Pressemitteilung

Red Hat erläutert Strategie für seine Platform-as-a-Service-Lösung OpenShift

Die Platform-as-a-Service-Lösung OpenShift lässt sich in Private-, Public- und hybriden Cloud-Umgebungen einsetzen.

München, 9. Mai 2012 – Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, hat heute die weiteren Pläne für die Platform-as-a-Service (PaaS)-Lösung OpenShift (https://openshift.redhat.com/app) vorgestellt. OpenShift ist die führende Open-Cloud-Applikations-Plattform für Unternehmen und bietet durch die Bereitstellung einer konsistenten Umgebung für den Einsatz sowohl in Public Clouds als auch im eigenen Rechenzentrum alle Vorteile einer PaaS-Lösung. Red Hat unterstützt mit OpenShift PaaS sowohl die traditionellen Methoden als auch moderne Verfahren der Applikationsentwicklung. Auch in OpenShift PaaS für Unternehmen nutzt Red Hat seine Kerntechnologien, wie sie bereits im OpenShift Public PaaS zum Einsatz kommen, und ermöglicht Organisationen, mit einer Cloud-Umgebung ihre operative Flexibilität und die Effizienz der Applikationsentwicklung zu optimieren. 

"Auch wenn der Einsatz von PaaS und die unter der Bezeichnung DevOps bekannte Kombination der Entwicklung und Bereitstellung von Applikationen stark zunehmen, befindet sich der PaaS-Markt immer noch in einem sehr frühen Stadium. Wir rechnen damit, dass bis zum Jahr 2015 ein Umsatzvolumen von mehr als drei Milliarden US-Dollar erreicht wird", sagt Jay Lyman, Senior Analyst bei 451 Research, einer Fachabteilung des international tätigen Marktforschungsinstituts The 451 Group. "Alle grundlegenden Komponenten einer PaaS müssen offen, flexibel und einfach für Unternehmen und Entwickler zugänglich sein, sei es zum Einsatz in einer Public Cloud, im eigenen Rechenzentrum oder einer hybriden Umgebung. Red Hat OpenShift profitiert im gesamten Application Lifecycle von der Unterstützung durch Java und Java EE6. Dies spielt eine wichtige Rolle für Unternehmen, die planen, Applikationen möglichst effizient als Services für viele Anwender bereitzustellen. Diese Anforderung bezieht sich nicht nur auf neu entwickelte Anwendungen, sondern auch auf die bereits vorhandenen Applikationen, die eine beträchtliche Investition darstellen und daher weiterhin genutzt werden sollen." 

Red Hat hat OpenShift 2011 vorgestellt und bietet Entwicklern damit eine Cloud-Application-Plattform, die sie mit einem breiten Spektrum von Programmiersprachen, Frameworks und Application-Lifecycle-Tools nutzen können. Im Verlauf des letzten Jahres sind weitere, gerade entstehende Programmiersprachen, wie Node.js, hinzugekommen. Als erste PaaS unterstützt OpenShift Java EE6 sowie den gesamten Lebenszyklus von cloudbasierten Java-Applikationen. Ferner hat Red Hat im Rahmen des Projekts OpenShift Origin den Sourcecode quelloffen zur Verfügung gestellt. 

Viele wichtige interne und externe Anforderungen werden von anderen PaaS-Angeboten nicht erfüllt. Dazu zählen beispielsweise Compliance-Vorgaben, Architektur- und Servicestandards wie ITIL, IT-Governance, Sicherheitsrichtlinien, Application-Lifecycle-Management, unterschiedliche Methoden und Verfahren zur Applikationsentwicklung, organisatorische und prozessurale Restriktionen oder Datenschutzvorgaben. PaaS-Lösungen müssen heute all diese Anforderungen erfüllen und gleichzeitig den Entwicklern ein leistungsfähiges Spektrum an Tools zur Verfügung stellen. 

"Während der Cloud-Markt sich kontinuierlich weiterentwickelt, haben sich immer mehr Entwickler für die Nutzung von PaaS entschieden und profitieren von der Geschwindigkeit und Flexibilität, wie sie diese Plattformen bieten. Bislang erfüllte noch kein PaaS-Angebot das gesamte Spektrum der Unternehmensanforderungen", kommentiert Scott Crenshaw, Vice President und General Manager der Cloud Business Unit bei Red Hat. "Wer heute Anwendungen entwickelt und administriert, hat aber oft genau diesen umfassenden Anspruch. Mit der heute vorgestellten PaaS-Roadmap und Strategie können Unternehmen die Open-Cloud-Application-Plattform von Red Hat nutzen und damit Applikationen erstellen, die ihre Vorgaben am besten erfüllen."

Die heute vorgestellte Roadmap adressiert genau diese Anforderungen und eignet sich für vielfältige Einsatzgebiete einer PaaS. Open Shift PaaS von Red Hat ist die führende Cloud-Application-Plattform, die über eingebaute Sicherheits- und skalierbare Multi-Tenancy-Funktionen, bewährte Application Container, Middleware, Services und die neuesten Technologien verfügt. Red Hat unterstützt den Einsatz in Public Clouds, in Rechenzentren und hybriden Einsatzszenarien, ergänzt um umfangreiche Managementfunktionen. Basierend auf den Kerntechnologien von OpenShift PaaS – einschließlich Red Hat Enterprise Linux, Red Hat Storage, JBoss Enterprise Middleware und den mit OpenShift verfügbaren integrierten Programmiersprachen, Frameworks und Entwickler-Tools – stellt Red Hat eine PaaS für den Einsatz in Unternehmen sowie in offenen und hybriden Clouds bereit. 

Unternehmen können OpenShift PaaS in vielfältigen Einsatzszenarien nutzen, beispielsweise als 

* Service, der in Form einer Developer Preview seit Mai 2011 unter openshift.redhat.com bereitsteht. Gegen Ende dieses Jahres wird Red Hat auch eine subskriptionsbasierte Version anbieten

* private PaaS, die die PaaS-Plattform nutzt, inklusive der Kerntechnologien von Red Hat

* Service, gehostet von Cloud- und Virtualisierungs-Providern. 

Red Hat plant, die OpenShift-Plattform für den Einsatz in Unternehmen um weitere Betriebs- und Managementoptionen zu erweitern, beispielsweise ein

* DevOps-Modell, bei dem Entwickler ihre Applikationen entweder als Public-PaaS-Lösung unter openshift.redhat.com oder als Private-PaaS-Lösung bereitstellen und verwalten können

* ITOps-Modell, bei dem eine interne IT-Abteilung die Vorteile von PaaS ihren Entwicklern bereitstellt und gleichzeitig die volle Kontrolle über ihre Applikationen und die Infrastruktur behalten kann – und dies alles auf Basis von OpenShift und Red Hat CloudForms

* Self-Managed-Modell, bei dem OpenShift auf dem Notebook eines einzelnen Entwicklers läuft.

Weitere Informationen zur PaaS-Strategie von Red Hat gibt es in einem Webcast am 9. Mai um 17 Uhr MEZ. Die Registrierung für den Webcast ist möglich unter https://vts.inxpo.com/Launch/QReg.htm?ShowKey=9415. Hier steht dann in den nächsten Tagen auch ein Replay bereit. 

Zusätzliche Details zu OpenShift gibt es unter https://openshift.redhat.com. 

Die sieben Eigenschaften einer offenen Cloud erläutert Red Hat in einem Blog unter http://www.redhat.com/about/news/archive/2012/2/The-Open-Cloud-Red-Hats-Perspective.

Weitere Informationen über Red Hat und aktuelle Presseinformationen finden sich auf http://www.redhat.de und http://www.redhat.com.


Diese Presseinformation kann auch unter http://www.pr-com.de abgerufen werden.


Über Red Hat, Inc.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen und im Aktienindex S&P 500 gelistet, hat seinen Hauptsitz in Raleigh, North Carolina, und verfügt rund um den Globus über mehr als 70 Niederlassungen. Red Hat bietet hochwertige, kostengünstige Technologien an. Dazu zählen die Betriebssystemplattform Red Hat Enterprise Linux, Cloud, Virtualisierung, Managementapplikationen, Speicherlösungen sowie Lösungen zum Aufbau einer Service-orientierten Architektur (SOA), inklusive Red Hat Enterprise Virtualization und der JBoss Enterprise Middleware Suite. Darüber hinaus bietet Red Hat seinen Kunden Support, Schulungen und Beratungsdienstleistungen. Weitere Informationen: www.redhat.de. 

Forward-Looking Statements

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to delays or reductions in information technology spending; the effects of industry consolidation; the ability of the Company to compete effectively; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company's growth and international operations; fluctuations in exchange rates; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Annual Report on Form 10-K (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission's website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company's views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company's views as of any date subsequent to the date of this press release.

###

Red Hat and JBoss are trademarks of Red Hat, Inc., registered in the U.S. and other countries. Linux® is the registered trademark of Linus Torvalds in the U.S. and other countries.

Über Red Hat

Red Hat is the world’s leading provider of open source software solutions, using a community-powered approach to reliable and high-performing cloud, Linux, middleware, storage and virtualization technologies. Red Hat also offers award-winning support, training, and consulting services. As the connective hub in a global network of enterprises, partners, and open source communities, Red Hat helps create relevant, innovative technologies that liberate resources for growth and prepare customers for the future of IT. Learn more at http://www.redhat.com.

Auf die Zukunft gerichtete Aussagen

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to delays or reductions in information technology spending; the effects of industry consolidation; the ability of the Company to compete effectively; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company’s growth and international operations; fluctuations in exchange rates; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Quarterly Report on Form 10-Q (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission’s website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company’s views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company’s views as of any date subsequent to the date of this press release.