Kontaktieren
TL500

Red Hat Training: DevOps Culture and Practice Enablement

Ort

Format Kursformate

Lesen Sie die Erfahrungsberichte anderer Kursteilnehmer in der Red Hat Learning Community

Überblick

Erleben Sie durch die bewährte offene Kultur und Praktiken, die Red Hat zur Unterstützung von Kundeninnovationen einsetzt, die Möglichkeiten von DevOps

Red Hat Training: DevOps Culture and Practice Enablement (TL500) ist ein fünftägiger, intensiver Kurs, in dem die Teilnehmer den kulturellen Wandel in einem Unternehmen kennenlernen und implementieren können, der in vielen erfolgreichen DevOps-Integrationen genutzt wird. Viele agile Trainingsangebote konzentrieren sich auf ein bestimmtes Framework, einen bestimmten Bereitstellungsmechanismus oder eine bestimmte Technologie. DevOps Culture & Practice kombiniert stattdessen die besten Tools vieler führender Frameworks, um Continuous Discovery und Continuous Delivery mit kulturellen und technischen Praktiken zu einer besonderen, ansprechenden Erfahrung zu kombinieren, in der reale Szenarien und Anwendungen simuliert werden.

Um die Lernziele zu erreichen, sollten die Teilnehmer mehrere Rollen einer Organisation umfassen. Geschäftsprodukteigentümer, Architekten, Entwickler und Funktionssicherheitsingenieure erhalten die Erfahrung, außerhalb ihrer traditionellen Silos zu arbeiten. In der täglichen Praxis wird ein realistisches Delivery-Team simuliert, in dem funktionsübergreifende Teams erfahren, wie aus Zusammenarbeit Innovationen entstehen. Indem die Erfahrungen und Best Practices aus dem Kurs auf neue Projekte und verbesserte Prozesse angewandt werden, kann die Unternehmenskultur verbessert und Ziele bei der Verfolgung neuer Projekter und verbesserter Prozesse besser erreicht werden.

Dieser Kurs enthält eine Kopie des Kursbuchs Red Hat Training: Open Practices for your DevOps Journey, das als Ressource verwendet werden kann, wenn die Kursteilnehmer die in diesem Kurs erlernten Inhalte auf andere reale Szenarien anwenden.

Wie unterscheidet sich dieser Kurs von anderen agilen oder technischen DevOps-Trainingsangeboten?

  • Die meisten agilen Trainings konzentrieren sich auf ein bestimmtes Framework oder nur auf die Bereitstellung oder Technologie. Dieser Kurs aber vereint die besten Tools für viele führende Frameworks.
  • Dieser Kurs kombiniert Continuous Discovery/Continuous Delivery mit kulturellen und technischen Praktiken zu einer besonderen Lernerfahrung, die durch Anwendungen aus dem Berufsalltag komplettiert wird. Sie lernen die einzelnen Praktiken kennen und erfahren, wie diese aufeinander aufbauen, um die Ausrichtung und Bereitstellungseffizienz zu verbessern.
  • Einige technische DevOps-Schulungen konzentrieren sich ausschließlich auf die Implementierung von Technologien zur Ausführung spezifischer Aufgaben, nicht darauf, wie diese Technologie integriert wird und die Bereitstellung der vielen Features und Fehlerbehebungen ermöglicht, die Kunden benötigen. Dieser Kurs fördert die systemorientierte Bereitstellung.

An wen richtet sich dieses Angebot?

Diese Erfahrung zeigt, wie Einzelpersonen in verschiedenen Rollen lernen müssen, miteinander zu teilen, zusammenzuarbeiten und auf ein gemeinsames Ziel hinzuarbeiten, um positive Ergebnisse zu erzielen und Innovationen voranzutreiben. Geschäftsprodukteigentümer, Entwickler, Zuverlässigkeitsingenieure und Techniker profitieren besonders von diesem Szenario, das einige technische Aspekte umfasst, die von der Arbeit mit Softwaresystemen abhängen. Sie wissen, wie Sie Ihren Kunden einen kontinuierlichen Mehrwert bieten können, indem Sie die sich ändernden Kundenanforderungen besser verstehen und neue Ideen schneller auf den Markt bringen können. Unsere Trainer teilen Erfahrungen und Best Practices aus der direkten Kundeninteraktion bei Red Hat Services.

Was sind die Voraussetzungen?

  • Kenntnisse bei agilen Praktiken sind hilfreich
  • Erfahrungen in der Anwendung agiler Praktiken und Methoden wie Scrum sind von Vorteil

Technische Voraussetzungen

  • Für diesen Kurs benötigen Sie einen Internetzugang für den Zugriff auf bestimmte Websites (AWS, YouTube, Google Drive, Online-Chat-Tools).
  • In diesem Kurs giltBYDW („Bring Your own Developer Workstation“), das heißt, es wird erwartet, dass Sie Ihr eigenes Gerät mitbringen.
  • Empfohlener Browser: Chrome

Inhalt

Kursinhalte

Was ist DevOps?
Herausfinden, welche Prinzipien, Praktiken und kulturellen Elemente ein DevOps-Modell für Softwaredesign und -entwicklung ausmachen
Zusammenarbeitspraktiken, um eine Kultur und ein gemeinsames Verständnis zu schaffen
Erlernen und Erleben von Praktiken, die eine reibungslose Konversation zwischen allen Interessengruppen ermöglichen, z. B. Priority Sliders, Pair Programming, Mob Programming, Durchführung von Retrospektiven, grafische Darstellung von Prozessen, Einschätzung der im Team vorhandenen Tendenzenund agile Schätzungen durchführen.
Verständnis des Warum und Wer der Softwarebereitstellung
Verwenden Sie die Erkennungspraxis Impact Mapping, um zu liefernde Ergebnisse mit messbaren Auswirkungen zu verbinden. Lernen Sie, wie Sie menschzentriertes Design, Design Thinking und Lean UX nutzen, um Empathie mit Nutzern und Stakeholdern zu entwickeln.
Domain-driven Design und Storytelling
Erlernen und üben Sie das leistungsstarke Event-Storming-Tool, um ereignisgesteuerte Systeme zu visualisieren und abzubilden und Architekturen im Entwicklungsprozess für eine iterative und inkrementelle Bereitstellung zu erstellen.
Priorisierung und Pivoting
Erfahren Sie die Sammlung Ideen, deren Ausrichtung auf Zielvorgaben, die Anwendung von wirtschaftlicher Priorisierung und Value Slicing, um Product Backlogs zu erstellen, die einen zusätzlichen Mehrwert liefern können.
Agile Praktiken
Agile Bereitstellungspraktiken besprechen, darunter Kanban, Scrum, Sprint Planning, Daily Standup, Showcase, Retrospective und Backlog-Abstimmung
Design von Experimenten
Einrichten, Ausführen und Messen der Ergebnisse von Experimenten mithilfe der erweiterten Bereitstellungsfunktionen der Plattform, darunter A/B-Tests, Blau-/Grün-Bereitstellungen, Feature-Wechsel, Dark Launches und Canary-Bereitstellungen.
Wertstrom- und Prozessanalyse
Machen Sie sich mit den Praktiken der Wertstromzuordnung und der metrikbasierten Prozesszuordnung vertraut, um nicht-funktionale Verbesserungen zu erzielen, die Sie an der Produkt-Delivery und Ausführung von Wertströmen vornehmen können.
Continuous Integration, Deployment und Delivery
Die grundlegenden Praktiken Continuous Integration, Continuous Deployment und Continuous Delivery erkunden
Nicht-funktionale Anforderungen
Erfahren Sie, wie Sie mithilfe von Verfahren, die sich primär auf die funktionalen Aspekte einer Lösung konzentrieren, nicht-funktionale Bereiche ausarbeiten können, die wahrscheinlich nicht erfasst werden.
Tests
Die grundlegenden Praktiken einer test- und geschäftsorientierten Entwicklung kennenlernen, die oft unter dem Begriff des automatischen Testens zusammengefasst werden
Alles als Code und GitOps
Erkunden Sie Continuous Integration/Continuous Delivery-Pipelines mit Jenkins und Tekton und singen Sie mit einem GitOps-Ansatz, um alles für Wiederholbarkeit zu kodifizieren. Erfahren Sie, wie Sie Pipelines auf nicht-funktionale Tests, Überwachungen und Beobachtbarkeit erweitern können.
Hinweis: Dieser Kurs basiert auf Red Hat OpenShift Container Platform, Red Hat® Ansible Engine und Red Hat® Enterprise Linux®. Aufgrund technischer Fortschritte und entsprechender Veränderungen bei den zugrundeliegenden Jobs kann der Kursinhalt variieren. Wenn Sie Fragen oder ein besonderes Anliegen haben, wenden Sie sich bitte an Red Hat.

Ergebnisse

Kursergebnisse und nächste Schritte

Welche Ergebnisse können Sie erwarten?

Um Ihnen die Umstellung auf DevOps zu ermöglichen, nehmen Sie im Kurs an einer fünftägigen, intensiven Simulation teil. Dabei lernen Sie mehr als 30 Praktiken und deren Anwendung kennen, darunter:

  • Kulturelle Tools wie Sozialverträge, Echtzeit-Retrospektiven und Einschätzung der Stimmung, um Teams auf eine Linie zu bringen
  • Leistungsstarke Planungspraktiken, wie Impact Mapping, Event Storming und metrikbasiertes Process Mapping
  • Iterative und inkrementelle Bereitstellungspraktiken wie Scrum und Kanban
  • Technische Programmierpraktiken, darunter CI/CD (Continuous Integration/Continuous Delivery), IAC (Infrastructure as Code), Testautomatisierung und testgesteuerte Entwicklung

Neben diesen werden Sie weitere offene Praktiken kennenlernen, die in Open Innovation Labs verwendet werden und in der Open Practice Library enthalten sind.

Sie werden ebenfalls an praktischen Labs teilnehmen, die demonstrieren, wie wir Red Hat OpenShift Container Platform und Red Hat Ansible zusammen mit Jenkins verwenden, um die Entwicklung und Implementierung am Beispiel einer To-do-list-Anwendung und der dazugehörigen Infrastruktur zu automatisieren.

Welche Auswirkungen hat dies auf meine Organisation und mein Team?

Viele Unternehmen haben festgestellt, dass ihre aktuelle Organisationsstruktur und ihre Praktiken der Softwareentwicklung nicht besonders gut dazu geeignet sind, die Vorteile der digitalen Transformation (wie kürzere Markteinführungszeiten, schnelle Feedback-Zyklen und benutzergesteuerte Produkte) auch wirklich zu erzielen. Hierzu müssen die Unternehmen eine DevOps-Kultur mit den dazugehörigen Praktiken und Methoden einführen.

In diesem Kurs werden reale Prinzipien der DevOps-Kultur sowie moderne Praktiken der Softwareentwicklung vorgestellt. Hier entwickeln Sie eine moderne Softwareanwendung mit Red Hat OpenShift Cluster Platform, Red Hat Ansible Automation und anderen DevOps-Softwareprogrammen, -Tools und -Techniken, die den Branchenstandards entsprechen. Am Ende des Kurses sind Sie in der Lage, DevOps-Prinzipien und Open Source-Lösungen anzuwenden und so Ihre Organisation auf dem Weg zur digitalen Transformation bestmöglich zu unterstützen.

Red Hat hat diesen Kurs in erster Linie für seine Kunden entwickelt. Da aber jedes Unternehmen, jede Infrastruktur anders ist, kann es sein, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Vorteile von Fall zu Fall variieren.

Welche Auswirkungen hat das auf mich?

Dieser Kurs vermittelt Einblicke in die DevOps-Kultur, Sie lernen verschiedene DevOps-Praktiken kennen und implementieren auf der Grundlage des Gelernten eine kleine Anwendung. Sie können folgende Aufgaben ausführen:

  • Mehrere offene Praktiken kennenlernen und implementieren
  • Eine kleine mehrschichtige Anwendung in einem OpenShift-Cluster bereitstellen
  • Als effizientes Mitglied eines agilen Teams arbeiten
  • Gewünschte Software-Features und -funktionen identifizieren, priorisieren und dokumentieren
  • Software unter Verwendung der Pair- und Mob-Programmierung entwickeln

Empfohlene Anschlusskurse oder Prüfungen

 

The reason I would recommend other people attend this course is to give a full appreciation of the whole DevOps life cycle and culture … People will take one part of DevOps—the tool chain, a practice, or agile—and think of that as DevOps. To me, [success] happens when it all comes together.

Peter Sharp

Director of Product Support at a leading financial services company