Jump to section

Was ist YAML?

URL kopieren

YAML ist eine von Menschen lesbare Sprache zur Serialisierung von Daten, die häufig zum Schreiben von Konfigurationsdateien verwendet wird. Je nachdem, wen Sie fragen, steht die Abkürzung YAML für „Yet Another Markup Language“ oder „YAML Ain’t Markup Language“ (ein rekursives Akronym), wodurch betont wird, dass YAML für Daten und nicht für Dokumente gedacht ist.

YAML ist eine beliebte Programmiersprache, da sie als einfach lesbare und verständliche Sprache entwickelt wurde. Sie kann auch in Verbindung mit anderen Programmiersprachen verwendet werden. Diese Flexibilität und Zugänglichkeit von YAML ist auch der Grund, warum Ansible® damit Automatisierungsprozesse in Form von Ansible Playbooks erstellt.

YAML-Dateien haben die Endung .yml oder .yaml und folgen bestimmten Syntaxregeln.

YAML verfügt über Funktionen, die aus Perl, C, XML, HTML und anderen Programmiersprachen stammen. YAML ist auch ein Superset von JSON, sodass JSON-Dateien in YAML gültig sind.

Es gibt keine üblichen Formatsymbole wie geschweifte Klammern, eckige Klammern, schließende Tags oder Anführungszeichen. YAML-Dateien sind außerdem einfacher zu lesen, da sie eine Python-ähnliche Einrückung verwenden, um die Struktur festzulegen und Verschachtelungen anzuzeigen. Tab-Zeichen sind bewusst nicht erlaubt, um die Portierbarkeit zwischen verschiedenen Systemen zu garantieren. Stattdessen werden Leerzeichen verwendet. 

Kommentare sind an einem Pfundzeichen oder Rautensymbol (#) erkennbar. Das Schreiben von Kommentaren ist stets eine gute Idee, da diese die Absicht des Codes beschreiben. Kommentare über mehrere Zeilen werden in YAML nicht unterstützt. Eine Zeile muss also immer mit dem Pfundzeichen abgeschlossen werden.

Eine häufige Frage unter YAML-Neulingen ist „Was bedeuten die drei Striche?“ Mit den drei Strichen (---) wird der Beginn eines Dokuments angezeigt. Das Ende eines Dokuments wird dagegen mit drei Punkten gekennzeichnet (...).  

Hier ist ein sehr einfaches Beispiel einer YAML-Datei:

 #Comment: This is a supermarket list using YAML #Note that - character represents the list --- food: - vegetables: tomatoes #first list item - fruits: #second list item citrics: oranges tropical: bananas nuts: peanuts sweets: raisins 

Die Struktur einer YAML-Datei ist eine Map oder Liste. Die Datei folgt dabei einer Hierarchie, die von der Einrückung sowie davon abhängt, wie Sie Ihre Schlüsselwerte definieren. Mit Maps können Sie Schlüssel-Wert-Paare verknüpfen. Jeder Schlüssel muss eindeutig sein, und die Reihenfolge spielt keine Rolle. Denken Sie an ein Python-Dictionary oder eine Variablenzuweisung in einem Bash-Skript.

Bevor eine Map in YAML geschlossen werden kann, muss sie aufgelöst werden. Dann wird eine neue Map erstellt. Eine neue Map kann entweder durch Erhöhen der Einrückungsstufe oder durch Auflösen der vorherigen Map und Starten einer angrenzenden Map erstellt werden.

Eine Liste enthält Werte, die in einer bestimmten Reihenfolge aufgeführt sind, und kann eine beliebige Anzahl von Elementen enthalten. Eine Listenfolge beginnt mit einem Bindestrich (-) und einem Leerzeichen, während sie durch Einrückung vom übergeordneten Text getrennt wird. Sie können sich eine Sequenz wie eine Liste in Python oder ein Array in Bash oder Perl vorstellen. Eine Liste kann in eine Map eingebettet werden.

Im zuvor aufgeführten Beispiel stehen „vegetables“ und „fruits“ für Elemente der Liste mit dem Namen „food“.

YAML enthält auch Skalare, d. h. beliebige Daten (codiert in Unicode), die als Werte wie Strings, Ganzzahlen, Datumsangaben, Ziffern oder boolesche Werte verwendet werden können.

Bei der Erstellung einer YAML-Datei müssen Sie darauf achten, dass Sie diese Syntaxregeln einhalten und Ihre Datei gültig ist. Dazu können Sie einen Linter verwenden – eine Anwendung, die die Syntax einer Datei prüft. Mithilfe des Befehls yamllint können Sie sicherstellen, dass Sie eine gültige YAML-Datei erstellt haben, bevor Sie diese an eine Anwendung übergeben.

Hier ein Beispiel für eine einfache YAML-Datei für einen Datensatz eines Studierenden zur Veranschaulichung der Syntaxregeln:

 #Comment: Student record #Describes some characteristics and preferences --- name: Martin D'vloper #key-value age: 26 hobbies: - painting #first list item - playing_music #second list item - cooking #third list item programming_languages: java: Intermediate python: Advanced javascript: Beginner favorite_food: - vegetables: tomatoes - fruits: citrics: oranges tropical: bananas nuts: peanuts sweets: raisins 

Wenn Sie diese Datei mit PyYAML-Library in Python übersetzen, erhalten Sie folgende Datenstruktur:

 [ { "name": "Martin D'vloper", "age": 26, "hobbies": ["painting", "playing_music", "cooking"], "programming_languages": { "java": "Intermediate", "python": "Advanced", "javascript": "Beginner", }, "favorite_food": [ {"vegetables": "tomatoes"}, { "fruits": { "citrics": "oranges", "tropical": "bananas", "nuts": "peanuts", "sweets": "raisins", } }, ], } ]

Eine der häufigsten Anwendungen von YAML ist die Erstellung von Konfigurationsdateien. Es wird empfohlen, Konfigurationsdateien in YAML und nicht in JSON zu schreiben, auch wenn diese in den meisten Fällen austauschbar sind, da YAML besser lesbar und benutzerfreundlicher ist.

Neben seiner Verwendung in Ansible wird YAML auch für Kubernetes-Ressourcen und -Deployments genutzt.

Ein Vorteil der Verwendung von YAML ist, dass YAML-Dateien in die Versionskontrolle, wie z. B. Github, eingebunden werden können, sodass Änderungen nachverfolgt und überprüft werden können.

Worin unterscheiden sich Ansible und Red Hat Ansible Automation Platform?

YAML in Ansible

Ansible Playbooks werden zur Orchestrierung von IT-Prozessen verwendet. Bei einem Playbook handelt es sich um eine YAML-Datei, die ein oder mehrere Plays enthält und dazu verwendet wird, den gewünschten Zustand eines Systems zu definieren.

Jedes Play kann eine oder mehrere Aufgaben ausführen, und jede Aufgabe ruft ein Ansible-Modul auf. Module werden dazu verwendet, Automatisierungsaufgaben in Ansible durchzuführen. Ansible-Module können in jeder Sprache geschrieben werden, die JSON zurückgeben kann, beispielsweise Ruby, Python oder Bash.

Eine Ansible Playbook besteht aus Maps und Listen. Zur Erstellung eines Playbooks beginnen Sie mit einer YAML-Liste, die den Namen des Playbooks enthält und dann die Aufgaben in einer bestimmten Reihenfolge auflistet. Beachten Sie, dass die Einrückung kein Hinweis auf logische Verknüpfung ist. Stellen Sie sich jede Zeile als YAML-Datentyp (eine Liste oder eine Map) vor.

Da Ansible von Menschen lesbare YAML-Vorlagen verwendet, können Nutzerinnen und Nutzer sich wiederholende Aufgaben so programmieren, dass sie automatisch ausgeführt werden – ohne dass sie eine schwierige Programmiersprache lernen müssen. Entwickler können über den Befehl ansible-lint, einen YAML-Linter für Ansible Playbooks, Fehler erkennen, die bei kritischen Geschäftsabläufen Probleme verursachen könnten.

Entwickler können Ansible Automatisierungsinhalte effizienter mithilfe von Ansible Lightspeed with IBM Watson Code Assistant, einem generativen KI-Service, erstellen. Nutzende können Anfragen in einfachem Englisch eingeben und erhalten korrekte und konforme YAML-Code-Empfehlungen für Automatisierungsaufgaben, die dann zur Erstellung von Ansible Playbooks verwendet werden.

 

YAML für Kubernetes

Kubernetes basiert auf dem Prinzip eines definierten und eines tatsächlichen Zustands. Kubernetes-Objekte repräsentieren den Zustand eines Clusters und kommunizieren an Kubernetes, wie die Workload aussehen soll. Kubernetes-Ressourcen wie Pods, Objekte und Deployments können mit YAML-Dateien erstellt werden.

Wenn Sie ein Kubernetes-Objekt erstellen, müssen Sie Spezifikationen einfügen, um den gewünschten Zustand des Objekts zu definieren. Die Kubernetes-API kann zur Erstellung des Objekts verwendet werden. Die Anforderung an die API enthält die Objektspezifikationen in JSON, aber in den meisten Fällen werden Sie kubectl die erforderlichen Informationen als YAML-Datei zur Verfügung stellen. Kubectl konvertiert die Datei für Sie in YAML, wenn es die API-Anforderung stellt.

Sobald ein Objekt erstellt und definiert worden ist, stellt Kubernetes sicher, dass es kontinuierlich existiert.

Entwicklungs- oder Systemadministrationsteams geben den gewünschten Zustand mit den YAML- oder JSON-Dateien an, die sie an die Kubernetes-API übermitteln. Mithilfe eines Controllers vergleicht Kubernetes den neuen definierten mit dem tatsächlichen Zustand des Clusters.

Dank der von Menschen lesbaren YAML-Automatisierungssprache von Red Hat Ansible Automation Platform lassen sich Automatisierungsinhalte im gesamten Unternehmen teilen, überprüfen und verwalten. Die Plattform umfasst sämtliche Tools, die zur Implementierung einer unternehmensweiten Automatisierung benötigt werden, darunter Playbooks und Analysen. Nutzende können ihre IT-Infrastruktur u. a. mit einem visuellen Dashboard und RBAC (Role-based Access Control) zentralisieren und kontrollieren und so die operative Komplexität reduzieren.

Red Hat Subskriptionen bieten Ihnen zertifizierte Inhalte, ein robustes Partnernetzwerk, Zugriff auf gehostete Management-Services und technischen Lifecycle-Support, mit dem Ihre Teams Automatisierung im gesamten Unternehmen erstellen, verwalten und skalieren können. Außerdem profitieren Sie von unserem Fachwissen, das wir bei unserer erfolgreichen Zusammenarbeit mit Tausenden von Kunden entwickelt haben.

Red Hat OpenShift ist eine Kubernetes-Plattform für Unternehmen. Sie integriert alle zusätzlichen Technologiekomponenten, die Kubernetes leistungsstark und unternehmenstauglich machen, darunter Registry, Networking, Telemetrie, Sicherheit, Automatisierung und Services.

Mit OpenShift können Entwicklungsteams neue containerisierte Apps erstellen, hosten und in der Cloud mit der Skalierbarkeit, Kontrolle und Orchestrierung bereitstellen, die man braucht, um aus einer guten Idee schnell und einfach ein neues Geschäft zu machen.

Einsparpotentiale mit Automatisierung

Beantworten Sie einige kurze Fragen und wir zeigen Ihnen, wie viel potenzielle Zeit Sie durch den Einsatz von Ansible Automation Platform in Ihrem Unternehmen einsparen könnten.

Weiterlesen

Artikel

Die Grundlagen von Ansible

Ansible automatisiert IT-Prozesse wie Provisionierung und Konfigurationsmanagement. Erlernen Sie die Grundlagen von Ansible mit dieser Einführung in die wichtigsten Konzepte.

Artikel

Was ist Business Process Management?

Unter Business Process Management (BPM) versteht man die Modellierung, Analyse und Optimierung von End-to-End-Geschäftsprozessen, um strategische Unternehmensziele zu erfüllen.

Artikel

Warum Red Hat für die Automatisierung?

Die Red Hat Ansible Automation Platform umfasst alle Tools, die Sie zur Implementierung einer unternehmensweiten Automatisierung und zum teamübergreifenden Teilen von Automatisierungsprozessen benötigen.

Mehr über Automatisierung

Produkte

Interaktionen mit unseren strategischen Beratern, die sich ein Gesamtbild von Ihrem Unternehmen machen, Ihre Herausforderungen analysieren und Ihnen helfen, diese mit umfassenden, kosteneffektiven Lösungen zu meistern.

Eine Plattform für die Implementierung unternehmensweiter Automatisierungsprozesse – unabhängig davon, in welcher Phase der Automatisierung Sie sich befinden.

Ressourcen

Training

Kostenloser Trainingskurs

Ansible Essentials: Simplicity in Automation Technical Overview

Kostenloser Trainingskurs

Red Hat Ansible Automation for SAP