Pressemitteilung

Red Hat feiert 10-jähriges Jubiläum von Red Hat Enterprise Linux

Red Hat Enterprise Linux hat sich zur bevorzugten Plattform für heutige und künftige physische, virtuelle und Cloud-Umgebungen entwickelt.

München, 15. Mai 2012 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, feiert heute das 10-jährige Jubiläum seiner Flaggschiff-Lösung Red Hat Enterprise Linux. Mit der Einführung des Betriebssystems Red Hat Enterprise Linux im Mai 2002 hat Red Hat eine erhebliche Veränderung in der Software-Industrie mit dem ersten Subskriptionsmodell im Bereich Open-Source-Software eingeleitet. Dies hat zur flächendeckenden Integration von Linux in Unternehmen geführt. 

Mit den kontinuierlichen Optimierungen im Hinblick auf IT-Infrastruktur-Effizienz hat Red Hat Enterprise Linux zur Lösung der konkreten Anforderungen anspruchsvollster Enterprise-Kunden beigetragen. In der Finanzdienstleistungsindustrie und bei Regierungsorganisationen, Telekommunikations- und Medienunternehmen sowie bei Logistik- und Retailfirmen unterstützt Red Hat Enterprise Linux hohe IT-Workloads sicher und zuverlässig.

"Red Hat ist der weltweiten Linux-Community und allen Partnern dankbar und stolz auf das mit Red Hat Enterprise Linux Erreichte”, betont Paul Cormier, President Products and Technologies bei Red Hat. "Red Hat ermöglicht heute die Realisierung fortschrittlichster IT-Umgebungen in Unternehmen, die Produkte und Services anbieten, mit denen unsere Arbeits- und Lebenswelt verändert wird. Red Hat Enterprise Linux ist ein großartiges Beispiel dafür, wie eine bahnbrechende Technologie zum Industriestandard wird.”

Zentrale Meilensteine in der Entwicklung von Red Hat Enterprise Linux im Überblick:

* Launch des Programms Red Hat Certified Engineer (RHCE) im Jahr 1997. Das Linux-Trainingsangebot für IT-Mitarbeiter hat zur größeren Nutzung von Open Source in Unternehmen beigetragen, da sie auf zunehmend mehr Linux-Know-how zurückgreifen konnten

* Stärkerer Fokus auf das Unternehmensumfeld mit der Bereitstellung des Enterprise-Betriebssystems Red Hat Enterprise Linux im Mai 2002

* Einführung des ersten erfolgreichen Software-Subskriptionsmodells im Bereich Open Source mit dem Ziel, führende Hardware- und Software-Anbieter als Implementierungspartner für Red Hat Enterprise Linux zu gewinnen

* Zusammenführung der Projekte Red Hat Linux und Fedora Linux im Fedora-Projekt. Durch die Zusammenarbeit von Mitarbeitern von Red Hat und Volunteers wurde ein leistungsstarker Inkubator von Open-Source-Technologien für Red Hat Enterprise Linux geschaffen

* Realisierung einer bis zu 20-fachen Verbesserung des Preis-Performance-Verhältnisses für Enterprise-Kunden, die von signifikanten Kosteneinsparungen, Performance-Benchmark-Rekorden und der Integration von Sicherheits- und Virtualisierungstechnologien profitieren

* Etablierung von Red Hat Enterprise Linux als zentralem Betriebssystem bei Software- und Hardware-Zertifizierungen mit Unterstützung von mehr als 9.000 Applikationen, durch 1.400 ISVs und von über 3.000 Hardware-Plattformen: Server und Workstations sind ebenso wie Storage-Systeme oder Mainframes für Red Hat Enterprise Linux zertifiziert. 

"Red Hat hat nicht nur zum eigenen Vorteil neue Wege beschritten, sondern für eine Vielzahl anderer Unternehmen, die einen kommerziellen Support für Open-Source-basierte Produkte bieten”, sagt Al Gillen, Program VP System Software bei IDC. "Versuchen Sie sich nur eine Welt vorzustellen, in der Red Hat nicht das Konzept eines Subskriptions-basierten Supports für ein Open-Source-Produkt der Enterprise-Klasse erfolgreich eingeführt hätte.”

Auf Basis der von der Community initiierten Innovationen und des Partner-Ökosystems, in dem Red Hat mit Technologieführern zusammenarbeitet, stellt das Unternehmen seinen Anwendern bewährte, hochperformante Linux-Lösungen zur Verfügung.

"Größere Wahlfreiheiten und Innovationen sind in Rechenzentren aufgrund des Wachstums des Cloud Computing zu einer Notwendigkeit geworden”, erklärt Doug Fisher, Vice President der Systems Software Division bei Intel. "Um diese Anforderungen zu erfüllen, haben Intel und Red Hat seit Jahren in den Bereichen Linux und offene Virtualisierung zusammengearbeitet und innovative Rechenzentrumstechnologien auf den Markt gebracht. Intel gratuliert Red Hat zum zehnten Jahrestag von Red Hat Enterprise Linux. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und Innovationen in wichtigen Bereichen wie offenen, sicheren Federated Clouds oder geschäftskritischen Plattformen, die auf Open-Source-Software und Intel-Architektur basieren.”

"Seit mehr als zehn Jahren haben Dell und Red Hat dabei geholfen, Open-Source-Standards und -Lösungen in das Rechenzentrum zu bringen”, erklärt Gerry Hackett, Vice President Server Platform and Engineering bei Dell. "Wir gratulieren Red Hat zu den zehn Jahren Red Hat Enterprise Linux und freuen uns darauf, Kunden weiterhin mit gemeinsamen innovativen Lösungen zu unterstützen, die zur Senkung der Total Cost of Ownership und zur Verbesserung des Return on Investment beitragen.” 

"Red Hat hat den Weg verändert, wie Kunden Software erwerben, und Pionierleistungen in der Community-getriebenen Produktentwicklung und beim Angebot eines Open-Source-Subskriptionsmodells erbracht”, sagt Doug Oathout, Vice President Alliances and Channel Partner Marketing der Enterprise Group bei HP. "Unsere kürzliche Integration von Red Hat Enterprise Linux beim HP ProLiant Gen8 hat zu einem unvergleichlich hohen Grad an Skalierbarkeit und Performance geführt. Sie zeigt zudem unser Bekenntnis zu Innovation und zum Open-Source-Ökosystem.”

"Red Hats Betriebssystem-Flaggschiff hat zur Veränderung der Marktdynamiken beigetragen und die Nutzungsmöglichkeit von Open-Source-Plattformen für Enterprise-Applikationen unter Beweis gestellt”, betont Helge Deller, Leiter der SAP LinuxLabs bei der SAP AG. "Das Ziel von SAP ist, den Ablauf von Geschäftsprozessen zu verbessern. Ein zentraler Aspekt ist dabei das Angebot flexibler Infrastruktur-Wahlmöglichkeiten, um die kundenspezifischen Anforderungen zu erfüllen. Dies ermöglicht es Anwendern, den größten Nutzen aus ihren Business-Applikationen zu ziehen, die die wichtigsten Treiber für Wachstum und Gewinn sind. SAP war schon immer ein Technologieführer und der erste Software-Anbieter von ERP-Applikationen auf Linux. In der Partnerschaft mit Red Hat helfen wir Anwendern bei der Identifizierung von Möglichkeiten, Open-Source-Plattformen zu nutzen, um Kosten zu senken und die betriebliche Effizienz zu erhöhen.”

Viele der weltweit größten Public und Private Clouds basieren bereits heute auf Red Hat Enterprise Linux, und auch zahlreiche neue Cloud- und Software-as-a-Service-Applikationen werden auf dieser Plattform entwickelt und betrieben.

Zu den strategischen Zielen von Red Hat im Bereich Red Hat Enterprise Linux gehören:

* Bereitstellung einer Betriebssystem-Infrastruktur, die hinsichtlich Zuverlässigkeit, Leistungsmerkmalen und Kosteneffizienz industrieweit führend ist

* Schaffung der Basis für offene Hybrid-Clouds mit der Bereitstellung einer konsistenten Entwicklungs- und Management-Plattform, die die nahtlose Migration von Applikationen  zwischen On-premise- und Public-Cloud-Umgebungen ermöglicht und dabei branchenweit führende Funktionalitäten in den Bereichen Mandantenfähigkeit, Ressourcenmanagement und Quality-of-Service bietet

* Einsatz von Linux für alle möglichen Workloads – für Legacy-Applikationen und Anwendungen der nächsten Generation, sei es innerhalb oder außerhalb des Unternehmens, on-premise oder hybrid. Damit wird den steigenden Workload-Anforderungen Rechnung getragen, die zum Beispiel auf Big-Data- oder mobile Applikationen zurückzuführen sind.

Weitere Informationen zu Red Hat Enterprise Linux und künftigen strategischen Entwicklungen geben Führungskräfte von Red Hat in einem Webcast am 15. Mai um 18:00 Uhr MEZ. Eine Registrierung für den Webcast ist möglich unter https://vts.inxpo.com/Launch/QReg.htm?ShowKey=9402. Hier steht dann in den nächsten Tagen auch ein Replay bereit.



Weitere Informationen über Red Hat und aktuelle Presseinformationen finden sich auf http://www.redhat.de und http://www.redhat.com.


Diese Presseinformation kann auch unter http://www.pr-com.de abgerufen werden.


Über Red Hat, Inc.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen und im Aktienindex S&P 500 gelistet, hat seinen Hauptsitz in Raleigh, North Carolina, und verfügt rund um den Globus über mehr als 70 Niederlassungen. Red Hat bietet hochwertige, kostengünstige Technologien an. Dazu zählen die Betriebssystemplattform Red Hat Enterprise Linux, Cloud, Virtualisierung, Managementapplikationen, Speicherlösungen sowie Lösungen zum Aufbau einer Service-orientierten Architektur (SOA), inklusive Red Hat Enterprise Virtualization und der JBoss Enterprise Middleware Suite. Darüber hinaus bietet Red Hat seinen Kunden Support, Schulungen und Beratungsdienstleistungen. Weitere Informationen: www.redhat.de. 


Forward-Looking Statements

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to delays or reductions in information technology spending; the effects of industry consolidation; the ability of the Company to compete effectively; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company's growth and international operations; fluctuations in exchange rates; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Annual Report on Form 10-K (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission's website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company's views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company's views as of any date subsequent to the date of this press release.

###

Red Hat and JBoss are trademarks of Red Hat, Inc., registered in the U.S. and other countries. Linux® is the registered trademark of Linus Torvalds in the U.S. and other countries.

Über Red Hat

Red Hat is the world’s leading provider of open source software solutions, using a community-powered approach to reliable and high-performing cloud, Linux, middleware, storage and virtualization technologies. Red Hat also offers award-winning support, training, and consulting services. As the connective hub in a global network of enterprises, partners, and open source communities, Red Hat helps create relevant, innovative technologies that liberate resources for growth and prepare customers for the future of IT. Learn more at http://www.redhat.com.

Auf die Zukunft gerichtete Aussagen

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to delays or reductions in information technology spending; the effects of industry consolidation; the ability of the Company to compete effectively; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company’s growth and international operations; fluctuations in exchange rates; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Quarterly Report on Form 10-Q (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission’s website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company’s views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company’s views as of any date subsequent to the date of this press release.