Success Story

HCA Healthcare nutzt innovative Datenplattform, um Leben zu retten

HCA Healthcare

Fakten

Branche: Gesundheitswesen
Region: Nordamerika
Unternehmenssitz: Nashville, US-Bundesstaat Tennessee
Unternehmensgröße: über 273.000 Mitarbeiter in 1.800 Pflegeeinrichtungen

Die von uns ausgeführten Produkte haben profunde Auswirkungen auf das Leben der Menschen, weshalb wir Partner benötigen, die rund um die Uhr mit uns zusammenarbeiten. Unsere Beziehung zu Red Hat ist für die Sicherstellung der Service-Qualität im klinischen Umfeld unabdingbar.

DR. EDMUND JACKSON, CHIEF DATA SCIENTIST, HCA HEALTHCARE

Überblick

HCA Healthcare, einer der größten Gesundheitsdienstleister der USA, nutzt Daten und Technologien für eine moderne Gesundheitspflege. Ein Team aus allen Geschäftsbereichen von HCA Healthcare, darunter Kliniker, Datenwissenschaftler und Technologieprofis, hat mithilfe von Red Hat® Lösungen ein in Echtzeit funktionierendes Predictive Analytics-Produktsystem entwickelt, das die schnelle und akkurate Diagnose einer potenziell lebensbedrohlichen Sepsis ermöglicht.

Gewinner des Red Hat Innovation Awards 2019

Erleben Sie, wie HCA Healthcare mit Red Hat zusammenarbeitet

Der Weg zum Erfolg

Herausforderung: Nutzung von Datenanalytik zur Rettung von Menschenleben

HCA Healthcare wollte seine Daten dazu verwenden, neue innovative Lösungen für die Herausforderungen im Bereich der Gesundheitsfürsorge zu entwickeln. Dazu Dr. Jonathan Perlin, Chief Medical Officer bei HCA Healthcare: „Wir sind Gesundheits-, Technologie- und Datenunternehmen zugleich. Allerdings nützt uns die Riesenmenge an erfassten Daten gar nichts, wenn wir sie nicht zur Verbesserung der Patientenpflege einsetzen können.“ Die Geschäftsführung von HCA Healthcare hat die Sepsis als einen der wichtigsten Problemfälle ausgemacht, der mithilfe von Daten gelöst werden soll. Dieses klinische Syndrom, bei dem komplexe physiologische und biochemische Veränderungen häufig zum fatalen Verlauf einer Infektion führen, zeichnet alleine in den USA pro Jahr für 270.000 Todesfälle verantwortlich.1 Nun möchte die Gruppe eine prädiktive Datenanalytik verwenden, um einen standardisierten digitalen Ansatz für die Sepsisdiagnose zu entwickeln. „Um unsere Pflegedienstleister mit modernen Tools wie Machine Learning und Cloud Computing zu unterstützen, benötigten wir eine flexible, skalierbare und vor allem schnelle Plattform“, sagt Dr. Edmund Jackson, Chief Data Scientist bei HCA Healthcare.

Case Study

HCA Healthcare rettet Leben – mit Plattform zur frühzeitigen Diagnose einer Sepsis

Lösung: Entwicklung einer skalierbaren Basis für innovative Patientenpflege

So hat HCA Healthcare die SPOT-Plattform (Sepsis Prediction and Optimization of Therapy) entwickelt, mit der klinische Daten erfasst und analysiert und Pflegekräfte in Echtzeit informiert werden, wenn eine Sepsis behandelt werden muss. Mithilfe von Red Hat Open Source-Software hat die Gruppe dann eine skalierbare, containerbasierte PaaS-Basis für SPOT entwickelt. Dazu verwendet es Automatisierungs-, Management- und Analysesoftware von Red Hat, die die Erfassung und Untersuchung von Daten in Echtzeit sowie proaktive Benachrichtigungsprozesse unterstützt. Dazu Jackson: „Red Hat Lösungen sind der perfekte Mittelweg zwischen nicht unterstützten offenen und unterstützten geschlossenen Quellen.“ Die zur Lebensrettung eingesetzte SPOT-Plattform wird mittlerweile von mehr als 160 Krankenhäusern zur Überwachung von bis dato über 2,5 Millionen Patienten verwendet.

Ergebnis: Verbesserte Therapieergebnisse per Datenanalyse

Mit der neuen Plattform ist HCA Healthcare in der Lage, eine Sepsis bis zu 20 Stunden früher zu diagnostizieren, als dies mit herkömmlichen Methoden möglich war, und kann so helfen, Leben zu retten. „Wenn es bei der Lebensrettung auf jede Stunde ankommt, dann stellt die Möglichkeit eines Algorithmus zur Entdeckung entsprechender Warnsignale, der ohne jegliche Ausfallzeiten im Hintergrund ausgeführt wird, einen enormen Vorteil dar“, so Perlin. Dazu hat HCA Healthcare seine neuen Technologiefunktionen, wie Echtzeitalgorithmen beim Machine Learning, zur Entwicklung eines lernfähigen Gesundheitssystems eingesetzt, mit dem Risiken und Kosten von Innovationen verringert werden. „Die von uns ausgeführten Produkte haben profunde Auswirkungen auf das Leben der Menschen, weshalb wir Partner benötigen, die rund um die Uhr mit uns zusammenarbeiten“, sagt Jackson. „Unsere Beziehung zu Red Hat ist für die Sicherstellung der Service-Qualität im klinischen Umfeld unabdingbar.“

HCA Healthcare und die Gesundheitspflege im Allgemeinen stehen erst am Anfang ihres Weges hin zur digitalen Transformation. Die von uns entwickelte Plattform ermöglicht es uns, Daten in Echtzeit von all unseren Standorten zu erfassen, dafür einen Algorithmus auszuführen und die Ergebnisse für die Pflege am Krankenbett zu nutzen. Was wir erleben, ist eine Transformation unserer Denkweise im Hinblick auf das klinische Umfeld und auf die Frage, wie Technologien hierbei sinnvoll eingesetzt werden können. SPOT ist erst der Anfang.

DR. EDMUND JACKSON, CHIEF DATA SCIENTIST, HCA HEALTHCARE