Info

Am 30. Juni 2024 erreicht CentOS Linux 7 sein End of Life (EOL). Informieren Sie sich über Lösungen von Red Hat, die Ihnen die Migration erleichtern, unter anderem Red Hat Enterprise Linux for Third Party Linux Migration.

Rot-weiße Darstellung von Containern in Wolken
Jump to section

Convert2RHEL: Migration von anderen Linux-Distributionen zu Red Hat Enterprise Linux

URL kopieren

Migrieren Sie von CentOS Linux®, Oracle Linux, Alma Linux oder Rocky Linux zu Red Hat® Enterprise Linux – mit dem Convert2RHEL-Tool.

In einer kurzen Beurteilung mit 6 Fragen können Sie Ihre Migrationsoptionen für CentOS Linux ermitteln und erhalten dabei sofortige, personalisierte Orientierung für einen reibungslosen Übergang zu Red Hat Enterprise Linux.

Convert2RHEL ist ein Befehlszeilendienstprogramm, mit dem die Migrationsbereitschaft Ihres Systems beurteilt wird und RPM-basierte Linux-Betriebssysteme in Red Hat Enterprise Linux konvertiert werden. So können Sie automatisch auf Red Hat Enterprise Linux standardisieren, anstatt Ihre gesamten Workloads erneut bereitstellen zu müssen.

Mit Convert2RHEL sind kostspielige Redeployment-Projekte kaum noch erforderlich. Darüber hinaus wird auch der administrative Aufwand reduziert, da vorhandene kundenspezifische Anpassungen des Betriebssystems, Konfigurationen und Voreinstellungen bei der Konvertierung erhalten bleiben. 

Warum Convert2RHEL?

Für das CentOS-Projekt werden ab dem 30. Juni 2024 keine Updates und Releases von CentOS Linux® 7 mehr veröffentlicht. Das bedeutet, dass aktuelle Nutzende von CentOS Linux einen Migrationspfad wählen müssen, um weiterhin Sicherheits-Patches und Updates zu erhalten.

Weitere Informationen zur CentOS-Migration

Convert2RHEL ist nur der Anfang. Erfahren Sie, wie dieses Tool das besondere Angebot Third Party Linux Migration von Red Hat ergänzt. Dauer des Videos: 5:22.

Festlegen eines Konvertierungspfads

Zu den unterstützten Konvertierungspfaden gehören:

  • CentOS Linux 7 zu Red Hat Enterprise Linux 7
  • CentOS Linux 8 zu Red Hat Enterprise Linux 8
  • Oracle Linux 7 zu Red Hat Enterprise Linux 7
  • Oracle Linux 8 zu Red Hat Enterprise Linux 8
  • Alma Linux 8 zu Red Hat Enterprise Linux 8
  • Rocky Linux 8 zu Red Hat Enterprise Linux 8

Konvertierungen von CentOS Linux 6 und Oracle Linux 6 zu Red Hat Enterprise Linux werden nicht unterstützt, da Red Hat Enterprise Linux 6 außerhalb der Lifecycle-Wartungsphase liegt. Eine Anleitung finden Sie jedoch in dieser Dokumentation

Vorbereiten der Konvertierung

Anleitungen, weitere Funktionen und Informationen zu bekannten Einschränkungen finden Sie in dieser Dokumentation. Prüfen Sie, ob die Konvertierung zu Red Hat Enterprise Linux mit Ihrem System unterstützt wird, und erstellen Sie dann ein Backup. Die Dokumentation enthält eine schrittweise Anleitung zur Analyse von Systemanwendungen und -daten. So können Sie potenzielle Schwierigkeiten mit Workloads, Konfigurationen oder Anwendungen identifizieren und Probleme proaktiv beheben. Identifizieren Sie Kompatibilitätsprobleme und Anwendungen mit mehreren Schichten vor der Migration, um Risiken zu minimieren und das System zu optimieren. 

Sollten in dieser Phase Schwierigkeiten auftreten, wenden Sie sich an Red Hat Consulting. Unsere Experten unterstützen Sie dabei, komplexe Anwendungen und Workloads zu konvertieren, Prozesse zu standardisieren, Workloads zu analysieren und Migrationsvarianten zu automatisieren. So lassen sich Risiken reduzieren, die mit der Konvertierung von Betriebssystemen verbunden sind.

Überprüfen des Berichts zur Vorkonvertierungsanalyse

Um beurteilen zu können, ob Ihre Systeme zu Red Hat Enterprise Linux konvertiert werden können, sollten Sie die Vorkonvertierungsanalyse durchführen. Dadurch wird ein Bericht generiert, der potenzielle Probleme zusammenfasst und Lösungsvorschläge macht. Mit diesem Bericht können Sie auch besser einschätzen, ob es möglich oder ratsam ist, mit der Konvertierung zu Red Hat Enterprise Linux zu beginnen.

Konvertieren

Führen Sie nach dem Backup des vorhandenen Betriebssystems das Convert2RHEL-Dienstprogramm aus, wie in der Dokumentation beschrieben. Convert2RHEL erkennt Betriebssystempakete aus der ursprünglichen Linux-Distribution und ersetzt sie automatisch durch Red Hat Enterprise Linux Äquivalente. Convert2RHEL wird offiziell unterstützt, um Fehler bei Konvertierungsvarianten zu beheben.

Starten Sie das System nach der Konvertierung mit dem neuen Red Hat Enterprise Linux. Möglicherweise ist es nach der Konvertierung erforderlich, RPMs von Drittanbietern neu zu installieren oder Systemservices neu zu konfigurieren. 

Durchführen des Upgrades

Wenn Convert2RHEL abgeschlossen wurde und Ihr System auf Red Hat Enterprise Linux 7 ausgeführt wird, sollten Sie kurz über Ihre Support-Situation nachdenken. Wenn Sie unser Angebot Red Hat Enterprise Linux for Third Party Linux Migration genutzt haben oder Extended Life Cycle Support (ELS) als Add-on-Subskription gekauft haben, gibt Ihnen das zusätzliche Zeit, bevor Sie eine Upgrade auf eine neuere Version durchführen müssen. Wenn Sie keine dieser beiden Optionen gewählt haben, empfehlen wir Ihnen ein Upgrade auf eine neuere, unterstützte Version von Red Hat Enterprise Linux, bevor Version 7 am 30. Juni 2024 das Wartungsende erreicht

Zurück an die Arbeit

Nachdem die Konvertierung und das Upgrade abgeschlossen wurden, haben Sie Zugriff auf eine Vielzahl von aktuellen Red Hat Enterprise Linux Updates. Außerdem können Sie zahlreiche Performance-, Support-, Management- und Sicherheitsfunktionen von Red Hat Enterprise Linux nutzen.

Ausführliche Informationen zur Konvertierung finden Sie in der technischen Dokumentation und in der Red Hat Knowledgebase.

Weiterlesen

Artikel

Edge Computing mit Red Hat Enterprise Linux

Red Hat Enterprise Linux erweitert Ihre Hybrid Cloud-Infrastruktur bis zum Edge – über Hunderttausende von Knoten auf der ganzen Welt.

Artikel

Red Hat Enterprise Linux Security

Red Hat Enterprise Linux ist eine weltweit führende Open-Source-Linux-Plattform, mit der Sie Sicherheitsrisiken minimieren und Ihre Compliance-Strategie optimieren können.

Artikel

Warum Red Hat für Linux?

Workloads müssen in allen Umgebungen portierbar und skalierbar sein. Red Hat Enterprise Linux ist Ihre konsistente und stabile Basis für alle Hybrid Cloud-Umgebungen.

Mehr über Red Hat Enterprise Linux erfahren

Produkte

Eine stabile, bewährte und vielseitige Plattform, auf der neue Anwendungen entwickelt, Umgebungen virtualisiert und eine Hybrid Cloud erstellt werden kann, die mehr Sicherheit bietet.

Ressourcen

Training

Kostenloser Trainingskurs

Red Hat Enterprise Linux Technical Overview