Pressemitteilung

Red Hat und Optaros erweitern Partnerschaft zur Entwicklung von Open Source-Applikationen

JBoss-Technologien und Red Hat Exchange als Basis

Optaros, ein Assemblierer von Internet-Lösungen der nächsten Generation, ist dem „JBoss Preferred Systems Integrator“-Programm von Red Hat beigetreten. Damit erweitert Red Hat die Partnerschaft mit dem Unternehmen. Optaros wurde zu einem der bevorzugten Integratoren und Berater für Unternehmen ausgewählt, die Open Source-Projekte mit JBoss-Technologie und Applikationen umsetzen, die auf Red Hats Online-Marktplatz Red Hat Exchange (RHX) verfügbar sind.

Das JBoss Preferred Systems Integrator-Programm stellt die höchste Partnerschaftsstufe dar und setzt weltweite Reichweite sowie erfolgreiche Open Source-Implementierungen voraus. Red Hat und Optaros werden den Markt für JBoss-basierte Lösungen gemeinsam weiter ausbauen. Gemeinsam bieten sie Kunden einen integrierten, getesteten und bewährten Ansatz für die Nutzung von Open Source-Lösungen auf Applikationsebene. So hat etwa Swisscom Hospitality Services mit Optaros die Applikation „Room 2.0“ entwickelt und dafür auf JBoss und Red Hat Enterprise Linux zurück gegriffen. Room 2.0 ist der erste Internet-Dienst, der die besonderen Bedürfnisse von Reisenden in ihren Hotelzimmern mit einem maßgeschneiderten Angebot von Web 2.0-Produkten für Kommunikation und Information erfüllt. Die Anwendung wurde unter äußerst ambitionierten Zeitvorgaben entwickelt. Dabei nutzte Optaros eine ganze Reihe Internet-basierter Dienste und Open-Source-Komponenten. „Optaros hat sehr rasch und effizient aus einer großen Anzahl einzelner Dienstleistungen und Komponenten eine komplette, kundenorientierte und skalierbare Lösung erstellt, die überaus stabil läuft. Unsere Kunden werden die reibungslose Online-Erfahrung lieben“, erklärt Christian Petit, Chief Executive Officer von SHS. „Die Optaros Assembly Methodology (OptAM) bietet uns hohe Flexibilität. Wir wollen sie nutzen, um die Funktionalität der Lösung zu erweitern. Dabei werden wir die Rückmeldungen unserer Kunden berücksichtigen.“ Optaros ist voll zertifiziert, um hoch skalierbare Applikationen der nächsten Generation zusammen zu stellen, welche die JBoss Enterprise Platform und die Lösungen der RHX-Partner nutzen, damit Unternehmen und Behörden von den Open Source-Vorteilen profitieren können. Als „Preferred Systems Integrator Partner“ bietet Optaros weltweiten Support, Beratung und Service für die Planung, Integration und Einführung von Applikationen auf Basis der JBoss Enterprise Platform. „Wir haben Optaros als einen „JBoss Preferred Systems Integrator“ ausgesucht, weil das Unternehmen einige der weltweit effektivsten Internetlösungen der nächsten Generation erstellt hat, die Open Source Software einsetzen“, erläutert Petra Heinrich, Director Channels EMEA von Red Hat. „Mehr und mehr Unternehmen setzen Open Source auch auf der Applikationsebene ein. Unsere Partnerschaft hilft unseren Kunden, schnell von Open Source-Technologien zu profitieren. Sie baut auch unsere Fähigkeiten aus, Lösungen für den Unternehmenseinsatz zu liefern.“ Optaros stellt die beste Open Source Software und Internet-Dienste zusammen, um dynamische Applikationen zu schaffen. Diese bieten Unternehmen Geschwindigkeit, Flexibilität und Wettbewerbsvorteile. Die Optaros Assembly Methodology (OptAM) stellt einen schnellen und flexiblen Weg dar, Geschäftsziele zu erreichen und den Nutzen von Open Source Software und Web-Diensten zu maximieren, die z.B. auf RHX angeboten werden. Marc Osofsky, Vice President of Marketing bei Optaros, kommentiert: „Unsere Partnerschaft mit JBoss bzw. Red Hat beweist einmal mehr, dass Open Source-Technologien von Unternehmen unterschiedlichster Größe und Art erfolgreich eingesetzt werden können. Optaros hat sich für die Zusammenarbeit mit Red Hat entschieden, um Unternehmen die Möglichkeit bieten zu können, Applikationen der nächsten Generation mit erhöhter Flexibilität und Kontrollmöglichkeit einzusetzen. Dabei profitieren sie auch von den geteilten Entwicklungskosten, erweiterten Support-Möglichkeiten sowie von getesteten und bewährten Komponenten. Optaros
Optaros ist eine international tätige Beratungs- und Systemintegrationsfirma, die unter optimaler Nutzung der Vorteile von Open Source-Software maßgeschneiderte Lösungen für die IT-Herausforderungen moderner Unternehmen anbietet.
Mit ihrer bewährten Assembly-Methodik (OptAM) bietet Optaros eine dritte Alternative als Antwort auf die Frage, ob eine eigene Lösung entwickelt oder eine fertige Lösung gekauft werden soll („Build versus Buy“). Im Rahmen seiner Kernkompetenzbereiche gewährleistet Optaros eine erfolgreiche Lösungsübergabe. Diese stützt sich auf eine Vorauswahl von Open Source-Lösungspaketen, die an die spezifischen Erfordernisse der Kunden angepasst wurden. Red Hat, Inc.
Red Hat ist der weltweit führende Anbieter von Open Source-Lösungen. Das Unternehmen hat seine Zentrale in Raleigh, North Carolina. Es unterhält über 50 Niederlassungen weltweit. CIOs haben Red Hat in der Studie des CIO Insight Magazine drei Jahre in Folge zum Anbieter von Unternehmens-Software gewählt, der ihnen den größten Wert liefert. Red Hat bietet hochwertige, kostengünstige Technologien an. Dazu gehören die Betriebssystemplattform Red Hat Enterprise Linux, Applikationen und Managementlösungen sowie Lösungen für den Aufbau einer Service-orientierten Infrastruktur (SOA), inklusive JBoss Enterprise Middleware Suite. Red Hat bietet seinen Kunden darüber hinaus weltweit Support, Schulungen und Beratungsdienstleistungen. Weitere Informationen stehen auf www.redhat.de zur Verfügung.

Über Red Hat

Red Hat is the world’s leading provider of open source software solutions, using a community-powered approach to reliable and high-performing cloud, Linux, middleware, storage and virtualization technologies. Red Hat also offers award-winning support, training, and consulting services. As the connective hub in a global network of enterprises, partners, and open source communities, Red Hat helps create relevant, innovative technologies that liberate resources for growth and prepare customers for the future of IT. Learn more at http://www.redhat.com.

Auf die Zukunft gerichtete Aussagen

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to delays or reductions in information technology spending; the effects of industry consolidation; the ability of the Company to compete effectively; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company’s growth and international operations; fluctuations in exchange rates; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Quarterly Report on Form 10-Q (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission’s website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company’s views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company’s views as of any date subsequent to the date of this press release.