Pressemitteilung

Red Hat präsentiert neue Application-Server-Strategie

Die neue Application-Server-Strategie von Red Hat umfasst einen Ausbau der Cloud-Funktionen und eine engere Zusammenarbeit mit 10gen, dem Anbieter der NoSQL-Datenbank MongoDB.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, hat heute Details seiner neuen Application-Plattform-Strategie vorgestellt. Die zentralen Komponenten bilden eine Dynamic Service Fabric, Cloud Computing, NoSQL, Mobile Computing und die Möglichkeit, unterschiedlichste Programmiersprachen zu nutzen. Red Hat legt dabei besonderen Wert darauf, dass Unternehmen ihre vorhandenen Applikationen weiter verwenden können. Um dies zu verdeutlichen, plant Red Hat einen möglichst einfachen Zugang zu seiner JBoss Enterprise Application Platform und sucht in einem öffentlichen Abstimmungsprozess einen neuen Namen für das Community-Projekt JBoss Application Server.

 

Ziel der neuen Strategie ist eine engere Zusammenarbeit mit den weltweit tätigen Programmierern, die Produkte von Red Hat nutzen, den Mitarbeitern am Community-Projekt sowie Kunden und Partnern. Damit soll es möglich sein, dass sich die Basistechnologie schneller weiterentwickelt und optimal auf die Anforderungen der Entwickler und Betreiber unternehmenskritischer Applikationen vor Ort, in der Cloud und in hybriden Umgebungen ausgerichtet ist.

 

Gemeinsam mit den Entwickler-Communities fördert Red Hat Open-Source- und standardbasierte Applikationsplattformen in mehreren Bereichen: 

 

 

Dynamic Service Fabric und hybride Clouds

 

Red Hat treibt den Wandel von herkömmlichen proprietären, monolithischen Application-Server-Achitekturen zu einer dynamischen, cloudfähigen Service Fabric weiter voran, die öffentliche, private und hybride Cloud-Umgebungen unterstützt. Zusätzlich zu den Funktionen für eine automatische Skalierung und Bereitstellung, wie sie die OpenShift-Platform-as-a-Service (PaaS)-Lösung bietet, stellt Red Hat Funktionen für hybride Clouds bereit. Unternehmen werden deutlich flexibler, können Anwendungen einfach portieren und vermeiden die Abhängigkeit von herstellerspezifischen Plattformen. 

 

 

Kooperation bei der NoSQL-Entwickung mit 10gen und der MongoDB 

 

Aufgrund der immer weiteren Verbreitung des Hibernate-Projekts arbeitet Red Hat mit 10gen zusammen, dem Unternehmen hinter der Open-Source-Datenbank MongoDB. Dabei geht es um datengesteuerte Applikationen und den Aufbau konsistenter Frameworks, die für eine höhere Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit leistungsfähiger mobiler und Cloud-Applikationen sorgen. Seit Mai 2011 kooperieren Red Hat und 10gen bereits bei Red Hats OpenShift PaaS.

 

Nicht-relationale Datenbankmanagement-Systeme (DBMS) wie NoSQL werden als effiziente Alternative zu herkömmlichen DBMS immer beliebter, denn erstere bieten eine bessere Skalierbarkeit und ermöglichen eine höhere Produktivität der Entwickler.

 

Red Hat und 10gen haben beim Projekt Hibernate OGM (Object Grid Mapping) erfolgreich kooperiert und daraus entstand ein konsistentes, einfach einsetzbares Framework, mit dem Java-Entwickler die NoSQL-Möglichkeiten von 10gens Open-Source-Datenbank MongoDB sehr einfach nutzen können. 

 

 

Mobility

 

Die JBoss Enterprise Application Platform unterstützt bekannte Frameworks und Technologien zur Erstellung mobiler Applikationen und bietet eine leistungsfähige Plattform für native und HTML5-Anwendungen. Dies ermöglicht Entwicklern, mit ihren Applikationen eine immer größere Zahl mobiler Endgeräte und Formfaktoren jenseits traditioneller PCs zu unterstützen – und dies auf Basis von Community-Projekten wie Aerogear (http://www.jboss.org/aerogear). 

 

 

Open Choice und mehrsprachige Plattformen

 

Entwickler können mit der JBoss Enterprise Application Platform sowie Programmiersprachen und Frameworks wie Ruby, Clojure, Ceylon, Scala und Spring auch die Vorteile einer cloudfähigen Service Fabric nutzen. Sie sind damit in der Lage, die für eine bestimmte neue Applikation am besten geeignete Programmiersprache oder ein Framework auszuwählen und profitieren dabei von der Leistungsfähigkeit, der einfachen Verwaltung und der Skalierbarkeit der Java Virtual Machine. Red Hat wird sich auch künftig als Community Leader für die Verbreitung der Java-Standards in den Unternehmen und diese Art mehrsprachiger Programmierung engagieren.

 

 

Um diese Pläne optimal umsetzen zu können, lädt Red Hat die Community ein, einen neuen Namen für das Community-Projekt JBoss Application Server zu finden. 

 

Vorschläge dafür können vom 1. bis 14. Oktober 2012 unter http://www.jboss.org/vote eingereicht werden. Eine Jury, bestehend aus Mitarbeitern von Red Hat, wird eine Vorauswahl treffen und diese der Community für eine Abstimmung in der Zeit vom 21. Oktober bis 1. November 2012 vorschlagen. Der Name mit den meisten Stimmen wird auf der Devoxx-Entwicklerkonferenz am 12. November 2012 im belgischen Antwerpen bekanntgegeben.

 

 

Zitate 

 

„Red Hat wird sich auch künftig in der Community engagieren, die aktuellen Java-Standards unterstützen und Standards weiterentwickeln, die Kunden helfen, neue Technologien ihren Anforderungen entsprechend einzuführen. Wir stehen vor spannenden Zeiten und dies ist sowohl für Red Hat als auch für unsere Kunden und die gesamte Entwickler-Community eine große Chance, die Trends in der Applikationsentwicklung zu setzen.“

 

Rich Sharples, Director Product Management bei Red Hat

 

 

„Wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit Red Hat, um die nächste Generation datengesteuerter Applikationen voranzubringen. Unser gemeinsames Ziel ist es, dass NoSQL zu einer zentralen Technologie wird, die jeder Java-Entwickler mit seinem vorhandenen Know-how nutzen kann und dabei von den Vorteilen profitiert, die Hibernate erfolgreich gemacht haben.“

 

Max Schireson, President von 10gen

 

 

Details zum weiteren Ablauf des Verfahrens, einen neuen Namen für den JBoss Application Server zu suchen, gibt es unter http://www.jboss.org/vote. Zusätzliche Informationen zur JBoss Enterprise Application Platform erhalten Besucher der vom 30. September bis zum 4. Oktober stattfindenden Konferenz JavaOne 2012 in San Francisco am Stand 5201 von Red Hat.

 

Weitere Informationen über Red Hat und aktuelle Presseinformationen finden sich auf http://www.redhat.com/de und http://www.redhat.com oder im RSS Feed http://www.redhat.com/rss/feeds/newsandpress. Red Hat ist bei Twitter unter http://twitter.com/#!/RedHatNews und bei Facebook unter http://www.facebook.com/redhatinc. Videos von Red Hat gibt es bei YouTube unter http://www.youtube.com/user/RedHatVideos.

 

 

Über Red Hat, Inc.

 

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community angetriebenen Ansatz bei der Entwicklung hochperformanter Cloud-, Linux-, Middleware-, Storage- und Virtualisierungstechnologien. Ferner bietet Red Hat einen vielfach ausgezeichneten Support, Schulungen sowie Consulting-Services. Als zentrale Vermittlungsinstanz in einem weltweiten Netzwerk von Unternehmen, Partnern und der Open-Source-Community fördert Red Hat den Aufbau bedeutender, innovativer Technologien, die Wachstumskräfte freisetzen und Kunden fit machen für die künftige IT. Weitere Informationen: www.redhat.de

 

 

Forward-Looking Statements

 

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to delays or reductions in information technology spending; the effects of industry consolidation; the ability of the Company to compete effectively; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company's growth and international operations; fluctuations in exchange rates; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Annual Report on Form 10-K (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission's website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company's views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company's views as of any date subsequent to the date of this press release.

 

###

 

Red Hat and JBoss are trademarks of Red Hat, Inc., registered in the U.S. and other countries. Linux® is the registered trademark of Linus Torvalds in the U.S. and other countries

Über Red Hat

Red Hat is the world’s leading provider of open source software solutions, using a community-powered approach to reliable and high-performing cloud, Linux, middleware, storage and virtualization technologies. Red Hat also offers award-winning support, training, and consulting services. As the connective hub in a global network of enterprises, partners, and open source communities, Red Hat helps create relevant, innovative technologies that liberate resources for growth and prepare customers for the future of IT. Learn more at http://www.redhat.com.

Auf die Zukunft gerichtete Aussagen

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to delays or reductions in information technology spending; the effects of industry consolidation; the ability of the Company to compete effectively; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company’s growth and international operations; fluctuations in exchange rates; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Quarterly Report on Form 10-Q (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission’s website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company’s views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company’s views as of any date subsequent to the date of this press release.