Anmelden / Registrieren Konto

Cloud Computing

Was ist eine Platform-as-a-Service (PaaS)?

PaaS (Platform-as-a-Service) ist eine Form des Cloud Computings, bei der die Hardware und eine Anwendungssoftware-Plattform von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt werden. Die Lösung, die primär für Entwickler und Programmierer gedacht ist, ermöglicht Nutzern die Entwicklung, Ausführung und Verwaltung eigener Apps, ohne dass sie die üblicherweise für den Prozess benötigte Infrastruktur aufbauen und verwalten müssen.

Ein PaaS-Anbieter hostet die Hardware und Software in seiner eigenen Infrastruktur und stellt diese Plattform dem Nutzer als integrierte Lösung, Lösungs-Stack oder Service über eine Internetverbindung zur Verfügung.

Nehmen wir zum Beispiel an, Sie haben eine tolle Idee für eine neue App – Sie haben den Code für eine Anwendung geschrieben, die das Leben einfacher macht und Dinge für Sie erledigt. Sie sind begeistert von den Fähigkeiten und dem Potenzial der Anwendung. Um den zusätzlichen Stress durch die Installation lokaler Hardware, die Wartung von Servern, die Aktualisierung der Infrastruktur-Software und die Einrichtung einer benutzerdefinierten Plattform zum Erstellen Ihrer App zu vermeiden, wenden Sie sich an einen PaaS-Anbieter, der die Plattform hostet und die Umgebung bereitstellt, die Sie brauchen, um Ihren Code zum Laufen zu bringen.

 

Vergleich von PaaS, IaaS und SaaS

„X-as-a-Service“ (XaaS) bezeichnet im Allgemeinen einen Service, der von einem Drittanbieter bereitgestellt wird, damit Sie sich auf wichtige Dinge konzentrieren können, wie die Programmierung und die Beziehungen zu Ihren Kunden. Weitere XaaS-Optionen sind IaaS (Infrastructure-as-a-Service) und SaaS (Software-as-a-Service).

IaaS-PaaS-SaaS-Diagramm

IaaS bedeutet, dass ein Anbieter die Infrastruktur (d. h. die eigentlichen Server, das Netzwerk, die Virtualisierung und den Storage) über eine Cloud für Sie verwaltet. Der Nutzer hat Zugriff über eine API (Application Programming Interface) oder ein Dashboard und mietet im Wesentlichen die Infrastruktur. Der Nutzer verwaltet Komponenten wie Betriebssystem, Apps und Middleware, während der Anbieter Hardware, Networking, Festplatten, Storage und Server bereitstellt und für jegliche Ausfälle, Reparaturen und Hardware-Probleme verantwortlich ist.

SaaS bedeutet, dass der Anbieter eine App für Sie verwaltet. Software-Updates, Fehlerbehebungen und andere allgemeine Software-Wartungsarbeiten werden vom Anbieter durchgeführt, und der Nutzer stellt die Verbindung zur App über einen Webbrowser oder eine API her. Dadurch entfällt auch die Notwendigkeit, eine App lokal auf jedem einzelnen Computer zu installieren.


Vorteile von PaaS

Für Entwickler und Programmierer, die Ideen für eine App haben und sie auch programmieren können, aber nicht über die Infrastruktur verfügen, sie zu betreiben und zu warten (und dies auch nicht wollen), ist PaaS eine sehr gute Option.

Sie können ihren Code mit einem PaaS-Modell synchronisieren und ihre App auf der Hardware und Software des Anbieters ausführen, während die Wartung und Instandhaltung für sie übernommen wird. Dadurch wird der Weg für weitere Entwicklungen und Innovationen frei gemacht und gleichzeitig der Aufwand für Einrichtung und Codierung der Infrastruktur verringert. PaaS-Modelle sind problemlos skalierbar und migrierbar, da sie in der Cloud vorliegen.


Was Sie bei der Wahl eines PaaS-Anbieters beachten sollten

Bei der Auswahl eines PaaS-Angebots sollten Sie sich Folgendes fragen:

  • Welche Features sind enthalten? Kann Ihre App erfolgreich mit dem Angebot funktionieren? Während Ihre App wächst und sich entwickelt und immer mehr Nutzer hinzukommen, möchten Sie sicherstellen, dass Ihr Anbieter über die Skalierbarkeit und die Optionen verfügt, die Sie brauchen.
  • Ist das Angebot für die von Ihnen verwendete Sprache und das verwendete Framework optimiert? Wenn nicht, könnten Laufzeiten ein Problem sein.
  • Wird der Anbieter so lange verfügbar sein, wie Sie ihn brauchen? Sie möchten sicherstellen, dass Ihr Anbieter seit langem als vertrauenswürdig und zuverlässig gilt, damit Sie wissen, dass er immer für Sie da ist.
  • Wie viele Nutzer werden Ihre App voraussichtlich verwenden? Je mehr Nutzer und je spezifischer der Code, desto langsamer kann Ihre Anwendung werden und desto schwieriger wird es, bei Bedarf von einem Anbieter zu einem anderen zu migrieren.

PaaS mit Red Hat

Red Hat Lösungen bieten Ihnen die Sicherheit, die Community und die jahrzehntelange Erfahrung sowie die Flexibilität, um mit Ihren Ideen zu wachsen und zu expandieren. Mit On-Demand-App-Stacks und vorgefertigten Quickstart-App-Vorlagen können Sie Ihre App mit einem einzigen Klick erstellen.

Red Hat® OpenShift ist eine Container-Anwendungsplattform, die ein unternehmensfähiges Linux -Betriebssystem, Container Runtime, Networking, Überwachung, Registry sowie Authentifizierungs- und Autorisierungslösungen enthält. Kunden wie Airbus verwenden Red Hat OpenShift, um PaaS für ihre eigenen Unternehmensentwickler einzurichten.

Mit Red Hat OpenShift können Sie das Lifecycle-Management automatisieren, um mehr Sicherheit, maßgeschneiderte Betriebslösungen und App-Portierbarkeit zu ermöglichen. Sie können außerdem Entwickler-Workflows standardisieren, die Bereitstellung optimieren und dabei mehrere Umgebungen, Continuous Integration und ein automatisches Release-Management unterstützen. Red Hat Marketplace bietet die automatische Bereitstellung von zertifizierter Software über beliebige Red Hat OpenShift Cluster.

Red Hat OpenShift ist auch eine sehr sichere Kubernetes-Plattform mit Support, die Experten-Training und -Consulting für Kunden bietet, die weitere Unterstützung benötigen.

Starten Sie jetzt mit einer Platform-as-a-Service