Success Story

TransUnion modernisiert seine IT für ein besseres Kundenerlebnis

TransUnion

Fakten

Branche: Finanzdienstleistungen
Region: Nordamerika
Hauptsitz: Chicago, US-Bundesstaat Illinois
Unternehmensgröße: 4.100 Mitarbeiter

Dank unserer Red Hat Betriebsumgebung befassen wir uns heute weniger mit unserer Infrastruktur und können uns hauptsächlich auf die Entwicklung und Bereitstellung innovativer Produkte für ein besseres Kundenerlebnis konzentrieren.

Michael Catuara, Director of Distributed Systems, TransUnion

Überblick

TransUnion, ein globaler Anbieter für Risiko- und Informationslösungen, musste seine Legacy-Systeme und Mainframes modernisieren, um das Firmenwachstum zu fördern. Mithilfe von Red Hat® Lösungen konnte TransUnion seine IT modernisieren sowie eine schnellere Time-to-Market und enorme Kosteneinsparungen realisieren. Das Ergebnis: freie Bahn für Innovationen und ein besseres Kundenerlebnis.

Der Weg zum Erfolg

Herausforderung: Modernisierung der IT für einen besseren Kundendienst

Um Entwicklung und Wachstum seines Unternehmens zu gewährleisten, musste TransUnion neue Produkte und Services entwickeln, um seinen Kunden eine informierte Entscheidungsfindung zu ermöglichen. Aufgrund der Beschränkungen durch Legacy-Systeme entschied sich TransUnion, seine IT durch die Transformation von Betriebsmodell, Technologie und Infrastruktur zu modernisieren. Dazu Chad Fetzer, Manager of Open Systems Engineering bei TransUnion: „Die Außerdienststellung von Legacy-Technologien und Mainframe war ein schwieriges, aber wichtiges Unterfangen. Wir wussten, dass die Implementierung einer offenen Systemumgebung der beste Weg war, Erfolg und schnelle Innovationen zu gewährleisten.“

Case Study

TransUnion modernisiert seine IT-Umgebung mit Red Hat

Lösung: Migration zu einer Open Source-Umgebung

Um die IT-Performance zu steigern und Kosten zu senken, hat das Unternehmen all seine Anwendungen und Systeme zu einer Red Hat Umgebung migriert. Darüber hinaus hat sich TransUnion für eine neue Open Source-Managementplattform zur Vereinfachung und Standardisierung des Systemmanagements entschieden. Dazu Michael Catuara, Director of Distributed Systems bei TransUnion: „Red Hat ist ein extrem starker Partner, weshalb unsere Entscheidung für eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen, jetzt und auch in Zukunft, schon fast eine logische Entscheidung war.“

Software & Services

Hardware

  • Branchenkonforme x86 Server

Ergebnis: Verbesserung der Kundenerfahrung

Durch die Implementierung einer modernen Open Source-Infrastruktur konnte TransUnion seine Hardware-, Software- und Supportkosten reduzieren sowie Anwendungsverfügbarkeit und Disaster Recovery verbessern. Durch die Anbindung seiner Systeme untereinander gewinnt das Unternehmen eine bessere Transparenz und Analyse von Daten, und mit ihm seine Kunden. Dazu konnte TransUnion dank der neuen agilen Entwicklungspraktiken zur Förderung von Innovation und Kollaboration die Mitarbeiterzufriedenheit um das Dreifache steigern. Dazu Catuara weiter: „Dank unserer Red Hat Betriebsumgebung befassen wir uns heute weniger mit unserer Infrastruktur und können uns hauptsächlich auf die Entwicklung und Bereitstellung innovativer Produkte für ein besseres Kundenerlebnis konzentrieren.“

Die Außerdienststellung von Legacy-Technologien und Mainframe war ein schwieriges, aber wichtiges Unterfangen. Wir wussten, dass die Implementierung einer offenen Systemumgebung der beste Weg war, Erfolg und schnelle Innovationen zu gewährleisten.

Chad Fetzer, Manager of Open Systems Engineering, TransUnion