Pressemitteilung

Red Hat gibt Gewinner der sechsten Innovation Awards bekannt

Die Award-Sieger belegen, wie mit Lösungen von Red Hat Innovationen vorangetrieben und Geschäftsergebnisse verbessert werden können.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, hat die Sieger seiner sechsten Innovation Awards bekannt gegeben. Im Rahmen des Award-Programmes werden Kunden, Partner und Communities für ihren innovativen Einsatz von Lösungen von Red Hat ausgezeichnet. 

Die Red Hat Innovation Awards werden in sieben Kategorien vergeben. Ein Expertengremium bestimmt die Sieger anhand von Kriterien wie Einzigartigkeit, Komplexität oder Umfang ihrer Implementierung von Lösungen von Red Hat. Zur Jury gehören: Joe Brockmeier, Redakteur ReadWriteWeb; Lee Congdon, CIO von Red Hat; Jim Kaskade, Stealth-Startup CEO, PARC EIR, GigaOM-Analyst; Jay Lyman, Senior Analyst Enterprise Software, 451 Research; Scott Merrill, Mitarbeiter von TechCrunch, und Craig Muzilla, Vice President und General Manager Middleware bei Red Hat. 

Unter den Gewinnern in den sieben Innovation-Awards-Kategorien wird in einer Online-Abstimmung auch der "Red Hat Innovator of the Year 2012" ermittelt. Er wird im Rahmen des Red Hat Summit und der JBoss World 2012 in einer feierlichen Zeremonie von Jim Whitehurst, President und CEO von Red Hat, am Donnerstag, dem 28. Juni geehrt. 

Die Gewinner der Red Hat Innovation Awards 2012 in den sieben Kategorien im Überblick: 

* Optimized Systems: UNE EPM Telecommunications
UNE EPM Telecommunications ist Kolumbiens führender Provider von IT- und Kommunikationsservices. Qualitativ hochwertige Dienstleistungen auf Basis führender Technologie hat UNE auf dem lateinamerikanischen Markt einen Wettbewerbsvorteil verschafft und dazu geführt, dass das Unternehmen heute mehr als fünf Millionen Kunden hat. Während der letzten drei Jahre hat UNE eine IT-Standardisierung unter Einsatz von Lösungen von Red Hat vorgenommen. Die gesamte IT-Infrastruktur von UNE basiert heute auf Red Hat Enterprise Linux und Red Hat Director Server. Das Unternehmen konnte damit die Recovery Time um 95 Prozent reduzieren und die operativen Kosten um 50 Prozent senken. Die Lösungen bilden auch die Basis für die innovativen Technologien, die UNE seinen Kunden bereitstellt.

* Next Generation Business Application: Toll Global Logistics
Toll Global Logistics ist ein Geschäftsbereich der Toll Group, einem der führenden Logistikanbieter Asiens mit mehr als 1.200 Standorten in 55 Ländern und 45.000 Mitarbeitern. Zur Optimierung seines zentralen Transport-Trackingsystems hat Toll Global Logistics eine innovative Lösung gesucht, die einen effizienten Abgleich externer und interner Daten in Echtzeit unterstützt. Dies hat Toll Global Logistics durch die Entwicklung einer Middleware-Architektur auf Basis von Red Hat Enterprise Linux, Red Hat Enterprise MRG, JBoss Enterprise Application Platform und JBoss BRMS realisiert. 

* Outstanding Open Source Architecture: State Street Corporation
State Street ist ein führender Anbieter von Finanzdienstleistungen und in 29 Ländern vertreten. Zum umfassenden Angebot von Finanzlösungen gehören die Bereiche Investment Management, Research und Trading sowie das Investment Servicing. Um die Entwicklung neuer IT-Applikationen zu beschleunigen und Innovationen schneller umsetzen zu können, hat State Street unternehmensweit ein Platform-as-a-Service (PaaS) Framework auf Basis von Lösungen von Red Hat in einer Private-Cloud-Umgebung aufgebaut. Dabei nutzt State Street industrieweit führende Technologien, um die strategischen Ziele des Unternehmens zu erreichen: eine schnellere Time-to-Market, höhere Sicherheit und generelle Optimierung des IT-Betriebs. 

* Superior Alternatives: Sprint Nextel
Sprint Nextel ist ein börsennotiertes Fortune-100-Telekommunikationsunternehmen mit mehr als 40.000 Beschäftigten und über 56 Millionen Kunden. Um die hohen Lizenz- und Wartungskosten für proprietäre Middleware einzusparen, hat Sprint Nextel die JBoss Enterprise Application Platform implementiert. Dies hat zu einer signifikanten Kostensenkung beigetragen und die Flexibilität des Unternehmens im Bereich geschäftskritischer Applikationen erhöht. Auf Basis der Lösungen von Red Hat hat Sprint Nextel eine verbesserte Produktivität der Entwickler, eine reduzierte Time-to-Market für zentrale Produkte und eine höhere Automatisierung zentraler Geschäftsprozesse erreicht. Durch die Einsparungen in Millionenhöhe kann Sprint Nextel nun auch mehr IT-Projekte durchführen, die zu Wachstum und Innovationen beitragen.

* Extensive Partner Ecosystem: Appcelerator
Das privat gehaltene Unternehmen Appcelerator mit rund 140 Beschäftigten hat eng mit Red Hat an seiner Flaggschiff-Plattform Titanium gearbeitet. Titanium ist eine der führenden plattformübergreifenden Entwicklungsumgebungen der Enterprise-Klasse auf dem Markt mit mehr als 300.000 Entwicklern im weltweiten Ökosystem. Appcelerator hat OpenShift PaaS von Red Hat in seine Titanium-Plattform integriert, um Entwicklungsprozesse bei mobilen Applikationen zu optimieren. Die Integration ermöglicht es Titanium-Entwicklern, mobile Anwendungen zu konzipieren, einzusetzen und zu verwalten, und sie dann an OpenShift PaaS mit einem einzigen Klick zu übermitteln.

* Best Middleware Implementation: Allianz-Gruppe
Die Allianz ist zusammen mit ihren Kunden und Vertriebspartnern eine der stärksten Finanzgemeinschaften. Über 75 Millionen Privat- und Unternehmenskunden setzen auf Wissen, globale Reichweite, Kapitalkraft und Solidität der Allianz, um finanzielle Chancen zu nutzen, Risiken zu vermeiden und sich abzusichern. 2011 erwirtschafteten rund 142.000 Mitarbeiter in etwa 70 Ländern einen Gesamtumsatz von 103,6 Milliarden Euro und erzielten ein operatives Ergebnis von 7,9 Milliarden Euro. Die von Red Hat bereitgestellten Lösungen Red Hat Enterprise Linux und JBoss Enterprise Middleware spielten eine wichtige Rolle bei der Restrukturierung der IT-Umgebung der Allianz und dem Aufbau einer Private Cloud. Allianz setzt auch auf die Consulting und Support Services von Red Hat, um eine effiziente Nutzung der Plattformen von Red Hat sicherzustellen.

* Best Storage Implementation: Cornell University Institute for Biotechnology and Life Science Technologies
Die 1865 gegründete Cornell University ist mit mehr als 20.000 Studenten die größte amerikanische Eliteuniversität. Cornell betreibt über 100 interdisziplinäre Forschungseinrichtungen und drei nationale  Forschungszentren. Das Cornell University Center for Advanced Computing (CAC) beispielsweise erforscht Technologien zur Optimierung des High-Performance Computing. So hat sich auch das Institute for Biotechnology and Life Science Technologies an das CAC gewandt, um eine Storage-Lösung zu identifizieren und zu implementieren, die die hohen Anforderungen des Instituts bei der datenintensiven Forschung in Bereichen wie DNA-Sequenzierung, Proteomik oder bei bildgebenden Verfahren erfüllt. Dabei wurden die hochflexiblen und -verfügbaren Storage-Lösungen von Red Hat ausgewählt, um dem Institut die weitere Durchführung kritischer Forschungsprogramme zu ermöglichen.

Zusätzliche Informationen zu den Red Hat Innovation Awards des Jahres 2012 sind verfügbar unter http://www.redhat.com/summit/awards. Auch die Online-Abstimmung zum Red Hat Innovator of the Year 2012 erfolgt unter dieser Adresse.

Updates zum Red Hat Summit und zur JBoss World gibt es auf Twitter unter @RedHatSummit (http://bit.ly/J7dqxY) oder #redhat (https://twitter.com/#!/search/%23redhat).

Weitere Informationen über Red Hat und aktuelle Presseinformationen finden sich auf http://www.redhat.com/de und http://www.redhat.com oder im RSS Feed http://www.redhat.com/rss/feeds/newsandpress. Red Hat ist bei Twitter unter http://twitter.com/#!/RedHatNews und bei Facebook unterhttp://www.facebook.com/redhatinc. Videos von Red Hat gibt es bei YouTube unter http://www.youtube.com/user/RedHatVideos.


Über Red Hat, Inc.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community angetriebenen Ansatz bei der Entwicklung hochperformanter Cloud-, Linux-, Middleware-, Storage- und Virtualisierungstechnologien. Ferner bietet Red Hat einen vielfach ausgezeichneten Support, Schulungen sowie Consulting-Services. Als zentrale Vermittlungsinstanz in einem weltweiten Netzwerk von Unternehmen, Partnern und der Open-Source-Community fördert Red Hat den Aufbau bedeutender, innovativer Technologien, die Wachstumskräfte freisetzen und Kunden fit machen für die künftige IT. Weitere Informationen: www.redhat.de. 


Forward-Looking Statements

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to delays or reductions in information technology spending; the effects of industry consolidation; the ability of the Company to compete effectively; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company's growth and international operations; fluctuations in exchange rates; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Annual Report on Form 10-K (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission's website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company's views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company's views as of any date subsequent to the date of this press release.

###

Red Hat and JBoss are trademarks of Red Hat, Inc., registered in the U.S. and other countries. Linux® is the registered trademark of Linus Torvalds in the U.S. and other countries

Über Red Hat

Red Hat is the world’s leading provider of open source software solutions, using a community-powered approach to reliable and high-performing cloud, Linux, middleware, storage and virtualization technologies. Red Hat also offers award-winning support, training, and consulting services. As the connective hub in a global network of enterprises, partners, and open source communities, Red Hat helps create relevant, innovative technologies that liberate resources for growth and prepare customers for the future of IT. Learn more at http://www.redhat.com.

Auf die Zukunft gerichtete Aussagen

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to delays or reductions in information technology spending; the effects of industry consolidation; the ability of the Company to compete effectively; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company’s growth and international operations; fluctuations in exchange rates; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Quarterly Report on Form 10-Q (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission’s website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company’s views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company’s views as of any date subsequent to the date of this press release.