Anmelden / Registrieren Konto

Linux

SAP HANA und Linux

SAP HANA ist eine In-Memory-Datenbank, mit deren Hilfe Big Data für die ERP-Anwendungen (Enterprise Resource Planning) von SAP organisiert und analysiert werden können. Die SAP HANA Datenbank wird ausschließlich auf dem Open Source-Betriebssystem Linux® ausgeführt. 

Die Beziehung zwischen SAP und Linux reicht bis ins Jahr 1999 zurück, als SAP angab, der erste große ERP-Anbieter zu sein, der seinen Kunden Geschäftslösungen unter Linux anbot. Im Jahr 2005 entschied SAP, dass jede neue SAP-App für die native Ausführung unter Linux entwickelt werden sollte. Als SAP mit der Entwicklung einer neuen Data Storage-Software für Unternehmen begann, mit der ERP-Algorithmen in Echtzeit ausgeführt werden können, entschied sich das Unternehmen für Linux. Ein Jahr später, 2010, veröffentlichte SAP diese Datenbank als SAP HANA.

Heute verwalten mehr als 32.000 Kunden ihre Daten mit SAP HANA, und SAP hat alle 440.000 Kunden gebeten, SAP HANA bis 2027 einzuführen, um alle Vorteile der Echtzeitanalyse nutzen zu können.

Was ist SAP HANA?

HANA (High-Performance Analytical Appliance) ist die In-Memory-Datenbank von SAP. SAP HANA kann auf einer Reihe von lokalen Servern (wie IBM Power Systems), in einer Private Cloud oder als Cloud-Service (gehostet von einem Cloud-Anbieter wie AWS oder Microsoft Azure) installiert werden. SAP HANA verwendet RAM (Random Access Memory), um auf Daten zuzugreifen, diese zu organisieren und zu analysieren. Nutzer interagieren mit SAP HANA mittels SQL (Structured Query Language), einer gängigen Programmiersprache für relationale Datenbanken. Als In-Memory-Datenbank kann SAP HANA Petabytes von komplexen ERP-Berechnungen in Echtzeit ausführen.

Was ist Linux?

Linux ist ein Open Source-Betriebssystem, das unter Verwendung des Linux-Kernels App-Anforderungen an die Hardware verwaltet. Linux ist das Betriebssystem mit der größten Nutzerbasis und wird unter einer Lizenz veröffentlicht, mit der jeder die Software ausführen, analysieren, verteilen und modifizieren kann. Linux-Systeme verfügen über robuste Befehlszeilenschnittstellen (CLIs), die direkten Zugriff auf den Rechner gewähren. In Verbindung mit der Freiheit, den Quellcode zu modifizieren (ein Vorzug von Open Source-Software), bieten die Linux-CLIs den Nutzern uneingeschränkten Zugriff auf die Hardware im Betriebssystem und auf die darauf ausgeführten Apps.

Warum Red Hat?

Weil Red Hat und SAP eine gemeinsame Zukunftsvision haben. Die Vision einer Zukunft, in der Big Data und Analytics durch neue Open Source-Technologien unterstützt werden, die von den Clouds bis zum Netzwerkrand eingesetzt werden.

Wir können Ihr Full Stack-Infrastruktur- und -Plattformanbieter sein, mit Produkten, die beim Betrieb von SAP-Anwendungen weltweit an der Spitze liegen. Wir arbeiten mit SAP zusammen, um eine integrierte Unterstützung für herkömmliche Infrastruktursoftware wie Linux, Virtualisierung und OpenStack® für transformative Automatisierungs- und Kubernetes-Plattformen bereitzustellen.

Wenn Sie Entwickler sind, haben wir die Tools, die Ihnen den Einstieg erleichtern. Wenn Sie erfahren möchten, was andere Unternehmen getan haben, lesen Sie, wie Mann & Schröder Cosmetics und Molecular Health zu SAP HANA migriert sind. Wenn Sie bereit sind, bieten wir eine SAP-spezifische Linux-Variante und ein Training an, damit Sie die Migration Ihrer Datenbank mithilfe von Linux meistern.

Tools zur Einführung von Linux für SAP HANA

Red Hat Enterprise Linux logo

Eine solide Grundlage für neue Anwendungen, virtuelle Maschinen und Hybrid Clouds.

Red Hat Training + Certification

Praktisches Training mit Zertifizierung.

  • Die OpenStack® Wortmarke und das OpenStack Logo sind eingetragene Marken/Dienstleistungsmarken oder Marken/Dienstleistungsmarken der OpenStack Foundation in den USA und anderen Ländern und werden mit der Genehmigung der OpenStack Foundation verwendet. Wir sind weder mit der OpenStack Foundation oder der OpenStack Community verbunden, noch werden wir von ihnen unterstützt oder finanziert.