Anmelden / Registrieren Konto

Red Hat Certified Engineer

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQ)

Red Hat tut sein Möglichstes, um sein Zertifizierungsprogramm auf dem aktuellen Stand der Technologie zu halten. So haben wir die Qualifikation zum Red Hat® Certified Engineer (RHCE®) neu definiert, um dem zunehmenden Bedarf für Automatisierungskompetenzen gerecht zu werden und Sie und Ihr Team auf aktuelle und zukünftige Herausforderungen vorzubereiten.

Alle Details zu den Änderungen der Red Hat Certified Engineer (RHCE) Qualifikation

Die Qualifikation zum RHCE erwerben Sie, indem Sie zunächst Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) werden und dann das Red Hat Certified Engineer (RHCE) Exam (EX300) bestehen. Dazu können Sie als Basis entweder Red Hat® Enterprise Linux® 7 oder 8 wählen.

Der neue RHCE-Lernpfad basiert auf Red Hat Enterprise Linux 8 und wird durch einen neuen Kurs nebst Exam ergänzt. Bei diesem Kurs und der entsprechenden Zertifizierung, also Red Hat System Administration III: Linux Automation (RH294) und Red Hat Certified Engineer Exam (EX294), liegt der Fokus auf der Automatisierung von Linux-Systemadministration mithilfe von Ansible und Shell-Programmierung.

IT-Organisationen sehen sich wachsenden Herausforderungen in Bezug auf die Infrastrukturskalierung ausgesetzt, weshalb Unternehmen vermehrt Red Hat® Ansible® Automation als gemeinsame Sprache zur Automatisierung der verschiedensten Funktionen einsetzen. Daher müssen Systemadministratoren neben Implementierung, Konfiguration und Verwaltung von Betriebssystemen auch ein Verständnis der Automatisierung von Funktionen sowie der Automatisierungsskalierung erlangen.

Indem wir den Fokus des RHCE-Programms auf die Automatisierung der Systemadministration richten (üblicherweise mit Red Hat Ansible Automation), tragen wir der aktuellen Entwicklung progressiver Organisationen bzw. der kommenden Realität für die Technologieindustrie Rechnung.

Das neue Red Hat Certified Engineer Exam sowie die empfohlenen Kurse spiegeln die Programmänderungen zum Zeitpunkt des Release von Red Hat Enterprise Linux 8 wider.

Durch den Erwerb der Qualifikation Red Hat Certified Engineer demonstrieren Sie, dass Sie ein Red Hat Certified System Administrator sind, der Red Hat Enterprise Linux Aufgaben mithilfe von Ansible Automation und Shell-Programmierung automatisieren kann. Sie wissen, wie Ansible Automation mit Red Hat Technologien interagiert und können Ihrer Standardimplementierung und -konfiguration Automatisierungsfunktionen hinzufügen.

Über eine Red Hat Learning Subscription und das darin enthaltene Early Access-Feature erhalten Sie Zugriff auf Kursinhalte, bevor diese veröffentlicht werden. Alternativ können Sie sieben Tage lang über eine kostenlose Demo der Red Hat Learning Subscription auf die Inhalte zugreifen.

Erfahren Sie, wie diese Änderungen Ihren Lernpfad beeinflussen können

Nein, Sie behalten Ihren RHCE-Status für die ganzen drei Jahre ab Erwerb der Qualifikation bei. Sie können sich rezertifizieren lassen, ein Muss ist das aber nicht. Prüfen Sie alle Infos zur Zertifizierungserneuerung, um zu erfahren, wie Sie Ihre Qualifikation auf dem neuesten Stand halten können. Zu diesen Optionen gehört der Erwerb weiterer Zertifizierungen, die auf den Red Hat Certified Architect in Infrastructure angerechnet werden.

Solange Ihre Qualifikation zum Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) aktuell ist, können Sie die Red Hat Enterprise Linux 8 Version des RHCE Exams (EX294) (falls diese schon verfügbar ist) oder die Red Hat Enterprise Linux 7 Version des RHCE Exam (EX300) (falls diese noch verfügbar ist) absolvieren. Die Erneuerung lässt sich alternativ wie in unseren speziellen Richtlinien beschrieben durchführen.

Wenn Sie umfassende Kompetenzen in Bezug auf Red Hat Enterprise Linux 8 nachweisen möchten, können Sie sich als RHCSA rezertifizieren lassen, sobald das überarbeitete RHCSA Exam für Red Hat Enterprise Linux 8 verfügbar ist, und dann Ihren RHCE unter dem neuen Programm erneuern. Mit dieser Zertifizierungskombination weisen Sie Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten in der Systemadministration für das neueste Release von Red Hat Enterprise Linux und die Automatisierung der Systemadministration mit Ansible und Shell-Programmierung nach.

Wenn Ihnen der Zeitaufwand für eine RHCSA-Rezertifizierung zu groß erscheint, sollten Sie unseren neuen Kurs Red Hat Enterprise Linux 8 New Features for Experienced Administrators (RH354) in Betracht ziehen. Mit diesem Angebot, das auf den technischen Unterschieden zwischen Red Hat Enterprise Linux 7 und Red Hat Enterprise Linux 8 fokussiert, werden Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten für den Lernpfad aktualisiert. Allerdings gilt dies nicht für Ihre Red Hat Enterprise Linux 8 Zertifizierung.

Wenden Sie sich an Ihr Red Hat Training and Certification Vertriebs-Team vor Ort, um einen Plan für Ihre Migration zum neuen RHCE-Programm auszuarbeiten.

Wenn Sie am Kurs Red Hat System Administration I (RH124) als Vorbereitung für Red Hat System Administration II (RH134) und das Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) Exam (EX200) teilgenommen haben, können Sie zum Red Hat Enterprise Linux 8 Lernpfad wechseln, um Ansible Automation in Ihr Lern- und Zertifizierungsprogramm zu integrieren.

Sie können dabei wahlweise mit der Vorbereitung auf die Red Hat Enterprise Linux 7 Version des Kurses fortfahren und das dazugehörige Exam absolvieren. Diese Option bleibt Ihnen für die Dauer von einem Jahr ab dem Zeitpunkt der allgemeinen Verfügbarkeit von Red Hat Enterprise Linux 8 offen. Ihr Lernpfad auf dem Weg vom RHCSA zum RHCE sähe dann folgendermaßen aus:

Wir empfehlen, dass Sie die Red Hat Enterprise Linux 7 Version des RHCSA Exams (EX200) zum Red Hat Certified System Administrator absolvieren, der Voraussetzung für den Erwerb des Red Hat Certified Engineer ist. Sie können je nach Anforderungen und Interessen den neuen Lernpfad (basierend auf Red Hat Enterprise Linux 8) oder das alte RHCE-Programm (basierend auf Red Hat Enterprise Linux 7) wählen. Unserer Ansicht nach werden Automatisierungskompetenzen für Systemadministratoren immer wichtiger, weshalb der neue Lernpfad langfristig die bessere Investition in Sachen Zeit und Aufwand darstellt.

Die Red Hat Enterprise Linux 7 Version des RHCE Exams (EX300) und der dazugehörige Kurs Red Hat System Administration III (RH254) sind ab dem Zeitpunkt der allgemeinen Verfügbarkeit der Red Hat Enterprise Linux 8 Version des RHCE Exams (EX294) noch für ein weiteres Jahr gültig.

Erfahren Sie alles über die Auswirkungen auf aktuelle Qualifikationen und Lernpfade

Der RHCSA-Lehrplan wird im Rahmen des Release von Red Hat Enterprise Linux 8 inkrementelle Änderungen erfahren, die sich allerdings von denen für den RHCE unterscheiden und weniger bedeutsam sind. Um das neue RHCE Exam erfolgreich bestehen zu können, müssen Sie nicht zuerst RHCSA auf Red Hat Enterprise Linux 8 werden. Allerdings empfehlen wir, dem neuen Lehrplan zu folgen, um eine ordentliche Vorbereitung auf das neue RHCE Exam (EX294) zu gewährleisten, das auf Red Hat Enterprise Linux 8 Konzepten basiert.

Red Hat Enterprise Linux 7 verfügt über eine große installierte Basis und die im RHCE Exam (EX300) abgefragten und mit diesem Release ausgerichteten Fertigkeiten sind auf dem heutigen Markt auch weiterhin wertvoll. Die Red Hat Enterprise Linux 7 Version des RHCE Exams (EX300) ist ab dem Zeitpunkt der allgemeinen Verfügbarkeit der Red Hat Enterprise Linux 8 Version des RHCE Exams (EX294) noch für ein weiteres Jahr gültig.

Wenn Sie eine Zertifizierung für Ansible-Kompetenzen wünschen, nehmen Sie am Kurs Automation with Ansible with Exam (DO408) teil. Diese Angebote sind ab dem Zeitpunkt der allgemeinen Verfügbarkeit der Red Hat Enterprise Linux 8 Version des RHCE Exams (EX294) noch für ein weiteres Jahr gültig.

Sie können entweder die neue, auf Automatisierungskompetenzen fokussierte RHCE-Qualifikation oder den RHCE unter dem aktuellen Programm erwerben. Wenn Sie sich für den neuen RHCE-Lernpfad entscheiden, sollten Sie den Kurs Red Hat System Administration III (RH294) und das RHCE Exam (EX294) absolvieren, sobald sie verfügbar werden.

Die Mehrheit der geprüften Inhalte im Red Hat Certified Specialist in Ansible Automation Exam (EX407) bildet auch die Grundlage des neuen RHCE Exams. Wir werden dieses Exam und den aktuellen Kurs Automation with Ansible (DO407) ab dem Zeitpunkt der allgemeinen Verfügbarkeit der Red Hat Enterprise Linux 8 Version noch für ein weiteres Jahr anbieten.

Allerdings sind nicht alle Informationen des Kurses Automation with Ansible (DO407) und des Red Hat Certified Specialist in Ansible Automation Exams (EX407) Bestandteil des RHCE-Lehrplans. Die nicht mit dem RHCE abgedeckten Fertigkeiten werden in den Kurs Automation with Ansible II: Ansible Tower (DO409) integriert. Dazu wird ein neuer Kurs mit entsprechender Zertifizierung geschaffen, der auf Ansible Best Practices fokussiert.

Ich bin ein Red Hat Certified Specialist in Ansible Automation. Welche Auswirkungen werden die Änderungen für mich haben?

Die RHCE-Änderungen haben keinen Einfluss auf Ihre Red Hat Certified Specialist in Ansible Automation Qualifikation, die für drei Jahre nach ihrem Erwerb als gültig und aktuell erachtet wird. Allerdings müssen Sie, anstatt zum gegebenen Zeitpunkt Ihre Red Hat Certified Specialist in Ansible Automation Zertifizierung zu erneuern, die RHCE-Qualifikation erwerben oder erneuern, die unter anderem Fertigkeiten und Kenntnisse zum Thema Ansible abdeckt. Sie sollten auch darüber nachdenken, den neuen Kurs zum Thema Ansible Best Practices nebst Exam zu absolvieren, den wir zur Vertiefung Ihrer Ansible-Kompetenzen anbieten.