Kontaktieren
Konto Anmelden
Jump to section

Was ist eine Hybrid Cloud?

URL kopieren

Hybrid Cloud bezieht sich auf eine Kombination von mindestens zwei Computing-Umgebungen, die Informationen miteinander teilen und eine standardisierte Reihe von Anwendungen für ein Geschäft oder ein Unternehmen ausführen. Zu diesen Umgebungen können folgende Kombinationen gehören:

  • Mindestens je eine Private und eine Public Cloud
  • Zwei oder mehr Private Clouds
  • Zwei oder mehr Public Clouds
  • Eine Bare Metal- (physische Hardware) oder virtuelle Umgebung, die mit mindestens einer Cloud verbunden sind

Der Begriff „Cloud" steht für ein Netzwerk von Computing-Ressourcen nach Bedarf, auf die über das Internet zugegriffen wird. Dieses IT-Ökosystem erleichtert die Bereitstellung und den Austausch von Computing-Services wie Data Storage, Software-Anwendungen, Analyse- und Intelligence Tools.

Der Aufstieg der Hybrid Cloud als Konzept verdeutlicht die zunehmend fließenden Grenzen zwischen den üblichen Cloud-Modelle. Public und Private Clouds unterschieden sich anfangs bezüglich Standort und Eigentumsverhältnissen: Public Clouds wurden von Drittanbietern off-premise ausgeführt, während Private Clouds lokal von der Partei ausgeführt wurden, die die Services nutzte.

Moderne Cloud-Modelle sind jedoch viel komplexer, denn Standort und Eigentumsverhältnisse sind heute eher abstrakte Kriterien. Beispiel:

Public Clouds wurden früher nur extern ausgeführt, während heutzutage von Public Clouds auch Cloud-Services in den Rechenzentren ihrer Kunden vor Ort anbieten.

Private Clouds wurden früher lokal ausgeführt, werden aber jetzt von Organisationen in gemieteten, im Besitz der Anbieter befindlichen Off-Premise-Rechenzentren entwickelt.

Unabhängig vom physischen Standort verwenden wir bei der Kombination von Clouds einen von zwei Begriffen, um diese Umgebung zu beschreiben: Multi-Cloud oder Hybrid Cloud.

Bei einer Multi-Cloud-Strategie werden verschiedene Clouds als vollständig getrennte Plattformen behandelt, die jeweils über eigene Anwendungen und ein eigenes Management verfügen.

Eine Hybrid Cloud-Strategie fördert die Portierbarkeit von Workloads. Dadurch können Anwendungen in verschiedenen Umgebungen gleichzeitig konsistent arbeiten. Eine einzige Computing-Plattform kann sich über mehrere Clouds erstrecken und mit diesen kommunizieren. Hybrid Cloud-Umgebungen sollten:

  • Mehrere Computer über ein Netzwerk verbinden
  • IT-Ressourcen in einem einzigen Pool konsolidieren
  • Horizontal skalierbar sein und schnell neue Ressourcen bereitstellen
  • Workloads zwischen Umgebungen migrieren
  • Ein einzelnes einheitliches Managementtool integrieren
  • Prozesse mithilfe von Automatisierung orchestrieren

Da sich die Cloud Computing-Technologie immer weiter entwickelt und an Bedeutung gewinnt, kann es vorkommen, dass viele Unternehmenskunden gleichzeitig in einer Hybrid Cloud-Infrastruktur arbeiten, ohne sich dessen bewusst zu sein. Und wie?

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Cloud-Serviceanbietern, darunter Amazon Web Services (AWS), Google Cloud und Microsoft Azure. Diese Anbieter bieten besondere Vorteile, die unterschiedliche Gruppen von Nutzenden ansprechen. Möglicherweise übernimmt ein Unternehmen ein anderes, das eine andere Cloud-Umgebung nutzt. Oder verschiedene Teams innerhalb eines Unternehmens entscheiden sich je nach ihren individuellen Anforderungen für unterschiedliche Anbieter.

Seit dieser Frühzeit der Multi-Cloud sind Unternehmen gezwungen, ihre unterschiedlichen Anwendungen zu integrieren, um ihren Kunden einen besseren Service, neue Funktionen oder schnellere Reaktionszeiten zu bieten. Da die Anwendungen, die in den verschiedenen Clouds laufen, zunehmend miteinander verbunden werden, müssen die Unternehmen zwangsläufig in Hybrid Cloud-Umgebungen investieren.

Die Auswahl von Anbietern und Services auf der Basis Ihrer geschäftlichen Anforderungen hat viele Vorteile. Möglicherweise kann ein Anbieter eine bessere E-Mail-Suite anbieten, während ein anderer höhere Sicherheitsmaßnahmen für die Verarbeitung von Kundendaten bereitstellt.

Zwar spricht nichts dagegen, sich die Rosinen herauszupicken, um zu bekommen, was Sie benötigen, doch sollten Sie bedenken, dass diese Unternehmen über unterschiedliche Protokolle verfügen und unterschiedliche Kompetenzen erfordern.

Wenn Ihr Team mehrere Systeme erlernen und beherrschen muss, besteht die Gefahr, dass es zu Spaltungen und Wiederholungen kommt und ineffiziente Systeme entstehen, die sich negativ auf Ihr Geschäftsergebnis auswirken können.

Bei einem hybriden Ansatz kann sich Ihr Team darauf konzentrieren, ein einziges System zu erlernen, um Ihr gesamtes Portfolio an Software Services zu verwalten. Dies ermöglicht ein kollaboratives Arbeitsumfeld, eine geringere kognitive Belastung für Ihre Teammitglieder und insgesamt mehr Konsistenz und Effizienz.

Ein bewusster Ansatz für eine Hybrid Cloud-Architektur

Denn die Art und Weise, mit der Sie Ihre Cloud-Ressourcen organisieren und Ihre Hybrid Cloud erstellen, ist so besonders wie Ihr Fingerabdruck. Verschiedene Unternehmen bieten unterschiedliche Lösungen an, und es gibt kein Einheitsmodell für die Cloud-Architektur

Moderne IT-Teams entwickeln Hybrid Clouds, indem sie sich auf die Entwicklung und das Deployment von Anwendungen als Kollektionen von kleinen, unabhängigen und lose gekoppelten Services konzentrieren. Ohne ein einheitliches Konzept kann die mangelnde Abstimmung zwischen verschiedenen Services und Plattformen zu Redundanz, Ineffizienz, übermäßigen Kosten und vor allem zu Verwirrung führen. 

Die Integration von Anwendungen und Daten ist ein wichtiges Tool für moderne Unternehmen. Damit Sie wettbewerbsfähig bleiben können, müssen die Anwendungen und Geräte, die den Kern Ihrer Geschäftsstrategie bilden, untereinander zugänglich sein.

Sie können eine konsistente Computing-Umgebung schaffen, indem Sie Ihre miteinander verbundenen Cloud-Ressourcen über eine einheitliche Orchestrierungsplattform verwalten. Das bedeutet, dass sich Teams weniger um die Verwaltung von Systemen sorgen müssen und sich mehr auf die Entwicklung nützlicher Produkte konzentrieren können.

Die Vorteile einer vereinheitlichten Umgebung lassen sich nur schwer nutzen, wenn proprietärer Code dem entgegensteht. Unsere Open Hybrid Cloud-Strategie, unterstützt durch unsere Open Source-Technologien, ermöglicht eine konsistente Interaktion mit verschiedenen Anwendungen in einer Vielzahl von Umgebungen. Und das ohne Umschulung der Mitarbeitenden, Aufteilung der Verwaltung oder Abstriche bei der Sicherheit.

Public Clouds sind nicht für sämtliche Workloads geeignet, und die Entwicklung einer eigenen Private Cloud kann kompliziert und teuer werden. Wenn Sie eine Cloud (egal welche) mit Red Hat entwickeln, können Sie sich darauf verlassen, dass unsere erfahrenen Teams Sie bei der Entwicklung einer Roadmap unterstützen, die Sie von Ihrem aktuellen Entwicklungsstand zu Ihrem Ziel führt. 

Open Hybrid Cloud ist ein Ansatz für Cloud Computing, mit dem unsere Kunden die Vorteile ihrer bestehenden hybriden IT nutzen und sich gleichzeitig für zukünftige technologische Fortschritte positionieren können. Durch die Nutzung der Technologien von Red Hat und der Zusammenarbeit mit unseren Partnern können Kunden: 

  • Verschiedene Anwendungen oder Workloads konsistent auf unterschiedlichen Plattformen ausführen.
  • Entwicklungsteams bei der schnellen Entwicklung, Bereitstellung und Verwaltung von Anwendungen unterstützen.
  • Abläufe vereinfachen, automatisieren und schützen.

Wenn Sie sich über die Migration bestehender Anwendungen unschlüssig sind oder nicht genau wissen, welchen Ansatz Sie wählen sollen, erhalten Sie direkte Unterstützung von unseren Technik-, Support- und Produktmanagement-Teams – ein funktionsübergreifender Ansatz, der sicherstellt, dass Mitarbeitende, Abläufe und Technologien aufeinander abgestimmt sind und so produktiv wie möglich arbeiten.

Eine Hybrid Cloud nutzt einige der gleichen grundlegenden Technologien wie eigenständige Public oder Private Clouds:

Separate Clouds werden zu Hybrid Clouds, wenn diese Umgebungen so nahtlos wie möglich verbunden werden. Diese Interkonnektivität ist die Voraussetzung für die Funktion der Hybrid Cloud und der Grund, warum sie die Basis des Edge Computings bildet. Durch diese Interkonnektivität wird auch die Migration von Workloads, ein einheitliches Management sowie die Orchestrierung von Prozessen gewährleistet. Mit der Qualität dieser Verbindungen steht und fällt die Funktionalität Ihrer Hybrid Cloud.

Weiterlesen

ARTIKEL

Was ist Cloud-Management?

Lernen Sie die verschiedenen Facetten des Cloud-Managements kennen, und welche Vorteile eine Cloud-Management-Plattform für Ihr Unternehmen hat.

ARTIKEL

Was sind gemanagte IT-Services?

Mit gemanagten Services können allgemeine Aufgaben an Fachleute übergeben werden, um Kosten zu reduzieren, die Servicequalität zu verbessern oder internen Teams mehr Zeit für geschäftsspezifische Aufgaben zu verschaffen.

ARTIKEL

Was sind Cloud-Services?

Bei Cloud-Services handelt es sich um Infrastrukturen, Plattformen oder Software, die von einem Drittanbieter gehostet und Nutzern über das Internet zur Verfügung gestellt werden.

Mehr über Cloud Computing erfahren

Produkte

Eine Plattform, die Hardware virtualisiert und diese Ressourcen in Clouds organisiert.

Eine unternehmensfähige Kubernetes-Container-Plattform, auf der Operationen für den gesamten Stack automatisiert werden, um Hybrid Clouds, Multi-Clouds und Edge-Deployments noch einfacher verwalten zu können.

Interaktionen mit unseren strategischen Beratern, die sich ein Gesamtbild von Ihrem Unternehmen machen, Ihre Herausforderungen analysieren und Ihnen helfen, diese mit umfassenden, kosteneffektiven Lösungen zu meistern.

Ressourcen

Analystenbericht

Unternehmen erhöhen Agilität mit Managed Cloud Services

E-Book

Neue Möglichkeiten eröffnen − mit Red Hat

Training

Kostenloser Trainingskurs

Red Hat OpenStack Technical Overview

  • Die OpenStack® Wortmarke und das OpenStack Logo sind eingetragene Marken/Dienstleistungsmarken oder Marken/Dienstleistungsmarken der OpenStack Foundation in den USA und anderen Ländern und werden mit der Genehmigung der OpenStack Foundation verwendet. Wir sind weder mit der OpenStack Foundation oder der OpenStack Community verbunden, noch werden wir von ihnen unterstützt oder finanziert.

Illustration - mail

Möchten Sie mehr zu diesen Themen erfahren?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, Red Hat Shares.