Welchen Alternativen gibt es zu CentOS Linux? Red Hat Enterprise Linux im Vergleich

URL kopieren

Unternehmen mit CentOS Linux stehen derzeit vor der Wahl. Das CentOS-Projekt wird ab Juni 2024 keine Updates und Releases von CentOS Linux 7 mehr veröffentlichen. Deshalb müssen Systemadministrations-Teams und Nutzende von CentOS Linux zu einem neuen Betriebssystem (OS) migrieren, um weiterhin Updates, Patches und neue Funktionen zu erhalten.

In diesem Artikel werden Ihre weiteren Möglichkeiten erläutert.

Es gibt zwar viele Linux-Distributionen, aber diejenigen, die enger mit CentOS Linux verwandt sind, bieten einen einfacheren Übergang etwa für die Desktops, Server und virtuellen Maschinen Ihres Unternehmens. Einige Beispiele für CentOS-Alternativen sind Red Hat® Enterprise Linux, Ubuntu, Rocky Linux, AlmaLinux, Oracle Linux und CloudLinux.

Da CentOS Linux von Quellcode abgeleitet wurde, der von Red Hat veröffentlicht wurde, ist es einfacher, von CentOS Linux auf Red Hat Enterprise Linux zu migrieren. Möglicherweise können Sie auch auf andere Distributionen migrieren, die aus öffentlich zugänglichem, von der Community entwickeltem Quellcode abgeleitet sind.

Die Migration auf Linux-Distributionen, die von nicht Fedora-basierten Open Source-Projekten wie Debian oder openSUSE abgeleitet sind, erfordert mehr Änderungen an Ihren Anwendungen und Prozessen. So müssen Sie möglicherweise Ihre Installations- und Konfigurationsprozesse ändern und neue Management- und Sicherheits-Tools erlernen.

Andererseits können Sie viele der Techniken und Elemente, die Sie derzeit mit CentOS Linux verwenden, nach der Migration mit Red Hat Enterprise Linux weiter nutzen. Dadurch wird auch der erneute Trainingsaufwand nach der Migration minimiert.

Unabhängig von Ihrer Wahl ist es wichtig, dass Sie sich vergewissern, dass die neue Linux-Distribution den Anforderungen Ihres Unternehmens auf Dauer gerecht wird.

Wie sieht es mit CentOS Stream aus?

CentOS Stream ist kein Ersatz für CentOS Linux. Es ist die Plattform für die Zusammenarbeit und Mitwirkung an zukünftigen Versionen von Red Hat Enterprise Linux. Es befindet sich im Open Source-Codefluss zwischen Fedora Linux und Red Hat Enterprise Linux und ist nicht dazu gedacht, Produktivumgebungen als Ersatz für CentOS Linux zu unterstützen. Stattdessen handelt es sich um eine Distribution, bei der die Mitglieder der Open Source Community gemeinsam mit den Entwicklungsteams von Red Hat eine kontinuierliche Upstream-Distribution für Red Hat Enterprise Linux entwickeln, testen und mitgestalten können. 

Daher ist der Einsatz von CentOS Stream in Produktivumgebungen im Vergleich zu unternehmensgerechten Distributionen wie Red Hat Enterprise Linux mit vielen Herausforderungen verbunden. 

Hier erfahren Sie mehr über CentOS Stream:

CentOS Stream im Überblick

Vorteile von Red Hat Enterprise Linux gegenüber CentOS Stream

Obwohl die Derivate von Red Hat Enterprise Linux auf den ersten Blick das gleiche Betriebssystem wie Red Hat Enterprise Linux zu sein scheinen, basieren sie auf sehr unterschiedlichen Bereitstellungsansätzen, die weniger Sicherheit, Stabilität und Wert für Nutzende in Unternehmen bieten.

Red Hat Enterprise Linux

Red Hat Enterprise Linux ist das weltweit führende Linux-Server-Betriebssystem für Unternehmen, das von einem der weltweit größten Open Source-Softwareunternehmen in Zusammenarbeit mit der Community entwickelt wird. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung mit offenen Entwicklungsmodellen ist Red Hat Enterprise Linux das Kernstück unseres integrierten Portfolios und unserer Lösungen. Red Hat Enterprise Linux bietet aufgrund der Bedeutung des Betriebssystems in IT-Umgebungen von Unternehmen weit mehr als nur Software und Support. Wir bieten individuelle gemanagte Services, Entwicklungsressourcen, Operations-Tools und Zugang zu einem umfangreichen Partnernetzwerk, strengen Sicherheitszertifizierungen und neuen Technologien. Darüber hinaus setzen wir uns im Vorfeld für die geschäftlichen Anforderungen unserer Kunden ein. Außerdem bringen wir unsere gesamte Arbeit in die Community ein, um Interoperabilität und Innovation über die Produkte von Red Hat hinaus zu fördern.

Derivate von Red Hat Enterprise Linux

Obwohl sie sich auf den ersten Blick ähneln, unterscheiden sich die Derivat-Distributionen grundlegend von Red Hat Enterprise Linux. Diese Alternativen werden in unterschiedlichen Umgebungen und unter Verwendung unterschiedlicher Verfahren und Standards getestet und entwickelt. Sie werden von Organisationen, die nicht von Red Hat zertifiziert sind, gepatcht, aktualisiert und unterstützt. Daher kann die Binärkompatibilität (manchmal auch als „Bug-for-Bug“-Kompatibilität bezeichnet) mit Red Hat Enterprise Linux nicht garantiert werden, und es gibt auch keine anerkannten Tests für Binärkompatibilität.

Bei der Auswahl eines neuen Betriebssystems müssen Sie sowohl Ihre kurzfristigen als auch Ihre langfristigen Unternehmensziele berücksichtigen. Beispielsweise standardisieren viele Unternehmen ihre Betriebsumgebungen in Verbindung mit Cloud-Migrationsinitiativen. Wenn Sie sich für eine Linux-Distribution für Unternehmen wie Red Hat Enterprise Linux entscheiden, können Sie die Produktionsanforderungen in Bezug auf Stabilität, Verfügbarkeit, Interoperabilität, Lifecycles und Support leichter erfüllen. Für kritische Geschäftsfunktionen und Produktivumgebungen benötigen die meisten Unternehmen:

  • Getestete, validierte und kommerziell gehärtete Software
  • Unternehmensgerechte Support-Angebote, die Patches und Updates bereitstellen
  • Zertifizierungen für ihre bevorzugten Anwendungen, Hardware und Cloud-Anbieter
  • Optimierte, intuitive Management- und Automatisierungsfunktionen
  • Langfristige, prädiktive Software Lifecycles
  • Compliance mit den geltenden Sicherheitsstandards und -vorschriften

Red Hat Enterprise Linux erfüllt diese Anforderungen und bietet noch mehr, um Ihr Unternehmen jetzt und in Zukunft zu unterstützen. Darüber hinaus bietet Red Hat Enterprise Linux for Third Party Linux Migration mit Extended Life Cycle Support Nutzenden von CentOS Linux einen einfacheren Zugang zu Red Hat Enterprise Linux durch eine preisgünstige Subskription und einen vereinfachten Konvertierungsprozess. Um den Übergang weiter zu erleichtern, können Sie den CentOS Linux Migrationstest für einen maßgeschneiderten Migrationsplan nutzen.

Red Hat bietet Flexibilität, Leadership und einen strategischen Ansatz mit Open Source-Lösungen und -Services für Unternehmen, um Ihre bevorzugten Anwendungen und Workloads zu unterstützen. Wir bieten seit mehr als 25 Jahren Linux für Unternehmen an und sind einer der führenden Mitwirkenden am Linux-Kernel. Red Hat trägt auch zu zahlreichen anderen neuen Technologien und Community-Projekten wie Kubernetes bei, sowohl unabhängig als auch in Zusammenarbeit mit Organisationen wie der Cloud Native Computing Foundation (CNCF). Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen, um Ihnen einen besseren Einblick in neue Funktionen zu geben und Einfluss auf die Entwicklung zu nehmen, damit Sie Ihre Investitionen in neue Technologien und deren Einführung im Voraus planen können.

Red Hat Enterprise Linux ist eine konsistente, intelligente Betriebsbasis für Innovationen bei Hybrid Cloud Deployments und bietet Ihrem Unternehmen große Vorteile. Mit einer Subskription für Red Hat Enterprise Linux erhalten Sie direkten Zugriff auf die aktuellsten Linux-Innovationen, die für die Verwendung mit unseren Software-, Automatisierungs- und Management-Services und -Technologien zertifiziert sind, sowie auf ein großes IT-Ökosystem von Partnerprodukten. Die produktionsgerechten Lifecycles – bis zu 10 Jahre Updates und Support für Hauptversionen und zwei Jahre Updates und Support für Nebenversionen – ermöglichen Ihnen eine langfristige Erfolgsplanung. Schließlich bietet Red Hat Enterprise Linux integrierte Sicherheitsfunktionen, Sicherheitszertifizierungen und einfache Lösungen für Ihre Compliance, sodass Sie sich auf die Weiterentwicklung Ihres Unternehmens konzentrieren können.

Weiterlesen

Artikel

Was ist Linux?

Linux ist ein Open Source-Betriebssystem, das aus einer Grundkomponente, dem Kernel, und aus mehreren Tools, Apps und Services besteht.

Artikel

Was ist SELinux?

Security-Enhanced Linux (SELinux) ist eine Sicherheitsarchitektur für Linux®-Systeme, die Administratoren noch mehr Kontrolle darüber bietet, wer auf das System zugreifen darf.

Artikel

Was ist der Linux-Kernel?

Der Linux-Kernel ist die Hauptkomponente eines Linux-Betriebssystems und die zentrale Schnittstelle zwischen der Hardware eines Computers und seinen Prozessen.