Suche

Deutsch

Deutsch

Anmelden

Anmelden/Registrieren

Websites

EX423

Eingestellt – Red Hat Certified Specialist in Directory Services and Authentication Exam

Ort

Format What’s this?

Lesen Sie die Erfahrungsberichte anderer Kursteilnehmer in der Red Hat Learning Community

Überblick

Prüfungsbeschreibung

Hinweis: Dieses Exam und die dazugehörige Zertifizierung sind nicht mehr verfügbar.

Das Red Hat Certified Specialist in Directory Services and Authentication Exam ist eine leistungsbasierte Prüfung, mit der im Kurs Red Hat Enterprise Directory Services and Authentication (RH423) gelehrte Fertigkeiten getestet werden. Die Teilnehmer müssen über ein gültiges RHCE® (Red Hat Certified Engineer)-Zertifikat verfügen, um sich für die Prüfung anmelden zu können.

Zielgruppe für diese Prüfung

  • Erfahrene Linux®-Systemadministratoren mit Verantwortung für Benutzerkontendaten und sichere Authentifizierungsmechanismen im Unternehmen für mehrere Betriebssysteme
  • Ein RHCE, der das Red Hat Certification of Expertise bzw. eine RHCDS-, RHCSS- oder RHCA-Zertifizierung erwerben möchte

Voraussetzungen für diese Prüfung

Prüfungskandidaten sollten:

  • zum Zeitpunkt der Prüfungsabnahme über eine aktuelle RHCE-Zertifizierung verfügen
  • den Kurs Red Hat Enterprise Directory Services and Authentication (RH423) absolviert haben oder über vergleichbare Erfahrungen verfügen
  • sich bewusst sein, dass praktische Erfahrungen in der Systemadministration ebenfalls ein wichtiger Aspekt der Prüfungsvorbereitung sind.
  • die Prüfungsziele für das Red Hat Certified Specialist in Directory Services and Authentication Exam Exam (EX423) wiederholen
Ziele

Lerninhalte für die Prüfung

Teilnahmevoraussetzung für die Prüfung ist eine gültige RHCE Zertifizierung.

Die Kandidaten sollten in der Lage sein, folgende Aufgaben auszuführen:

  • Installation von Red Hat Directory Server
  • Konfiguration des Standard LDAP-Suffix (Lightweight Directory Access Protocol)
  • Konfiguration des verwaltenden Benutzers
  • Konfiguration einer Slave-Replika
  • Konfiguration des Red Hat Directory Servers für TLS-Kommunikation (Transport Layer Security)
  • Zertifikatsanfrage bei einer CA (Certificate Authority)
  • Installation eines CA unterzeichneten Serverzertifikats
  • Konfiguration von Befehlszeilen-Tools
  • Nutzung von TLS
  • Nutzung von Standard LDAP Suffixen
  • Konfigurieren des Zugriffs auf Red Hat Directory Server über Zugriffskontrollen
  • Authentifizierung mit Kerberos auf dem Directory Server
  • Konfiguration von Write Referrals
  • Migration von NIS-Benutzern und -Gruppen in LDAP
  • Erstellung und Modifizierung von Einträgen der inetOrgPerson Objektklasse
  • Import von Benutzerinformationen aus einer LDIF-Datei
  • Export von spezifischen Benutzerinformationen in eine LDIF-Datei
  • Konfiguration eines Authentifizierungssystems unter Verwendung von LDAP
  • Konfiguration eines Systems zur Authentifizierung unter Verwendung von Active Directory

Wie bei allen leistungsbasierten Red Hat Prüfungen müssen die Konfigurationen nach einem Neustart ohne weiteres Eingreifen bestehen bleiben.