Suche
Deutsch
Deutsch
Anmelden Konto
Kontaktieren
Anmelden / Registrieren Konto
EX453

Eingestellt – Red Hat Certified Specialist in Fast-Cache Application Development Exam

Ort

Format Kursformate

Lesen Sie die Erfahrungsberichte anderer Kursteilnehmer in der Red Hat Learning Community

Überblick

Prüfungsbeschreibung

Hinweis: Dieses Exam und die dazugehörige Zertifizierung sind nicht mehr verfügbar.

Wer das Red Hat Certified Specialist in Fast-Cache Application Development Exam (EX453) besteht, hat die nötigen Fähigkeiten und Kenntnisse unter Beweis gestellt, um Anwendungen mit Red Hat® JBoss® Data Grid aus der Entwicklerperspektive erstellen, aktualisieren und pflegen zu können. Das Red Hat Certified Specialist in Fast-Cache Application Development Exam ist eine leistungsbasierte Prüfung.

Zielgruppe für diese Prüfung

Der Kurs wurde für Entwickler von Java-Anwendungen konzipiert, die JBoss Data Grid verwenden.

Voraussetzungen für diese Prüfung

Teilnehmer an dieser Prüfung sollten:

  • mit der Verwendung von Red Hat JBoss Developer Studio in einer Red Hat Enterprise Linux® Umgebung vertraut sein
  • den Kurs JBoss Data Grid Development (JB453) absolviert haben oder über umfassende Erfahrungen in der Verwendung von JBoss Data Grid APIs sowie Entwicklungsfähigkeiten (Marshalling, Security, Abfrage usw.) verfügen
  • die Prüfungsziele des Red Hat Certificate of Expertise in Developing Fast Cache Applications Exams durchgegangen sein.

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie über die richtigen Kenntnisse verfügen? Absolvieren Sie unseren Online-Einstufungstest.

Ziele

Lerninhalte für die Prüfung

Um Sie bei der Vorbereitung zu unterstützen, haben wir die Prüfungsziele mit den Aufgabenbereichen aufgelistet, die im Exam auf Sie zukommen. Red Hat behält sich das Recht vor, Prüfungsziele hinzuzufügen, diese zu ändern oder zu entfernen. Solche Änderungen werden im Voraus bekannt gegeben.

Sie sollten in der Lage sein, die folgenden Aufgaben mithilfe von Red Hat JBoss Data Grid 6.4 und Red Hat JBoss Developer Studio ohne fremde Hilfe auszuführen. Um Ihnen die Vorbereitung zu erleichtern, wurden die Aufgaben in Gruppen eingeteilt.

Programmatische Cache-Konfiguration
  • Mit dem ConfigurationBuilder auf programmatische Weise Caches erstellen
  • Auf programmatische Weise einen CacheManager und replizierten Cache konfigurieren
    • Einen benutzerdefinierten Cache unter Verwendung des standardmäßigen Named Cache erstellen
    • Einen benutzerdefinierten Cache unter Verwendung eines nicht standardmäßigen Named Cache erstellen
  • Runtime-Konfigurationsdateien beherrschen.
Cache API
  • JBoss Data Grid APIs zur Interaktion mit dem Cache verwenden
  • Das aufrufspezifische Flag beherrschen
  • Die AdvancedCache-Schnittstelle beherrschen
Zuordnung von Domain-Objekten zur Indexstruktur
  • Die grundlegende Zuordnung definieren
  • Eingebettete und verknüpfte Objekte zuordnen
  • Boosting beherrschen
  • Analyzer verstehen und einrichten
  • Brücken verstehen.
Abfragen mit Lucene
  • Anfragen erstellen
    • Lucene-Abfragen erstellen
    • Abfragen mit Infinispan Query erstellen
  • Abfrageergebnisse abrufen
    • Leistungsspezifische Überlegungen verstehen
  • Filter definieren und implementieren
  • Fuzzy- und Wildcard-Anfragen schreiben.
Durchführung von Remote-Abfragen über die Hot Rod Client APIs
  • die protobuf-Kodierung beherrschen
  • protobuf-kodierte Entitäten speichern
  • protobuf Nachrichten verstehen und definieren
    • protobuf zusammen mit Hot Rod verwenden
    • Per entity Marshaller registrieren
    • protobuf-kodierte Entitäten indizieren
    • Benutzerdefinierte Felder mit protobuf indizieren
  • Abfragen mit der infinispan query DSL erstellen
  • infinispan DSL-basierte Abfragen erstellen
  • infinispan DSL-basierte Abfragen ausführen.
Sicherheit für Red Hat JBoss Data Grid
  • Berechtigungen verstehen
  • Die Rollenzuordnung beherrschen
  • Authentifizierungs- und Rollenkonfigurationen in JBoss EAP Login-Modulen verstehen und auslesen
  • JBoss Data Grid zwecks Authentifizierung verstehen und lesen können
  • Datensicherheit für den library-Modus konfigurieren
  • Clients zur Verbindung mit einem gesicherten Remote Cache konfigurieren
    • Die sicherheitsrelevante in standalone.xml verstehen und lesen können (Hot Rod Interface Security, Realms etc.)
    • Die Benutzerauthentifizierung über Hot Rod mit SASL beherrschen.

Wie bei allen leistungsbasierten Red Hat Prüfungen müssen die Konfigurationen nach einem Neustart ohne weiteres Eingreifen bestehen bleiben.

Erforderliche Vorkenntnisse

Vorbereitung

Red Hat empfiehlt allen Teilnehmern des Kurses Red Hat Certified Specialist in Fast-Cache Application Development Exam, den Kurs Red Hat JBoss Data Grid Development (JB453) zu absolvieren.

Die Teilnahme an diesem Kurs ist nicht vorgeschrieben; Es kann auch ausschließlich die Prüfung abgelegt werden. Obwohl die Teilnahme an Red Hat Kursen ein wichtiger Teil der Vorbereitung auf diese Prüfung sein kann, garantiert sie nicht ein erfolgreiches Ablegen der Prüfung. Vorherige Erfahrung, Praxis und Eignung sind darüber hinaus wichtige Erfolgsfaktoren.

Zu den Produkten von Red Hat und ihrem Einsatz sind zahlreiche Bücher und andere Ressourcen erhältlich. Eine offizielle Empfehlung hinsichtlich solcher Ressourcen zur Vorbereitung auf die Prüfung gibt Red Hat jedoch nicht. Dennoch vertieft das Lesen weiterführender Literatur das Verständnis und kann sich als hilfreich erweisen.

Prüfungsformat

Das Red Hat Certified Specialist in Fast-Cache Application Development Exam ist eine leistungsbasierte Prüfung der Fähigkeiten und Kenntnisse eines Teilnehmers in der Implementierung von Anwendungen mit JBoss Data Grid. Im leistungsbasierten Testverfahren müssen die Prüfungsteilnehmer Aufgaben bewältigen, die ähnlich denen sind, die sie im Arbeitsalltag erfüllen müssen.

Darüber hinaus müssen die Teilnehmer verschiedene Aufgaben aus dem Bereich Entwicklung lösen, die den Einsatz von bestimmten APIs erfordern. Dann werden die Kandidaten dahingehend bewertet, wie gut ihre Implementierung die Objektkriterien erfüllt, darunter die Konfiguration eines lokalen Cache, die Einrichtung von Protokollpuffer-Marshaling oder die Abfrage von lokalen und Remote Caches.

Auch wenn für das Exam eine JBoss Data Grid Platform Runtime verwendet wird, sollen und dürfen die Kandidaten diese nicht verwalten. Das Exam verfügt über keine administrationspezifischen Entwickleraufgaben, sondern fokussiert ausschließlich auf gut dokumentierten Aufgaben.

Während der Prüfung darf nicht auf das Internet zugegriffen werden. Der Internetzugang über eigene Geräte wird streng kontrolliert. Ausgedruckte oder digitale Dokumentationen, einschließlich Notizen, Bücher oder sonstige Materialien sind zur Prüfung nicht zugelassen. Die zum Lieferumfang von JBoss Data Grid 6.4.1 gehörende Dokumentation steht während der Prüfung zur Verfügung. Denken Sie bitte während Ihrer Vorbereitung an diese Einschränkungen.

Red Hat behält sich Änderungen am Prüfungsaufbau einschließlich des zeitlichen Ablaufs und der erwähnten Richtlinien vor. Die Änderungen werden dann durch Überarbeitungen dieses Dokuments vorab bekannt gegeben.

Das Red Hat Certified Specialist in Fast-Cache Application Development Exam ist eine praktische Prüfung, die 3 Stunden dauert.

Bekanntgabe von Prüfungsergebnissen

Die offiziellen Prüfungsergebnisse werden ausschließlich auf der Website Red Hat Certification Central veröffentlicht. Red Hat erlaubt Prüfern oder Trainingspartnern nicht, den Teilnehmern die Ergebnisse direkt mitzuteilen. In der Regel wird das Ergebnis innerhalb von drei US-Werktagen mitgeteilt.

Die Prüfungsergebnisse werden in Form von erreichten Punktzahlen in den einzelnen Prüfungsteilen mitgeteilt. Red Hat erteilt keine Informationen über einzelne Prüfungselemente und gibt auch auf Anfrage keine weiteren Auskünfte.

Empfohlenes Training

Red Hat JBoss Data Grid Development (JB453)
Lernen Sie, wie Sie einen Data Grid installieren, eine Cache-basierte Anwendung entwickeln, Caches clustern, sichern und vieles mehr.