Pressemitteilung

Unternehmen in Deutschland und Österreich beschleunigen Innovation und Digitalisierung mit Container-Lösungen von Red Hat

Mit Red Hat OpenShift Container Platform können Unternehmen schneller Applikationen in Cloud-Umgebungen entwickeln, hosten und skalieren.

München / Wien

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, gibt bekannt, dass Unternehmen in Deutschland und Österreich Container-basierte sowie Cloud-native Lösungen von Red Hat einsetzen und damit die Wertschöpfung ihrer Organisationen und ihrer Anwender steigern. Unternehmen aller Branchen, von der Telekommunikation über die Automobilindustrie bis hin zu Finanzdienstleistern, setzen Red Hat OpenShift Container Platform ein, damit ihre Entwickler Anwendungen in Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen schneller erstellen, hosten und skalieren können.

Österreichische Unternehmen wie eww ITandTEL und Porsche Informatik haben das Ziel, ihre Innovation zu beschleunigen, da die Digitalisierung branchenübergreifend zunimmt und sie vor die Herausforderung stellt, Entwicklungszyklen zu verkürzen und neue Anwendungen und Services schneller bereitzustellen. Wir sind stolz darauf, diese Unternehmen auf ihrem Weg zu begleiten und deren Erfolg zu sichern.

Udo UrbantschitschArea Manager Austria, Red Hat

Laut einer von Red Hat gesponserten IDC-Studie (1) aus dem Jahr 2016 sind Unternehmen mit Red Hat OpenShift Container Platform in der Lage, durch die Bereitstellung geschäftskritischer, auf Mikroservices und DevOps-Prozessen basierender Anwendungen, schneller auf Marktanforderungen zu reagieren. Die Studie ergab, dass die daraus resultierenden Vorteile 66 Prozent schnellere Anwendungsbereitstellungszeiten, einen durchschnittlichen Nutzen von 1,29 Millionen US-Dollar pro 100 Anwendungsentwickler und eine durchschnittliche Investitionsrendite von 531 Prozent über einen Zeitraum von fünf Jahre umfassen können.

Red Hat OpenShift Container Platform ist die branchenweit erste und einzige Container- und Hybrid-Cloud-Lösung auf Basis von Linux-Containern, Kubernetes, Project Atomic, den OpenShift-Origin-Community-Projekten und der weltweit führenden Enterprise-Linux-Plattform Red Hat Enterprise Linux. Red Hat OpenShift Container Platform kann eine sicherere, skalierbare und flexible Container-Plattform bereitstellen, bewahrt vorhandene Investitionen und ermöglicht damit die Koexistenz unternehmenskritischer, traditioneller und neuer, Cloud-nativer sowie Container-basierter Anwendungen.

Unternehmen in Deutschland und Österreich aus der Automobilindustrie, der Reisebranche, der Luft- und Raumfahrt sowie der Telekommunikation profitieren von Red Hats Container-basierten Lösungen. Dazu zählen:

Die BMW Group, weltweit führender Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern, hat Red Hat OpenShift Container Platform eingeführt, um die Bereitstellung von Unternehmensapplikationen und -services zu unterstützen. Nahezu alle Fahrzeuge der BMW Group werden mit BMW ConnectedDrive ausgeliefert, einem digitalen Produkt, das Fahrer und Fahrzeug verbindet und eine Vielzahl von Services und Applikationen bereitstellt: von fahrzeugbezogenen Informationen über Assistenz- und Entertainment-Systeme bis zur Remote-Steuerung von Fahrzeugfunktionen. Bei BMW ConnectedDrive gibt es eine sehr hohe Schwankung hinsichtlich der Service-Anfragen, abhängig von Tageszeit, Wetterbedingungen, Unfällen und weiteren Faktoren. Nach der Dekomposition traditioneller Applikationen in Microservices, die in Containern laufen, ermöglicht Red Hat OpenShift Container Platform der BMW Group, durch Skalierung Belastungsspitzen und hohe Nachfragen abzudecken – und damit die Bereitstellung eines kontinuierlichen Services, den Kunden heute erwarten.

Miles & More GmbH, Betreiber von Europas führendem Vielflieger- und Prämienprogramm, nutzt Container- und Cloud-Technologien von Red Hat und stellt damit eine skalierbare und automatisierte Platform-as-a-Service (PaaS)-Umgebung bereit. Red Hat OpenShift Container Platform bietet eine sichere, stabile Plattform für Container-basierte Implementierungen. Erste Auswertungen von Miles & More zeigen, dass die Time-to-Market für Services um 15 Prozent verbessert wurde. Neue Microservices lassen sich deutlich schneller entwickeln und ohne Unterbrechung in das Live-System transferieren.

Der österreichische Telekommunikations-Service-Provider eww ITandTEL hat Red Hat OpenShift Container Platform implementiert, die dem Unternehmen ein zuverlässiges, offenes und standardbasiertes Fundament für die Provisionierung, Verwaltung und Skalierung von Container-Applikationen in On-Premise-Umgebungen bietet. eww ITandTEL nutzt Red Hat OpenShift Container Platform für den Aufbau seiner neuen PaaS-Umgebung, die eine schnelle Applikationsentwicklung sowie ein zügiges Deployment ermöglicht und ergänzt damit seine bereits vorhandene IaaS-Infrastrukturumgebung für Kunden.

Darüber hinaus werden auf dem Red Hat Forum am 24. Oktober in Wien eine Reihe von Unternehmen ihre Erfolgs- und Business-Transformationsinitiativen präsentieren, darunter die Porsche Informatik, die Automobilhandels-Software entwickelt, und die Allianz.

Als 100%-Tochter der Porsche Holding Salzburg entwickelt die Porsche Informatik seit 50 Jahren Softwarelösungen für den Automobilhandel. Seit März 2011 ist Porsche Informatik auch Teil der Volkswagen AG und bringt ihr jahrzehntelanges IT-Know-how ein. Um mit dem Wandel in der Automobilindustrie Schritt halten und die Vorteile neuer Lösungen schneller zum Kunden bringen zu können, setzt Porsche Informatik auf Modularisierung und Cloud-Technologien. Red Hat OpenShift Container Platform als Private-Cloud-Lösung bildet dafür die Basis. Porsche Informatik zeigt auf dem Red Hat Forum, wie Red Hat OpenShift Container Platform dabei hilft, ihr Geschäft zu transformieren und beleuchtet die Herausforderungen bei der Integration von Cloud-Technologien in eine bestehende IT-Landschaft.

Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer des Red Hat Forums „Driving innovation in your digital world“ von Red Hats Partnern wie Cloudwerkstatt und der ConSol GmbH Einblicke, wie sich Cloud-Technologien, agile Prozesse, Microservices und Container auf die IT-Transformation auswirken. Die Besucher können sich auch auf Keynotes von Red Hats Führungskräften wie Werner Knoblich, Senior Vice President und General Manager EMEA, und Lars Herrmann, General Manager Integrated Solutions and Container Strategy bei Red Hat, freuen.

Zitate

Udo Urbantschitsch, Area Manager Austria, Red Hat
„Österreichische Unternehmen wie eww ITandTEL und Porsche Informatik suchen nach schnelleren Innovationen, da sich die Digitale Transformation branchenübergreifend durchsetzt und sie dazu herausfordert, Entwicklungszeiten zu verkürzen und neue Anwendungen und Services schneller einzuführen. Wir sind stolz darauf, sie auf dem Weg zum Erfolg zu unterstützen.“

Werner Knoblich, Senior Vice President and General Manager, EMEA, Red Hat
„Unternehmen in Deutschland und Österreich erkennen die Stärke von Open Source als Motor für Innovationen. Viele Unternehmen nutzen Red Hats Container-basierte und Cloud-native Lösungen, einschließlich Red Hat OpenShift Container Platform, um die Anwendungsentwicklung zu beschleunigen, Flexibilität in Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen zu gewinnen und agile Entwicklungspraktiken wie DevOps einzusetzen. So können sie sich schneller weiterentwickeln, früher einen Mehrwert realisieren und die Kundenbedürfnisse effektiver erfüllen.“

Weitere Informationen

Weitere Informationen über Red Hat und aktuelle Presseinformationen finden sich auf:

(1) IDC White Paper, sponsored by Red Hat, „The Business Value of Red Hat OpenShift,“ October 2016
 

Über Red Hat

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community angetriebenen Ansatz bei der Entwicklung hochperformanter Cloud-, Linux-, Middleware-, Storage- und Virtualisierungstechnologien. Ferner bietet Red Hat einen vielfach ausgezeichneten Support, Schulungen sowie Consulting-Services. Als eine zentrale Vermittlungsinstanz in einem weltweiten Netzwerk von Unternehmen, Partnern und der Open-Source-Community fördert Red Hat den Aufbau bedeutender, innovativer Technologien, die Wachstumskräfte freisetzen und Kunden fit machen für die künftige IT. Weitere Informationen: www.redhat.de.

Auf die Zukunft gerichtete Aussagen

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to the ability of the Company to compete effectively; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; delays or reductions in information technology spending; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; fluctuations in exchange rates; the effects of industry consolidation; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; risks related to the security of our offerings and other data security vulnerabilities; changes in and a dependence on key personnel; the ability to meet financial and operational challenges encountered in our international operations; and ineffective management of, and control over, the Company's growth and international operations, as well as other factors contained in our most recent Quarterly Report on Form 10-Q (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission's website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company's views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company's views as of any date subsequent to the date of this press release.