RH342

Red Hat Enterprise Linux Diagnostics and Troubleshooting

Anzeige von Informationen für:

Bei der Arbeit mit Red Hat Enterprise Linux Probleme diagnostizieren, Daten erheben und häufige Probleme lösen

Der Kurs Red Hat Enterprise Linux Diagnostics and Troubleshooting course (RH342) gibt Systemadministratoren die Werkzeuge und Techniken, die sie benötigen, um eine Vielzahl potenzieller Probleme zu diagnostizieren und zu lösen. Die Teilnehmer erledigen mehrere praxisorientierte Aufgaben in verschiedenen Subsystemen, um häufige Probleme zu diagnostizieren und zu lösen.

Kursüberblick

Die Teilnehmer lernen, die wissenschaftliche Methode auf eine strukturierte Form der Problembehandlung anzuwenden. Dieser Ansatz wird dann zur Behandlung verschiedener Arten von Problemen genutzt, einschließlich Boot-Problemen, Hardwareproblemen, Storage-Problemen, RPM-Problemen, Netzwerkproblemen, Problemen mit Drittanwendungen, Sicherheitsproblemen und Kernelproblemen. Am Ende des Kurses können die Teilnehmer verschiedene umfassende Überprüfungen absolvieren, um ihre Kenntnisse zu testen.

Übersicht über den Kursinhalt

  • Die wissenschaftliche Methode der Problembehandlung
  • Behandlung von Boot-Problemen
  • Behandlung von Sicherheitsproblemen
  • Behandlung von Storage-Problemen
  • Behandlung von Netzwerkproblemen

Zielgruppe und Voraussetzungen

Der Kurs Red Hat Enterprise Linux Diagnostics and Troubleshooting richtet sich an erfahrene Systemadministratoren, die mehr über die Problembehandlung lernen möchten.

Voraussetzungen für diesen Kurs

Red Hat empfiehlt die Erfüllung folgender Voraussetzungen:

Kursinhalte

Einführung in die Problembehandlung
Eine allgemeine Strategie für die Problembehandlung beschreiben.
Aktive Schritte zur Verhinderung kleiner Probleme
Durch eine proaktive Systemadministration verhindern, dass kleine zu großen Problemen werden.
Behandlung von Boot-Problemen
Probleme erkennen und beheben, die die Bootfähigkeit eines Systems beeinträchtigen können.
Erkennen von Hardwareproblemen
Hardwareprobleme erkennen, die die Betriebsfähigkeit eines Systems beeinträchtigen können.
Behandlung von Storage-Problemen
Storage-Probleme erkennen und beheben.
Behandlung von RPM-Problemen
Probleme im und bei der Verwendung des Subsystems für die Paketverwaltung erkennen und lösen.
Behandlung von Netzwerkproblemen
Probleme mit der Netzwerkkonnektivität erkennen und lösen.
Behandlung von Anwendungsproblemen
Anwendungsprobleme debuggen.
Umgang mit Sicherheitsproblemen
Probleme mit Sicherheits-Subsystemen erkennen und lösen.
Behandlung von Kernelproblemen
Kernelprobleme erkennen und den Red Hat Support bei der Behebung von Kernelproblemen unterstützen.
Umfassende Überprüfung zum Kurs Red Hat Enterprise Linux Diagnostics and Troubleshooting
Erlernte Kenntnisse und Fähigkeiten in Red Hat Enterprise Linux Diagnostics and Troubleshooting üben und nachweisen.

Hinweis: Aufgrund technischer Fortschritte und dem veränderlichen Wesen des entsprechenden Jobs kann die Kursbeschreibung variieren. Kontaktieren Sie uns bei Fragen zu einem bestimmten Ziel oder Thema.

Empfohlene Anschlusskurse oder Prüfungen

Red Hat Certified Specialist in Linux Diagnostics and Troubleshooting (EX342)
Es wird Ihre Fähigkeit geprüft, Red Hat Enterprise Linux Systeme im Hinblick auf häufige Probleme zu analysieren, die Beeinträchtigungen oder Leistungsverluste verursachen können. Außerdem wird getestet, ob Sie in der Lage sind, diese Fehler zu korrigieren oder forensische Informationen zu erheben, die an Dritte weitergeleitet werden können.

Auswirkungen dieser Schulung

Auswirkungen auf die Organisation

In diesem Kurs erlernen Sie die Fertigkeiten für die Vermeidung kostenintensiver Systemausfälle und eine schnelle Systemwiederherstellung mithilfe von Analysen, Diagnosen und Problembehebung.

Red Hat hat diesen Kurs in erster Linie für seine Kunden entwickelt. Da aber jedes Unternehmen, jede Infrastruktur anders ist, kann es sein, dass die gezeitigten Vorteile von Fall zu Fall variieren.

Auswirkungen auf den Einzelnen

Die Teilnehmer dieses Kurses sollten in der Lage sein, mithilfe des Lifecycle-Prozess der Softwareentwicklung Host-Systeme innerhalb einer Organisation planen, erstellen, prüfen und bereitstellen zu können.

Die Kursteilnehmer sollten in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen:

  • Installation von Red Hat Satellite 6
  • Software Lifecycle-Management zur Bereitstellung und Verwaltung konfigurierter Hosts in einer kontrollierten Produktionsumgebung