegenden Quellcodes. Die Kehrseite der Medaille aber ist, dass sie gleichzeitig von den Beiträgen ihrer Wettbewerber profitieren.

Red Hat ist schon seit seiner Gründung vor über zwei Jahrzehnten in Open Source Communities involviert. Von Linux bis Apache in den 1990ern bis hin zu Kubernetes und der Cloud Native Computing Foundation waren wir bis dato an Hunderten von Open Source Communities und Handelsgruppen beteiligt.

Unser Engagement für Open Source

Die optimale Open Source-Software ist die Summe verschiedenster Communities. Red Hat setzt sich für Open Source-Programme ein, um allen eine Stimme zu geben.

Wir engagieren uns für die Entwicklung von Software, die den Technologiehorizont kontinuierlich erweitert

Wir entwickeln mit Open Source-Software.
Wir investieren in Open Source-Projekte.
Wir legen erworbene Technologien „offen“.
Wir schützen und verteidigen geistiges Eigentum im Open Source-Bereich.

Beteiligen Sie sich an der Open Source-Entwicklung