Storage

Anwendungsfall: Container-Native Storage

Übersicht

Storage für Container und in Containern

Um eine bessere Portabilität von Anwendungen in verschiedenen Umgebungen zu erreichen, können Code und Laufzeitabhängigkeiten in Containern verpackt werden. Doch Container sind von Natur aus kurzlebig. Zustandsbezogene Anwendungen verlieren alle ihre Daten, wenn ein Container ausfällt, was zu Geschäftseinbußen und Compliance-Verstößen führen kann.

Für den Einsatz von Containern in Produktionsumgebungen benötigen Sie robusten, skalierbaren, sicheren und persistenten Storage, der Container unterstützt.

Persistenter Storage für Container

Programmierbarer Storage in Containern

Die Integration von Red Hat® Gluster Storage mit der Red Hat OpenShift Container Platform ermöglicht Entwicklern eine einfache Bereitstellung und Verwaltung von elastischem Storage für ihre Anwendungen. Dies gibt ihnen Autonomie und Kontrolle über die Bereitstellung von Storage. Red Hat Gluster Storage kann auch verwendet werden, um die Container Registry auf der Red Hat OpenShift Container Platform zu speichern.

Die Red Hat Container Registry bietet eine containerisierte Version von Red Hat Gluster Storage. So können Container für Anwendungen und Storage auf demselben Server koexistieren, was Kosten spart und die Verwaltung vereinfacht. Im Gegensatz zu herkömmlichen Storage-Ansätzen bietet Container-Native Storage von Red Hat granulare Kontrolle über alle Komponenten in der Storage-Landschaft sowie erstklassigen Service und Support aus einer Hand.

Vorteile

Vereinfachtes Management

Verbesserte Storage-Bereitstellung für Entwickler dank mehr Kontrolle und höherer Effizienz.

Niedrigere Kosten

Konvergenz von Anwendungen und Storage auf vorhandenen Servern.

Schnelle Bereitstellung

Nutzen Sie Tools zur einfachen und schnellen Bereitstellung von Red Hat Gluster Storage in einer containerisierten Umgebung.

Zentraler Support

Support für Container-Host, Entwicklungsumgebung und Storage von einem einzigen Anbieter.

Eine der zentralen Herausforderungen im Applikationsumfeld beim Übergang von virtuellen Maschinen auf Container betrifft das Fehlen von Storage-Lösungen, die über die Lebensdauer eines individuellen Containers hinaus Bestand haben. Container sind gerade auf Kurzlebigkeit und hohe Portabilität ausgerichtet. Die zugrunde liegende Storage-Plattform sollte diese Features unterstützen. Jede Storage-Integration auf dem Container-Host und der Applikationsentwicklungs-Plattform kann viel dazu beitragen, die Vorbehalte hinsichtlich der Container-Einführung zu verringern.

Scott Sinclair, Senior Analyst Storage, ESG

Testen Sie unser Produkt