Suche
Deutsch
Deutsch
Anmelden Konto
Anmelden / Registrieren Konto
Websites
EX318

Red Hat Certified Specialist in Data Virtualization Exam

Ort

Format Kursformate

Lesen Sie die Erfahrungsberichte anderer Kursteilnehmer in der Red Hat Learning Community

Überblick

Prüfungsbeschreibung

Mit dem leistungsbasierten Red Hat Certified Specialist in Virtualization Exam (EX318) werden Ihre Kompetenzen bei der Erstellung, Bereitstellung und Verwaltung von virtuellen Linux®-Rechnern mit Red Hat® Virtualization Manager geprüft.

Mit dieser Prüfung erhalten Sie die Zertifizierung als Red Hat Certified Specialist in Virtualization, die auch auf die Qualifikation als Red Hat Certified Architect (RHCA®) angerechnet wird.

Dieses Exam basiert auf Red Hat Virtualization 4.3.

Wir bieten das Red Hat Certified Specialist in Virtualization Exam (EX318) auf Red Hat Enterprise Virtualization 4.1 als Classroom Exam anDetails

Zielgruppe für diese Prüfung

Die Zertifizierung als Red Hat Certified Specialist in Red Hat Virtualization kommt möglicherweise für folgende Zielgruppen Frage:

  • Linux-Systemadministratoren, die für die Implementierung und Verwaltung von Virtualisierungs-Infrastrukturen zuständig sind oder sein möchten
  • Systemadministratoren von anderen Plattformen
  • Red Hat Certified Engineers (RHCE®), die Red Hat Certified Architect (RHCA) werden möchten

Voraussetzungen für diese Prüfung

  • Erfahrung in der Verwendung von Red Hat Enterprise Virtualization
  • Qualifizierung als Red Hat Certified System Administrator RHCSA®) oder vergleichbare Erfahrung

Ziele

Lerninhalte für die Prüfung

Red Hat empfiehlt, dass Kandidaten für diese Prüfung zunächst die Qualifikation als Red Hat Certified System Administrator (RHCSA) erwerben, dies ist jedoch nicht zwingend erforderlich.

Um Sie bei der Vorbereitung zu unterstützen, haben wir nachfolgend die Prüfungsziele und Aufgabenbereiche aufgelistet, die in der Prüfung abgefragt werden. Red Hat behält sich das Recht vor, Prüfungsziele hinzuzufügen, zu ändern oder zu entfernen. Solche Änderungen werden im Voraus bekannt gegeben.

Die Kandidaten sollten mit folgenden Aufgaben vertraut sein:

  • Installation von Red Hat Virtualization Manager (RHVM) und Red Hat Virtualization
    Hypervisor (RHVH)
    • Red Hat Virtualization Manager und davon abhängige Anwendungen installieren
    • Red Hat Virtualization Manager zur Authentifizierung mit einem externen IPA Service konfigurieren
    • Red Hat Virtualization Hypervisor installieren
    • Eine oder mehrere zusätzliche Instanzen von Red Hat Virtualization Hypervisor zu Red Hat Virtualization Manager hinzufügen
    • Rechenzentren und Cluster erstellen und verwalten
  • Storage-Management
    • NFS-Dienste konfigurieren
    • Storage Domains konfigurieren
    • Installationsmedien in eine Storage Domain importieren
  • Erstellung und Verwaltung virtueller Maschinen
    • Virtuelle Maschinen installieren
    • Auf VM-Konsolen mit SPICE und VNC zugreifen
    • Virtuelle Maschinen starten/stoppen
    • Hardware-Charakteristika von virtuellen Maschinen bearbeiten
    • Automatische Migration für virtuelle Maschinen konfigurieren
  • Handhabung von VM-Images
    • Snapshots erstellen
    • Virtuelle Maschinen aus Snapshots erstellen
    • Aktuelle VM-Images in Red Hat Virtualization Manager importieren
  • Erstellung und Verwaltung von Usern für Red Hat Virtualization Manager
    • Interne User erstellen
    • Externe User erstellen
    • Rollen konfigurieren und den Usern zuweisen
    • Zugriff mit Rollen konfigurieren
  • Automatische VM-Bereitstellung
    • Vorlagen für virtuelle Maschinen erstellen
    • Virtuelle Maschinen mithilfe von Templates bereitstellen
    • Virtuelle Maschinen mithilfe von cloud-init konfigurieren
  • Erstellung und Verwaltung von Networking-Objekten
    • Logische Netzwerke erstellen
    • Hosts logischen Netzwerken zuweisen
    • MAC Adress-Pools erstellen
    • MAC Adress-Pools Clustern zuweisen
  • Erstellung und Verwaltung von Cluster-Richtlinien
    • Pläne und Migrationsrichtlinien erstellen
    • Richtlinien Clustern zuweisen

Wie bei allen leistungsbasierten Red Hat Prüfungen müssen die Konfigurationen nach einem Neustart ohne weiteres Eingreifen bestehen bleiben.

Erforderliche Vorkenntnisse

Vorbereitung

Red Hat empfiehlt allen Kandidaten für den Kurs Red Hat Certified Specialist in OpenShift Administration zur Vorbereitung die Teilnahme an den Red Hat Virtualization Kursen. Die Teilnahme an diesen Kursen ist nicht vorgeschrieben. Es kann auch nur die Prüfung abgelegt werden.

Obwohl die Teilnahme an Red Hat Kursen einen wichtigen Teil der Prüfungsvorbereitung darstellt, ist sie allein keine Garantie für das Bestehen der Prüfung. Vorherige Erfahrung, Praxis und Eignung sind darüber hinaus wichtige Erfolgsfaktoren.

Zur Systemadministration für Red Hat Produkte sind zahlreiche Bücher und andere Ressourcen erhältlich. Eine offizielle Empfehlung zur Nutzung solcher Materialien für die Vorbereitung auf die Prüfungen gibt Red Hat jedoch nicht. Dennoch kann sich weiterführende Literatur stets als hilfreich erweisen.

Prüfungsformat

Diese Prüfung ist eine leistungsbasierte Evaluierung von Kompetenzen im Bereich der Storage-Verwaltung. Die Prüfungsteilnehmer führen eine Reihe von Routineaufgaben mit Red Hat Virtualization Manager durch und werden anschließend dahingehend beurteilt, ob sie spezifische objektive Kriterien erfüllt haben. Im leistungsbasierten Testverfahren müssen die Prüfungsteilnehmer Aufgaben ausführen, wie sie das auch in ihrem Beruf tun würden.

Das Red Hat Certified Specialist in Red Hat Virtualization Exam (EX318) besteht aus einem Bereich und dauert drei Stunden.

Bekanntgabe von Prüfungsergebnissen

Die offiziellen Prüfungsergebnisse werden ausschließlich auf der Website Red Hat Certification Central veröffentlicht. Red Hat erlaubt Prüfern oder Trainingspartnern nicht, den Teilnehmern die Ergebnisse direkt mitzuteilen. In der Regel wird das Ergebnis innerhalb von drei US-Werktagen mitgeteilt.

Die Prüfungsergebnisse werden in Form einer Gesamtpunktzahl kommuniziert. Red Hat erteilt keine Informationen über einzelne Prüfungselemente und gibt auch auf Anfrage keine weiteren Auskünfte.

Empfohlene Anschlusskurse oder Prüfungen