Willkommen zu Red Hat

Folgen Sie aktuellen Entwicklungen in ihrer Nähe

Verpassen Sie nicht die neuesten Beiträge zu Red Hat Kunden weltweit:

Pressemitteilung

Red Hat Enterprise Linux 5.1 ermöglicht die Virtualisierung von Servern

Linux-Automation für Leistung, Serverkompatibilität und Zertifizierung

Red Hat, weltweit führender Anbieter von Open Source-Lösungen, veröffentlicht Red Hat Enterprise Linux 5.1 mit integrierter Virtualisierung. Diese Linux-Version bietet die bisher ausgereifteste Plattform für Kunden und Software-Entwickler und ergänzt die erst kürzlich veröffentlichte Linux Automatisierungs-Strategie. Sie bietet die Möglichkeit einer Einzelinstallation, die Einrichtung virtualisierter Systeme, Applikationen und Web-skalierbarer Rechnerverbundumgebungen.

Die Virtualisierung mit Red Hat Enterprise Linux 5.1 bietet einen deutlich breiteren Server-Support als vergleichbare proprietäre Virtualisierungsprodukte mit bis zu doppelt so guten Leistungsparametern. Dies erlaubt eine verbesserte Serverkonsolidierung and eliminiert eines der Haupthindernisse eines breiteren Einsatzes der Virtualisierung. Darüber hinaus profitieren Red Hat Enterprise Linux Nutzer von einer im Markt am schnellsten wachsenden Anzahl an zertifizierten Applikationen. Die Flexibilität der Red Hat Enterprise Linux Implementierung erlaubt es Nutzern unternehmensweit, eine einzige Plattform – egal ob virtuell oder physikalisch, groß oder klein – einzubinden. Durch die Möglichkeit, eine einzige Plattform für die Integration von Servern, gleich welcher Art, zu nutzen (x86, x86-64, Power, Itanium oder auch Mainframe; ohne Unterschied bei Größe, Anzahl der Kerne oder Kapazität), können Kunden im Vergleich zu proprietären Systemen fassbare organisatorische und kostentechnische Vorteile realisieren. Die ohne Mehrkosten integrierte Virtualisierungsfunktion verstärkt diese Vorteile. Außerdem bietet Red Hat Enterprise Linux 5.1 verbesserten Support für die Virtualisierung von Microsoft Windows Gastsystemen, die signifikante Leistungsverbesserungen für Windows XP, Windows Server 2000, 2003 sowie Windows 2008 Beta ermöglichen. Red Hat arbeitet eng mit seinen Hardware-Partnern zusammen, um weiter führend im Support bei der Einführung neuer Hardware-Möglichkeiten zu sein. Dies ist ein besonderer Vorteil des Open-Source Entwicklungsmodells. Ein Beispiel für diesen Nutzen ist etwa der Support für Besonderheiten wie die „Nested Page Tables“ in der neuesten Version. "Unsere ersten Test zeigen, dass Red Hat Enterprise Linux Virtualisierung deutliche Leistungsverbesserungen für die rechenintensiven Applikationen erreichen kann und uns auf diese Weise helfen wird, häufig miteinander konkurrierende Prioritätsaufgaben durch ein höheres Abstraktionsniveau administrieren zu können”, so Derek Chan, Head of Digital Operations bei DreamWorks Animation. “Mit Hilfe von Red Hat Enterprise Linux Virtualisierung können Kunden einfach zu jeder Zeit und an jedem Ort Applikationen jeder Art installieren”, sagt Paul Cormier, Executive Vice President Worldwide Engineering bei Red Hat. “Andere Virtualisierungsprodukte sind nicht skalierbar, um eine große Anzahl von Kernen oder CPUs zu unterstützen. Das behindert Kunden in der Ausnutzung ihrer Infrastruktur behindert oder zwingt sie dazu, verschiedene, unterschiedliche Virtualisierungsplattformen einzusetzen. Mit Red Hat Enterprise Linux können Kunden jetzt eine flexible und dennoch konsistente Plattform für ihre Virtualisierungsbedürfnisse einsetzen: von kleinen Servern bis hin zu umfangreichen Mainframe-Installationen, für Linux- oder Windows-Server, auch für sehr rechnerleistungsintensive Aufgaben.” Red Hat Enterprise Linux 5.1 ist ab sofort über die Red Hat Network-, Red Hat Management- und Automatisierungs-Plattform erhältlich. Red Hat Network bietet seinen Kunden eine allgemeine Oberfläche für das Management von sowohl physikalischen als auch virtuellen Servern. Dadurch entfällt für Organisationen die Notwendigkeit, Mitarbeiter auf neue Werkzeuge zur Administration virtueller Server einzustellen, zu trainieren und zu administrieren. Red Hat Network erlaubt die Beschaffung, Überwachung und Administration seiner Server über den ganzen Lebenszyklus hinweg. Die Red Hat Enterprise Linux Virtualisierung beinhaltet die Möglichkeit der Live-Migration, die es Kunden ermöglicht, Applikationen während des laufenden Betriebes von einem auf den anderen Server zu verlagern. Das maximiert die Ressourcenauslastung vor dem Hintergrund sich ständig ändernder Geschäftsprozessanforderungen. Red Hat Enterprise Linux Advanced Platform beinhaltet Hochverfügbarkeits-Clustering, Speichervirtualisierung und Ausfallsoftware, die die Verfügbarkeit aller Arten von Applikationen sowohl bei physikalischen als auch virtuellen Servern substantiell erhöht. Der Einsatz von Mehrkernmaschinen und Vielfach-CPUs wird angesichts der Veröffentlichung von Intel’s neuestem Quad-Core Intel Xeon Prozessor und Itanium Prozessor immer wichtiger. Nutzer, die Red Hat Enterprise Linux 5.1 einsetzen und Intel Virtualization Technology nutzen, können sogar noch größeren Nutzen realisieren. “Red Hat und Intel haben intensiv zusammengearbeitet, um eine hochperformante Plattform für Virtualisierungsprozesse zu erstellen”, sagt Pat Gelsinger, Senior Vice President General Manager bei der Intel Digital Enterprise Group. “Red Hat Enterprise Linux 5.1 erlaubt es Kunden, ihre Virtualisierung hoch zu skalieren um hochperformante virtuelle Systeme zu betreiben, die Intel Virtualization Technology nutzen und die gesamte Rechenleistung der Quad-Core Intel Xeon und High-End Itanium Server abrufen zu können, ohne die indirekten Kosten zahlen zu müssen, die in traditionellen Virtualisierungsumgebungen anfallen.” Weitere Informationen über Red Hat Enterprise Linux 5 finden Sie unter: www.redhat.com/rhel.

Über Red Hat

Red Hat is the world’s leading provider of open source software solutions, using a community-powered approach to reliable and high-performing cloud, Linux, middleware, storage and virtualization technologies. Red Hat also offers award-winning support, training, and consulting services. As the connective hub in a global network of enterprises, partners, and open source communities, Red Hat helps create relevant, innovative technologies that liberate resources for growth and prepare customers for the future of IT. Learn more at http://www.redhat.com.

Auf die Zukunft gerichtete Aussagen

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to delays or reductions in information technology spending; the effects of industry consolidation; the ability of the Company to compete effectively; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company’s growth and international operations; fluctuations in exchange rates; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Quarterly Report on Form 10-Q (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission’s website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company’s views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company’s views as of any date subsequent to the date of this press release.