Willkommen zu Red Hat

Folgen Sie aktuellen Entwicklungen in ihrer Nähe

Verpassen Sie nicht die neuesten Beiträge zu Red Hat Kunden weltweit:

Pressemitteilung

Red Hat erläutert Pläne für JBoss Enterprise Middleware SOA und BPM-Technologien

Red Hat skizziert seine Strategie für den Aufbau des intelligenten, integrierten Unternehmens

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, gibt seine Vision und Strategie für serviceorientierte Architekturen (SOA) und Business-Process-Management (BPM)-Technologien bekannt, die von FuseSource und Polymita erworben wurden. Die Strategie beinhaltet eine optimierte Produktlinien-Integration, eine Erweiterung der Community und Partnerunterstützung. Sie zielt darauf ab, den Aufbau eines intelligenten, integrierten Unternehmens weiter zu vereinfachen.

SOA und BPM haben heute eine hohe Akzeptanz, selbst in sicherheitskritischen Bereichen und Branchen wie der Finanzdienstleistungsindustrie oder dem Gesundheitswesen. Hier erfordern Marktdynamik und neue regulatorische Anforderungen nahtlose Integrationsmöglichkeiten, um Prozesse in hybriden Cloud-Szenarien zu verbinden und eine schnelle Anpassung von Business-Regeln zu ermöglichen.

"Integration bleibt ein Haupttreiber für die Einführung von Middleware-Technologie, ihre Rolle und Bedeutung ändert sich aber. Unternehmen sehen sich heute einer Vielzahl neuer Herausforderungen gegenüber, wie der globalen mobilen Vernetzung, Cloud- und hybriden Infrastrukturen sowie deutlichen Steigerungsraten bei Business-Events und Daten. Daraus ergeben sich neue Anforderungen für Integrationstechnologien und eine zusätzliche Belastung für vorhandene Systeme", sagt Craig Muzilla, Vice President and General Manager Middleware bei Red Hat. "Red Hats Vision und Strategien können dabei helfen, diese neuen Anforderungen abzudecken. Mit leistungsstarken Technologien und neuen Communities, die wir im Zuge unserer Akquisitionen nutzen können, werden wir diese Möglichkeiten noch weiter ausbauen.”

Die Möglichkeiten zum Einsatz von Middleware-Software haben sich weiterentwickelt von traditionellen Lösungen, die auf grundlegende Integrations-Funktionalitäten beschränkt waren, zu umfassenden Lösungen, die Business Rules Management und BPM beinhalten. Red Hat hat bereits in der Vergangenheit über ein Basis-Integrationsangebot mit der JBoss Enterprise SOA Platform verfügt, ebenso wie über eine Business-Rules-Management-Lösung mit JBoss Enterprise BRMS. Durch die Erweiterung der vorhandenen Produkte um zusätzliche Technologien, die von FuseSource und Polymita erworben wurden, wird Red Hat seine Position im Enterprise-Middleware-Markt signifikant verbessern.


Produktlinien-Integration

Red Hat plant, Polymitas BPM-Technologie in seine JBoss Enterprise Middleware zu integrieren. Mit den zusätzlichen Funktionalitäten können Anwender schnell und effizient automatisierte Business-Prozesse definieren und modifizieren: durch Modellierungsstandards wie BPMN2, ein Business Activity Monitoring oder Prozessmodellierung. Dabei steht ein leistungsstarkes, stringentes User-Interface zur Verfügung. Die Open-Source-Lösung wird als zusätzliche On-Premises BPM Platform bei der JBoss Enterprise Middleware vermarket.

Red Hat wird zunächst auch weiterhin die Produktlinien FuseSource ESB Enterprise und MQ Enterprise vertreiben. In den kommenden Monaten plant Red Hat eine Integration dieser Technologien in sein JBoss Enterprise Middleware Portfolio und ihre Vermarktung unter dem Red Hat Brand. Gleichzeitig werden zentrale Technologien wie Camel und Active MQ für die Kombination mit JBoss-Community-Technologien wie SwitchYard oder Overlord angepasst, um Red Hats Flaggschiff-SOA-Plattform weiter zu optimieren.


Erweiterung der Community 

FuseSource hat eine starke Präsenz bei zentralen Apache-Integrationsprojekten mit einer dynamischen und aktiven Entwickler-Community. Red Hat bleibt dem Investment und der Förderung von Innovationen in dieser Community verpflichtet. Da die Technologien von Polymita zu Open-Source-Lösungen weiterentwickelt werden, geht Red Hat davon aus, dass sie zunehmend in vorhandenen Community-Projekten genutzt und auch neue unabhängige Projekte begründen werden.


Partner-Unterstützung

Die geplante Integration neuer SOA- und BPM-Technologien in Red Hats Produktportfolio JBoss Enterprise Middleware wird die Möglichkeiten aller Partner deutlich erweitern. Die neuen leistungsstarken Funktionalitäten bieten in Kombination mit Red Hats bewährter Enterprise Middleware eine flexible und einheitliche Integrationsplattform, die optimal geeignet ist für Embedded und Cloud-basierte Integrationsszenarios.


"Aus unserer Sicht nimmt Red Hat bewährte Technologien und verknüpft sie mit erfolgreichen Produktlinien", erklärt Joe Dickman, Senior Vice President bei Vizuri. "Unser Team hat seit Jahren mit Red Hat in einer Reihe umfassender SOA-Deployments zusammengearbeitet. Mit den von FuseSource und Polymita erworbenen Technologien hat Red Hat entscheidende Schritte unternommen, um seine Integrationstechnologien auf das nächste Level zu heben.” 

Weitere Informationen zur Integrations-Technologie-Strategie gibt Red Hat im Rahmen eines Webcasts am 10. Oktober 2012 um 17 Uhr MEZ bekannt. Der Webcast wird auch als Replay zur Verfügung stehen. Registrierung für den Live-Broadcast oder Zugang zum Replay unter https://vts.inxpo.com/Launch/QReg.htm?ShowKey=11079. 

Weitere Informationen über Red Hat und aktuelle Presseinformationen finden sich auf http://www.redhat.com/de und http://www.redhat.com oder im RSS Feedhttp://www.redhat.com/rss/feeds/newsandpress. Red Hat ist bei Twitter unter http://twitter.com/#!/RedHatNews und bei Facebook unter http://www.facebook.com/redhatinc. Videos von Red Hat gibt es bei YouTube unter http://www.youtube.com/user/RedHatVideos.


Über Red Hat, Inc.

Red Hat, der weltweit führende Anbieter von Open-Source-Lösungen, folgt einem von der Community angetriebenen Ansatz bei der Entwicklung hochperformanter Cloud-, Linux-, Middleware-, Storage- und Virtualisierungstechnologien. Ferner bietet Red Hat einen vielfach ausgezeichneten Support, Schulungen sowie Consulting-Services. Als zentrale Vermittlungsinstanz in einem weltweiten Netzwerk von Unternehmen, Partnern und der Open-Source-Community fördert Red Hat den Aufbau bedeutender, innovativer Technologien, die Wachstumskräfte freisetzen und Kunden fit machen für die künftige IT. Weitere Informationen: www.redhat.de. 


Forward-Looking Statements

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to delays or reductions in information technology spending; the effects of industry consolidation; the ability of the Company to compete effectively; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company's growth and international operations; fluctuations in exchange rates; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Annual Report on Form 10-K (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission's website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company's views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company's views as of any date subsequent to the date of this press release.

###

Red Hat and JBoss are trademarks of Red Hat, Inc., registered in the U.S. and other countries. Linux® is the registered trademark of Linus Torvalds in the U.S. and other countries

Über Red Hat

Red Hat is the world’s leading provider of open source software solutions, using a community-powered approach to reliable and high-performing cloud, Linux, middleware, storage and virtualization technologies. Red Hat also offers award-winning support, training, and consulting services. As the connective hub in a global network of enterprises, partners, and open source communities, Red Hat helps create relevant, innovative technologies that liberate resources for growth and prepare customers for the future of IT. Learn more at http://www.redhat.com.

Auf die Zukunft gerichtete Aussagen

Certain statements contained in this press release may constitute "forward-looking statements" within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements provide current expectations of future events based on certain assumptions and include any statement that does not directly relate to any historical or current fact. Actual results may differ materially from those indicated by such forward-looking statements as a result of various important factors, including: risks related to delays or reductions in information technology spending; the effects of industry consolidation; the ability of the Company to compete effectively; the integration of acquisitions and the ability to market successfully acquired technologies and products; uncertainty and adverse results in litigation and related settlements; the inability to adequately protect Company intellectual property and the potential for infringement or breach of license claims of or relating to third party intellectual property; the ability to deliver and stimulate demand for new products and technological innovations on a timely basis; risks related to data and information security vulnerabilities; ineffective management of, and control over, the Company’s growth and international operations; fluctuations in exchange rates; and changes in and a dependence on key personnel, as well as other factors contained in our most recent Quarterly Report on Form 10-Q (copies of which may be accessed through the Securities and Exchange Commission’s website at http://www.sec.gov), including those found therein under the captions "Risk Factors" and "Management’s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations". In addition to these factors, actual future performance, outcomes, and results may differ materially because of more general factors including (without limitation) general industry and market conditions and growth rates, economic and political conditions, governmental and public policy changes and the impact of natural disasters such as earthquakes and floods. The forward-looking statements included in this press release represent the Company’s views as of the date of this press release and these views could change. However, while the Company may elect to update these forward-looking statements at some point in the future, the Company specifically disclaims any obligation to do so. These forward-looking statements should not be relied upon as representing the Company’s views as of any date subsequent to the date of this press release.