Kubernetes illustration
Zu Abschnitt

Verwendung von Helm mit Red Hat OpenShift

URL kopieren
Helm ist ein Paket- und Installationsmanager, der das Packaging und Deployment von containerisierten Anwendungen mit Kubernetes standardisiert und vereinfacht – und das überall in der Hybrid Cloud. Mit Helm können Entwicklungsteams ihre Anwendungen so verpacken, dass sie von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in ihrem Unternehmen und darüber hinaus problemlos gemeinsam genutzt und eingesetzt werden können. Helm kann auch verwendet werden, um Day-1-Aufgaben, wie die Installation und das grundlegende Konfigurationsmanagement für die Einrichtung der Anwendungen, sowie einige Day-2-Operationen, wie die Durchführung einfacher Upgrades und Rollbacks, zu automatisieren.

Self-Service

Mit Helm kann ein Entwickler ganz einfach Anwendungen, Tools und Services einrichten. Sie können eine Anwendung, ein Tool oder einen Service aus einem genehmigten Katalog auswählen, konfigurieren und bereitstellen.

Einfache Distribution

Mit Helm lassen sich Anwendungen problemlos verpacken und gemeinsam nutzen, was die Skalierbarkeit der Anwendungen erhöht.

Wiederverwendbarkeit

Helm beschleunigt den Entwicklungs- und Testprozess und verfeinert gleichzeitig Ihre CI/CD-Strategie durch die Erstellung neuer oder die Verwendung bestehender Helm Charts für verschiedene Umgebungen.

Agilität

Mit Helm wird die Optimierung und Integration in GitOps und CI/CD unterstützt. Es bietet Agilität durch automatisiertes Deployment und einfache, konsistente Upgrades.

Einfachheit

Vereinfachen Sie das Deployment, indem Sie den Entwicklern die Automatisierung für häufig eingesetzte Anwendungen generell zur Verfügung stellen.

Konsistenz

Automatisieren Sie manuelle Aufgaben, beschleunigen Sie das Deployment und reduzieren Sie dadurch das Fehlerrisiko während des Deployments.

Sowohl benutzerdefinierte als auch ISV-unterstützte Workloads und Anwendungen können mit Helm Charts auf Red Hat® OpenShift® bereitgestellt werden. Dies hilft bei der Interoperabilität und der Unterstützung von cloudnativen Anwendungen von ISVs, einem hervorragenden Benutzererlebnis beim Deployment und der Verwaltung von ISV-Anwendungen sowie der Compliance mit Best Practices für das Deployment.

 

Die Webkonsole von Red Hat OpenShift kann verwendet werden, um ein Chart aus den im Developer Catalog aufgelisteten Helm Charts auszuwählen und zu installieren sowie um benutzerdefinierte Helm Chart Repositories hinzuzufügen. Mit diesen Charts können Helm-Releases erstellt, aktualisiert, zurückgesetzt und deinstalliert werden. Die Helm-CLI ist in das Web Terminal der Webkonsole von Red Hat OpenShift integriert, was das Visualisieren, das durchsuchen und das Management von Informationen zu Projekten erleichtert.

Hören Sie sich einen kurzen Vortrag von Discover Financial Services über den Aufbau eines Enterprise Helm Chart Repositorys und die Verwaltung von Helm Charts auf Red Hat OpenShift an:

Ein Kubernetes Operator ist eine Methode zur Bereitstellung und Verwaltung einer Kubernetes-nativen Anwendung. Dabei wird das Deployment und das Lifecycle-Management (wie etwa vertikale/horizontale Skalierung, Update, Upgrade, Backup, Wiederherstellung und Datenintegritäts-Management) vereinfacht. Die Operators werden in einer Schleife ausgeführt, überprüfen ständig den Status der Anwendung und stellen fest, ob die Anwendung gemäß der vom Softwareentwickler festgelegten Konfiguration läuft. Sie nehmen auch automatisch alle notwendigen Änderungen vor, um die definierte und gewünschte Konfiguration zu erfüllen.

Ziel: Die Anwendung erfordert die Automatisierung von Day-1-Aufgaben (Installation) und einigen einfachen Day-2-Aufgaben (beispielsweise das einfache Update von einer Version zur nächsten)

Empfehlung: Helm

 

Ziel: Die Anwendung benötigt einfache Updates, aber wenig Automatisierung für Day-2-Operationen

Empfehlung: Helm

 

Ziel: Die Wartung oder Anpassung einer Anwendung, die von einem Helm Chart bereitgestellt wird, erfordert manuelle Schritte (außerhalb der Helm-CLI) durch den Nutzer

Empfehlung: Operator

 

Ziel: Die Anwendung erfordert komplexe Day-2-Aufgaben (wie etwa Auto-Tuning, Backup und Wiederherstellung im Falle eines Ausfalls, sequenzierte Orchestrierungsschritte für Updates bzw. Neukonfiguration oder intelligente Skalierung)

Empfehlung: Operator

 

Tipp: Wenn ein Update oder eine Neukonfiguration manuelle Schritte mit kubectl erfordern würde, verwenden Sie am besten Operators.

Mehr über OpenShift erfahren

Produkte

Red Hat OpenShift

Eine unternehmensfähige Kubernetes-Container-Plattform, auf der Operationen für den gesamten Stack automatisiert werden, um Hybrid Clouds, Multi-Clouds und Edge-Deployments noch einfacher verwalten zu können.

Red Hat OpenShift Data Foundation

Softwaredefinierter Storage sorgt für einen permanenten Datenspeicher, während Container in mehreren Umgebungen hoch- und heruntergefahren werden.

Red Hat Advanced Cluster Security Kubernetes

Eine unternehmensfähige, Kubernetes-native Lösung für Container-Sicherheit, mit der Sie cloudnative Anwendungen zuverlässiger entwickeln, bereitstellen und ausführen können.

Red Hat Advanced Cluster Management Kubernetes

Eine zentrale Konsole mit integrierten Sicherheitsrichtlinien, mit der Sie Kubernetes-Cluster und -Anwendungen verwalten können.

Ressourcen

Blogbeitrag

Red Hat OpenShift und Kubernetes... Was ist der Unterschied?

DATENBLATT

Red Hat OpenShift: Container-Technologie für die Hybrid Cloud

Training

Kostenloser Trainingskurs

Running Containers with Red Hat Technical Overview

Kostenloser Trainingskurs

Developing Cloud-Native Applications with Microservices Architectures

Kostenloser Trainingskurs

Containers, Kubernetes and Red Hat OpenShift Technical Overview

Illustration - mail

Möchten Sie mehr zu diesen Themen erfahren?

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter, Red Hat Shares.