Anmelden / Registrieren Konto

Cloud Computing

Was ist eine Infrastruktur „as a Service“ (IaaS)?

Jump to section

Infrastructure-as-a-service (IaaS), auch bekannt als Cloud-Infrastruktur-Services, ist eine Form des Cloud Computing, bei der Nutzern eine IT-Infrastruktur per Internet bereitgestellt wird. IaaS wird häufig mit Serverless Computing in Verbindung gebracht.

 

Die Vorteile einer IaaS

IaaS ist neben Platform-as-a-Service (PaaS) und Software-as-a-Service (SaaS) eines von drei allgemein anerkannten Cloud-Service-Modellen, mit denen Nutzer alle Vorteile von On-Premise-Computing-Ressourcen ohne Overhead nutzen können. Beim IaaS-Modell verwalten die Nutzer Anwendungen, Daten, Betriebssystem, Middleware und Runtimes.

Der IaaS-Anbieter ist für das Bereitstellen von Virtualisierung, Storage, Netzwerk und Servern verantwortlich. Dadurch benötigt der Nutzer kein lokales Rechenzentrum und muss sich auch nicht selbst um die physische Aktualisierung und Wartung dieser Komponenten kümmern.

In den meisten Fällen hat der IaaS-Nutzer die vollständige Kontrolle über die Infrastruktur per Application Programming Interface (API) oder Dashboard. Dieses flexibelste aller „as-a-Service“ Cloud-Modelle ermöglicht eine einfache Skalierung und Aktualisierung sowie das Hinzufügen von Ressourcen – wie Cloud Storage – bei Bedarf. So müssen keine zukünftigen Bedürfnisse prognostiziert und ggf. im Voraus bezahlt werden.

IaaS, PaaS und SaaS im Vergleich

Der Begriff as-a-Service meint im Allgemeinen einen Cloud-Computing-Service, der für Sie verwaltet wird, damit Sie sich auf das wirklich Wichtige konzentrieren können, wie z. B. Ihren Code oder die Beziehung zu Ihren Kunden. Neben IaaS werden zwei weitere wichtige as-a-Service-Optionen angeboten: PaaS und SaaS.

IaaS-PaaS-SaaS-Diagramm

Beim PaaS-Modell werden Hardware und Anwendungssoftwareplattform von einem externen Service-Anbieter bereitgestellt und verwaltet. Der Nutzer verwaltet die eigentliche Anwendung und die Daten. Die Lösung, die primär für Entwickler und Programmierer gedacht ist, bietet Nutzern eine Plattform für die Entwicklung, Ausführung und Verwaltung eigener Anwendungen, ohne dass sie die üblicherweise für den Prozess benötigte Infrastruktur bauen und verwalten müssen. Cloud-Plattformen sind eine Art von PaaS, zu der Services gehören, die von Alibaba CloudMicrosoft AzureGoogle Cloud, Amazon Web Services (AWS) und IBM Cloud bereitgestellt werden.

SaaS ist ein Service, der seinen Nutzern – in der Regel über einen Webbrowser – eine Webanwendung bereitstellt, die der Service-Anbieter managt. Software-Updates, Fehlerbehebungen und andere allgemeine Softwarewartungen werden für den Nutzer erledigt. Über ein Dashboard oder eine API hält der Nutzer dabei die Verbindung zu der Anwendung. SaaS macht es außerdem überflüssig, eine Anwendung lokal auf dem Computer jedes einzelnen Nutzers zu installieren, und ermöglicht Methoden eines umfassenden Gruppen- oder Teamzugriffs auf die Software.

Aspekte, die Sie bei der Wahl eines IaaS-Anbieters berücksichtigen sollten

  • Flexibilität: Schaffen Sie nur die Komponenten an, die Sie für Ihren Use Case benötigen, und skalieren Sie basierend auf geschäftlichen Anforderungen.
  • Erschwinglichkeit: Niedrige Betriebsausgaben und null Wartungskosten machen IaaS zu einer sehr günstigen Option. So zahlen Sie nur für das, was und wenn Sie es benötigen – ähnlich wie bei einer Stromrechnung.
  • Kontrolle: Der Nutzer hat die vollständige Kontrolle über die Infrastruktur.
  • Sicherheit: Ist der Anbieter vertrauenswürdig und besitzt er die Ressourcen, um jegliche Sicherheitsbedrohungen vermeiden und/oder verwalten zu können? Gibt es dokumentierte Disaster-Recovery-Protokolle, die die Geschäftskontinuität gewährleisten?
  • Mandantensysteme: IaaS-Anbieter tendieren dazu, mehreren Kunden Infrastrukturressourcen je nach Bedarf zur Verfügung zu stellen. Deshalb müssen sie gewährleisten, dass ein Kunde nicht auf die Informationen eines anderen zugreifen kann. Die Nutzung einer Infrastruktur durch mehrere Kunden kann zum sogenannten „Noisy Neighbour“-Effekt führen. Dabei kann ein Nutzer spezifische Ressourcen belegen und so deren Leistung für andere einschränken, weshalb Anbieter ihre Zuweisung sorgfältig planen müssen. Aus diesem Grund sollte man unbedingt verstehen, wie Anbieter ihre Verbraucherlasten skalieren.
  • Service: Wie lauten die Service Level Agreements (SLAs) des Service-Anbieters – der minimale Zeit- und Arbeitsaufwand, den der Anbieter zur Lösung von Problemen bei der Bereitstellung von Ressourcen garantiert?
  • Zuverlässigkeit: Performance und Geschwindigkeit sind in erster Linie vom Anbieter abhängig. Jegliche Software- oder Hardware-Probleme beeinträchtigen die Laufzeiten der Nutzer.

IaaS mit Red Hat

Red Hat‌® Cloud Suite ist eine Kombination aus nahtlos integrierten Red Hat Technologien, mit der Sie eine IaaS-Cloud (Infrastructure-as-a-Service) entwickeln und verwalten können, und das viel kostengünstiger als mit alternativen Lösungen. Zudem ermöglicht es den Übergang zu einer hochgradig skalierbaren, Public Cloud-ähnlichen und auf OpenStack® basierenden Infrastruktur.

Mit Red Hat Cloud Suite können Sie Services schneller bereitstellen, den Wert Ihrer IT-Abteilung steigern, die Gesamtbetriebskosten reduzieren und die Verwaltbarkeit verbessern. Egal, wie Sie Ihre Komponenten auch implementieren, Sie können sich jederzeit auf den preisgekrönten Support von Red Hat verlassen.

Und um Ihnen den Einkauf und die Verwaltung von Unternehmenssoftware noch einfacher zu machen, bietet Red Hat Marketplace jetzt die automatische Bereitstellung von zertifizierter Software über beliebige Red Hat OpenShift Cluster.

Produkte, die Ihnen bei der Bereitstellung von IaaS helfen

Red Hat OpenStack Platform product logo

Eine Plattform für Public und Private Clouds.

Red Hat Cloud Suite product logo

Eine Tool-Suite für Public und Private Cloud-Infrastrukturen.

  1. *Die OpenStack® Wortmarke und das OpenStack Logo sind eingetragene Marken/Dienstleistungsmarken oder Marken/Dienstleistungsmarken der OpenStack Foundation in den USA und anderen Ländern und werden mit der Genehmigung der OpenStack Foundation verwendet. Wir sind weder mit der OpenStack Foundation oder der OpenStack Community verbunden, noch werden wir von ihnen unterstützt oder finanziert.